3. Liga Wetten und Quoten: Prognose & Wett Tipps zum 38. Spieltag

Aktualisiert Mai 21

Thorsten Amberger

By Thorsten

Sportwetten-Experte

3. Liga Wetten: Wett-Tipps, Experten-Prognose zum 38. Spieltag & beste Wettanbieter → 3. Liga Wettquoten Saison 2020/21:

 
3. Liga WettquotenZwischen Ingolstadt und 1860 München kommt es zum Showdown! (© IMAGO / Passion2Press)
 
Am letzten Spieltag der 3. Liga geht es sowohl im Tabellenkeller als auch im Rennen um den Aufstieg noch einmal hoch her.

Nicht zuletzt steht dabei der Aufstiegsknaller zwischen dem FC Ingolstadt und 1860 München im Fokus. Im Kampf gegen den Abstieg ist vor allem der Auftritt des KFC Uerdingen bei Waldhof Mannheim von zentraler Bedeutung.

Sollten die Krefelder nämlich zumindest einen Zähler holen, wäre es um die Verfolger Meppen und Bayern II geschehen.

 

Zu den 3. Liga Wett Tipps von Sportwetten Profi Thorsten

 

3. Liga-Quoten: Macht Hansa den Aufstieg klar?

 

Dynamo Dresden befindet sich indes bereits in Feierlaune. Bei vier Zählern Vorsprung auf den Relegationsplatz hat der Traditionsverein die Rückkehr in die 2. Bundesliga bereits vorzeitig unter Dach und Fach gebracht.

Gegen den SV Wehen Wiesbaden werden sich die Sachsen aber dennoch kaum zurücklehnen. Schließlich benötigt man noch einen Zähler, um die Saison in jedem Falle als Drittligameister zu beenden. Die Wiesbadener hingegen können die Spielzeit bereits seit geraumer Zeit im oberen Tabellenmittelfeld austrudeln lassen.

Für den Tabellenzweiten aus Rostock dürfte die Meisterschaft allerdings nur nebensächlich eine Rolle spielen.

Schließlich hat das Team von Jens Härtel den direkten Aufstieg noch nicht sicher und benötigt gegen Absteiger Lübeck einen Sieg, um auf der sicheren Seite zu sein. Entsprechend konzentriert dürfte der Ex-Bundesligist gegen Absteiger Lübeck am frühen Samstagnachmittag zu Werke gehen.

 

Unsere Wett Tipps zum 38. Spieltag, 3. Liga | Wetten & Quoten

  1. SV Wehen Wiesbaden – Dynamo Dresden
  2. FC Bayern II – Hallescher FC
  3. FC Ingolstadt – 1860 München
  4. Hansa Rostock – VfB Lübeck
  5. SV Waldhof Mannheim – KFC Uerdingen
  6. SV Meppen – MSV Duisburg
  7. 1. FC Kaiserslautern – SC Verl
  8. 1. FC Magdeburg – SpVgg Unterhaching
  9. FSV Zwickau – 1. FC Saarbrücken
  10. Türkgücü München – Viktoria Köln

 

Wettquoten für den 38. Spieltag im Überblick

 
* 3. Liga Wettquoten Stand vom 19/05/2021 19:25 Uhr. Angaben ohne Gewähr. Die Quoten unterliegen laufenden Anpassungen und können sich mittlerweile geändert haben.
 

Das eigentliche Aufstiegshighlight ist aber fraglos das Duell zwischen dem FC Ingolstadt und 1860 München.

Während die Ingolstädter mit einem Remis zumindest den Relegationsplatz sichern könnten, benötigen die Münchener in jedem Falle einen Sieg, um auf den letzten Drücker doch noch auf Rang drei vorzurücken. Die jeweiligen Formkurven versprechen dabei ein absolutes Top-Spiel.

Schließlich mussten die Sechziger seit elf Spielen keine Niederlage hinnehmen. Der FCI ist seit sieben Partien ungeschlagen.

 

3. Liga-Quoten: Rettet sich der KFC?

 

Im Tabellenkeller hat indes der KFC Uerdingen alles in eigener Hand. Vor dem 38. Spieltag rangiert der Ex-Bundesligist bei zwei Zählern Vorsprung auf den SV Meppen und dem wesentlich besseren Torverhältnis auf dem 16. Platz.

Ein Remis gegen Waldhof Mannheim würde entsprechend zum Klassenerhalt reichen. Das Problem: Formstark haben sich die Krefelder zuletzt nicht präsentiert. In den letzten neun Partien reichte es gerade einmal zu zwei Siegen.

Mannheim hat zudem die letzten drei Partien gewonnen und kann entsprechend selbstbewusst in die Partie gehen. Eine Zitterpartie für den KFC ist entsprechend vorprogrammiert.

Für Verfolger Meppen lautet die Devise: „Siegen oder fliegen“. Aber selbst bei einem Erfolg gegen den MSV Duisburg ist der SV auf Schützenhilfe der Mannheimer angewiesen.

Zudem wartet man seit bereits acht Partien auf einen Sieg. Dass sich die Meppener am letzten Spieltag doch noch retten, ist daher nicht nur für Top-Wettanbieter wie Bildbet (alles zur Bildbet-App) äußerst unwahrscheinlich.

 

Bei Mybet registrieren – Bonus kassieren

 
Mybet Willkommensbonus
Anbieter: Mybet | 18+ | AGB beachten | Für Neukunden

 

3. Liga Wetten: Steigt auch der Titelverteidiger ab?

 

Eine noch schlechtere Ausgangspostion besitzt der FC Bayern München II. Als Titelverteidiger in die Spielzeit gegangen, rangiert die Zweitvertretung des FC Bayern vor dem letzten Spieltag drei Zähler hinter dem rettenden Ufer und ist daher bereits auf ein größeres Fußballwunder angewiesen.

Immerhin: Das im Vergleich mit Uerdingen um zwei Tore bessere Torverhältnis lässt rechnerisch noch alle Chancen für die „kleinen Bayern“. Gegen den Halleschen FC ist aber in jedem Falle ein Erfolg vonnöten. Nach drei Siegen in den letzten vier Spielen geht der HFC jedoch keinesfalls als Außenseiter in die Partie.

Die übrigen vier Begegnungen sind nur noch bedingt von Bedeutung. So bekommt es etwa der 1. FC Magdeburg mit bereits abgestiegenen Unterhachingern zu tun. Der FCM würde die Saison mit einem Heimsieg in der oberen Tabellenhälfte beenden.

Nach der katastrophalen Hinrunde könnte man dann bereits von einem versöhnlichen Saisonende sprechen. Die Hachinger hingegen stehen in der kommenden Saison in der Regionalliga vor einem Neuaufbau. Entsprechend wird der Fokus nicht mehr auf der Partie gegen das formstarke Magdeburg liegen.

 

Tipwin: jetzt bis 100€ Bonus sichern

 
Tipwin Sportwetten Bonus

Jetzt Bonus holen
Anbieter: Tipwin | AGB gelten | 18+ | Nur Neukunden


 

Besseren Testspiel-Charakter verspricht zudem die Partie zwischen dem 1. FC Kaiserslautern und dem SC Verl.

Während die Lauterer am vergangenen Spieltag den vorzeitigen Klassenerhalt feiern konnten, hat es sich Aufsteiger Verl längst im gesicherten Tabellenmittelfeld gemütlich gemacht. Ein entspanntes Remis wäre daher keine Überraschung.

Zwischen dem FSV Zwickau und dem 1. FC Saarbrücken steht ebenfalls nichts mehr auf dem Spiel. Überraschungsteam Saarbrücken wird die Saison auf dem fünften Tabellenplatz beschließen.

Der FSV hat den Klassenerhalt sicher. Offensivfreudige Saarbrücker werden es am letzten Spieltag mit der Defensivarbeit daher wohl nicht so genau nehmen.

Mit Türkgücü München und Viktoria Köln treffen zudem zwei Mittelfeld-Teams aufeinander. Zum Abschluss der Saison werden sich beide Mannschaften aller Voraussicht nach nicht mehr wehtun. Auch hier pfeifen die Drittliga-Spatzen ein Remis von den Dächern.

 

Gratiswetten der besten Wettanbieter

 

 

Mein Tipp zu Wiesbaden – Dresden

Thorsten Amberger
Thorsten
Betway
2.70
Sieg Dynamo & über 1,5 Tore

Mein Tipp zu Bayern II – Halle

Thorsten Amberger
Thorsten
Betano
3.95
Halle führt zur Halbzeit

Mein Tipp zu Ingolstadt – 1860 München

Thorsten Amberger
Thorsten
888Sport
2.10
Remis zur Halbzeit

Mein Tipp zu Rostock – Lübeck

Thorsten Amberger
Thorsten
Merkur Sports
2.14
Sieg Rostock -1

Mein Tipp zu Mannheim – Uerdingen

Thorsten Amberger
Thorsten
Bet365
1.53
Doppelte Chance: X/2

Mein Tipp zu Meppen – Duisburg

Thorsten Amberger
Thorsten
Bildbet
3.50
Unentschieden

Mein Tipp zu Kaiserslautern – Verl

Thorsten Amberger
Thorsten
Bet-at-home
3.30
Beide Teams treffen vor der Halbzeit

Mein Tipp zu Magdeburg – Unterhaching

Thorsten Amberger
Thorsten
Interwetten
2.75
Über 3,5 Tore

Mein Tipp zu Zwickau – Saarbrücken

Thorsten Amberger
Thorsten
Bet3000
3.30
Remis & unter 4,5 Tore

Mein Tipp zu Türkgücü – Viktoria Köln

Thorsten Amberger
Thorsten
Netbet
1.65
Beide Teams treffen

Weitere 3. Liga Wetten & Quoten


 

Die besten Wettanbieter für 3. Liga Wetten

Die 3. Liga erfreut sich in der Sportwetten-Community immer größerer Beliebtheit – und somit auch bei den Buchmachern selbst.

Zahlreiche Wettanbieter haben in den vergangenen Jahren ihr Wettprogramm für die 3. Liga deutlich aufgestockt – und bieten nun eine hohe Qualität an 3. Liga Wetten an.

Wir geben an dieser Stelle einen kompakten Überblick über die besten Wettanbieter für die 3. Liga:


 

Bet365 bietet ein recht üppiges Wettangebot zur 3. Liga.

Zusatzwetten nahe dem dreistelligen Bereich werden hier den Wettfreunden offeriert.

Besonders für Fortgeschrittene, die dem Asian Handicap angetan sind, ist dieser Wettanbieter zu empfehlen – denn Bet365 bietet das Asian Handicap nicht nur für den Spielausgang an, sondern auch im Bereich der Torwetten.

 

Bet365 besuchen

 
→ Zum Bet365 Testbericht


 

→ Einer der besten Wettanbieter im deutschsprachigen Raum zeigt auch bei den 3. Liga Wetten seine Vorzüge.

Wie bei Bet365 findet sich auch bei Interwetten eine große Auswahl an zusätzlichen Wettoptionen zu jedem Drittliga-Spiel – sowie auch zahlreiche Spezialwetten zu jedem Team.

 

Interwetten besuchen

 
→ Zum Interwetten Testbericht


 

→ Mit einem Quotenschlüssel von knapp 94 Prozent liefert Bet3000 die vielleicht besten 3. Liga Wettquoten.

Insofern ist der deutsche Bookie und Sponsor des TSV 1860 München für die „Quoten-Jäger“ eine äußerst empfehlenswerte Alternative.

Zudem bietet Bet3000 zu jedem Drittliga-Spiel an die 50 Zusatzwetten.
 

Bet3000 besuchen

 
→ Zum Bet3000 Testbericht

zum Inhaltsverzeichnis



 

3. Liga 2020/21 – Modus, Spieltermine, TV-Übertragungen

Modus: Seit der ersten Saison 2008/09 spielen 20 Vereine um den Aufstieg in die 2. Bundesliga.

Die ersten beiden Mannschaften steigen direkt auf, der Tabellen-Dritte muss in der Relegation gegen den Drittletzten der 2. Bundesliga in zwei Entscheidungsspielen um den Aufstieg spielen.

Die vier letztplatzierten Vereine steigen in die viertklassige Regionalliga ab und werden durch vier Aufsteiger aus den vier Regionalligen ersetzt.

Zusätzlich qualifizieren sich die vier besten Teams der 3. Liga für den DFB-Pokal.

Anstoßzeiten: Der Hauptspieltag ist Samstag um 14 Uhr. Weitere Spieltermine sind Freitag um 19 Uhr sowie am Sonntag um 13 bzw. 14 Uhr. Neu ist, dass es in dieser Saison auch immer ein Montagsspiel gibt, das um 19 Uhr angepfiffen wird

DFB-Pokal-Qualifikation: Um sich als Drittligist für den DFB-Pokal zu qualifizieren, gibt es zwei Möglichkeiten: Entweder man belegt am Saisonende einen der ersten vier Plätze, oder man gewinnt den Landespokal.

TV-Übertragungen: Schon seit der vergangenen Saison überträgt die Telekom alle 380 Spiele live. Beim Telekom-Tarif „EntertainTV“ (gekoppelt an einen Internet- und Festnetz-Anschluss bei der Telekom) ist die 3. Liga dauerhaft inklusive.

Auch die ARD wird in der kommenden Saison mit ihren dritten Programmen weiterhin Drittliga-Spiele live zeigen – mindestens zwei pro Spieltag, maximal aber 86 Partien.

U23-Regelung: Die ersten Mannschaften sind in der 3. Liga gemäß der U23-Regelung dazu verpflichtet, zu jedem Spiel mindestens vier Spieler auf dem Spielberichtsbogen anzuführen, die für eine DFB-Auswahl spielberechtigt sind und am 1. Juli der jeweiligen Spielzeit das 23. Lebensjahr noch nicht vollendet haben.

 

3. Liga Meister Quoten?

 

Zahlen, Fakten & Rekorde zur 3. Liga

  • Spitzenreiter in der der ewigen Tabelle der 3. Liga ist der SV Wehen Wiesbaden mit 549 Punkten vor dem VfL Osnabrück und der SpVgg Unterhachig.
  • Die besten Saisonbilanzen in der 3. Liga erreichten Eintracht Braunschweig in der Saison 2010/11 sowie der der 1. FC Magdeburg in der Saison 2017/18 mit je 85 Punkten.
  • Der beste Torschütze in einer Saison war Dominik Stroh-Engel vom SV Darmstadt 98 (27 in der Saison 2013/14).
  • Die Mannschaft mit den meisten Treffern in einer Saison ist der SC Paderborn (90 in der Saison 2017/18).
  • Die Mannschaft mit den wenigsten Gegentoren in einer Saison ist Erzgebirge Aue (21 in der Saison 2015/16).
  • Der höchste Sieg war der 7:0-Auswärtserfolg vom 1. FC Saarbrücken beim FC Carl Zeiss Jena am 11. August 2010.
  • Das torreichste Spiel war das 5:5 von Eintracht Braunschweig gegen Fortuna Düsseldorf am 35. Spieltag der Saison 2008/09.
  • Die längsten Siegesserien mit jeweils zehn gewonnenen Spielen hintereinander erreichten der Karlsruher SC in der Saison 2012/13 und der 1. FC Magdeburg in der Saison 2017/18.
  • Der MSV Duisburg (Saison 2014/15) und Erzgebirge Aue (2015/16) sind bislang die einzigen Mannschaften, die in einer Saison kein Heimspiel verloren haben.

zum Inhaltsverzeichnis

 

Das könnte Dich auch interessieren: