Sportwetten News

Fury vs Wilder 3: Rückkampf ist fix, Datum ist offen – es gibt aber schon Wettquoten!

Aktualisiert Feb 11

Thomas Haider

By Thomas

Sportwetten-Experte

fury wilder 3
Foto: Tyson Fury ist der selbsternannte Box-König im Schwergewicht – am 19. Dezember 2020 kommt es zur Revanche gegen Deontay Wilder. (© Isaac Brekken / AP / picturedesk.com)

 

Tyson Fury vs Deontay Wilder 3: Die Rückkampf Revanche steigt am 19. Dezember 2020

 

Es war eine FURYiose Machtdemonstration, die Tyson Fury im Rückkampf gegen Deontay Wilder zeigte.

Der „Gypsy King“ dominierte den gesamten Kampf und schickte den „Bronze Bomber“ gleich mehrmals auf die Bretter – und in Runde 7 wurde der Kampf vorzeitig abgebrochen, weil sogar Wilders Gesundheit gefährdet war!

Damit hat Fury gegen Titelverteidiger Deontay Wilder durch technischen K.o. in der 7. Runde gewonnen und sich damit zum neuen WBC-Champion gekrönt.

Der Lohn für Fury für diesen historischen Sieg durch TKo: Der WM-Titel nach WBC-Version, den er Wilder abgenommen hat.

Die große Frage, die sich nach dem Fury-Sieg über Wilder gestellt hat: Kommt es zu einer Revanche? Die Antwort kam Anfang März: JA!


Fury vs Wilder 3? Betfair hat Quoten für die Revanche!

Betfair
1.28
Sieg Tyson Fury
Betfair besuchen
Betfair
25.0
Unentschieden
Betfair besuchen
Betfair
3.50
Sieg Deontay Wilder
Betfair besuchen

Quoten Stand vom 2.7.2020, 7:00 Uhr. Angaben ohne Gewähr. Die Quoten unterliegen laufenden Anpassungen und können sich mittlerweile geändert haben. 18+ | AGB gelten


Fury vs Wilder 3 sollte vor Weihnachten steigen

Deontay Wilder, der in seinem 44. Kampf die erste Niederlage seiner Profi-Karriere hinnehmen musste, hat die Rückkampf-Klausel gezogen, die schon vorab vertraglich festgeschrieben war.

Das heißt: Fury vs Wilder wird zur Trilogie!

Stattfinden sollte dieses Box-Spektakel am 19. Dezember 2020! Sollte, denn daraus wird nichts!

 


 

Wie Promoter Bob Arum erklärte, sucht man einen neuen Termin.

Der Grund: Die sportliche Konkurrenz durch College- und Profi-Football ist am letzten Wochenende vor Weihnachten zu groß.

 

„Wir nehmen einen neuen Termin“, sagte der Top-Rank-Chef gegenüber ESPN. „An dem Tag finden fünf Conference-Championship-Spiele [im College Football, Anm. d. Red.] und zwei NFL-Spiele statt. Der 19. geht also nicht. Wir suchen also gerade nach einem neuen Termin.“


 

Somit wurde auch noch nicht der Ort für Fury Wilder 3 fixiert. Möglicherweise könnte es aber wieder Las Vegas sein.

Ob wieder der MGM Garden als Schauplatz dienen wird – dort wo Fury gegen Wilder im Februar gesiegt hat – ist noch unklar.

Im März hieß es noch, Fury wollte es für den 3. Teil noch pompöser, und zwar im neugebauten Football-Stadion der Las Vegas Raiders. Damals war aber noch der 18. Juli als Termin für „Fury vs Wilder III“ angedacht gewesen.

Mitten in der neuen NFL-Saison wird dies wohl aber nicht möglich sein…

 
fury wilder 3
Foto: Tyson Fury hat Deontay Wilder nach allen Regeln der Box-Kunst vermöbelt und ihm mit einem Sieg durch TKo den WBC-Gürtel entrissen. (© JOHN GURZINSKI / AFP / picturedesk.com)
 

Auch die finanziellen Modalitäten zwischen Wilder und Fury wurden angeblich schon vor ihrem zweiten Duell geklärt:

Dabei soll der Gewinner des bereits unterzeichneten dritten Kampfes 60 Prozent der Gesamt-Einnahmen und der Verlierer 40 Prozent erhalten.

Wilder hat indirekt bereits kurz nach seiner ersten Profi-Niederlage eine Revanche angekündigt: „Ich bin ein Kämpfer, deshalb werde ich stärker zurückkommen. Darum geht es bei großen Boxern.“

 

Fury singt „American Pie“ nach Sieg gegen Wilder!


Video: Einfach FURYios… Tyson Fury singt „American Pie“ unplugged! (Quelle: YouTube / J See)
 

Was auch für eine Fortsetzung des Box-Blockbusters und damit für „Fury vs Wilder 3“ gesprochen hat:

Fury unterschrieb nach dem ersten Kampf gegen Wilder – das im Dezember 2018 – einen Vertrag über 100 Millionen Dollar für fünf Kämpfe bei ESPN.

Mit Siegen über Tom Schwarz und Otto Wallin und zuletzt über Wilder sind mehr als 50 Prozent davon bereits abgeleistet.

Heißt: Er muss mindestens noch zwei Kämpfe bestreiten.

 

Tyson Fury: Sein verrücktes Leben

 

Fury vs. Wilder 3 oder Alles-oder-Nichts-Fight gegen Joshua?

Somit rücken nun auch andere Spekulationen in den Mittelpunkt.

Gewinnt Fury abermals gegen Wilder steigt dann in der Folge der ultimative Showdown – denn Tyson Jury gegen Anthony Joshua wurde bereits für 2021 vereinbart.

Fury hat aktuell den Weltmeister-Titel nach WBC und würde er Wilder wieder besiegen, bliebe ihm der natürlich. Dieser gehört zu den vier wichtigsten WM-Titel im Boxen.

Die Titel der drei anderen Verbände trägt Dreifach-Weltmeister Anthony Joshua seit seinem Triumph über Andy Ruiz Jr. – das sind die Titel der WBA, WBO und IBF.

Eddie Hearn, der Promoter von Joshua, zeigte sich nur wenige Minuten nach dem Ende von Fury vs Wilder 2 bereit für einen ultimativen Weltmeister-Kampf – und dieser wurde im Juni fixiert!


2021 steigt Fury vs Joshua – Betfair hat schon Quoten!

Betfair
1.55
Sieg Tyson Fury
Betfair besuchen
Betfair
20.0
Unentschieden
Betfair besuchen
Betfair
2.30
Sieg Anthony Joshua
Betfair besuchen

Quoten Stand vom 2.7.2020, 7:00 Uhr. Angaben ohne Gewähr. Die Quoten unterliegen laufenden Anpassungen und können sich mittlerweile geändert haben. 18+ | AGB gelten

Noch mehr Box-Wetten bei Betfair


Ob es tatsächlich so kommen wird?

Es wäre jedenfalls die logische Folge – dann ginge es nämlich mit einem Schlag um die vier wichtigsten Titel der Boxwelt.

Dann würde sich zeigen, wer tatsächlich der beste Schwergewichtsboxer der Gegenwart ist!

Geht es nach der Anzahl der im Besitz befindlichen WM-Gürtel ist es Joshua, doch Fury reklamiert den inoffiziellen Titel „Bester Schwergewichtsboxer der Welt“ dennoch für sich.

Ob er es tatsächlich ist, wird sich zuerst einmal am 19. Dezember 2020 zeigen…

 

Die besten Box Wettanbieter im Test

Kommerzieller Inhalt | 18+ | AGB gelten

zum Inhaltsverzeichnis

 

Das könnte Dich auch interessieren: