Sportwetten News

Umfragen & Buchmacher-Prognose US-Wahl 2020: Trump vs Biden – Wer ist Favorit?

Aktualisiert Sep 25

Thomas Haider

By Thomas

Sportwetten-Experte

trump biden
Bild: Verliert Donald Trump die US Wahl 2020? Die aktuellen Umfragen sowie Buchmacher Prognosen & Wettquoten sprechen derzeit klar dafür! (© imago images / MediaPunch)

 

Donald Trump vs. Joe Biden: Wer ist laut Umfragen und Buchmacher Prognosen der Favorit für die US Wahl 2020?

 

Kann Donald Trump schön langsam beginnen seine Koffer zu packen?

Geht es nach aktuellen US Wahl 2020 Umfragen und Prognosen wird Trump in ein paar Monaten das Weiße Haus verlassen müssen!

Der demokratische Herausforderer Joe Biden – von Trump auch gerne als „Sleepy Joe“ verschmäht – liegt in vielen Umfragen und Prognosen für die Präsidentschaftswahl am 3. November teilweise recht klar vorne.

Aktuelle USA-Wahl Umfragen vom Septemberzeigen: Biden würde landesweit bei etwa 51 Prozent der Stimmen stehen, Trump hingegen nur bei 43 Prozent. → Zu den aktuellen Umfragen für Trump & Biden

Die Wettanbieter sehen die Sache etwas weniger extrem: Bei den US Wahl 2020 Wettquoten liegt Biden nur sehr knapp vor Trump…

 

Hier: 50 Wetten zur US Wahl 2020
Anbieter: Bwin | 18+ | AGB gelten

Trump oder Biden – US-Präsident 2020 Wetten & Quoten:

Quoten Stand vom 21.9.2020, 8:00 Uhr. Angaben ohne Gewähr. Die Quoten unterliegen laufenden Anpassungen und können sich mittlerweile geändert haben. 18+ | AGB beachten!


 

US Wahl 2020: Umfragen, Prognosen & Wettquoten zu Trump vs. Biden


 

September 2020: Joe Biden Umfragewerte sind weiter hoch

Seit Monaten spricht bei den US Wahl 2020 Prognosen und Umfragen sehr viel für einen Sieg von Joe Biden.

Wäre die US Wahl schon im Juni gewesen, hätten laut einer Befragung von CNN sogar 55 Prozent für Biden gestimmt und nur 41 Prozent für Trump.

Während die Trump Umfragewerte über den Sommer rapide nach unten gingen, sind die Zahlen von Demokraten-Kandidat Joe Biden ziemlich schnell nach oben geschossen.

Und das, obwohl sich der behäbig und spröde wirkende Biden weder beim monatelangen Trump-Versagen in der Corona-Pandemie noch beim Fehlverhalten im Zuge der Demos nach dem „Fall George Floyd“ groß in Szene setzen konnte.


 

US Wahl 2020 Umfragen zu Trump & Biden

Statistik: US-Wahl: Umfragewerte von Joe Biden und Donald Trump in Wahlumfragen verschiedener Institute (Stand: September 2020) | Statista Grafik: Demokraten-Kandidat Joe Biden würde die US Wahl 2020 gemäß den aktuellen Umfragen haushoch gewinnen. (Quelle: Statista)


Der amerikanischen Bevölkerung dürfte ein ruhiger und manchmal schwerfällig wirkender Biden aber mittlerweile offenbar deutlich lieber sein als ein polternder und unberechenbarer Trump.

In einer Anfang September veröffentlichten Umfrage des Senders NBC News und des Wall Street Journal gaben 58 Prozent der Befragten, die für Biden stimmen wollen, an, dies nur aus Ablehnung gegenüber Trump tun zu wollen.

Frei übersetzt: Biden wird von einem erheblichen Teil der Wählerschaft als geringeres Übel angesehen und sein Erfolg ist letztlich abhängig von Trumps Misserfolgen.

 

Trump Wiederwahl: Pro & Contra

 

Bei Trump-Wählern ist das anders. Umgekehrt geben etwa 76 Prozent der Trump-Wähler an, dem Immobilienmilliardär ihre Stimme aus voller Überzeugung zu geben.

Obwohl es 5 gute Gründe für eine Trump Wiederwahl gibt, kommt eine gewisse Trump Ablehnung seit Längerem auch aus den eigenen Reihen.

Eine USA Wahl 2020 Umfrage im Juli auf dem Trump-freundlichen Sender FOX News zeigte, dass „The Donald“ auch hier mit 41:49 Prozent einen deutlichen Rückstand auf Biden aufgerissen hat.

