WM 2022: Die 8 Stadien & Spielorte der Winter Weltmeisterschaft in Katar

Aktualisiert Okt 12

Thomas Haider

Von Thomas Haider

Sportwetten-Experte

wm 2022 stadien spielorte
Bild: Die Spielorte der Winter WM 2022 in Katar sind auf 8 Stadien verteilt. Das Finale am 18. Dezember 2022 findet im Lusail Stadium statt. (© IMAGO / Sven Simon)
 

Die Fußball-Weltmeisterschaft 2022 in Katar wird in nur acht verschiedenen WM-Stadien gespielt, die sich auf fünf Spielorte verteilen.

Dank der kurzen Wege, zwischen den einzelnen WM Spielorten, wird es für Fans theoretisch sogar möglich sein, zwei WM-Fußballspiele an einem Tag sehen zu können. Das gab es noch nie.

Hier gibt es alle Infos zu den 8 WM 2022 Stadien und Spielorten – wo finden welche Spiele statt, wo steigt das Finale und welche ist die größte Arena der Winter WM 2022?

 

Die 8 Stadien der Fußball-WM 2022:

 

  • Lusail Iconic Stadion (Lusail): Kapazität 86.250 Sitzplätze
  •  

  • al-Bayt Stadion (al-Chaur): Kapazität 60.000 Sitzplätze
  •  

  • al-Rayyan Stadion (ar-Rayyan): Kapazität 40.000 Sitzplätze
  •  

  • Khalifa International Stadion (ar-Rayyan): Kapazität 40.000 Sitzplätze
  •  

  • Education City Stadion (ar-Rayyan): Kapazität: 40.000 Sitzplätze
  •  

  • al-Thumama Stadion (Doha): Kapazität 40.000 Sitzplätze
  •  

  • Ras Abu Aboud Stadion (Doha): Kapazität: 40.000 Sitzplätze
  •  

  • al-Janoub Stadion (al-Wakra): Kapazität 40.000 Sitzplätze

  • Eigentlich sind laut des Fußballweltverbandes FIFA mindestens zwölf Austragungsorte Pflicht für eine WM-Austragung. Da es aber nach der WM-Vergabe heftige Kritik gab, dass zwölf große Fußballstadien für ein so kleines Land zu viel seien, wurde die Anzahl der WM-Stadien mit Zustimmung der FIFA auf acht reduziert.

    Diese 8 WM 2022 Stadien befinden sich in fünf Städten: In al-Rayyan, al-Wakra, al-Chaur, Lusail und in Doha, der Hauptstadt von Katar.

    Das Eröffnungsspiel der WM 2022 wird am 21. November in al-Chaur im al-Bayt Stadium ausgetragen. Es ist die zweitgrößte Arena unter den acht WM Stadien 2022.

    Das größte Stadion dieser Fußball Weltmeisterschaft ist das Lusail Iconic Stadium mit über 80.000 Sitzplätzen. Hier findet am 18. Dezember das Finale der Winter WM 2022 statt.

    Auf dem WM 2022 Spielplan ist diese Arena zusätzlich noch der Spielort von sechs Gruppenspielen, einem Achtelfinale, einem Viertelfinale und einem Halbfinale.

    Interessant: In der katarischen Hauptstadt Doha befinden sich „nur“ zwei der acht WM Stadien (dagegen drei in ar-Rayyan, der größten katarischen Stadt). Und in Doha wird bei der WM 2022 nur bis zum Viertelfinale gespielt.

     

    Alle WM 2022 Spielorte & Stadien in Katar

    StadionSpiele
    Lusail Stadium6 GS, 1 AF, 1 VF, 1 HF, Finale
    al-Bayt Stadium 6 GS, 1 AF, 1 VF, 1 HF
    Khalifa Stadium6 GS, 1 AF, Spiel um Platz 3
    Education City Stadium6 GS, 1 AF, 1 VF
    al-Thumama Stadium6 GS, 1 AF, 1 VF
    al-Rayyan Stadium6 GS, 1 AF
    Ras Abu Aboud Stadium6 GS, 1 AF
    al-Janoub Stadium6 GS, 1 AF
    GS = Gruppenspiele, VF = Viertelfinale, AF = Achtelfinale, HF = Halbfinale


    Die 8 Stadien der WM 2022 im Detail


     

    Lusail Stadium – das größte der WM 2022 Stadien

    Das Lusail Stadium (auch Lusail Iconic Stadium) wird bei der Fußball Weltmeisterschaft 2022 in Katar mit Sicherzeit die größte Aufmerksamkeit auf sich ziehen.

    Das Stadion, das in der Planstadt Lusail extra für die Winter WM komplett neu errichtet wurde, hat eine Kapazität von 80.000 Plätzen und ist Austragungsort der meisten WM 2022 Spiele. Insgesamt 10 WM-Partien finden hier statt – das wichtigste davon ist das Endspiel am 18. Dezember.

     

    Eckdaten zum Lusail Iconic Stadion

    Kapazität: 80.000 Plätze
    Baubeginn: April 2017
    Architekten: Foster + Partners
    Kosten: 660 Mio. US-Dollar
    Eröffnung: 2021
    WM-Spiele: 10 (6x Vorrunde, 1x Achtelfinale, 1x Viertelfinale, 1x Halbfinale, Finale)


     

    Das größte der WM 2022 Stadien zeichnet sich durch ein futuristisches Design aus, das von den Architekten Forster + Partners entworfen wurde.

    Die Dekorationselemente in Form von Schüsseln sollen auf die arabische Kultur hinweisen. Von außen erscheint das Lusail City Stadium in einer wellenförmigen und glitzernd goldenen Fassade.

    Aber nicht nur das Stadion ist hier neu, sogar die Stadt Lusail City selbst wurde extra für die Wüsten-WM aus dem Boden gestampft.

    Bei Lusail City handelt es sich um eine brandneu gebaute Metropole in der Gemeinde ad-Daʿayan. Die Planstadt liegt nur rund 20 Kilometer von der Hauptstadt Doha entfernt. Hier sollen, wenn alles fertig ist, über 450.00 Menschen leben.

    Damit wäre Lusail City nach al-Rayyan und Doha die drittgrößte Stadt unter den acht WM 2022 Spielorten.

     

    Das Lusail Stadium – hier steigt das WM Finale 2022

    Video: Das Lusail Iconic Stadium ist das größte Stadion der WM 2022 Spielorte. (Quelle: YouTube / Road to 2022)


     

    al-Bayt Stadium – die zweitgrößte WM-Arena

    Das al-Bayt Stadium ist das zweitgrößte unter den acht WM 2022 Stadien. 60.000 Zuschauer haben hier Platz.

    Auch deshalb ist die Arena am 21. November der Spielort für das WM Eröffnungsspiel 2022, das nach deutscher Zeit bereits um 11:00 Uhr vormittags stattfindet.

    Neben dem WM Auftakt, den Gastgeber Katar bestreiten wird, ist das al-Bayt Stadium auch Austragungsort von acht weiteren WM-Spielen. Hier wird noch weitere fünf Mal in der Vorrunde, im und je ein Mal im Achtelfinale, im Viertelfinale und im Halbfinale gespielt.

     

    Eckdaten zum al-Bayt-Stadion

    Kapazität: 60.000 Plätze
    Baubeginn: September 2015
    Architekten: Albert Speer & Partner GmbH
    Kosten: 770 Mio. US-Dollar
    Eröffnung: November 2021
    WM-Spiele: 9 (6x Vorrunde, 1x Achtelfinale, 1x Viertelfinale, 1x Halbfinale)


     

    Das al-Bayt Stadium in der katarischen Küstenstadt al-Chaur (auch al-Khor genannt) liegt im Norden Katars – etwa 50 Kilometer von der Hauptstadt Doha entfernt – und wurde extra für die Fußballweltmeisterschaft 2022 neu gebaut.

    Am auffälligsten an dieser hochmodernen Arena ist die zeltähnliche Konstruktion, die dieses Stadion umgibt. Das Design wie auch der Name geht auf die Bayt al Sha’ar, den traditionellen Zelten der Nomaden Katars, zurück.

    Beeindruckend am nördlichsten Spielort der Winter WM 2022 ist auch das: Die Arena bietet luxuriöse Hotelsuiten und Logen direkt mit Balkon und Blick auf das Spielfeld.

    Für die Nachnutzung des Fußballvereins al-Khor SC soll der Oberrang zurückgebaut und die Kapazität auf 32.000 nahezu halbiert werden.

    Der obere Rang dieses WM-Stadions soll in Zukunft in ein Fünf-Sterne-Hotel umgewandelt werden. Des Weiteren werden ein Einkaufszentrum, ein Food-Court, ein Fitnessstudio und eine Mehrzweckhalle in den Veranstaltungsort integriert.

     

    Das al-Bayt – der Ort des WM Eröffnungsspiels 2022

    Video: Das al-Bayt Stadium, das zweitgrößte der WM 2022 Stadien. (Quelle: YouTube / JGSA Stadium)


     

    al-Thumama Stadium – eines von zwei WM 2022 Stadien in Doha

    Das al-Thumama Stadium ist eines von sechs Neubauten unter den insgesamt acht WM 2022 Stadien und befindet sich im gleichnamigen Bezirk al-Thumama der katarischen Hauptstadt Doha.

    al-Thumama liegt 12 Kilometer südlich des Stadtzentrums von Doha. Die Distanz zum Flughafen Hamad International Airport beträgt nur fünf Kilometer.

    Die Bauweise und das Design der 40.000 Zuschauer fassenden Arena erinnern an die traditionellen Takke – eine gewebte Kopfbedeckung, die muslimische Männer und Jungen im Nahen Osten tragen.

    Das al-Thumama Stadium ist neben dem Ras Abu Aboud Stadium das zweite WM-Stadion in der katarischen Hauptstadt Doha. Hier werden insgesamt acht WM-Partien ausgetragen: Neben sechs Gruppenspielen auch noch je ein Achtel- und ein Viertelfinale.

     

    Eckdaten zum al-Thumama Stadion

    Kapazität: 40.000 Plätze
    Baubeginn: 1. März 2017
    Architekten: Ibrahim M. Jaidah
    Kosten: 280 Mio. US-Dollar
    Eröffnung: 2021
    WM-Spiele: 8 (6x Vorrunde, 1x Achtelfinale, 1x Viertelfinale)


     

    Wie einige andere WM 2022 Stadien soll auch das al-Thumama nach der Weltmeisterschaft zum Teil zurückgebaut werden und anderwertig verwendet werden. Das Fassungsvermögen wird von 40.000 auf 20.000 Sitzplätze halbiert.

    Die zurückgebauten Oberränge auf den Längstribünen werden durch V.I.P.-Logen inklusive Boutique-Hotel mit 60 Zimmern und Blick auf das Spielfeld ersetzt. Die nicht mehr benötigten Tribünenteile werden an Entwicklungsländer gespendet.

    Mit einem Kühlsystem soll die Temperatur im Stadion bis auf 18°C gesenkt werden können und eine ganzjährige Nutzung ermöglichen. Zum Areal dieses WM Spielortes gehören noch acht Fußballfelder und weitere Anlagen für verschiedene Sportarten.

     


     

    Education City Stadium – ein WM Spielort mit Nachhaltigkeit

    Das Education City Stadium ist eines von drei Stadien der WM 2022, die in der größten katarischen Stadt al-Rayyan liegen.

    Dieser WM-Spielort an dem insgesamt acht Spiele stattfinden (6 in der Gruppenphase sowie je ein Achtel- und ein Viertelfinale) befindet sich im westlichen Teil des südlichen Campus der Education City, die am Stadtrand von Doha liegt.

    Die „Bildungs-Stadt“ umfasst auf insgesamt 14 Quadratkilometern alle wichtigen Bildungseinrichtungen – von der Schule bis zur Forschung und Zweigstellen einiger der weltweit bedeutendsten Universitäten.

     

    Eckdaten zum Education City Stadion

    Kapazität: 40.000 Plätze
    Baubeginn: 2016
    Architekten: Fenwick-Iribarren Architects, Pattern Architects
    Kosten: nicht bekannt
    Eröffnung: 15. Juni 2020
    WM-Spiele: 8 (6x Vorrunde, 1x Achtelfinale, 1x Viertelfinale)


     

    Nach der Endrunde soll das Education City Stadium von 40.000 auf 20.000 Plätze reduziert und für den Hochschulsport genutzt werden. Zudem ist das das Stadion nach der Weltmeisterschaft als neue Spielstätte der katarischen Frauen-Fußballnationalmannschaft vorgesehen.

    Mit 20 Prozent seiner Baumaterialien, die als umweltfreundlich eingestuft wurden, gehört das Education City Stadium zu den umweltfreundlichsten Stadien der Welt.

    Im Mai 2019 erhielt es die Fünf-Sterne-Bewertung des Global Sustainability Assessment System (GSAS, deutsch: Globales Nachhaltigkeitsbewertungssystem). Es war das erste Stadion der Welt, dass diese Auszeichnung erhielt.

     


     

    Khalifa International Stadium – das älteste der WM 2022 Stadien

    Das Khalifa International Stadium ist das traditionsreichste Stadion Katars. Es befindet sich in al-Rayyan, der größten katarischen Stadt, und ist das Nationalstadion der katarischen Fußballnationalmannschaft.

    Im ältesten der acht WM 2022 Stadien werden zwar nur sieben Spiele ausgetragen, darunter aber auch ein Finale – und zwar das „kleine“: Das Spiel um Bronze.

    Neben dem Spiel um Platz 3 finden im Khalifa International Stadium auch noch sechs Spiele der Gruppenphase sowie ein Achtelfinale statt.

     

    Eckdaten zum Khalifa International Stadion

    Kapazität: 40.000 Plätze
    Baubeginn: Renovierungen 2005, 2014–2017
    Architekten:
    Kosten: nicht bekannt
    Eröffnung: 1976
    WM-Spiele: 7 (6x Vorrunde, 1x Achtelfinale, Spiel um Platz 3)


     

    Die ursprüngliche Version der Arena wurde bereits 1976 erbaut und später mehrere Male renoviert. Zuletzt im Jahr 2017.

    Ursprünglich hatte das Stadion nur ein Fassungsvermögen für etwa 20.000 Zuschauer. Bei der Renovierung 2014 wurde es auf 50.000 Plätze ausgebaut, bei der Adaptierung drei Jahre später sank die Platzanzahl auf 40.000.

    Das Khalifa International Stadium ist der einzige unter den acht WM 2022 Spielorten in dem bislang regelmäßig Großveranstaltungen durchgeführt wurden. Wie etwa die Asienspiele 2016 und 2019 die Leichtathletik-Weltmeisterschaft.

    Das traditionsreichste Stadion der Winter WM 2022 gehört zu einem 250 Hektar großen Sport-Areal namens Aspire Zone.

    Zu diesem Gelände gehören unter anderem noch der Aspire Dome (die größte überdachte Sportstätte der Welt), die Aspire Academy, das Schwimmstadion Hamad Aquatic Centre und der 318 Meter hohe Aspire Tower.

     
    wm 2022 stadien spielorte


     

    al-Rayyan Stadium

    Das al-Rayyan Stadium – oder auch Ahmed bin Ali Stadium – ist das dritte der WM 2022 Stadien, das in al-Rayyan, der größten Stadt des kleinen WM-Gastgeberlandes Katars, steht. In al-Rayyan befinden sich noch das Education City Stadium und das Khalifa International Stadium.

    Während sechs der acht WM 2022 Stadien neu gebaut wurden, gibt es das al-Rayyan Stadion schon seit 2003. Für die Weltmeisterschaft wurde es größtenteils abgerissen und erneuert.

    Stattfinden werden in der 40.000 Zuschauer fassenden WM-Arena insgesamt sieben Spiele: Sechs in der Vorrunde und eines im Achtelfinale.

     

    Eckdaten zum Ahmed bin Ali Stadium

    Kapazität: 40.000 Plätze
    Baubeginn: Renovierungen von 2014-2020
    Architekten: AECOM
    Kosten: nicht bekannt
    Eröffnung: 2003 bzw. 2020
    WM-Spiele: 7 (6x Vorrunde, 1x Achtelfinale)


     

    Während einige WM 2022 Stadien erst im Jahr 2021 fertig sind und eröffnet werden, ist das Stadion al-Rayyan ist bereits seit 2020 in Betrieb.

    Am 18. Dezember 2020, dem katarischen Nationalfeiertag, wurde das Ahmed bin Ali Stadium feierlich eingeweiht. Zu diesem Anlass wurde hier das Endspiel des Emir of Qatar Cup ausgetragen. Der al-Sadd Sport Club bezwang Al-Arabi mit 2:1.

    Das al-Rayyan Stadion wird seitdem regelmäßig genutzt. Die Fußballvereine al-Rayyan SC, al-Kharitiyath SC und al-Jaish tragen hier ihre Liga-Heimspiele aus.

     

    Das al-Rayyan – 7x Spielort der WM 2022

    Video: Das Ahmed bin Ali Stadium gibt es seit 2003 und wurde für die Winter WM 2022 fast neu gebaut. (Quelle: YouTube / Gran Turism Stadiums)


     

    al-Janoub Stadium – der südlichste WM-Spielort 2022

    Das al-Janoub Stadium, ehemals al-Wakrah Stadium, ist ein Fußballstadion mit schließbarem Dach in der katarischen Hafenstadt al-Wakra und liegt rund 23 Kilometer vom Zentrum der katarischen Hauptstadt Doha entfernt.

    Für die WM 2022 wurde das al-Janoub Stadion komplett neu gebaut. Die Kapaziätt beträgt 40.000 Zuschauer.

    Wie bei allen anderen der acht WM 2022 Spielorte finden auch hier sechs Gruppenspiele statt. Zudem auch noch ein Spiel im Achtelfinale.

     

    Eckdaten zum al-Janoub Stadion

    Kapazität: 40.000 Plätze
    Baubeginn: Mai 2014
    Architekten: Zaha Hadid, AECOM
    Kosten: 590 Mio. US-Dollar
    Eröffnung: Mai 2019
    WM-Spiele: 7 (6x Vorrunde, 1x Achtelfinale)


     

    Von oben betrachtet sieht das al-Janoub Stadion – oder al-Wakrah Stadium – sieht von der Seite oder von oben aus wie eine monumentale Muschel oder eine riesige Düne. Das Design gehört sicherlich zu den auffälligste und futuristische unter den acht Fußball WM 2022 Stadien in Katar.

    Das Areal um das WM Stadion in al-Wakra – es ist der südlichste der acht WM 2022 Austragungsorte – beihaltet noch einige andere Einrichtungen. Wie etwa zwei auf 26 °C gekühlte Fußballplätze, zwei Sporthallen, vier Tennisplätze, zwei Basketballplätze.

    Darüber hinaus gehören zu der 10.000 m² Fläche noch eine Schule, ein Hochzeitssaal, Rad- und Laufstrecken, Restaurants, Fitnessstudios, Reit- und Parkanlagen sowie ein Vier-Sterne-Hotel mit 150 Zimmern dazu.

    Nach der Weltmeisterschaft soll das Stadion für die weitere Nutzung durch den al-Wakrah SC in der Qatar Stars League auf 20.000 Plätze zurückgebaut werden. Die ausgebauten Sitze sollen für Fußballentwicklungsprojekte in Übersee gespendet werden.

     


     

    Ras Abu Aboud Stadium – ein Stadion aus Schiffscontainern

    Das Doha Port Stadium – oder auch Ras Abu Aboud Stadium – ist in gewisser Weise das einzigartigste unter den WM 2022 Stadien.

    Es wird aus recycelten Schiffscontainern und vielen anderen wiederverwendeten Materialien gebaut und steht vor dem Ufer des Persischen Golf. Es wird nach der Weltmeisterschaft wieder komplett abgebaut.

    Aufgrund dieser Bauweise ist das Doha Port Stadium das erste Fußballstadion überhaupt, das komplett demontierbar und neu aufbaubar sein wird. Auch als andere Sportstätte. Mehr Nachhaltigkeit geht fast nicht mehr.

     

    Eckdaten zum Port Doha Stadium

    Kapazität: 40.000 Plätze
    Baubeginn: Mai 2014
    Architekten: Albert Speer & Partner GmbH
    Kosten: nicht bekannt
    Eröffnung: 2021
    WM-Spiele: 7 (6x Vorrunde, 1x Achtelfinale)


     

    Das Ras Abu Aboud Stadium ist einer der zwei WM 2022 Spielorte in der katarischen Hauptstadt Doha, der zweitgrößten Stadt des WM-Veranstalterlandes. Das zweite ist das al-Thumama-Stadium.

    Ausgetragen werden an diesem Austragungsort der Winter WM insgesamt sieben Spiele: In der Vorrunde rollt hier sechs Mal der Ball, in der K.o.-Phase findet hier ein Achtelfinale statt.

    Durch seine Nähe zum Hamad International Airport und die perfekte Einbindung ins Verkehrsnetz, ist dieser WM Spielort für Fans sehr gut erreichbar.

     


     

    Die fünf WM 2022 Spielorte nach Einwohnerzahlen

    Die acht WM 2022 Stadien befinden sich in nur fünf Städten.

    Neben der Hauptstadt Doha finden die Spiele der Winter WM auch noch in al-Rayyan – das ist die größte Stadt in Katar – sowie in al-Wakra, al-Chaur und in Lusail City statt.

    Die größte Stadt des WM-Veranstalterlandes ist al-Rayyan mit fast 600.000 Einwohnern. Die Hauptstadt Doha liegt nur etwa 20 Kilometer entfernt und zählte im Jahr 2015 rund 587.055 Einwohner.

    Damit ist die Hauptstadt der zweitgrößte der WM Spielorte 2022.

     

    WM Spielorte 2022 und Einwohnerzahl

    • al-Rayyan: ca. 600.000
    • Doha: 587.055
    • Lusail City: 450.000 (geplant)
    • al-Wakra: 141.000
    • al-Chaur: 90.000

    Stand: April 2015
     

    Spannend ist die Geschichte von Lusail City. Diese Stadt gab es bis vor kurzem gar nicht. Sie wurde eigens für die Weltmeisterschaft 2022 erbaut. Deshalb sind auch noch keine genaue Angaben zur Einwohnerzahl.

    Die Planstadt wird auf einer bisher kaum bebauten rund 35 Quadratkilometer großen Wüstenfläche beginnend am West Bay Complex Canal im Nordosten Dohas errichtet. Die Fläche erstreckt sich sieben Kilometer nördlich an der Küste und verläuft bis fünf Kilometer landeinwärts.

    Das Ziel ist, dass in Lusail bis zu 450.000 Menschen leben sollen. Dafür sollen dort große (auch staatliche) und kleinere verwaltende Firmen sowie Handelsbetriebe und Einzelhandel, diverse Freizeiteinrichtungen, Sportstätten, Bildungseinrichtungen und wassernahe luxuriöse Hotels angesiedelt werden.

    Die kleinste WM-Stadt is al-Chaur mit etwa 90.000 Einwohner (Stand: 2015). Auf dem vorletzten Platz rangiert al-Wakra mit etwa 150.000 Einwohnern.

     

    Die 7 besten Wettanbieter für WM Wetten

    Kommerzieller Inhalt | 18+ | AGB gelten

     

    Das könnte Dich auch interessieren:

     

    Thomas Haider

    Sportwetten-Experte

    Thomas Haider

    Seit über 10 Jahren ist Thomas journalistisch im Sportbereich tätig, zunächst als Praktikant bei einem Online-Portal, danach bei einem großen österreichischen Sportverlag als fixer Redakteur. Er kann somit auf eine große Erfahrung zurückgreifen. Neben seinen absoluten Fachgebieten Tennis, Rad und Ski Alpin verfügt er – aufgrund seiner Begeisterung für die Sportart - über ein fundiertes Wissen zum Thema Fußball. Abgerundet wird das Ganze durch sein bereits lange vorhandenes Interesse an Sportwetten – kurz: die Kombination passt perfekt!