EM 2020 Quoten & Wetten » die Wettquoten zur Fußball EM

Wer wird Fussball Weltmeister 2018 – Übersicht und Vergleich der besten Wettquoten

Die aktuellen Wettquoten für den Sieger der kommenden Europameisterschaft 2020 im Vergleich der → besten Wettanbieter im Internet.

Welcher Sportwettenanbieter hat die besten Quoten für die Fußball EM 2020?


5,00
Frankreich wird
Europameister 2020

Bei Bet365

* Quoten Stand vom 03.12.2018, 09:50 Uhr. Angaben ohne Gewähr. Die Quoten unterliegen laufenden Anpassungen und können sich mittlerweile geändert haben.


Die aktuellen Wettquoten für den Europameister 2020:

Interwetten Logo Bet365 Sportwetten Logo Betfair Logo Bet-at-home Logo Unibet Logo
icon arrow right + 110 € Bonus
zum Anbieter
+ Wettbonus
zum Anbieter
+ 100 € Bonus
zum Anbieter
+ 100 € Bonus
zum Anbieter
+ 100 € Bonus
zum Anbieter
Frankreich 4,50 5,00 5,00 4,80 6,00
Deutschland 5,50 9,00 7,00 6,50 6,00
Spanien 6,50 5,50 7,00 6,50 6,25
Belgien 7,00 8,00 8,00 7,75 8,00
England 8,00 8,00 8,00 8,25 10,0
Italien 12,0 17,0 13,0 14,25 11,0
Kroatien 18,0 26,0 21,0 20,0 21,0
Portugal 20,0 11,0 15,0 14,0 15,0
Niederlande 20,0 13,0 17,0 14,5 15,0

* Quoten Stand vom 07.12.2018, 13:50 Uhr. Angaben ohne Gewähr. Die Quoten unterliegen laufenden Anpassungen und können sich mittlerweile geändert haben. Hinweis: Die Bonushöhe richtet sich nach dem Einzahlungsbetrag. 18+ | Nur Neukunden | AGB beachten!

 

EM 2020 Wettanbieter Favoriten und Austragungsorte:

  • Die Besonderheit der EM 2020
  • Die Favoriten für die EM 2020
  •  

    EM 2020 Qualifikation Quoten & Wetten:

  • So funktioniert EM Qualifikation für 2020
  • EM 2020 Quali Gruppe A Quoten
  • EM 2020 Quali Gruppe B Quoten
  • EM 2020 Quali Gruppe C Quoten
  • EM 2020 Quali Gruppe D Quoten
  • EM 2020 Quali Gruppe E Quoten
  • EM 2020 Quali Gruppe F Quoten
  • EM 2020 Quali Gruppe G Quoten
  • EM 2020 Quali Gruppe H Quoten
  • EM 2020 Quali Gruppe I Quoten
  • EM 2020 Quali Gruppe K Quoten
  •  

  • Regeln & Modus der EM-Qualifikation
  • TV-Zeiten der EM-Qualifikation
  • Vorteile & Nachteile bei Wetten auf die EM Qualifikations-Spiele
  •  

  • Wissenswertes zur EM bzw. zur Qualifikation
  •  

    Die Austragungsorte der EM 2020

    Zum ersten Mal überhaupt findet 2020 eine Europameisterschaft in 12 Ländern gleichzeitig statt.

    Zuvor waren die Gastgeber stets vereinzelte Nationen oder Nachbarländer wie Holland und Belgien (2000), Österreich und Schweiz (2008) oder Polen und die Ukraine (2012).

    Dieses Mal werden Stadien in London, München, Amsterdam, Baku, Bilbao, Budapest, Dublin, Glasgow, Kopenhagen, Bukarest, Sankt Petersburg, und Rom als Austragungsstätten der EM 2020 dienen.

    Da diese Europameisterschaft in insgesamt 12 Ländern ausgetragen wird, gibt deshalb keine vorab fix qualifizierten Gastgeber, so wie das bei den bisherigen EM-Austragungen der Fall war.

    Somit kann es sein, dass ein Veranstalter-Land – oder auch mehrere – sportlich nicht dabei ist!

    zum Inhaltsverzeichnis


    Die Favoriten der EM 2020

    Schon jetzt haben einige Wettanbieter die Möglichkeiten für Langzeitwetten auf den kommenden Europameister zu tollen Quoten in ihren Programmen.

    So beispielsweise der englische Wettanbieter-Gigant Bet365, der Frankreich als Favorit ins EM-Turnier schickt.

     

    Wer gewinnt die EM 2020?
    GER5,50
    ENG8,00

    Bei Interwetten

    * Quoten Stand vom 07.12.2018, 13:50 Uhr. Angaben ohne Gewähr. Die Quoten unterliegen laufenden Anpassungen und können sich mittlerweile geändert haben.
     

    Wiederholt Frankreich die Erfolge der Jahrtausendwende?

    Die Franzosen reisen als amtierender Weltmeisterzur EM 2020. Nach einem klaren 4:2-Finalerfolg gegen Kroatien sicherte sich die „Tricolore“ in Russland ihren erst zweiten Weltmeistertitel überhaupt.

    Zudem standen sie zwei Jahre zuvor im Endspiel der EM 2016. Vor heimischem Publikum verlor die Mannschaft von Didier Deschamps jedoch knapp gegen Portugal in der Verlängerung.


    Icon InfoBereits 1998, nach ihrem ersten WM-Erfolg, zogen die Franzosen bei der darauffolgenden Europameisterschaft in Holland und Belgien ins Finale ein und konnten sich nach einem Golden Goal gegen Italien mit 2:1 den Titel sichern.


    Einzig Spanien in den Jahren 2010 und 2012 konnte dieses Kunststück, eine WM und zwei Jahre später auch die EM zu gewinnen, wiederholen.

    Jedoch gab es bereits Teams, die Weltmeister wurden und bei der darauffolgenden Europameisterschaft ins Endspiel einzogen, dort aber den Kürzeren gezogen haben. So 1974 und 1976 die BRD sowie abermals 1990 und 1992 die BRD bzw. Deutschland.

    Der Historie zu Folge stehen die Chancen damit sehr gut, dass die Franzosen auch bei der EM 2020 weit kommen.

     

    Spanien wird Europameister
    6,50

    Bei Bet-at-Home

    * Quoten Stand vom 07.12.2018, 13:50 Uhr. Angaben ohne Gewähr. Die Quoten unterliegen laufenden Anpassungen und können sich mittlerweile geändert haben.
     

    Es gab jedoch auch Ausnahmen: So scheiterte der Weltmeister von 1982, Italien, bereits in der darauffolgenden EM-Qualifikation und war damit bei der EM 1984 in Frankreich nicht mal vertreten.

    Auch bei der EM 2008 in Österreich und der Schweiz hatten die Italiener nach ihrem WM-Titel große Probleme.

    Die Gruppenphase wurde nur knapp mit einem Sieg, einem Unentschieden und einer Niederlage überstanden. Im darauffolgenden Viertelfinale folgte das EM-Aus gegen den späteren Europameister Spanien.


    EM 2016 Fußball SpanienObwohl die Iberer in Russland als Mitfavorit ins Rennen gingen, verlief die Weltmeisterschaft 2018 aus spanischer Sicht sehr enttäuschend.

    Trotz des überraschenden Viertelfinal-Aus gegen den Gastgeber Russland gilt „La Rioja“ auch dieses Mal wieder als einer der Top-Favoriten auf den Titel.


    Auch Deutschland, das bei der WM 2018 erstmals als Gruppenletzter ausschied, wird in den engsten Kreis der Titelanwärter gezählt.

    Dahinter tummeln sich die üblichen Verdächtigen wie Belgien und England, die Dritt- und Viertplatzierten der WM 2018 sowie Italien, Vize-Weltmeister Kroatien, Portugal und die Niederlande.

    zum Inhaltsverzeichnis


    So funktioniert die EM 2020 Qualifikation

    Bis dahin ist es aber noch ein weiter Weg – erst einmal muss die Qualifikation absolviert werden. Das gilt nicht nur für den Weltmeister Frankreich und seine größten Herausforderer, sondern für alle 54 UEFA-Mitliedermannschaften.

    Unter diesen Voraussetzung ist die Qualifikation eine optimale Spielwiese für die Freunde des Sportwettens – denn ab dem 1. Spieltag stellen sich alle nur zwei Fragen:
     

    Wer wird Gruppensieger und wer holt sich als Zweiter ebenfalls ein EM-Ticket?

     
    Wer sich sich aber trotzdem schon vor fertig gespielter Qualifikation sicher ist, wer 2020 Europameister wird, findet die passenden Wettquoten in unserem großen Vergleich der ➜ EM 2020 Wettquoten


    Kylian Mbappe WM Pokal
    Foto: Frankreichs Kylian Mbappe jubelte im Sommer 2018 mit dem WM-Pokal. Bei der EM 2020 will er den Silberpokal in Händen halten – doch dafür muss erst einmal die Qualifikation erfolgreich absolviert werden. (Credit: KIRILL KUDRYAVTSEV / AFP / picturedesk.com)


    Icon CheckHier sind alle Wettquoten zu den Gruppensiegern der zehn Gruppen der aktuellen EM-Qualifikation zu finden (zu sehen im Quotenvergleich). Diese Quoten werden von uns immer wieder aktualisert und auf den neuesten Stand gebracht.

    zum Inhaltsverzeichnis


    EM 2020 Qualifikation Gruppe A Quoten – Sieger

    Interwetten Sportwetten Logo Bet365 Logo Tipico Sportwetten Logo Unibet Logo Bet3000 Logo
    icon arrow right + 110 € Bonus
    zum Anbieter
    + Wettbonus
    zum Anbieter
    + 100 € Bonus
    zum Anbieter
    + 100 € Bonus
    zum Anbieter
    + 150 € Bonus
    zum Anbieter
    England 1,15 1,14 1,15 1,25
    Tschechien 8,25 10,0 8,00 5,00
    Bulgarien 18,0 34,0 17,0 31,0
    Montenegro 14,0 21,0 25,0 34,0
    Kosovo 31,0 67,0 40,0 41,0

    * Quoten Stand vom 07.12.2018, 13:50 Uhr. Angaben ohne Gewähr. Die Quoten unterliegen laufenden Anpassungen und können sich mittlerweile geändert haben. Hinweis: Die Bonushöhe richtet sich nach dem Einzahlungsbetrag. 18+ | Nur Neukunden | AGB beachten!
     
    Analyse der Gruppe A:
    England gilt als haushoher Favorit auf Platz 1 in dieser Gruppe.

    Immerhin wurden die “Three Lions” nicht nur Vierter der vergangenen Weltmeisterschaft, sondern schafften es auch zum Final-Turnier der Nations League.

    Für die vier Mannschaften in dieser Gruppe geht es demnach wohl nur um den zweiten Platz. Für diesen werden von den Online Buchmachern vor Quali-Beginn die Tschechen favorisiert.

     

    Alle Quoten & Tipps
    zum aktuellen Quali-Spieltag

    jetzt ansehen

    zum Inhaltsverzeichnis


    EM 2020 Qualifikation Gruppe B Quoten – Sieger

    Interwetten Sportwetten Logo Bet365 Logo Tipico Sportwetten Logo Unibet Logo Bet3000 Logo
    icon arrow right + 110 € Bonus
    zum Anbieter
    + Wettbonus
    zum Anbieter
    + 100 € Bonus
    zum Anbieter
    + 100 € Bonus
    zum Anbieter
    + 150 € Bonus
    zum Anbieter
    Portugal 1,50 1,61 1,55 1,65
    Ukraine 4,60 4,50 4,50 5,50
    Serbien 4,00 3,75 4,00 3,50
    Litauen 175 251 200 81,0
    Luxemburg 430 501 500 51,0

    * Quoten Stand vom 07.12.2018, 13:50 Uhr. Angaben ohne Gewähr. Die Quoten unterliegen laufenden Anpassungen und können sich mittlerweile geändert haben. Hinweis: Die Bonushöhe richtet sich nach dem Einzahlungsbetrag. 18+ | Nur Neukunden | AGB beachten!
     
    Analyse der Gruppe B:
    Der Europameister startet den Weg zur Titelverteidigung in der Gruppe B gegen die Ukraine, Serbien, Litauen und Luxemburg.

    Alles andere als eine erfolgreiche Qualifikation wäre für die Portugiesen eine riesige Enttäuschung. Davon ist im Vorfeld aber nicht auszugehen, zumal sie in der Nations League bewiesen haben, dass sie auch ihren Superstar Cristiano Ronaldo konkurrenzfähig sind.

    Sollte CR7 in der EM-Quali dann wieder dabei sein, dürfte Rang 1 und die erfolgreiche Qualifikation die logische Konsequenz sein.

    Als größter Herausforderer um den Gruppensieg könnte sich Serbien erweisen. Schließlich konnten die Serben in der Qualifikation für die WM 2018 bereits überraschen und den Gruppensieg einfahren. Und auch bei der WM-Endrunde haben sie aufgezeigt.

     

    Alle Quoten & Tipps
    zum aktuellen Quali-Spieltag

    jetzt ansehen

    zum Inhaltsverzeichnis


    EM 2020 Qualifikation Gruppe C Quoten – Sieger

    Interwetten Sportwetten Logo Bet365 Logo Tipico Sportwetten Logo Unibet Logo Bet3000 Logo
    icon arrow right + 110 € Bonus
    zum Anbieter
    + Wettbonus
    zum Anbieter
    + 100 € Bonus
    zum Anbieter
    + 100 € Bonus
    zum Anbieter
    + 150 € Bonus
    zum Anbieter
    Niederlande 2,45 2,37 2,40 2,80
    Deutschland 1,45 1,57 1,50 1,37
    Nordirland 34,0 41,0 35,0 31,0
    Estland 230 501 250 301
    Weißrussland 125 501 350 101

    * Quoten Stand vom 07.12.2018, 13:50 Uhr. Angaben ohne Gewähr. Die Quoten unterliegen laufenden Anpassungen und können sich mittlerweile geändert haben. Hinweis: Die Bonushöhe richtet sich nach dem Einzahlungsbetrag. 18+ | Nur Neukunden | AGB beachten!
     
    Analyse der Gruppe C:
    Diese Gruppe dürfte hinsichtlich Gruppensieg wohl die spannendste sein – schließlich treffen hier die Erzrivalen Niederlande und Deutschland aufeinander.

     
    Icon GeldscheineObwohl die DFB-Auswahl in der Nations League maßlos enttäuschte und sogar in die Liga B absteigen musste, werden die Mannen von Bundestrainer Jogi Löw vor Quali-Beginn für den Gruppensieg recht deutlich favorisiert.
     

    Zur Erinnerung: In der Nations League, wo sich Deutschland und die Niederlande ebenfalls in einer Gruppe duellierten, hatten am Ende die Oranjes die Nase vorne. Zudem haben sie keines der beiden Duelle gegen den Weltmeister von 2014 verloren (3:0 zu Hause, 2:2 auswärts).

    Angesichts dessen dürfte es in dieser Gruppe für die anderen drei Mannschaften nur noch um Platz 3 und damit einen Platz im Play-Off gehen…

     

    Alle Quoten & Tipps
    zum aktuellen Quali-Spieltag

    jetzt ansehen

    zum Inhaltsverzeichnis


    EM 2020 Qualifikation Gruppe D Quoten – Sieger

    Interwetten Sportwetten Logo Bet365 Logo Tipico Sportwetten Logo Unibet Logo Bet3000 Logo
    icon arrow right + 110 € Bonus
    zum Anbieter
    + Wettbonus
    zum Anbieter
    + 100 € Bonus
    zum Anbieter
    + 100 € Bonus
    zum Anbieter
    + 150 € Bonus
    zum Anbieter
    Schweiz 1,90 1,90 1,90 2,20
    Dänemark 2,50 2,37 2,60 2,60
    Irland 4,60 7,00 5,00 4,50
    Georgien 300 251 250 76,0
    Gibraltar 730 4501 1000 501

    * Quoten Stand vom 07.12.2018, 13:50 Uhr. Angaben ohne Gewähr. Die Quoten unterliegen laufenden Anpassungen und können sich mittlerweile geändert haben. Hinweis: Die Bonushöhe richtet sich nach dem Einzahlungsbetrag. 18+ | Nur Neukunden | AGB beachten!
     
    Analyse der Gruppe D:
    Geht es nach den Wettquoten die nach der Auslosung veröffentlicht wurden, dann ist hier ein Zweikampf zwischen der Schweiz und Dänemark um den Gruppensieg zu erwarten – mit leichten Vorteilen für die Eidgenossen.

    Mit Respektabstand wird Irland auf Rang 3 eingereiht.

    Diese konnten zuletzt aber nicht überzeugen und man darf gespannt sein, ob sie in das Platz-1-Duell zwischen den Schweizern und den Dänen eingreifen können.

     

    Alle Quoten & Tipps
    zum aktuellen Quali-Spieltag

    jetzt ansehen

    zum Inhaltsverzeichnis


    EM 2020 Qualifikation Gruppe E Quoten – Sieger

    Interwetten Sportwetten Logo Bet365 Logo Tipico Sportwetten Logo Unibet Logo Bet3000 Logo
    icon arrow right + 110 € Bonus
    zum Anbieter
    + Wettbonus
    zum Anbieter
    + 100 € Bonus
    zum Anbieter
    + 100 € Bonus
    zum Anbieter
    + 150 € Bonus
    zum Anbieter
    Kroatien 1,35 1,40 1,35 1,40
    Wales 4,40 4,50 4,50 5,75
    Slowakei 7,50 10,0 9,00 5,75
    Ungarn 25,0 17,0 25,0 61,0
    Aserbaidschan 135 67,0 100 101

    * Quoten Stand vom 07.12.2018, 13:50 Uhr. Angaben ohne Gewähr. Die Quoten unterliegen laufenden Anpassungen und können sich mittlerweile geändert haben. Hinweis: Die Bonushöhe richtet sich nach dem Einzahlungsbetrag. 18+ | Nur Neukunden | AGB beachten!
     
    Analyse der Gruppe E:
    Vize-Weltmeister Kroatien wird mit einer Vorschusslorbeeren in diese EM-Qualifikation geschickt. Die Quoten für den Gruppensieg sind eindeutig. Dahinter folgt Wales – aber schon mit großen Abstand.

    Der Zieleinlauf dürfte wohl auch so erfolgen, denn weder der Slowakei noch Ungarn oder Aserbaidschan dürften stark genug sein, um daran etwas zu ändern.

     
    Icon Zoom - LupeWobei: Ungarn und Aserbaidschan werden richtig motiviert sein, schließlich finden einige Spiele der EM 2020 in ihrem Land statt. Verständlich, dass sie als Gastgeber auch sportlich bei der Endrunde dabei sein wollen.

     

    Alle Quoten & Tipps
    zum aktuellen Quali-Spieltag

    jetzt ansehen

    zum Inhaltsverzeichnis


    EM 2020 Qualifikation Gruppe F Quoten – Sieger

    Interwetten Sportwetten Logo Bet365 Logo Tipico Sportwetten Logo Unibet Logo Bet3000 Logo
    icon arrow right + 110 € Bonus
    zum Anbieter
    + Wettbonus
    zum Anbieter
    + 100 € Bonus
    zum Anbieter
    + 100 € Bonus
    zum Anbieter
    + 150 € Bonus
    zum Anbieter
    Spanien 1,30 1,16 1,22 1,30
    Schweden 5,25 9,00 6,00 5,00
    Norwegen 12,0 17,0 13,0 13,0
    Rumänien 11,0 15,0 15,0 29,0
    Färöer 470 1001 750 751
    Malta 720 1001 1000 751

    * Quoten Stand vom 07.12.2018, 13:50 Uhr. Angaben ohne Gewähr. Die Quoten unterliegen laufenden Anpassungen und können sich mittlerweile geändert haben. Hinweis: Die Bonushöhe richtet sich nach dem Einzahlungsbetrag. 18+ | Nur Neukunden | AGB beachten!
     
    Analyse der Gruppe F:
    Spanien bekommt hier gleich mit drei teils ungemütlichen Nordeuropäern zu tun – Schweden, Norwegen und Färöer.

    Dennoch ist nicht davon auszugehen, dass die Iberer bei diesen Aufgaben allzu kalt erwischt werden und möglicherweise den Gruppensieg oder gar die EM 2020 verpassen könnten.

    Vielmehr geht es hinter Spanien nur noch um die Platzierungen.

    Hier werden den Schweden – immerhin WM-Viertelfinalist – die größten Chancen eingeräumt. Färöer könnte aufgrund starker Leistungen in der Vergangenheit für einige Überraschungen sorgen und vielleicht sogar Dritter werden.

     

    Alle Quoten & Tipps
    zum aktuellen Quali-Spieltag

    jetzt ansehen

    zum Inhaltsverzeichnis


    EM 2020 Qualifikation Gruppe G Quoten – Sieger

    Interwetten Sportwetten Logo Bet365 Logo Tipico Sportwetten Logo Unibet Logo Bet3000 Logo
    icon arrow right + 110 € Bonus
    zum Anbieter
    + Wettbonus
    zum Anbieter
    + 100 € Bonus
    zum Anbieter
    + 100 € Bonus
    zum Anbieter
    + 150 € Bonus
    zum Anbieter
    Polen 1,90 2,10 1,90 2,35
    Österreich 2,25 2,37 2,30 2,25
    Israel 10,75 13,0 13,0 13,0
    Slowenien 13,25 10,0 13,0 9,00
    Mazedonien 96,0 67,0 80,0 61,0
    Lettland 250 501 300 251

    * Quoten Stand vom 07.12.2018, 13:50 Uhr. Angaben ohne Gewähr. Die Quoten unterliegen laufenden Anpassungen und können sich mittlerweile geändert haben. Hinweis: Die Bonushöhe richtet sich nach dem Einzahlungsbetrag. 18+ | Nur Neukunden | AGB beachten!
     
    Analyse der Gruppe G:
    Als vielleicht ausgeglichenste Gruppe dieser EM 2020 Qualifikation gilt diese.

    Zwar wird Polen als Gruppenkopf von den Online Wettanbietern als Favorit auf Platz gehandelt, aber die Österreicher gelten als erster und zugleich größter Herausforderer.

    Zur Erinnerung: Bei der letzen EM-Qualifikation (für die EM 2016) konnten die Alpen-Kicker den Gruppensieg holen – damals vor Russland und Schweden.

    Israel (Nationaltrainer ist Österreichs Rekordnationalspieler Andi Herzog), Slowenien und Mazedonien werden sich wohl um Platz 3 matchen und damit um den begehrten Play-Off Platz.

     

    Alle Quoten & Tipps
    zum aktuellen Quali-Spieltag

    jetzt ansehen

    zum Inhaltsverzeichnis


    EM 2020 Qualifikation Gruppe H Quoten – Sieger

    Interwetten Sportwetten Logo Bet365 Logo Tipico Sportwetten Logo Unibet Logo Bet3000 Logo
    icon arrow right + 110 € Bonus
    zum Anbieter
    + Wettbonus
    zum Anbieter
    + 100 € Bonus
    zum Anbieter
    + 100 € Bonus
    zum Anbieter
    + 150 € Bonus
    zum Anbieter
    Frankreich 1,18 1,16 1,18 1,25
    Island 10,0 10,0 6,50 12,0
    Türkei 5,75 10,0 10,0 6,00
    Albanien 35,0 67,0 50,0 51,0
    Moldawien 220 1001 250 101
    Andorra 930 4501 1000 751

    * Quoten Stand vom 07.12.2018, 13:50 Uhr. Angaben ohne Gewähr. Die Quoten unterliegen laufenden Anpassungen und können sich mittlerweile geändert haben. Hinweis: Die Bonushöhe richtet sich nach dem Einzahlungsbetrag. 18+ | Nur Neukunden | AGB beachten!
     
    Analyse der Gruppe H:
    Der Weltmeister muss sich gegen Island, Türkei, Albanien, Moldawien und Andorra behaupten.

    Die Pflichtaufgabe sollten die Franzosen wohl problemlos erledigen, auch wenn es gegen die Isländer und vielleicht auch gegen die Türken etwas anstrengender werden könnte.

    Somit geht es hier wohl nur um Platz zwei – und für diesen sind vor Quali-Start aus Sicht der Online Buchmacher die Isländer vorgesehen. Sollte das gelingen, wären die Insel-Kicker zum dritten Mal in Folge bei einem Großereignis dabei.

     

    Alle Quoten & Tipps
    zum aktuellen Quali-Spieltag

    jetzt ansehen

    zum Inhaltsverzeichnis


    EM 2020 Qualifikation Gruppe I Quoten – Sieger

    Interwetten Sportwetten Logo Bet365 Logo Tipico Sportwetten Logo Unibet Logo Bet3000 Logo
    icon arrow right + 110 € Bonus
    zum Anbieter
    + Wettbonus
    zum Anbieter
    + 100 € Bonus
    zum Anbieter
    + 100 € Bonus
    zum Anbieter
    + 150 € Bonus
    zum Anbieter
    Belgien 1,20 1,20 1,20 1,40
    Russland 4,75 5,00 5,00 4,00
    Schottland 11,5 21,0 13,0 9,00
    Zypern 88,0 101 100 301
    Kasachstan 150 501 250 251
    San Marino 900 4501 1500 751

    * Quoten Stand vom 07.12.2018, 13:50 Uhr. Angaben ohne Gewähr. Die Quoten unterliegen laufenden Anpassungen und können sich mittlerweile geändert haben. Hinweis: Die Bonushöhe richtet sich nach dem Einzahlungsbetrag. 18+ | Nur Neukunden | AGB beachten!
     
    Analyse der Gruppe I:
    Ein etwas schwerer Spaziergang zum Gruppensieg könnte es für Belgien werden. Der WM-Dritte muss sich gegen Russland – immerhin WM-Viertelfinalist – und gegen unangenehme Schotten behaupten.

    Dies sollte für Hazard, de Bruyne & Co. aber machbar sein. Das sehen auch die Fussball Buchmacher so, die die “Roten Teufel” als klaren FAvoriten auf den Gruppensieg in dieses Ausscheidungsrennen schicken.

    Platz 2, der ebenfalls ein EM-Ticket bringt, werden sich wohl Russland, Schottland und vielleicht sogar Zypern untereinander ausmachen.

     

    Alle Quoten & Tipps
    zum aktuellen Quali-Spieltag

    jetzt ansehen

     

    zum Inhaltsverzeichnis


    EM 2020 Qualifikation Gruppe J Quoten – Sieger

    Interwetten Sportwetten Logo Bet365 Logo Tipico Sportwetten Logo Unibet Logo Bet3000 Logo
    icon arrow right + 110 € Bonus
    zum Anbieter
    + Wettbonus
    zum Anbieter
    + 100 € Bonus
    zum Anbieter
    + 100 € Bonus
    zum Anbieter
    + 150 € Bonus
    zum Anbieter
    Italien 1,35 1,25 1,30 1,42
    Bosnien-Herzegowina 4,60 5,50 5,00 3,50
    Finnland 18,0 17,0 12,0 101
    Griechenland 8,25 15,0 17,0 12,0
    Armenien 66,0 101 100 501
    Liechtenstein 560 1001 1000 751

    * Quoten Stand vom 07.12.2018, 13:50 Uhr. Angaben ohne Gewähr. Die Quoten unterliegen laufenden Anpassungen und können sich mittlerweile geändert haben. Hinweis: Die Bonushöhe richtet sich nach dem Einzahlungsbetrag. 18+ | Nur Neukunden | AGB beachten!
     
    Analyse der Gruppe J:
    Italien, zuletzt Zuschauer bei der WM 2018, will unbedingt wieder auf der großen Fußball-Bühne auftreten. Damit dies sicher gelingt muss es Platz 1 oder 2 in dieser Gruppe werden.

    Laut Meinung der Wettanbieter sollte sogar der Gruppensieg fix sein – wenn man die Quoten vor Quali-Beginn als Maßstab nimmt.

    Aber Vorsicht: Bosnien – immerhin Gruppensieger in der abgelaufenen Nations League – und die wiedererstarkten Griechen könnten sich als unangenehme Prüfungen und vielleicht sogar als Stolpersteine erweisen.

     

    Alle Quoten & Tipps
    zum aktuellen Quali-Spieltag

    jetzt ansehen

    zum Inhaltsverzeichnis


    Regeln & Modus der EM 2020 Qualifikation

    Die Qualifikationsspiele zur EM 2020 werden von März bis November 2019 stattfinden.

    In der Qualifikation spielen alle Mannschaften innerhalb ihrer Gruppe zwei Mal gegeneinander – Hin- und Rückspiel – und am Ende entscheidet die Punktanzahl über die bessere Platzierung.

    Bei Gleichstand wird der direkte Vergleich als Kriterium herangezogen.

     
    Icon Dokument CheckDie Sieger und Zweitplatzierten aller zehn Qualifikationsgruppen qualifizieren sich direkt für die Endrunde. 20 der 24 Tickets sind somit dann vergeben, die restlichen vier Startplätze werden in den Playoffs ausgespielt.
     

    Aber nicht mehr in der “alten” Form, sondern in einer neuen Methode.

    Bei den Play-Offs für die EM 2020 wird noch einmal auf das Prozedere der Nations League zurück gegriffen. Startberechtigt sind die Gruppensieger innerhalb der Divisionen. Die Play-offs werden am 22. November 2019 ausgelost.


    Icon InformationAus jeder Liga treten somit die vier besten Teams, die es nicht geschafft haben sich regulär für die EM 2020 zu qualifizieren, zu den Ausscheidungsspielen an.

    Sollte ein Gruppensieger bereits für die EM 2020 qualifiziert sein (durch Platz 1 oder 2 in der Gruppe), rückt das nächstbeste nicht qualifizierte Team nach – möglicherweise auch Mannschaften aus einer niedrigeren Liga.

    Jede Liga erhält also einen Startplatz. Damit ist auch garantiert, dass es mindestens einr der “Fußball-Zwerge” zur Endrunde schafft.


    Die Play-Offs funktionieren nach dem klassichen K.o-System. Für jede Liga werden zwei Halbfinal-Partien ausgelost. Es gibt kein Hin- und Rückspiel, sondern nur eine Partie. Wie etwa im Tennis.

    Alle Spiele werden in einem der Länder ausgetragen, die vertreten sind.

    Nach den Halbfinalspielen treffen die beiden Sieger im Endspiel aufeinander. Wer dieses Spiel gewinnt, erhält sein Ticket zur EM 2020 und hat die Qualifikation erfolgreich absolviert.

    zum Inhaltsverzeichnis


    Termine & TV-Zeiten der EM 2020 Qualifikation

    Genaue Informationen folgen!

    Auch bei der EM 2020 Qualifikation wird es ein Wiedersehen mit der „Week of Football“ geben. Die sogenannte „Woche des Fußballs“ wurde von der UEFA zur Qualifikation der EM 2016 eingeführt und kam auch bei der WM Quali 2018 zum Einsatz.

    Einfach formuliert: Die „Week of Football“ zieht den Spieltag in die Länge.

    Früher wurden alle Partien eines Spieltages von Freitag bis Sonntag gespielt. Konsequenz war, dass es 20 bis 30 Partien pro Tag gab. Durch die „Woche des Fußballs“ wird jeder Spieltag jetzt von Donnerstag bis Montag gespielt.

    Pro Tag darf es nur noch 8 bis 10 Partien geben. Zudem wurden neue Anstoßzeiten eingeführt. Nachmittagsspiele sind fortan zugelassen. Die starren Anstoßzeiten von 19:00 Uhr, 20:00 Uhr und 21:00 Uhr wurden aufgebrochen.

     
    Icon TV FernseherÜbertragen werden die EM-Qualifikationsspiele der deutschen Nationalmannschaft von RTL. Der Kölner Privatsender hat sich abermals – wie schon für die Quali-Spiele für die EM 2016 – die Übertragungsrechte gesichert.
     

    Der Streaming-Dienst DAZN zeigt alle Qualifikationsspiele inklusive der Play-Offs live und exklusiv.

    Ausgenommen sind auch die Live-Spiele der inländischen Nationalmannschaften (wie etwa von Deutschland), deren Spiele aber ab 0:00 Uhr auf Abruf zur Verfügung stehen.

    zum Inhaltsverzeichnis


    Vorteile & Nachteile bei Wetten auf die EM 2020 Qualifikation

    Die Vorteile:

     
    Icon VorteileFür Favoriten-Tipper ist die Qualifikation perfekt, denn die “Großen” werden so schnell wie möglich das EM-Ticket fixieren wollen.
     
    Icon VorteileDas Leistungsgefälle innerhalb einer Gruppe ist teilweise enorm, wodurch sich Freunde von Handicapwetten richtig austoben können.
     
    Icon VorteileAndererseits gibt es durch den Qualitätsunterschied auch lukrative Außenseiter-Quoten. Hat der Favorit eine sehr niedrige Siegquote, ist die Außenseiter-Quote für z.B.: Doppelte Chance (x2) hoch. Hier ist das richtige Gespür für eine Überraschung gefragt.
     
    Icon VorteileMit dem Beginn der EM-Qualifikation gibt es auch einiges an Langzeitwetten. Beispielsweise kann auf die Gruppensieger getippt werden, aber auch wer als Zweiter zur EM “aufsteigt”.
     
    Icon VorteileAufgrund der vielen Gruppenspiele eignet sich die Qualifikation auch ideal für Kombiwetten. Man hat viele Spiele innerhalb von einem bzw. wenigen Tagen.
     
    Icon VorteileNicht zu vergessen ist bei der Kombiwette auch die Cash Out Funktion – hierbei ist man nicht angewiesen, ob die Spiele wie gewünscht ausgehen, sondern der Wettgewinn kann, wenn die Tipps “auf Kurs sind”, vorzeitig ausgezahlt werden.
     
    Icon VorteileDie EM-Quali ist auch die ideale Bühne für die besten Angreifer Europas – deshalb sind Torschützen-Wetten eine interessante Option. Bei Tipico gibt es die Torwette “XY trifft und Team gewinnt”. Dabei ist die Quote weitaus höher als beim “normalen” Siegtipp.

     

    Die Nachteile:

     
    Icon NachteileDie Top-Favoriten sind in manchen Quali-Spielen schon dermaßen überlegen, dass die normalen Siegquoten sehr niedrig sind und man nahezu zu einer Handicapwette “gezwungen” wird, um eine halbwegs gute Quoote zu bekommen.
     
    Icon NachteileAndererseits sind sogenannte “Pflichtsiege” in den letzten Jahren immer schwieriger geworden. Oft können die sogenannten “Kleinen” in ihren Heimspielen den eigentlichen Favoriten ein Bein stellen – und zumindest Achtungserfolge erzielen.
     
    Icon NachteileFür die Favoriten können die Spiele an den letzten Spieltagen bedeutungslos sein, wenn sie das EM-Ticket schon vorzeitig fixiert haben. Hier sind Einschätzungen – vor allem, wenn es für den Gegner noch um etwas geht.

    zum Inhaltsverzeichnis


    Wissenswertes zur EM und zur Qualifikation

    Die Entwicklung: Die ersten beiden Europa-Turniere – 1960 und 1964 – wurden noch unter dem Namen “Europapokal der Nationen” ausgetragen. 1966 erklärte die UEFA den Wettbewerb offiziell zur Fußball-Europameisterschaft.

     
    Icon PfeileInsgesamt 17 Mannschaften nahmen an der ersten EM-Qualifikation teil. Am Ende spielten vier Mannschaften – Frankreich, Jugoslawien, Sowjetunion und Tschechoslowakei – im K.o.-System bei der Endrunde in Frankreich um den Titel.
     

    Von 1960 bis 1976 nahmen vier Nationalmannschaften an der Finalrunde teil, die über Halbfinale und Finale den Europameister ermittelten. Ab 1980 nahmen acht Teams teil, die in zwei Vorrundengruppen gelost wurden.

    1980 ermittelten die Gruppensieger den Europameister, ab 1984 wurden Halbfinals der beiden besten Teams jeder Gruppe dazwischen geschaltet.

    Ab 1996 nahmen jeweils 16 Mannschaften an der Endrunde einer Europameisterschaft teil, die zuvor in der EM-Qualifikationsrunde erfolgreich waren. Sie wurden in vier Gruppen mit je vier Mannschaften gelost.

    Der aktuelle Modus: Ab der Europameisterschaft 2016 sind nun 24 Mannschaften für die Endrunde qualifiziert. Diese 24 Teams werden in sechs Vorrunden-Gruppen zu je vier Mannschaften aufgeteilt.

     
    Icon EditJede Mannschaft absolviert drei Spiele (jeder 1x gegen jeden – wie auch schon früher so gehandhabt) und die besten Zwei jeder Gruppe kommen weiter – dazu auch noch die vier besten Gruppendritten, womit das Achtelfinale entstanden ist.
     

    In der Qualifikation sind alle 55 UEFA-Mannschaften in zehn Gruppen geteilt – und innerhalb einer Gruppe spielen alle Mannschaften zwei Mal gegeneinander (Hin- und Rückspiel).

    Die zwei Mannschaften, die am Ende die meisten Punkte erreicht haben, sind fix für die EM 2020 qualifiziert. Bei Punkte-Gleichstand wird der direkte Vergleich als Kriterium herangezogen.

    Die Drittplatzierten aus den jeweiligen Gruppen haben noch die Chance über das Play-Off zur EM-Endrunde zu kommen.

     

    Rekorde und Bestmarken in der Geschichte der EM-Qualifikation
    • Deutschland hält den Rekord mit dem höchsten Sieg in der Geschichte der EM-Qualifikation. Im September 2006 gewann die DFB-Auswahl in San Marino mit 13:0.
    •  

    • San Marino ist in der Liste der höchsten Niederlagen in einer EM-Quali gleich zwei Mal vertreten – neben Platz 1 für das 0:13 gegen Deutschland landen die Kicker aus dem Kleinstaat mit einem 0:11 in den Niederlanden (im September 2011) auf Rang der Bestenliste.
    •  

    • Den Rekord mit den meisten Toren in der Geschichte der EM-Qualifikation halten zwei Spieler – der Pole Robert Lewandowski und der Nordire David Healy. Beide trafen in den in Ausscheidungsspielen für die EM 2016 bzw. für die EM 2008 jeweils 13 Mal.
    •  

    • Der Norweger Martin Ødegaard, ist mit 15 Jahren und 300 Tagen der jüngsten eingesetzte Spieler in einer EM-Qualifikation. Er wurde im Oktober 2014 im EM-Quali Spiel zwischen Norwegen und Bulgarien eingewechselt.
    •  

    • Deutschland ist Rekordteilnehmer bei Europameisterschaften. 12 Mal war eine schwarz-rot-goldene Auswahl bei EM-Endrunden bereits dabei.
    •  

    • Bislang haben 36 verschiedene Nationen an den bisherigen 15 EM-Endrunden teilgenommen. Bei der letzten EURO, der EM 2016, waren mit Albanien, Wales, Island, Nordirland und der Slowakei gleich fünf Debütanten dabei.

    Das könnte Dich auch interessieren:

    Nations League Quoten
    Nations League Wetthilfe

    Quoten für den Weltmeister 2022

    Wett Tipps Fußball International
    Wett Tipps Bundesliga
    Wett Tipps 2. Bundesliga
    Wett Tipps Champions League
    Wett Tipps Europa League

    Deutscher Meister Wetten
    Schweizer Meister Wetten
    Österreichischer Meister Wetten
    Premier League Meister Wetten
    Serie A Meister Wetten
    Primera Divisiòn Meister Wetten

     

    Die Wettquoten zur EM 2020 wurden zusammengestellt von: Thomas

    thomasSeit über 10 Jahren ist Thomas journalistisch im Sportbereich tätig, zunächst als Praktikant bei einem Online-Portal, danach bei einem großen österreichischen Sportverlag als fixer Redakteur. Er kann somit auf eine große Erfahrung zurückgreifen. Neben seinen absoluten Fachgebieten Tennis, Rad und Ski Alpin verfügt er – aufgrund seiner Begeisterung für die Sportart – über ein fundiertes Wissen zum Thema Fußball. Abgerundet wird das Ganze durch sein bereits lange vorhandenes Interesse an Sportwetten – kurz: die Kombination passt perfekt!

    Top

    Pin It on Pinterest