Spiel um Platz 3 der WM 2022: Datum, Uhrzeit, Spielort, Übertragung & Wettquoten

Aktualisiert Mai 18

Thomas Haider

Von Thomas Haider

Sportwetten-Experte

wm 2022 eröffnungsspiel
Bild: Das Spiel um Platz 3 der Winter WM 2022 findet am 17. Dezember statt – genau eine Woche vor Weihnachten. (© IMAGO / Ralph Peters)

 

Alle Infos zum Spiel um Platz 3 am 17. Dezember

 

Mit dem Spiel um Platz 3 steht bei der Fußball Weltmeisterschaft 2022 das vorletzte Spiel dieser Winter WM auf dem Programm.

Am 17. Dezember, einen Tag vor dem großen Finale am vierten Adventsonntag, treten die zwei Verlierer der Halbfinalspiele im kleinen Finale gegeneinander an.

Ermittelt wird, wer den 3. Platz der WM 2022 wird und damit die „Bronzemedaille“ bekommt.

Hier erfährst du alles, was du zum kleinen Finale und dem Spiel um Platz 3 wissen musst.

 

Die Eckdaten zum Spiel um Platz 3 der WM 2022

  • Datum: 17. Dezember 2022 (Samstag)
  • Ort: al-Rayyan
  • Stadion: Khalifa International Stadium
  • Deutsche Beginnzeit: 16:00 Uhr
  • Teams: Verlierer Halbfinale 1 – Verlierer Halbfinale 2
  • Übertragung: ARD oder ZDF, Magenta TV
  •  

    WM 2022 Übertragung in TV & Livestream

     

    Wann ist das Spiel um Platz 3 bei der WM 2022?

    Das kleine Finale der Fußball WM in Katar wird am 17. Dezember 2022 ausgetragen und findet damit einen Tag vor dem großen Endspiel statt.

    Der Beginn für das Spiel um Platz 3 ist etwas ungewöhnlich: Es wird um 16:00 Uhr deutscher Zeit angepfiffen.

    Werden sämtliche Spiele in der K.o.-Runde – von Achtelfinale bis Halbfinale – auch um 20 Uhr deutscher Zeit angepfiffen, wurde das „kleine Finale“ wie auch das Endspiel am Tag darauf auf 16 Uhr mitteleuropäischer Zeit terminiert.

    Für den deutschen Fußball-Fan dürfte diese Beginnzeit aber nichts ungewöhnliches sein – er ist durch die Bundesliga gewohnt am Samstag um 16 Uhr Fußball zu schauen.

     

    Ort & Stadion für das „kleine Finale“ der WM 2022

    Der Austragungsort für das Spiel um Platz 3 der Winter WM 2022 ist das Khalifa International Stadium, das sich in der Stadt al-Rayyan, der größten Stadt des WM-Gastgebers Katar, befindet.

    Im Khalifa International Stadium wurden dem kleinen Finale bereits sechs WM-Spiele ausgetragen. Auf dem WM 2022 Spielplan sind hier sechs Gruppenspiele und ein Achtelfinale vermerkt.

    Im Halbfinale und Viertelfinale wurde im ältesten der acht WM Stadien nicht gespielt. Dafür gibt es hier das „Bronze-Match“.

    Das Khalifa International Stadium ist bereits erprobt, was Großereignisse betrifft: Im Jahr 2011 fand die Fußball-Asienmeisterschaft in Katar statt, bei der das Khalifa International Stadium einer von fünf Spielorten war.

    2019 wurden die Leichtathletik-Weltmeisterschaften im Khalifa International Stadium ausgetragen. Mit einer Klimaanlage kann die Luft im Stadion auf 24 bis 28 Grad Celsius heruntergekühlt werden.

    Das WM 2022 Finale einen Tag später findet hingegen im Lusail Iconic Stadium in Lusail City statt, das mit 80.000 Zuschauern das größte der acht WM-Stadien ist.

     

    Die 8 Stadien der WM 2022

     

    Wer ist im Spiel um Platz 3?

    Im Spiel um Platz 3 treffen jene beiden Mannschaften aufeinander, die im WM Halbfinale verloren haben.

    Die zwei Halbfinalspiele finden am 13. und 14. Dezember 2022 statt. Danach steht fest, wie im kleinen Finale dabei sein wird. Mit dem Ende des zweiten Semifinales ist auch bekannt, welche zwei Teams das Endspiel bestreiten werden.

    Die Frage wird sein: Wird einer der großen WM 2022 Favoriten – wie Brasilien, Frankreich, England, Argentinien, Spanien oder Deutschland – im kleinen Finale um den Trostpreis der Bronzemedaille spielen?

    Oder darf sich eine Mannschaft über die Teilnahme am Spiel um Platz 3 freuen, die vor Turnierbeginn nur als Außenseiter gehandelt wurde, im Verlauf der Endrunde aber für eine oder mehrere Überraschungen gesorgt hat?

    Fun Fact für alle WM-Nerds: Bei den bisherigen 20 Spielen, die es in der WM-Geschichten um den 3. Platz gegeben hat, war immer mindestens eine Mannschaft aus Europa dabei! Auch diesmal?

    Oder schafft es die Gastgeber-Mannschaft Katar ins kleine Finale der WM 2022? Drei Mal wurde ein Gastgeber Dritter (Chile 1962, Italien 1990 und Deutschland 2006) und zweimal Vierter (Südkorea 2002, Brasilien 2014).

     

    spiel um platz 3 wm 2022

    Das Spiel um Platz 3 wird, wie auch die anderen Partien ab dem Achtelfinale, im bekannten K.o.-Modus gespielt.

    Sollte es nach 90 Minuten unentschieden stehen, geht das „kleine Finale“ in die Verlängerung mit zwei Mal 15 Minuten. Gibt es danach immer noch keinen Bronzemedaillengewinner, erfolgt die Entscheidung im Elfmeterschießen.

     

    Wetten für das kleine Finale und den 3. Platz

    Sobald die zwei Mannschaften feststehen, die im Spiel um Platz 3 gegeneinander antreten, werden die Sportwettenanbieter bei ihren WM 2022 Wetten auch Quoten für das kleine Finale anbieten.

    Da das zweite Halbfinale am 14. Dezember um 20 Uhr beginnt, wird es erst dann Wettquoten für das kleine Finale der WM 2022 geben.

    Wettquoten für den nächsten Weltmeister gibt es aber bereits schon jetzt in den Wettprogrammen der Wettanbieter.

    Wenn die Wettquoten für das Spiel um Platz 3 erstellt sind, gibt es im Umkehrschluss auch die Quoten für das Finale.

     

    Wettquoten: Wer wird Weltmeister?

     

    So lief das Spiel um Platz 3 in der Vergangenheit

    Bis einschließlich zur WM 2006 war jede „Bronze-Partie“ einmalig. Bei der Weltmeisterschaft 2010 wiederholte sich das Spiel um Platz 3 von der WM 1970. Beide Spiele gewann Deutschland gegen Uruguay.

    Bei der WM 2018 siegte Belgien im „kleinen Finale“ gegen England mit 2:0.

    Die meisten Teilnahmen im „kleinen Finale“ bei Weltmeisterschaften hat Deutschland vorzuweisen. Fünf Mal war eine DFB-Auswahl im „Bronze-Match“ dabei: 1934, 1958, 1970, 2006 und 2010.

    Auf Platz 2 dieser Bestenliste liegt Brasilien mit vier Teilnahmen (1938, 1974, 1978, 2014) und Uruguay, Frankreich, Schweden mit je drei.

     

    Das „kleine Finale“ bei allen Weltmeisterschaften

    JahrSpiel um Platz 3Ergebnis
    2018Belgien - England2:0
    2014Niederlande - Brasilien3:0
    2010Deutschland - Uruguay3:2
    2006Deutschland - Portugal3:1
    2002Türkei - Südkorea3:2
    1998Kroatien - Niederlande2:1
    1994Schweden - Bulgarien4:0
    1990Italien - England2:1
    1986Frankreich - Belgien4:2 n.V.
    1982Polen - Frankreich3:2
    1978Brasilien - Italien2:1
    1974Polen - Brasilien1:0
    1970Deutschland - Uruguay1:0
    1966Portugal - Sowjetunion2:1
    1962Chile - Yugoslawien1:0
    1958Frankreich - Deutschland6:3
    1954Österreich - Uruguay3:1
    1950Schweden - Spanien3:1
    1938Brasilien - Schweden4:2
    1934Deutschland - Österreich3:2
    1930nicht ausgetragen

     

    Interessant: Es stand immer mindestens eine europäische Mannschaft im Spiel um Platz 3. Folglich gab es nie ein „ein kleines WM Finale“ zwischen zwei südamerikanischen Mannschaften.

    Seit 1978 (3. Platz für Brasilien) konnte keine südamerikanische Mannschaft mehr das Spiel um Platz 3 gewinnen.

    Dreimal stand der amtierende Weltmeister im Spiel um den dritten Platz: Uruguay 1954, Deutschland 1958 und Brasilien 1974. Alle drei haben verloren und wurden nur Vierter.

    Ebenfalls drei Mal spielte der amtierende Vizeweltmeister das „kleine Finale“: Deutschland 1970 und 2006 sowie die Niederlande 2014. Alle drei haben gewonnen und holten sich „Bronze“.

    Die WM-Gastgeber haben bislang insgesamt fünf Mal das Bronze-Match bestritten, zuletzt Braslien 2014.

     

    Die besten Wettanbieter für WM Wetten | Bewertung & Vergleich

    Kommerzieller Inhalt | 18+ | AGB gelten

     

    Das könnte Dich auch interessieren:

    Thomas Haider

    Sportwetten-Experte

    Thomas Haider

    Seit rund 15 Jahren ist Thomas journalistisch im Sportbereich tätig, zunächst als Praktikant bei einem Online-Portal, danach bei einem großen österreichischen Sportverlag - der Sport-Woche - als fixer Redakteur. Dank der hier verdienten Sporen kann Thomas mittlerweile mit einem Erfahrungsschatz jonglieren, der selbst im Team der Wettfreunde seinesgleichen sucht. Neben dem obligatorischen Insider-Wissen in Sachen Fußball kennt er sich vor allem mit Tennis, Radsport und dem alpinen Skisport aus: Insbesondere mittels dieser Disziplinen hatte sich Thomas bereits bei seinen früheren publizistischen Stationen einen Namen gemacht. Bei den Wettfreunden als Herr des News-Geschehens tätig, wurde das Portfolio mittlerweile unter anderem um beachtliche Kenntnisse der Kampfkünste (Boxen, MMA) ergänzt. Da es bei den News allerdings nicht nur sportlich zur Sache geht, hat Thomas sein Ohr auch bei den Politik- und Showbiz-Wetten am Puls der Zeit.