 


 

Dies hat sich auch im September nur minimal geändert. Deshalb kommt es für Trump von nun an auf die drei TV-Duelle an, wo er versuchen Wird Biden derart unter Druck zu sezten, damit er den Rückstand ind en US Wahl Umfragen noch aufholen kann.

Unabhängig davon schätzt der Economist im Septmeber die Chancen, dass Trump im Weißen Haus abgelöst wird, auf fast 85 Prozent ein und hält sogar einen Erdrutschsieg von Joe Biden für denkbar.

 

Trump oder Biden:

Wer wird US-Präsident?

Bet365
1.83
Joe Biden
Zum Anbieter
Bet365
2.00
Donald Trump
Zum Anbieter

Quoten Stand vom 21.9.2020, 8:00 Uhr. Angaben ohne Gewähr. 18+ | AGB beachten.

zum Inhaltsverzeichnis


 

US-Wahlen 2020: Umfragewerte zu Trump & Biden (Stand: September)

Joe BidenDonald Trump
Havard-Harris55 %45 %
ABC News / Washington Post54 %44 %
NBC News / Wall Street Journal51 %43 %
CNN50 %46 %
Reuters /Ipsos50 % 41 %
New York Times50 %36 %
CNBC50 % 44 %
CBS News52 %42 %
FOX News51 %46 %
Monmouth51 %44 %
Economist52 %41 %

Bei den USA Wahl Umfragen 2020 gibt es immer wieder, fast täglich, neue Zahlen. Es ist deshalb gar nicht so leicht, den Überblick zu behalten. Deshalb empfehlen wir auch gerne den Blick auf Spezialseiten wie Realclearpolitics oder FiveThirtyEight.


Im Laufe des Septembers ist der Vorsprung von Biden auf Trump zwar leicht geschmolzen, aber noch immer recht stattlich.

Der Durschnittswert aller US Wahl Umfragen im Septmber zeigt folgendes Ergebnis: 49,4% würden Biden wählen. Trump würde zu diesem Zeitpunkt nur auf etwa 43 Prozent der Stimmen kommen.

Das bedeutet: Auch in den für den Wahlsieg sehr wichtigen Swing States liegt Trump in Umfragen und Prognosen teilweise deutlich zurück.

Wobei: Das war auch vor vier Jahren gegen Hillary Clinton der Fall und am Ende hat Trump dennoch in 7 von 11 Wechselwähler-Staaten gewonnen – und wurde vor allem deshalb neuer US-Präsident…

 

US Wahl 2020: Umfragen im Trump Lager

Video: Wer sind die Wähler von Donald Trump? (Quelle: YouTube / FocusTV)
 

Diesmal könnte es aufgrund der vermehrten Nutzung der Briefwahl für Trump wohl nicht so laufen wie vor vier Jahren.

Wie der Sender CNN online im September berichtet hat, haben in zwei für den Wahlausgang eminent wichtigen Bundesstaaten wesentlich mehr Anhänger der Demokraten als Republikaner-Sympathisanten die Briefwahl-Unterlagen beantragt.

In Florida überstieg die Zahl der demokratischen Briefwähler die der Republikaner dem Bericht zufolge um satte 480.000, in North Carolina immerhin um 260.000.

 

Alles über die Swing States 2020

 

US Wahl Umfrage: Trump unbeliebter als George W. Bush

Dazu passt eine weitere US Wahl Prognose vom August: Trump Umfragewerte von Gallup zeigen, dass die US-Amerikaner mit der Arbeit ihres Präsidenten ziemlich unzufrieden sind!

Trumps Arbeit als Staatsoberhaupt wurde im Gegensatz zu der seiner Vorgänger Barack Obama und George W. Bush nur wenig wertgeschätzt.

Bei dieser USA Wahl Umfrage haben sich die Trump Zustimmungswerte konstant unter 50 Prozent bewegt. Im für Trump aktuellen 43. Präsidentschafts-Monat sind nur etwa 41 % der Befragten mit seiner Arbeit einverstanden.


Wahlprognose USA: Wieder schlechte Trump Umfragewerte

Infografik: Trump schneidet schlechter als seine Vorgänger ab | Statista Grafik: Statista vom 10. August 2020


Zum Vergleich: Die Zustimmungswerte von Trump-Vorgänger Barack Obama waren zur selben Zeit seiner Amtsperiode 6%, die von George W. Bush gar 8 Prozent höher.

Damit sehen die Chancen für eine Trump Wiederwahl aktuell ziemlich düster aus…

Zumal laut einer Reuters-Umfrage im Juli sogar 17 Prozent der Republikaner angegeben haben, sie würden eher seinen demokratischen Herausforderer Joe Biden wählen als ihn.

Und es könnte für Trump in den nächsten Wochen in Sachen US Wahl Umfragen vielleicht noch schlimmer kommen:

Mit Vize-Kandidatin Kamala Harris, hat Biden eine starke Frau an seiner Seite. Es ist anzunehmen, dass sie die US Wahl 2020 Umfragewerte in den nächsten Wochen wohl noch einmal kräftig beeinflussen wird…

 

Hinweis zu den Umfrage-Ergebnissen von Donald Trump und Joe Biden

Die Zahlen der Umfragen drücken aus, wie sich die Bürger in den USA prozentual entscheiden würden. Bei der US-Wahl werden aber nach einzelstaatlichen Regeln Wahlmänner bestimmt, die dann die entscheidenen Stimmen abgeben.

Durch dieses Wahlsystem kann auch ein Kandidat die US Wahl 2020 gewinnen, der insgesamt weniger Stimmen von der Bevölkerung bekommen hat.

Zur Erinnerung: 2016 führte die Demokratin Hillary Clinton während des gesamten Wahlkampfes die Umfragen an – am Ende verlor sie entgegen aller USA-Wahlprognosen trotzdem gegen Trump.

Somit hat Trump weiterhin reelle Chancen, im Weißen Haus zu bleiben – auch, wenn die Umfragen aktuell etwas anderes behaupten.

 

Trump Wiederwahl Chancen

zum Inhaltsverzeichnis

 

Die 5 besten Wettanbieter im Politikwetten Test:

zum Inhaltsverzeichnis


 

US Wahl Prognose: Trump Chancen gesunken, Biden neuer Buchmacher-Favorit

Der Stimmungswandel bei dem Trump Biden Umfragen zur Präsidentschaftswahl 2020 ging auch an den Buchmachern nicht spurlos vorüber – im Gegenteil:

Trump wird seit Monaten bei den US Wahl Wetten nur noch als Außenseiter geführt!

Bei Bwin gibt es aber nicht nur Wetten darauf, wer der nächste Präsident wird, sondern schon jetzt fast 50 Wettoptionen für die US Wahl 2020!

 

Wettfreunde Prognose US Wahl

Die Wettquote für eine erfolgreiche Trump Wiederwahl befindet sich schon recht lange im Höhenflug und lässt aktuell so etwa auf das 2-fache der Einsätze hoffen.

Für einen erfolgreichen Tipp auf die Wettoption „Nein, das war’s für Trump“ bietet Bwin dagegen eine 1,80 an.


 

Trump Wiederwahl 2020 Wetten bei Bwin:

Wird Trump wieder US-Präsident?
JA2.00
NEIN1.80

Jetzt wetten

* Quoten Stand vom 21.9.2020, 8:00 Uhr. Angaben ohne Gewähr. Die Quoten unterliegen laufenden Anpassungen und können sich mittlerweile geändert haben.


Herausforderer Biden darf sich somit große Hoffnungen machen, schon bald das höchste politische Amt in den Vereinigten Staaten einzunehmen.

Dabei ist es im Normalfall so, dass selbst in Krisenzeiten jene Personen im Vorteil sind, die am Regieren sind.

Der Präsident hätte sich gegenwärtig perfekt als Macher inszenieren können – eine Rolle, in der Trump sich ohnehin gefällt. Aber ausgerechnet in den schwierigen Früjahrsmoanten ist Trump gehörig ins Schludern geraten…

 

Szenarien: Was passiert bei einer Trump Niederlage?

 

Das Problem für die fallenden Trump Umfragewerte ist, dass sein bestes Wiederwahl-Argument, die brummende Wirtschaft, komplett in sich zusammengebrochen ist.

40 Millionen (!) Arbeitslose, die es im Mai während der Corona-Krise gab, werden sich nur schwerlich motivieren lassen, die aktuelle Regentschaft bei der Wahl am 3. November zu bestätigen.

Als wäre das nicht genug, sind Mitte Juni auch noch Auszüge aus einem neuen Trump Enthüllungsbuch publik geworden, in dem ihm neben Amtsmissbrauch auch fatale Unwissenheit in Sachen Außenpolitik vorgeworfen wird.

Ob auch diese Kleinigkeiten entscheiden werden, das Pendel zugunsten von Joe Biden ausschlagen lassen?

Laut diversten US Wahl Umfragen und Prognosen dürfte es so sein. Auch der britische Online-Buchmacher Betway glaubt: Der neue US-Präsident wird Joe Biden heißen. Die Trump Wettquote ist etwas höher als jene von Biden.

Doch das muss alles noch nichts heißen – schon gar nicht in einem verrückten Jahr wie diesem…

 

Diese Präsidenten sind an der Wiederwahl gescheitert

Seit 1892 wurde sechs Mal ein US-Präsident nicht wieder gewählt, fünf Mal davon traf dies einen Republikaner. Beim anstehenden Biden Trump Duell könnte es nun ein weiteres Mal einen Republikaner treffen…

  • 1800: John Adams (Föderalist)
  • 1828: John Quincy Adams (Nationalrepublikaner)
  • 1840: Martin Van Buren (Demokrat)
  • 1888: Grover Cleveland (Demokrat)
  • 1892: Benjamin Harrison (Republikaner)
  • 1912: William Taft (Republikaner)
  • 1932: Herbert Hoover (Republikaner)
  • 1976: Gerald Ford (Republikaner)
  • 1980: Jimmy Carter (Demokrat)
  • 1992: George H. W. Bush (Republikaner)

zum Inhaltsverzeichnis


 

Die wichtigsten Termine zu den USA Wahlen 2020

  • 29. Sep.: 1. TV-Debatte Trump vs. Biden
  • 15. Okt.: 2. TV-Debatte Trump vs. Biden
  • 22. Okt.: 3. TV-Debatte Trump vs. Biden
  • 3. Nov.: US-Präsidentschaftswahlen 2020
  •  

    Alle Infos zu den TV-Duellen

    zum Inhaltsverzeichnis


     

    US Wahl Prognose 2020: Diese 3 Szenarien gibt es

    Mit den vorhandenen US Wahl 2020 Umfragen sowie den unterschiedlichen Prognosen diverser Polit-Experten und auch mithilfe der US Wahl Wettquoten der Buchmacher lassen sich unterschiedliche Szenarien für den Ausgang der Wahl am 3. November durchspielen.

    Wir haben uns drei davon etwas genauer angesehen:

     

    US Wahl Prognose 1: Biden gewinnt überlegen

    Zählt man alle Bundesstaaten zusammen in den Biden laut US Wahl 2020 Umfragen vor Trump liegt, kommt er im Wahl-Gremium auf 278 Wahlmänner – und 270 braucht er mindestens.

    Neben den Demokraten-Hochburgen wie Kalifornien hätte Biden auch diverse Swing States für sich entschieden – wie etwa Pennsylvania, Wisconsin, Michigan oder Florida.

    Sollte Biden wirklich alle Bundesstaaten gewinnen, wo er laut Umfragen und Prognosen vorne liegt, könnte er gar bis zu 350 Wahlmänner für sich gewinnen! Das wäre ein Erdrutschsieg für Biden und ein Debakel für Trump.

     

    US Wahl Prognose 2: Trump gewinnt (knapp)

    Ein Erdrutschsieg von des amtierenden US-Präsidenten ist laut den Trump Biden Umfragen 2020 kaum vorstellbar – ein knapper und vielleicht sogar deutlicher Erfolg schon eher.

    Warum? Weil die Swing States hart umkämpft sind und hier alles offen ist.

    Nehme man an, dass Trump seine Republikaner-Hochburgen wieder gewinnt und dann auch noch die wichtigen Swing States wie Pennsylvania, Ohio, Florida, Michigan, dann ist ein Sieg bei der Präsidentschaftswahl durchaus möglich.

    Sollte er wie 2016 wieder 7 von 11 „Wechselwähler-Regionen“ für sich gewinnen, wird er wie damals gegen Hillary Clinton deutlich gewinnen. Damals gewann mit 306:232.

     

    Hier: 50 Wetten zur US Wahl 2020
    Anbieter: Bwin | 18+ | AGB gelten

     

    US Wahl Prognose 3: Es wird sehr eng

    Bei vielen US Wahl 2020 Prognosen geht man davon aus, dass die Entscheidung sehr knapp werden könnte. Und mit sehr knapp, meint man: Hauchdünn.

    Das kann dann der Fall sein, wenn sich Trump und Biden die Swing States aufteilen. Am Ende wäre ein Unentschieden von 269 zu 269 Stimmen im Electoral College möglich.

    Was passiert dann? Gibt es keinen Sieger im Electoral College, entscheidet das neu gewählte Repräsentantenhaus, wer Präsident wird.

    Allerdings geht das dann nach einem komplizierten Modus: Es wird nicht nach den tatsächlichen Mehrheitsverhältnissen abgestimmt, sondern nach der Mehrheit in den Abgeordnetengruppen aus den einzelnen Bundesstaaten.

     

    Die besten Wettanbieter im Vergleich

     

    Das könnte Dich auch interessieren: