Bundesliga Tipps & Prognosen

Bundesliga Absteiger 2023 – wer steigt ab? Prognose mit Wettquoten

Aktualisiert Nov 10

Thomas Haider

Von Thomas Haider

Sportwetten-Experte

bundesliga absteiger prognose kandidaten
Bild: Bei jeder Bundesliga Absteiger Prognose ist der VfB Stuttgart dabei. Bleiben die Schwaben wieder drin oder müssen sie diesmal in die zweite Liga? (© Tom Weller / dpa / picturedesk.com)

 

Bundesliga Absteiger Prognose 2023: Wer steigt ab?

 

Während man sich oben einen Titeldreikampf mit Bayern, Dortmund und Leipzig erhofft, wird es in der unteren Tabellenhälfte um das beinharte Überleben in der Bundesliga gehen.

Fast die halbe Bundesliga könnte in der Saison 2022/23 in den Kampf gegen den Abstieg verstrickt sein!

Von den beiden Aufsteigern Schalke und Bremen über Hertha BSC, Stuttgart bis hin zu Bochum und Augsburg. Sogar der 1. FC Köln gilt bei Bundesliga Absteiger Prognosen als ein Kandidat für die Abstiegsregion.

Wir geben hier einen kompakten Überblick über die Bundesliga Abstiegskandidaten – wer um den Ligaverbleib zittern muss und wer gute Chancen hat, sich dem Abstieg zu entziehen.

 

Bundesliga Absteiger: Kandidaten, Prognose & Wettquoten

 

Bundesliga Absteiger Wettquoten:

Wer steigt 2023 ab?

Bet365
1.20
Schalke 04
Bet365 besuchen
Bet365
1.40
VfL Bochum
Bet365 besuchen
Bet365
2.75
FC Augsburg
Bet365 besuchen
Bet365
2.87
Hertha BSC
Bet365 besuchen
Bet365
6.00
Vfb Stuttgart
Bet365 besuchen
Bet365
11.0
1. FC Köln
Bet365 besuchen
Bet365
21.0
Mainz 05
Bet365 besuchen
Bet365
26.0
Bayer Leverkusen
Bet365 besuchen
Bet365
34.0
Vfl Wolfsburg
Bet365 besuchen
Bet365
41.0
Werder Bremen
Bet365 besuchen
Bet365
41.0
Gladbach
Bet365 besuchen
Bet365
41.0
TSG Hoffenheim
Bet365 besuchen

Quoten Stand vom 10.11.2022, 13:42 Uhr. Angaben ohne Gewähr. 18+ | AGB beachten. Diese Aufzählung ist nur ein Auszug – die vollständige Liste gibt es beim jeweiligen Wettanbieter.

Hinweis: Text vor Saisonbeginn.

 

Sport im TV – alle Sport TV-Termine


 

Absteiger Prognose für Schalke und Bremen

Üblicherweise zählen die Aufsteiger automatisch zu den Kandidaten für die Abstiegsränge. So auch bei Werder Bremen und Schalke 04?

Darf man den Bundesliga Absteiger Prognosen und den Wettquoten der Buchmacher glauben, dann gilt das auch für dieses Duo. Großer Name hin oder her.

Außerdem spricht dafür, dass Bremen und Schalke in der Kadermarkt-Tabelle mit Stand Bundesliga-Beginn (5. August) auf den Plätzen 17 und 16 liegen – und damit voll in der Abstiegsregion.

Nur Bochum hat – gemessen am Marktwert des Kaders – eine schlechtere Mannschaft in dieser Bundesliga-Saison.

 

bundesliga absteiger wetten
Anbieter: HappyBet | 18+ | AGB beachten!

 

Schalke und Werder: Statistik macht Hoffnung

Schalke kann als Zweitliga-Meister allerdings auf die jüngere Statistik hoffen: Das letzte Mal, dass eine Mannschaft, die als Meister der 2. Bundesliga aufgestiegen ist, postwendend wieder abgestiegen ist war 2013 der Fall. Das war Greuther Fürth.

Seitdem haben sich alle Zweitliga-Meister in der Folgesaison in der Bundesliga gehalten.

Das ist auch das Ziel der Schalker. Nur der Klassenerhalt zählt. Sorgen dafür soll Torjäger Simon Terrodde, der als bester Zweiliga-Torjäger nun endlich auch in der Beletage des deutschen Fußballs auftrumpfen will.

Dennoch wird Schalke bei den Bundesliga Absteiger Prognosen immer wieder genannt. Der Grund: Neu-Trainer Frank Kramer dürfte offenbar nicht das große Vertrauen von Fans und Experten entgegengebracht werden.

In der Vorsaison hing er mit Arminia Bielefeld im Tabellenkeller fest und fand keinen Ausweg. Die Konsequenz: Er wrude im Frühjahr entlassen.

 

Schalke Abstieg: Pro & Contra

 

Werder Bremen konnte sich als Zweiter der vergangenen Zweitliga-Spielzeit für die Bundesliga qualifizieren.

Bei den Bundesliga Absteiger Prognosen und Wettquoten sind die Grün-Weißen von Beginn an mittendrin statt nur dabei. An der Weser ist man ebenfalls von Beginn weg auf einen beinharten Überlebenskampf eingestellt.

Für Werder könnte ebenfalls die „Aufsteiger-Statistik“ sprechen.

In der jüngeren Vergangenheit haben die Aufsteiger mehrheitlich den Klassenerhalt geschafft. In der Saison 2019/20 gelang dies beispielsweise Bielefeld und Stuttgart sowie Bochum in der Vorsaison.

Das zeigt: Drei der letzten vier Aufsteiger konnten in der Folgesaison den Ligaverbleib sischern. Bremen hat aufgrund des Kaders sicherlich auch die Qualität dafür, um nicht wieder postwendend in die 2. Bundesliga abzusteigen.

Mit der Verpflichtung von Trainer Ole Werner hat Werder in der Vorsaison den Aufstieg geschafft. Allerdings ist die Bundesliga für Werner Neuland. Wie geht er damit um?

 

Bundesliga Abstieg Prognose nach Marktwert

  • 18. VfL Bochum: 38,00 Mio. Euro
  • 17. Bremen: 62,65 Mio. Euro
  • 16. Schalke: 73,45 Mio. Euro
  • 15. Köln: 91,73 Mio. Euro
  • 14. Union Berlin: 94,70 Mio. Euro
  • 13. Augsburg: 99,10 Mio. Euro
  • 12. Mainz 05: 112,25 Mio. Euro
  • 11. Hertha BSC: 127,35 Mio. Euro
  • 10. VfB Stuttgart: 144,08 Mio. Euro

Stand: 5. August 2022


 

Bundesliga Absteiger Prognose zu Hertha BSC

Hertha BSC ist in der vergangenen Spielzeit nur knapp dem Abstieg in die 2. Bundesliga entkommen. In der Relegation gegen den Hamburger SV konnte das Worst-Case-Szenario gerade noch abgewendet werden.

Die Konsequenz: Ein Neustart mit einem neuen Trainer. Sandro Schwarz ersetzt Retter Felix Magath.

Bei den Absteiger Prognosen der besten Fußball Wettanbieter gilt die „Alten Dame“ aber noch lange nicht als geheilt. Das zeigen nicht nur die Abstieg Vorhersagen der deutschen Fußball-Experten, sondern auch die Bundesliga Absteiger Wettquoten.

Die Hertha ist vor Saisonbeginn bei den Abstiegskandidaten zu finden. Die Gründe liegen auf der Hand: Der Kader wurde nicht wirklich verstärkt und Schwarz wird in der Sommerpause kein Wunder vollbringen können.

Sollte er aber, wenn man sich die Defensiv-Zahlen der vergangenen Saison ansieht.

● 71 Gegentore – nur 1990/91 gab es es mehr
● 17 Gegentore per Kopf – Liga-Höchstwert
● 23 Gegentore nach Standards – zweithöchster Wert

Sollten diese Werte in dieser Sasion nicht besser werden, sind die Berliner wohl oder übel wieder im unteren Tabellendrittel zu finden

 

Hertha Abstieg: Pro & Contra


 

Darum ist der VfB Stuttgart ein Abstiegskandidat

Bei jeder Saison Prognose für Bundesliga Absteiger gibt es eine oft strapazierte Redewendung: Das zweite Jahr ist immer das schwerste.

Das hat sich gewissermaßen bewahrheitet: Bielefeld ist als Vorletzter eine Etage nach unten gerutscht und Stuttgart konnte sich erst am letzten Spieltag vom Relegationsplatz auf das rettende Ufer und Rang 15 springen.

Jetzt wartet auf die Schwaben das schwere dritte Jahr. Denn: Stuttgart wird bei sämtlichen Bundesliga Absteiger Prognosen für diese Saison zu den Abstiegsfavoriten gezählt.

Die Stuttgarter haben sich bereits in der vergangenen Saison über weite Strecken sehr schwer getan. Wenn ihnen nun in der Sommerpause auch noch Torjäger Sasa Kalajdzic abhanden kommt – und kein adäquater Ersatz verpflichtet werden kann – könnte sich der VfB wohl zweiten Bundesliga wiederfinden.

Das warnende Beispiel könnte Arminia Bielefeld sein. Die „Alm-Kicker“ beendeten die Saison 2020/21 auf dem 15. Platz. Wie Stuttgart 2022. Ein Jahr später folgte der Abstieg…

 

bundesliga absteiger prognose

Zahlen, Fakten und Statistiken zum Bundesliga Abstieg

  • In den 58 Bundesliga-Spielzeiten seit 1964 gab es 148 Aufsteiger (1963 gab es keine). Von diesen sind rund 38 Prozent (56) gleich wieder abgestiegen.
  • Vier Mannschaften stiegen am Saisonende ab, die noch nach dem ersten Spieltag an der Tabellenspitze lagen: Hansa Rostock (1991/92), der Karlsruher SC (1997/98), Borussia Mönchengladbach (1998/99) und Arminia Bielefeld (2002/03).
  • Umgekehrt sind in der Bundesliga-Historie 77 Mannschaften nicht abgestiegen, die nach dem ersten Spieltag einen der letzten beiden Plätze belegt hatten.
  • Kurios: Der Tabellenzweite des ersten Spieltags ist öfter abgestiegen (sieben Mal) als dass er Meister geworden ist (nur sechs Mal).

  •  

    Bleiben die Bochumer die „Unabsteigbaren“?

    Bochum gilt in Fan-Kreisen als unabsteigbar. Diese These wurde aber bereits sechs Mal widerlegt. In der vergangen Spielzeit ist dies mit Rang 13 allerdings souverän gelungen. Und 2023?

    Viele Bundesliga Absteiger Prognosen erwarten für den Revierklub dennoch ein beinhartes Jahr.

    Geht es nach der Statistik hat Bochum 50%-Chance auf den Klassenerhalt. In den letzten 10 Jahren stiegen 7 von 14 Vorjahresaufsteigern nach erfolgreichem Klassenerhalt im Folgejahr ab. Die 50%-Quote gab es auch letzte Saison – Bielelfeld ging runter, Stuttgart blieb oben.

    Wie wird es Bochum in dieser Saison ergehen? Kann Trainer Thomas Reis seine Mannschaft auch wieder mit Teamgeist und Willensstärke zu Höchstleistungen bringen, wäre der Klassenerhalt sicherlich machbar.

     

    Bundesliga Wettbonus bei BildBet
    Anbieter: BildBet | 18+ | AGB gelten

     

    Abstieg Prognose: Vieles spricht gegen Bochum

    Wird nötig sein, denn im Sommer gab es beim VfL einen gewaltigen Umbruch – sämtliche Stammspieler wie Sebastian Polter (Schalke), Armel Bella-Kotchap (zu Southampton), Maxim Leitsch (Mainz) und Milos Pantovic (Union) sind weg. Viele Neue sind gekommen.

    Das resultiert auch, dass der VfL Bochum zum Stichtag des Bundesliga-Auftaktes am 5. August den niedrigsten Kadermarktwert aller 18 Bundesligisten hat. Mit Abstand. Nimmt man die Marktwert-Tabelle als Bundesliga Abstieg 2023 Prognose, dann wird Bochum Letzter.

    Erschwerend kommt für den Pott-Klub hinzu, dass es mit Werder und Schalke zwei (zumindest vom Namen her) starke Aufsteiger, gibt. Einen „Prügelknaben“ wie Greuther Fürth – auch das hat Bochum in der letzten Saison in Summe sicherlich etwas geholfen – gibt es diesmal nicht.

    VfL-Coach Reis: „Ich würde Platz 15 sofort unterschreiben. Die Liga ist stärker geworden, und wir haben eine neue Mannschaft. Wir müssen intensiv daran arbeiten, mit dem gleichen Ehrgeiz und Willen aufzutreten wie letztes Jahr.”​

     
    bundesliga absteiger prognose 2023
    Bild: Der 1. FC Nürnberg ist der Rekordabsteiger der 1. Fußball-Bundesliga seit der Gründung zur Saison 1963/1964. Neunmal stieg der „Club“ aus der höchsten deutschen Fußball-Profiliga ab, zuletzt in der Saison 2018/2019. Wen erwischt es 2023? (© Statista)


     

    Bundesliga Absteiger Prognose zu Augsburg & Mainz

    Für zwei Klubs, die sich sich bereits sehr lange in der Bundesliga halten, könnte es in dieser Saison zurück in die zweite Bundesliga gehen.

    So haben es die Bundesliga Abstieg Prognosen bereits vor der vergangenen Spielzeit prophezeit. Beim FCA hat sich dies fast bewahrheitet. Die Augsburger haben mit Platz 14 gerade noch die Kurve gekratzt.

    Allerdings könnte der FC Augsburg auch bald fällig sein. 2019 und 2020 waren die Fuggerstädter jeweils auf Platz 15, 2021 und 2022 auf Rang 14. Geht das auch 2023 gut?

    Mainz hingegen hatte in der Vorsaison so gut wie gar nichts mit dem Abstiegskampf zu tun. Trainer Bo Svensson führte die Nullfünfer sogar in die obere Tabellenhälfte.

    Somit kann man fast davon ausgehen, dass Mainz 05 auch in dieser Spielzeit bei den Bundesliga Abstieg Prognosen nur am Rande auftauchen wird.

     

    Bundesliga Absteiger Prognose von Jan und Oliver


    Video: Bundesliga Abstieg Prognose – wen wird es erwischen? Eine Wettfreunde-Analyse (© Youtube/Wettfreunde)


     

    Bundesliga Abstieg Prognose: Trifft es einen „Großen“?

    Fast jede Saison taucht ein Klub im Bundesliga-Tabellenkeller auf, den man im vorhinein nicht wirklich auf der Rechnung hatte. Meist ist es ein Team mit einem „großen“ Namen.

    In der vergangenen Saison waren gleich mehrere Teams über Monate in der Gefahrenzone zu finden, die man dort nicht vermutet hatte: Zum einen Hertha BSC sowie zum anderen noch Borussia Mönchengladbach und den VfL Wolfsburg.

    Das Trio konnte sich retten. Aber wer rutscht diesmal in die Abstiegszone? Welches Team, das andere Ambitionen hat, muss diesmal um den Klassenerhalt zittern?

    Gladbach und Wolfsburg haben mit Daniel Farke und Niko Kovac zwei Trainer verpflichtet, die ihre Klubs aus dem Schlammassel raushalten sollen und in die Europapoklaregionen führen sollen.

     

    Tipps & Quoten zum aktuellen Spieltag

     

    Auch die TSG Hoffenheim hat nach einer desaströsen Rückrunde einen Trainerwechsel vollzogen und setzt nun auf Andre Breitenreiter.

    Somit stellt sich die Frage, welcher große Name in die Bredouille geraten könnte?

    Bei so mancher Bundesliga Abstieg Prognose wird auch der 1. FC Köln als Absteiger 2023 genannt.

    Den Effzeh-Fans dürften trotz aller Europapokal-Euphorie auch etwas Angst und Bange werden. Denn: Als Köln das letzte Mal den Europapokal-Einzug schaffte, das war 2017, rutschten die Domstädter in der Folgesaison in die Tabellenkeller und fanden nicht mehr hinaus.

    Gehört der 1. FC Köln somit zu den Bundesliga Absteiger Kandidaten?

     

    Unsere Top-Wettanbieter für Bundesliga Wetten | November 2022

    Kommerzieller Inhalt | 18+ | AGB gelten

     

    Das könnte Dich auch interessieren: