Wetten auf die erste Trainerentlassung der Bundesliga 2018/19

Wetten auf die erste Trainerentlassung der Bundesliga Saison 2018/19: Welcher Bundesliga-Trainer fliegt zuerst?

Die Entscheidung bei den Wetten auf die erste Trainerentlassung ist gefallen! Tayfun Korkut (VfB Stuttgart) musste als erster Bundesliga-Trainer in der Saison 2018/19 seinen Hut nehmen.

Doch nicht nur Wettexperten wissen: Der Korkut-Aus war nur der Anfang und es werden noch einige weitere Übungsleiter folgen…

Alle Wetten auf Trainerentlassungen
Bundesliga & Int. Fußball

jetzt ansehen

 

Wetten auf die erste Trainerentlassung – wer muss zittern?

 

Erste Trainerentlassung
André Breitenreiter

Bei Bet-at-home

* Quoten Stand vom 03.10.2018, 16:09 Uhr. Angaben ohne Gewähr. Die Quoten unterliegen laufenden Anpassungen und können sich mittlerweile geändert haben.

Welcher Trainer fliegt zuerst? – die Quoten der Buchmacher

Als besonders gefährdet gilt nach den ersten Spieltagen jene Gruppe, die ziemlich erfolglos in die Saison gestartet ist. Dies trifft beispielsweise auf Hannovers André Breitenreiter zu.

Bereits im Rückjahr zeigten dessen 96er eine schwache Performance. Nun warten die Niedersachsen auch in der neuen Saison schon sechs Spieltage lang auf einen Sieg.

Nicht zuletzt deshalb rangieren die Breitenreiter-Schützlinge aktuell mit einem Torverhältnis von 5:13 und erst zwei mickrigen Pünktchen das Tabellen-Ende. Klar: Damit wird der Druck auf Breitenreiter größer und größer.

Laut Meinung der Wettanbieter, wie etwa von Bet-at-home, wackelt der Stuhl des gebürtigen Hannoveraners bedenklich.

Die Wettquote, dass Breitenreiter der Erste sein wird, der in dieser Bundesliga-Spielzeit entlassen wird, liegen nur noch bei 2,30!


In der folgenden Übersicht haben wir Wettfreunde die Top-Rauswurfkandidaten zusammengefasst. Sollte ihr persönlicher Favorit dabei sein, gelangen Sie mit einem Klick auf die gewünschte Quote in der Übersicht auf direktem Wege zum Anbieter.

A. Breitenreiter (Hannover)
Quote

3.00

T. Korkut (Stuttgart)
Quote

3.00

D. Tedesco (Schalke)
Quote

3.50

H. Herrlich (Leverkusen)
Quote

5.00

N. Kovac (Bayern)
Quote

12.0

M. Köllner (Nürnberg)
Quote

12.0

S. Schwarz (Mainz)
Quote

15.0

B. Labbadia (Wolfsburg)
Quote

15.0

A. Hütter (Frankfurt)
Quote

15.0

F. Funkel (Düsseldorf)
Quote

15.0

M. Baum (Augsburg)
Quote

25.0

* Quoten Stand vom 03.10.2018, 16:09 Uhr. Angaben ohne Gewähr. Die Quoten unterliegen laufenden Anpassungen und können sich mittlerweile geändert haben.


 

Auch Korkut, Tedesco und Herrlich sind gefährdet…

Weitere heiße Rauswurf-Kandidat nach Breitenreiter bleiben Leverkusen-Coach Heiko Herrlich und Schalkes Domenico Tedesco.

Beide erwischten mit ihren Klubs einen miserablen Saisonstart. Angesichts der sowohl auf Schlake als auch in Leverkusen riesigen Erwartunge, führt da natürlich eines zum anderen…

Hoher Druck lastet weiterhin auch Stuttgarts Tayfun Korkut. Kein Wunder, schließlich ist der erste schwäbische Saisondreier erst am 6. Spieltag geglückt.

Im Gegensatz zu den drei “Gefährdeten”, sieht es für die Aufstiegs-Trainer aktuell “richtig gut” aus.

Michael Köllner (Nürnberg) und Funkel (Düsseldorf) legten einen sauberen Saisonstart hin und dürften ohnehin aufgrund des Aufstieges in die Bundesliga einiges an Kredit im Klub haben. Daran ändern auch zwischen zeitliche Tiefschläge, wie Nürnbergs 0:7-Klatsche in Dortmund, nichts.


Wettfreunde Tipp

Labbadia muss zuerst gehen

zur besten Quote 15,0 bei Bet-at-home

* Quoten Stand vom 03.10.2018, 16:09 Uhr. Angaben ohne Gewähr. Die Quoten unterliegen laufenden Anpassungen und können sich mittlerweile geändert haben.
 

