EM 2020 Gruppe E | Spiele, Teams, Wetten & Quoten

Aktualisiert Mrz 2

Gerald Pichler

By Gerald

Sportwetten-Experte

Die Gruppe E bei der Fußball EM 2020: Spanien, Schweden, Polen, Playoff-Sieger → wer wird Gruppensieger, wer kommt ins Achtelfinale? Wetten & Quoten im Vergleich der Wettanbieter

 

Die Auslosung für die Vorrunde der EM 2020 hat in Gruppe E den dreifachen Europameister Spanien mit Schweden und Polen zusammengeführt.

Der vierte und letzte Gruppenteilnehmer steht noch nicht fest. Dieser wird in den Playoffs ermittelt, die am 26. und 31. März 2020 stattfinden.

Da kämpfen die Slowakei, Irland, Bosnien-Herzegowina und Nordirland um den noch freien Gruppenplatz.


 

Wettquoten Gruppe E – wer kommt ins Achtelfinale?

AnbieterTeamQuote
em 2020 gruppe eSpanien1.03jetzt wetten
em 2020 gruppe eSchweden1.66jetzt wetten
em 2020 gruppe ePolen1.50jetzt wetten
em 2020 gruppe eSieger Playoff-jetzt wetten
Quoten Stand vom 20.2.2020, 11:30 Uhr. Angaben ohne Gewähr. Die Quoten unterliegen laufenden Anpassungen und können sich mittlerweile geändert haben. 18+ | AGB beachten!
 

EM 2020 Gruppe E: Termine, Spielplan & Wettquoten


 

EM 2020 Gruppe E: Wettquoten & Spiele

Datum / AnpfiffPaarung1x2em 2020 gruppe e
15.06., 18:00, DublinPolen - Sieger Playoff
15.06, 21:00, BilbaoSpanien - Schweden1.335.008.50jetzt wetten
19.06., 15:00, DublinSchweden - Sieger Playoff
20.06., 21:00, BilbaoSpanien - Polen
24.06., 18:00, BilbaoSieger Playoff - Spanien
24.06., 18:00, DublinSchweden - Polen

zum Inhaltsverzeichnis


 

EM 2020 Favorit Spanien:

Als dreifacher Europameister – 1964, 2008 und 2012 – zählt Spanien auch beim kommenden Endrundenturnier zum engsten Favoritenkreis auf den Titelgewinn.

Zwar wurde der langjährige Weltranglisten-Erste im jüngsten FIFA-Ranking Ende 2019 nur auf Platz 8 geführt, das Leistungsvermögen der Mannschaft von Luis Enrique wird aber von niemandem angezweifelt.

Das zeigte sich auch in der Qualifikation für die Endrunde, in der die Spanier ungeschlagen blieben und acht von zehn Spielen für sich entscheiden konnten.

 

Gruppe E Wettquoten: Gruppensieger Spanien?

1.55 bei Interwetten

Anbieter: Interwetten | Quoten Stand vom 20.2.2020, 11:30 Uhr. Angaben ohne Gewähr. Die Quoten unterliegen laufenden Anpassungen und können sich mittlerweile geändert haben. 18+ | AGB beachten!

 

Bemerkenswert ist, dass es bei der Endrunde in Gruppe E ein Wiedersehen zwischen Spanien und Schweden gibt. Die beiden Nationen standen sich bereits in derselben Qualifikationsgruppe gegenüber.

Dabei erwiesen sich die Skandinavier als durchaus ernstzunehmender Gegner. Das erste Spiel in Madrid blieb über eine Stunde torlos, ehe zwei Elfmetertore den Spaniern den Weg zu einem 3:0-Heimsieg ebneten.

Im zweiten Spiel in Solna retteten die Iberer erst in der Nachspielzeit durch einen Treffer des eingewechselten Rodrigo Moreno ein Remis und verhinderten eine Niederlage.

Somit sind die Spanier seit mittlerweile elf Spielen unbesiegt, wovon sie neun Partien gewonnen haben.

 

EM 2020 Spielplan

 

In den letzten sechs Spielen des Jahres 2019 wurde die Mannschaft von Robert Moreno betreut, nachdem sich Teamchef Luis Enrique wegen seiner krebskranken Tochter eine Auszeit genommen hatte.

Nach deren tragischem Tod im August 2019 kehrte der 49-Jährige am Jahresende wieder auf seinen alten Posten zurück.

Einige langjährige Stützen der Spanier haben in den vergangenen Jahren ihre Karriere in der Nationalmannschaft beendet.

Seitdem wurde um Kapitän Sergio Ramos ein neues Team aufgebaut, das ebenfalls zu großen Hoffnungen berechtigt.

 
em 2020 gruppe e
Bild: Welt- und Europameister Sergio Ramos soll die spanische Mannschaft zu weiteren Erfolgen führen. (© CRISTINA QUICLER / AFP / picturedesk.com)

zum Inhaltsverzeichnis


 

Schweden bei der EM 2020:

Schweden hat sich 2020 zum sechsten Mal in Folge für die Endrunde einer Europameisterschaft qualifiziert.

In vier der letzten fünf Turniere war aber bereits in der Vorrunde Endstation.

Nur 2004 glückte der Einzug ins Viertelfinale, wo sich die Skandinavier erst im Elfmeterschießen den Niederländern geschlagen geben mussten.

Bei den ersten neun EM-Turnieren ab 1960 nahmen höchstens acht Nationen an der Endrunde teil und daher schafften es die Schweden erst 1992 als Veranstalter erstmals in den Kreis der Topteams.

Gleich beim ersten Antreten erreichten die Skandinavier das Halbfinale und verloren dort gegen Deutschland. Die DFB-Auswahl unterlag im anschließenden Finale dem Überraschungsteam aus Dänemark.

 

Hol‘ dir hier deine Gratiswette

 

Über ein Jahrzehnt lang war das Spiel der Schweden vor allem auf Superstar Zlatan Ibrahimovic aufgebaut. Zum ganz großen Erfolg hat es für die Nordeuropäer in den vergangenen Jahren jedoch nicht gereicht. Der Vize-Weltmeistertitel bei der Heim-WM 1958 blieb das Highlight der Verbandsgeschichte.

Mittlerweile setzt Teamchef Janne Andersson vor allem auf ein kampfstarkes Kollektiv. Aus diesem ragen nur wenige Spieler heraus.

Mit Emil Forsberg von RB Leipzig und Robin Quaison von Mainz 05 zählen zwei Spieler aus der Bundesliga zu den Stützen in der Offensive.

Wie sich in der Qualifikation gezeigt hat, kann das Team sich auch gegen Topteams wie Spanien behaupten. Norwegen und Rumänien wurden im Kampf um das EM-Ticket auf Distanz gehalten.

Mit Ausnahme des 0:3 gegen Spanien hat Schweden keines der letzten elf Länderspiele verloren. Sechs Siege und vier Remis zeigen aber auch, dass der Blagult das Gewinnen nicht immer leichtfällt.

zum Inhaltsverzeichnis


 

Polen bei der EM 2020:

Als Gruppensieger konnte sich Polen souverän zum vierten Mal in Folge für eine EM-Endrunde qualifizieren. Davor gelang dies kein einziges Mal.

Mit acht Siegen in zehn Spielen wurde das EM-Ticket klar vor Österreich, Nordmazedonien und Slowenien gelöst. Gegen die Slowenen gab es am 6. September 2019 mit 0:2 die einzige Niederlage in den letzten neun Länderspielen.

Absoluter Topstar der Mannschaft von Jerzy Breczek ist Bayern-Stürmer Robert Lewandowski, der auch in der Qualifikation mit sechs Toren bester Schütze der Polen war.

Aber auch dieser Ausnahmespieler schaffte es in den letzten Jahren nicht, sein Team bei einem Endrundenturnier zu großen Erfolgen zu führen.

 

150€ EM Bonus bei Betway
Anbieter: Betway | 18+ | AGB gelten

 

1972 wurde Polen Olympiasieger, 1974 und 1982 WM-Dritter. Seitdem blieb es bei vereinzelten Erfolgserlebnissen wie bei der EM 2016, wo das Aus im Viertelfinale gegen den späteren Europameister Portugal erst im Elfmeterschießen kam.

Bei der EM im eigenen Land vier Jahre zuvor waren die Polen bereits in der Vorrunde gescheitert.

Die EM 2020 ist für Lewandowski möglicherweise die letzte Chance, auch mit dem Nationalteam etwas Großes zu erreichen.

In der FIFA Weltrangliste von Ende 2019 rangiert Polen zwar nur auf Platz 19, andere Topnationen wie Deutschland, die Niederlande oder Italien sind aber nur unwesentlich besser klassiert.

Das Erreichen der K.o.-Phase scheint durchaus machbar, zumal sich neben dem 1. und 2. jeder Gruppe auch die vier besten Dritten dafür qualifizieren.
Im weiteren Turnierverlauf ist dann vieles möglich.

 

EM 2020 Tipps & Prognosen

zum Inhaltsverzeichnis


 

Der Playoff-Sieger bei der EM 2020:

Neben Spanien, Schweden und Polen wird sich am 31. März noch ein vierter Teilnehmer in de Gruppe E gesellen.

Das wird der Sieger aus dem Weg B des Playoffs sein, das auf Basis der Ergebnisse der Nations League zusammengestellt wurde.

Dabei könnte es auch zu einem brisanten Duell zwischen Irland und Nordirland kommen.

Allerdings nur, wenn sich diese beiden Nationen am 26. März gegen die Slowakei bzw. Bosnien-Herzegowina jeweils auswärts durchsetzen sollten.


em 2020 gruppe e
Anbieter: Unibet | 18+ | AGB gelten

Zum Unibet Bonus


Wenn man die Wettquoten der Buchmacher betrachtet, erscheint dies aber nicht allzu wahrscheinlich, da in beiden Fällen das jeweilige Heimteam favorisiert wird.

Sollten allerdings letztlich doch die Iren als Sieger des Playoff hervorgehen, würden deren Chancen innerhalb der Gruppe deutlich ansteigen.

Denn die Vorrundenspiele der Gruppe E werden in Bilbao und Dublin ausgetragen.

Daher dürften die Iren ihren Duellen mit Schweden und Polen auf den Heimvorteil bauen, womit dass Erreichen des Achtelfinales in greifbare Nähe rücken würde.

 

Alle EM 2020 Gruppen im Überblick

Gruppe SpielorteTeams
Gruppe ARom, BakuItalien, Schweiz, Türkei, Wales
Gruppe BSt. Petersburg, KopenhagenRussland, Belgien, Dänemark, Finnland
Gruppe CAmsterdam, BukarestNiederlande, Ukraine, Österreich, Team Play-off D
Gruppe DLondon, GlasgowEngland, Kroatien, Tschechien, Team Play-off C
Gruppe EBilbao, DublinSpanien, Polen, Schweden, Team Play-off B
Gruppe FMünchen, BudapestDeutschland, Frankreich, Portugal, Team Play-off A

zum Inhaltsverzeichnis


 

EM 2020 Gruppe E: Prognose Gruppensieger & Aufsteiger

Ein Blick auf die EM Auslosung zeigt, dass in mehreren Gruppen das Rennen um den Gruppensieg recht offen ist.

Als besonders ausgeglichen und daher stark umkämpft ist die Gruppe F mit Deutschland, Frankreich und Titelverteidiger Portugal zu betrachten.

Auf der anderen Seite scheint dagegen die Ausgangsposition in der Gruppe E recht klar zu sein.

Nach Meinung der meisten Experten und auch nach Ansicht der Wettanbieter führt der Gruppensieg nur über Spanien.

Für die weiteren drei Gruppenteilnehmer geht es daher wohl vor allem darum, sich als Zweiter oder Dritter ebenfalls für das Achtelfinale zu qualifizieren.

Zwar tun sich die Spanier gegen defensiv eingestellte Teams oft schwer und es dauert einige Zeit, bis der Riegel geknackt wird, letztlich sollte es aber für die Truppe von Luis Enrique reichen.

 

110€ EM Bonus bei Interwetten
Anbieter: Interwetten | 18+ | AGB gelten

 

Die Schweden haben in der Qualifikation bereits gezeigt, dass sie die Spanier fordern können. Den dreifachen Europameister bei einem großen Turnier zu besiegen, ist allerdings noch um einiges schwieriger.

Bei den Polen wird es wiederum darauf ankommen, ob sie ihre in der Qualifikation gezeigten Leistungen auch bei der Endrunde bringen können. Daran sind sie in der Vergangenheit mehrfach gescheitert.

Der noch zu ermittelnde Gruppenteilnehmer wird aller Voraussicht nach nicht im Kampf um den Gruppensieg mitmischen.

Interessant könnte es aber werden, wenn sich Irland für die Endrunde qualifiziert und die Gruppenspiele gegen Schweden und Polen in Dublin stattfinden.

In diesem Fall würde es wohl zu einem Dreikampf um Platz zwei hinter den favorisierten Spaniern kommen.

 

Gruppe E Wettquoten – wer wird Gruppensieger?

em 2020 gruppe eem 2020 gruppe eem 2020 gruppe eem 2020 gruppe e
jetzt wettenjetzt wettenjetzt wettenjetzt wetten
Spanien1.331.351.361.50
Schweden7.507.508.005.00
Polen7.007.007.004.50
Sieger Playoff15.0---
Quoten Stand vom 20.2.2020, 11:30 Uhr. Angaben ohne Gewähr. Die Quoten unterliegen laufenden Anpassungen und können sich mittlerweile geändert haben. 18+ | AGB beachten!

zum Inhaltsverzeichnis


 

EM 2020: Modus der Vorrunde

In sechs Vierergruppen werden die 16 Mannschaften ermittelt, die sich für das Achtelfinale qualifizieren.

Das heißt: Neben den sechs Gruppen-Siegern und sechs Gruppen-Zweiten kommen auch die vier besten Gruppen-Dritten weiter.

Entscheidend für die Platzierung innerhalb der Gruppen ist zunächst die Punktezahl.

Wenn am Ende der Gruppenphase zwischen mehreren Mannschaften Punktgleichheit herrscht, wird nach folgender Reihenfolge vorgegangen:

  • a) höhere Anzahl an Punkten im direkten Vergleich
  • b) bessere Tordifferenz im direkten Vergleich
  • c) höhere Anzahl der erzielten Tore im direkten Vergleich
  • d) bessere Tordifferenz aus allen Gruppenspielen
  • e) größere Anzahl erzielter Tore aus allen Gruppenspielen
  • f) größere Anzahl Siege aus den Gruppenspielen
  • g) besseres Fairplay-Verhalten (Karten) während der EM
  • h) Ranglisten-Platzierung in den European Qualifiers

 

Die besten Wettanbieter im Vergleich

 

Das könnte Dich auch interessieren:


Europameister 2020 Quoten & Wetten
EM 2020: Der Spielplan
EM 2020 Tipps & Prognosen

EM 2020 Gruppe A
EM 2020 Gruppe B
EM 2020 Gruppe C
EM 2020 Gruppe D
EM 2020 Gruppe F

Beste Wettanbieter im Test
Wettbonus Vergleich
Wettanbieter im Wettquoten Vergleich

Englische Buchmacher

Gerald Pichler

Sportwetten-Experte

Gerald Pichler

Gerald begann seine Berufslaufbahn in der EDV-Branche, in der er in langjähriger Tätigkeit verschiedene Funktionen ausübte. Später wechselte er das Fach, um sich dem Sport zu widmen. Zunächst als Redakteur mit Vorliebe für Daten, Zahlen & Fakten, was ihn in weiterer Folge an das Thema Sportwetten heranführte. Auf diesem Gebiet lernte er die verschiedenen Online-Wettanbieter kennen und weiß um deren Stärken und Schwächen.