Abgesehen davon, dass in den vergangenen drei Spielzeiten noch jedem Aufsteiger der Klassenerhalt gelungen ist, gab es seit der Saison 2012/2013 nur einmal eine vorzeitige Trainerentlassung bei einem Liga-Neuling.

So geschehen in der Vorsaison beim VfB Stuttgart, der Hannes Wolf im Januar diesen Jahres nach Platz 15 vor die Tür gesetzt hatte.

Womit wir wieder beim bereits zuvor angeschnittenen Rauswurfkandidaten Korkut wären…

 

Trainer Entlassung Bundesliga Symbolbild

Bild oben: 26. November 1980: Geteilte Reaktionen der Frankfurter Fans auf das vorzeitige Aus von Kult-Trainer Friedel Rausch († 2017) bei der Eintracht.

Trainerentlassungen gehören zum Ligaalltag und polarisieren dabei wie kaum ein anderes Thema.

Seit jeher sind deshalb im entfernteren Sinne auch die Wettanbieter mit von der Partie. (© Wolfgang Eilmes/dpa/picturedesk.com)
 

Labbadia und Hütter können durchatmen

Zwei Trainer, die vor Saisonstart zu den “Top-Favoriten” für den ersten Trainer-Rauswurf gezählt haben, dürften nach zwischenzeitlicher Entspannung der Lage nun erstmal aus dem Gröbsten raus sein: Wolfsburg-Trainer Bruno Labbadia und Adi Hütter von Eintracht Frankfurt.

Bei beiden sind die Quoten für die erste Entlassung im Laufe der Englischen Woche wieder gestiegen bzw. gleich geblieben…

Doch jeder weiß: Vor allem beim VfL kann es im Falle von Misserfolgen gerne mal ganz schnell gehen. Labbadia dürfte die Automatismen der Branche jedenfalls nur allzu gut kennen. Immerhin war ihm schon 2013 die fragwürdige Ehre zuteilgeworden, als erster Trainer der Saison entlassen zu werden.

Nichtsdestotrotz: Der Saionstart ist überraschend gut geglückt und Labbadia dürfte damit wohl zumindest in den nächsten Wochen erstmal ruhig weiterabreiten können.

 

jetzt 150 Euro Bonus bei Bet3000 sichern

 
Bet3000 WettbonusEtwas entspannter als noch vor wenigen Tagen gestaltet sich die Lage nun auch bei Hütter.

Nachdem die Saison sehr schlecht startete (Supercup-Debakel gegen die Bayern, Pokal-Blamage in Ulm), schien sich die Situation mit dem Auftaktsieg in Freiburg und dem überraschenden Auswärtssieg in der Europa League bei Olympique Marseille zwar zwischenzeitlich zu beruhigen.

Doch nach nur einem Punkt aus den jüngsten beiden Ligaduellen mit Leipzig und Gladbach war zwischendurch wieder Vorsicht geboten.

Panik wäre nach Meinung der Wettfreunde allerdings völlig fehl am Platz!

Zum einen, weil zuletzt vor heimischem Publikum gegen Hannover ein wichtiger Befreiungsschlag glückte, zum anderen, weil die Frankfurter mittlerweile auch ganz ansehnlichen Fußball spielen und auch in der Europa League überzeugt haben.

Dennoch wird sich die Eintracht weiter ranhalten müssen, wenn Hütter nicht schon sehr bald wieder zur Disposition stehen soll.

 

Das verflixte zweite Jahr

Andre Breitenreiter könnte wiederum das verflixte zweite Jahr zum Verhängnis werden. Bekanntlich tun sich Aufsteiger vor allem in ihrer zweiten Bundesliga-Saison besonders schwer.

Für Hannover erweist sich außerdem die stark abfallende Leistungskurve in der letztmaligen Rückrunde als äußerst schlechtes Omen.

Und auch der Start in die aktuelle Saison verlief alles andere als optimal: Nach fünf Spieltagen sind die Niedersachsen nur an der vorletzten Stelle zu finden.

Breitenreiters Glück könnte sein, dass er sehr gut mit Sportdirektor Horst Heldt verknüpft ist, womit er wohl etwas länger verlieren darf, als es anderen Trainern in seiner Situation gestattet wäre.

 

Dies Trainer erwischte es zuerst (nach Ligastart):

  • 2017/2018: Andries Jonker (Wolfsburg)
  • 2016/2017: Viktor Skripnik (Bremen)
  • 2015/2016: Lucien Favre (Gladbach)
  • 2014/2015: Mirko Slomka (HSV)
  • 2013/2014: Bruno Labbadia (Stuttgart)
  • 2012/2013: Felix Magath (Wolfsburg)

 

Vor Saisonbeginn musste man sich auch um Mainz-Coach Sandro Schwarz große Sorgen machen, der in seine zweite Saison als Coach der Nullfünfer gestartet ist.

Doch der Start in die neue Spielzeit verlief für die Mainzer sehr gut, wie sieben Punkte aus vier Spielen belegen. Somit dürfte der Mainzer Schwarz in seiner Heimat wohl nicht so schnell zur Disposition stehen…

… zumal der die Nullfünfer in der vergangenen Saison vor dem Abstieg in die 2. Bundesliga bewahrt hat.

 

die besten Wettanbieter im Überblick

 

Die Unkündbaren

Tipper, die es auf den großen Reibach abgesehen haben, müssen sich dann schon an echte Trainer-Kaliber heranwagen.

Dazu zählt etwa auch Freiburg-Coach Christian Streich, der allein aufgrund seines Legenden-Status – seit 1995 als Trainer beim Klub, seit 2011 Verantwortlich für die Kampfmannschaft – gegen jegliche Kündigung immun zu sein scheint.

Ähnliches galt vor kurzem auch noch für Ralf Rangnick. Doch allen Erfolgen zum Trotz halten die Wettanbieter den Übervater des Leipziger Fußball-Projekts szwischenzeitlich nicht mehr für unantastbar.

Schuld daran: flügellahme Bullen und ein enttäuschender Saisonstart, der dem Anschein nach selbst Routinier Rangnick auf dem falschen Fuß erwischt.

Nach vier Punkten aus den jüngsten beiden Ligaduellen scheint der schwäbische Taktikprofessor nun aber wieder einigermaßen fest im Sattel. Zumals es auch nicht im Sinne des Konzerns sein kann, einen so hochdekorierten Leader so frühzeitig vom Hof zu jagen.

 

12.0
Erster Trainerrauswurf
Niko Kovac

Bei Bet-at-home

* Quoten Stand vom 03.10.2018, 16:09 Uhr. Angaben ohne Gewähr. Die Quoten unterliegen laufenden Anpassungen und können sich mittlerweile geändert haben.
 

Darüber hinaus steht mit Nagelsmann, der nach dieser Saison übernehmen wird, bereits sein Nachfolger ante portas. Es fällt daher schwer zu glauben, dass sich Leipzig für wenige Monate die Mühen einer Trainersuche aufbürden würde.

Auch Niko Kovac müsste mit seinen Bayern schon in eine richtige Krise schlittern, um sich beim Serienmeister ins Out zu befördern.

Die vergangenen Jahre haben schließlich gezeigt, dass sich der Erfolg bei den Bayern quasi ganz von alleine einstellt. Daran ändert auch das aktuelle Mini-Tief mit nur einem Punkt aus den jüngsten beiden Ligapartien gegen Hertha (0:2) und Augsburg (1:1) nichts.

Obendrein genießt der Kroate in den ersten Monaten womöglich eine Art Welpenschutz.

Das ist bei Dortmund-Trainer Lucien Favre wohl ganz ähnlich. Der Schweizer hat, trotz der Tatsache, 2015/2016 bei Gladbach als erster Trainer der Saison seinen Platz geräumt zu haben (wenn auch freiwillig), derzeit als Spitzenreiter einen relativ sicheren Arbeitsplatz. So sagen es zumindest die Quoten voraus.


Das könnte Dich auch interessieren:

Bundesliga Wetten
Bundesliga Quoten
Bundesliga Spielplan
Bundesliga Tipps
Bundesliga Meisterwetten – wer wird Meister
Bundesliga Absteigerwetten – wer steigt ab?

2. Bundesliga Wetten
2. Bundesliga Quoten
2. Bundesliga Spielplan
2. Bundesliga Tipps
2. Bundesliga Meisterwetten – wer wird Meister
2. Bundesliga Aufstiegsquoten – wer steigt auf?

3. Liga Quoten
3. Liga Meisterwetten – wer wird Meister?
3. Liga Aufstiegsquoten – wer steigt auf?

Über den Autor

Matthias
Matthias setzte seinen ersten Schritt in den Sportjournalismus bereits wenige Monate nach bestandenem Abitur und sammelte als Praktikant bei einem renommierten Sportportal wertvolle Erfahrungen. Nach einem kurzen Abstecher in die Radio-Branche kehrte er schließlich in den Online-Journalismus zurück und arbeitete fortan als freier Redakteur mit Vorliebe zum Fußballsport, ehe es ihn anschließend zu den Sportfreunden verschlug. Seither beschäftigt er sich auch mit dem Thema Sportwetten intensiv und hat in seinen Testberichten bereits einige Wettanbieter auf Herz und Nieren überprüft.
Top

Pin It on Pinterest