EM 2016 Quoten & Wetten » die Wettquoten zur Fußball EM

Wer wird Fussball Europameister 2016 – Übersicht und Vergleich der Buchmacher Wettquoten

Die aktuellen Wettquoten für den Sieger der Europameisterschaft 2016 in Frankreich im Vergleich der besten Wettanbieter – welcher Sportwettenanbieter hat die besten Quoten für die EURO 2016?

 

Die aktuellen Wettquoten für den Europameister 2016:

Interwetten Logo Bet365 Sportwetten Logo Tipico Sportwetten Logo Bwin Sportwetten Bet3000 Sportwetten
icon arrow right + 170 € Bonus
zum Anbieter
+ 100 € Bonus
zum Anbieter
+ 100 € Bonus
zum Anbieter
+ 50 € Bonus
zum Anbieter
+ 100 € Bonus
zum Anbieter
Frankreich 1,45 1,44 1,45 1,45 1,50
Portugal 2,80 2,87 2,70 2,95 2,60

* Wettquoten Stand 10. Juli 2016 (vor dem EM Finale) – die Quoten für den Europameister werden regelmäßig überprüft und bei Änderungen zeitnah aktualisiert: so haben Sie immer den besten Überblick über die besten EM 2016 Quoten!

 

Das war die Fußball EM 2016 – die Quoten im Rückblick

EM 2016 Finale
Endspiel am 10.7.2016
beste Wettquote
Team 1 Team 2 Ergebnis Team 1 Remis Team 2
10.07. 21:00 Portugal Frankreich
1:0 n. V.
4,50
Interwetten
3,30
Bet3000
2,15
Bet3000

 
Wichtiger Hinweis: bei Wetten auf die Spiele in den K.O.-Runden der Europameisterschaft gilt grundsätzlich das Ergebnis nach der regulären Spielzeit, also nach 90 Minuten plus ein paar Minuten Nachspielzeit.
 

Icon Ball FootballSollte es nach der regulären Spielzeit keinen Sieger geben und eine 2×15 Minuten Verlängerung folgen, so gilt hier für Dreiweg-Wetten (drei mögliche Spielausgänge: 1/0/2) das Ergebnis „Unentschieden“ bzw. „Remis“.

 
Wenn Sie auf eine Mannschaft wetten wollen, die in die nächste Runde einzieht (unabhängig ob nach der regulären Spielzeit, nach Verlängerung oder Elfmeterschießen), so müssen Sie die entsprechende Zweiwegwette im Angebot der Buchmacher wählen.

Dieses Wettangebot lautet dann „wer erreicht die nächste Runde“ oder „kommt ins Viertelfinale“ oder ähnlich. Hier gibt es nur zwei mögliche Ergebnisse, da das Unentschieden wegfällt.


 

Welcher ist der beste Wettanbieter für EM 2016 Wetten?

Durch die riesigen Wettangebote zur Fußball EM 2016 ist es für den einzelnen Tipper noch schwieriger, die einzelnen Wettbüros zu vergleichen und den besten Buchmacher für seine persönlichen EM 2016 Wetten herauszufinden.

Wettfreunde Tipp 125x125Wenn Sie in erster Linie auf die 51 Spiele der EM 2016 wetten wollen, dann sollten die dafür verfügbaren EM Quoten das wichtigste Entscheidungsmerkmal sein.

Je besser bzw. höher die Wettquoten, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass Sie nach der Europameisterschaft mit einem Wettgewinn dastehen.

Die jeweils besten Quoten für die 51 Spiele im Vergleich der wichtigsten Wettanbieter finden Sie auf unserem → EM 2016 Spielplan
 

→ die besten Wettanbieter zur EM 2016 im Vergleich

 
Um Ihnen die Entscheidung bei der Auswahl der besten Wettanbieter für die EM 2016 einfacher zu machen, haben wir das folgende Informationsvideo für alle Freunde von Sportwetten erstellt:

 

Wettfreunde.net Erklärvideo: was sollte man bei Wetten zur Fußball Europameisterschaft 2016 besonders beachten, welche Wettanbieter sind hier empfehlenswert?

 
Noch immer nicht sicher, welcher der beste Wettanbieter für die eigenen Wettvorlieben ist?

Dann können wir einen Blick auf das Portal unserer Kollegen von → sportwettentest.net empfehlen, dort finden Sie noch umfangreichere Testberichte mit allen relevanten Details zu jedem einzelnen Wettanbieter am deutschen Markt für Online Sportwetten.


 

Erster deutscher EM-Titel nach 20 Jahren?

Genau 20 Jahre nach dem Gewinn der EM in England 1996 wollen Thomas Müller und Co. die Henri Delaunay-Trophäe wieder in die Höhe stemmen. Die Chancen dafür stehen recht gut, auch wenn es in der Qualifikation nicht immer nach Wunsch gelaufen ist.

EM 2016 Fußball DeutschlandDie deutsche Mannschaft sicherte sich zwar als Gruppensieger das EM-Ticket, die beiden Niederlagen gegen Polen und Irland sollten aber eine Warnung sein!

Insbesondere, weil es Deutschland in der EM-Gruppe C neuerlich mit Polen zu tun bekommt. Angesichts der weiteren Gegner Ukraine und Nordirland ist die Aufgabe keine einfache, am Aufstieg bzw. Gruppensieg der DFB-Auswahl bestehen jedoch realistisch betrachtet keine Zweifel.

Allgemein wird erwartet, dass die Mannschaft von Joachim Löw sehr weit kommt. Die Wettanbieter haben für das jeweilige Abschneiden des deutschen Teams zahlreiche Wetten in ihrem Repertoire. So stellt sich Tipico die Frage, wie weit Deutschland kommen wird.

* Update 8.7. – leider endet der Titeltraum für die deutsche Mannschaft im Halbfinale gegen Frankreich. Obwohl Deutschland über weite Strecken das Spiel beherrschte nützen die Franzosen zwei Fehler eiskalt aus und gewinnen mit 2:0. Obwohl noch zahlreiche gute Chancen vorhanden gewesen wären, bringt der Gastgeber den Vorsprung über die Zeit…

 

Mybet Wettquoten: wie weit kommt Deutschland bei der EM 2016?

 
EM 2016 Wetten bei Mybet

Am wenigsten wahrscheinlich gilt ein Aus in der Gruppenphase, wie das obere Bild zeigt. Angesichts der Stärke der vergangenen Jahre wäre ein Ausscheiden zum frühestmöglichen Zeitpunkt ein Debakel sondergleichen und ist auch dementsprechend hoch quotiert.
 

jetzt bei Mybet auf Deutschland wetten

 
Neben den oben abgebildeten EM 2016 Wetten zur deutschen Mannschaft kann auch noch auf folgende Deutschland-Spezialwetten getippt werden (Auswahl der 10 interessantesten Wetten):

  1. Wie viele Tore erzielt Deutschland in den drei Gruppenspielen insgesamt?
  2. Wie viele Treffer kassiert Deutschland in der Gruppenphase?
  3. Wie viele Punkte macht Deutschland in der Vorrunde?
  4. Wird Deutschland Gruppensieger in der Gruppe C der Vorrunde?
  5. Welcher Spieler erzielt bei der EURO 2016 die meisten Tore?
  6. Wie viele gelbe Karten erhält die deutsche Mannschaft im Turnierverlauf?
  7. Gibt es bei der EM 2016 eine rote Karte für einen DFB-Spieler?
  8. Bekommt Deutschland in den Spielen der Gruppe C einen Elfmeter zugesprochen?
  9. Bleibt die deutsche Mannschaft bei der EM 2016 ohne Gegentor?
  10. Erzielt ein deutscher Spieler bei der Europameisterschaft ein Eigentor?

 

Inhaltsverzeichnis EM 2016 Wetten und Quoten


 

Wer wird Europameister? Deutschland und Frankreich Titelfavoriten

Die Frage, die sich alle Beteiligten am meisten stellen, ist diejenige nach dem Europameister. Schaffen die Spanier nach der verpatzten WM das Comeback und sichern sich den dritten EM-Titel in Folge? Oder entthront Weltmeister Deutschland die Iberer auch als Kontinentalmeister? Kann Frankreich im dritten Anlauf als EM-Gastgeber den großen Heimtriumph schaffen?

Diese drei Nationen werden als die Hauptanwärter auf den Gewinn der EM gehandelt. Insbesondere die deutsche Mannschaft zählt als regierender Weltmeister zu den absoluten Top-Favoriten auf den Triumph. Ähnlich gute Chancen werden nur den Franzosen zugerechnet, mit wenig Abstand folgt die „Furia Roja“.

* Update 25.6. – die Wettquoten für Spanien sind nach der Vorrunde (trotz erfolgreicher Qualifikation des Titelverteidigers) merklich gestiegen. Grund dafür: durch die Niederlage im letzten Gruppenspiel gegen Kroatien hat Spanien den Gruppensieg verpasst und bekommt es schon im Achtelfinale mit einem richtig harten Brocken zu tun.

Spanien gegen Italien lautet der Kracher im EM Achtelfinale, die Neuauflage vom EM 2012 Finale findet diesmal schon in der ersten K.O.- Runde statt.

 

Video: für Joachim Löw ist Frankreich der EM 2016 Favorit


 
Dahinter rangieren mehr oder weniger geheime „Geheimfavoriten“:

Belgien mit seiner goldenen Generation rund um Kevin der Bruyne oder England, das einmal mehr in der Qualifikation überzeugen konnte. Auch Italien darf man trotz der Pleite bei der WM 2014 bei großen Turnieren nie gänzlich abschreiben.

Als aktueller Weltmeister gehört die DFB-Truppe naturgemäß zum engsten Favoritenkreis, wenn es um den Titelgewinn bei der EURO 2016 in Frankreich geht. Unvergessen die Spiele, die die Deutschen in Brasilien abgeliefert haben, darunter der bereits jetzt legendäre 7:1-Halbfinaltriumph über die Selecao.
 

Interwetten Wettquoten: wer erreicht das Finale der EM 2016?

Wettanbieter Interwetten

Auch für Interwetten führt der Weg zum Europameister 2016 über die drei Top Favoriten Deutschland, Frankreich und Spanien – naturgemäß sieht der Buchmacher diese Mannschaften auch bei der Frage nach der Teilnahme am EM 2016 Endspiel in Sachen Wettquoten ganz vorne.
 

jetzt bei Interwetten auf die EM 2016 wetten


Wie schlagen sich die Franzosen bei der Heim-EM?

Als Gastgeber hat sich Frankreich bereits zwei große Titel sichern können. 1984 krönte sich die Equipe Tricolore zum Europameister, 14 Jahre später führte Zinedine Zidane die Franzosen im eigenen Land zum Weltmeistertitel. Mit der Unterstützung des Publikums ist auch im Sommer 2016 sehr viel drinnen.

EM 2016 Fußball FrankreichNach Ansicht der Online-Bookies dürfte die Elf von Didier Deschamps ein besonders harter Konkurrent im Kampf um den EM-Titel werden. Viel wird vom mannschaftlichen Zusammenhalt abhängen. Wenn es intern keine Vorfälle gibt, ist mit dem Gastgeber zu rechnen.

Nachdem sich „Les Bleus“ bei den vergangenen Turnieren als zerstrittener Haufen präsentierten, waren die Listungen bei der WM vor zwei Jahren beachtlich. Gegen Deutschland schieden die Franzosen im Viertelfinale jedoch aus. Der davor so erfrischende Kombinationsfußball kam gegen die DFB-Truppe nicht auf Touren.

 
Infografik Frankreich bei der EM 2016

Die Infografik von Wettfreunde.net zeigt die bisherigen Erfolge von Frankreich bei allen Fußball-Europameisterschaften! Bei insgesamt 8 Teilnahmen konnten die Franzosen den Titel zweimal gewinnen, zuletzt im Jahr 2000. Seither lief es aber für „Les Bleus“ nicht wirklich rund bei den EM-Turnier, spätestens im Viertelfinale war danach immer Schluß.

* Update 28.6. – Frankreich ist bei den Wettquoten zur EM 2016 weiterhin sehr gut im Rennen. Durch den sensationellen Aufstieg der Isländer bekommt es der Gastgeber nun im Viertelfinale mit dem scheinbar leichtesten Gegner im verbliebenen Feld zu tun. Unterschätzen werden die Franzosen die Wikinger jedenfalls nicht, zu stark war der Auftritt im Achtelfinale gegen völlig hilflose Engländer…

* Update 8.7. – Frankreich steht im Finale! Zum Leidwesen der deutschen Mannschaft schießt Antoine Griezmann den Gastgeber in das Endspiel, wo man gegen Cristiano Ronaldo und seine Portugiesen der klare Favorit auf den Titelgewinn ist!


 

Spanien: WM-Blamage nur ein Ausrutscher?

Nach dem blamablen Aus in der Vorrunde der WM in Brasilien will es Vicente del Bosque noch einmal wissen. Der Coach, der die Iberer zum Weltmeistertitel 2010 und zum EM-Triumph in Polen und der Ukraine geführt hat, will die Blamage von vor zwei Jahren nicht auf sich sitzen lassen.

EM 2016 Fußball SpanienNach Meinung der Bookies dürfte sich die „Rote Furie“ wieder von ihrer Schokoladenseite zeigen. Hinter Deutschland und Frankreich gehört Spanien zu den ganz heißen Anwärtern auf den EM-Sieg. Abgesehen vom Ausrutscher gegen die Slowakei haben die Iberer in der Quali alle ihre Spiele gewinnen können und lediglich drei Gegentore kassiert.

Nach den zahlreichen Rücktritten im Zuge der WM-Blamage scheint del Bosque den Turnaround geschafft zu haben. Ob es aber tatsächlich für den dritten EM-Titel in Serie reichen wird, muss sich erst weisen. Die Wettanbieter sehen bekanntlich Deutschland und Frankreich als Hauptanwärter auf den Sieg, Spanien mit ein wenig Quoten-Abstand dahinter.

* Update 1.7. – die Blamage bei der WM 2014 war offenbar kein einmaliger Ausrutscher des Titelverteidigers aus Spanien: die Mannschaft von Vicente del Bosque ist nach einer durchwegs schwachen Vorstellung im Achtelfinale der EM 2016 völlig verdient gegen Italien ausgeschieden. Die Italiener treffen nun im Viertelfinale auf die deutsche Mannschaft!

 
Infografik zu Spanien bei der EM 2016

Schafft Spanien den Titel-Hattrick bei Fußball Europameisterschaften? Wie unsere Infografik zeigt, hat die spanische Nationalmannschaft bei insgesamt 9 Teilnahmen schon dreimal den Pokal in die Höhe stemmen können. Negatives Highlight war hingegen die EM 2004 in Portugal, als Spanien bereits in der Vorrunden gegen den Gastgeber sowie den späteren Europameister Griechenland den Kürzeren zog.


 

England: „Three Lions“ 2016 besonders bissig?

England hat einmal mehr eine überzeugende Qualifikation abgeliefert, doch wenn es ernst wird, sieht es bei den „Three Lions“ erfahrungsgemäß anders aus. Die Elf von Roy Hodgson hat aber als einzige Mannschaft alle Quali-Spiele gewonnen und wird vor allem von den Medien im „Mutterland des Fußballs“ hochgejubelt.

EM 2016 Fußball EnglandZwischen Erwartungshaltung und Realität klafft jedoch in der Regel ein großer Graben. Der Weltmeister von 1966 erreichte bei Europameisterschaften zwei Mal das Halbfinale, zuletzt bei der Heim-Euro 1996, als die Engländer am späteren Europameister Deutschland im Elfmeterschießen gescheitert sind.

Laut den Online-Bookies gehören die „Three Lions“ zum erweiterten Favoritenkreis auf den Titelgewinn. Wie es sich für das Ursprungsland der Sportwetten gehört, haben die britischen Buchmacher besonders viele Tipp-Möglichkeiten mit heimischen Kontext.
 

EM 2016 Wetten: welche britische Mannschaft kommt am weitesten?

EM 2016 Wetten England

So kann bei Bet365 unter vielen anderen Spezialwetten darauf gesetzt werden, welcher EM-Teilnehmer von den britischen Inseln am weitesten kommt. Im Vergleich mit Wales, Irland und Nordirland wird die englische Mannschaft bei dieser Wette deutlich am stärksten eingeschätzt.

* Update 28.6. – diese Wette hat etwas überraschend Wales für sich entschieden. Die Mannschaft rund um Superstar Gareth Bale steht im Viertelfinale der EM 2016, der Top Favorit aus England hat sich hingegen im Achtelfinale gegen bärenstarke Isländer blamiert und muss wieder einmal bei einem großen Turnier sehr früh die Heimreise antreten…


 

Belgien: mit geballter Offensive zum ersten EM-Titel?

Die Belgier gelten aufgrund ihres namhaft bestückten Kaders zu den absoluten Top-Favoriten auf die Coupe Henri-Delaunay. Vor allem die Offensive rund um Stars wie Kevin de Bruyne, Eden Hazard und Romelu Lukaku liest sich beinahe wie eine Weltauswahl.
 

icon thumbs downProbleme gibt es wenn nur in der Hintermannschaft – erst recht, nachdem mit Vincent Kompany der etatmäßige Abwehrchef die EM verletzungsbedingt ausfallen lässt.

 
Die Qualifikation haben die Belgier erwartungsgemäß auf Rang eins abgeschlossen. Allerdings hielt sich die Herausforderung stark in Grenzen:

Nur Wales vermochte es, den Roten Teufeln Paroli zu bieten. Insgesamt vier Punkte ließen sich die Belgier vom EM-Debütanten in den beiden Quali-Begegnungen abknöpfen.

* Update 2.7. – die Waliser waren es schlußendlich dann auch, die den belgischen Traum vom EM-Triumph frühzeitig zerstörten: mit einer beeindruckenden Leistung über weite Strecken des Spieles beendete die Mannschaft von Gareth Bale den Lauf der Belgier im Viertelfinale der EM 2016 mit einem ungefährdeten 3:1 Erfolg.

* Update 28.6. – Belgien gehört auch weiterhin zu den ganz heißen Eisen bei der EM 2016. Mit der scheinbar leichtesten Auslosung aller Titelkandidaten können die Belgier erst im Finale auf eine der ganz großen Mannschaften wie Deutschland, Frankreich oder Italien treffen. Bis zum Endspiel treffen die Roten Teufel im Viertelfinale auf Wales sowie im Halbfinale entweder auf Polen oder Portugal…


 

Italien: mit der Squadra Azzurra ist immer zu rechnen

Wie bei jedem Großereignis wird auch den Italienern der Turniersieg grundsätzlich zugetraut. Kein Wunder, schließlich handelt es sich bei der Squadra Azzurra um den EM-Finalisten aus dem Jahre 2012.

EM 2016 ItalienFerner hat die Conte-Elf die EM-Qualifikation mit sieben Siegen sowie drei Unentschieden auf Platz eins – noch vor Kroatien – abgeschlossen.

Eine Garantie für ein erfolgreiches Abschneiden der Italiener bei der EM 2016 ist all das jedoch noch lange nicht.

So war man erst bei der WM in Brasilien vor zwei Jahren völlig überraschend in der Vorrunde ausgeschieden. Und auch 2010, bei der Weltmeisterschaft in Südafrika, blamierten sich die Azurblauen als Gruppenletzter bis auf die Knochen.

 
Infografik Italien bei der Fußball EM 2016

Zumindest bei Europameisterschaften liegt das letzte Vorrunden-Aus der Italiener aber schon etwas zurück (2004), wie man auf unserer Infografik zur italienischen Mannschaft gut erkennen kann.


 

Polen: Sieg gegen Deutschland als EM-Turbo

Auch die Polen haben im Zuge der EM-Qualifikation eine rasante Entwicklung durchlaufen. Starthilfe hat dabei sicherlich der Heimsieg über Weltmeister Deutschland im Herbst 2014 (2:0) gegeben – war es doch der erste Erfolg überhaupt gegen den großen Nachbarn.

EM 2016 Fußball PolenInsgesamt landete die Truppe um Bayern-Bomber Robert Lewandowski auf dem Weg nach Frankreich sechs Siege. Demgegenüber stehen drei Remis und nur eine einzige Niederlage. Folge: Platz zwei und ein Direktstartplatz bei der EURO

Dort gibt es übrigens bereits in der Gruppenphase ein Wiedersehen mit der DFB-Auswahl, die nun allerdings gewarnt sein sollte. Erst recht, weil das Team von Adam Nawalaka in den acht jüngsten Länderspielen auf eine beeindruckende Bilanz von sieben Siegen und nur einem Remis verweisen kann.

Kein Wunder also, dass ein polnischer Paukenschlag bei der EM für die Wettanbieter gar nicht mal so überraschend käme…


 

Kroatien: Mehr als nur ein Geheimfavorit?

Den Balkan-Kickern wird der Geheimfavoriten-Status allein schon aufgrund ihres erlesenen Spielerkaders zuteil.
 

icon thumb up 64x64Namen wie Ivan Rakitic (FC Barcelona), Mateo Kovacic, Luka Modric (beide Real Madrid), Mario Mandzukic (Juventus Turin), Ivan Perisic und Marcelo Brozovic (beide Inter Mailand) sagen diesbezüglich mehr als tausend Worte.

 
Zudem wussten die „Feurigen“ auch bei vergangenen Großereignissen immer mal wieder zu überzeugen:

 
Infos zu Kroatien bei der EM 2016

 
In Erinnerung geblieben sind dabei vor allem die Viertelfinaleinzüge bei den Europameisterschaften 1996 und 2008 sowie natürlich der starke 3. Platz bei der WM 1998 – die übrigens wie die anstehende EM in Frankreich stattgefunden hat.

Demnach scheinen sich die Kroaten dort außerordentlich wohl zu fühlen…


 

Wie gut schlagen sich die Neulinge bei der EM 2016?

Auch aufgrund des Rekord-Teilnehmerfeldes bei der EURO 2016 sind in Frankreich Mannschaften dabei, die sich bisher noch nie für eine EM-Endrunde qualifizieren konnten. Island setzte sich völlig überraschend in der Quali-Gruppe A als Zweiter durch und sicherte sich ein Fix-Ticket noch vor der Türkei.

icon smileyIn einem Desaster endete die Qualifikation für die Niederlande, die hinter Tschechien, den Isländern und der Türkei nur Vierter wurden und die Europameisterschaft daher nur vor dem TV-Gerät erleben werden.

Auch Wales hat sich erstmals für die Endrunde qualifiziert. Damit bekommt Gareth Bale erstmals die Möglichkeit, sich bei einem Großereignis präsentieren zu können. Diese Gelegenheit hatten andere walisische Fußballlegenden wie zum Beispiel Ryan Giggs oder Ian Rush nicht. Die Waliser sind nach der WM 1958 erst zum zweiten Mal bei einem großen Turnier mit dabei.

 
Infografik EM Teilnahmen alle Länder

Unsere Infografik zeigt die Anzahl der EM-Teilnahmen aller Länder bei den bisherigen EM-Turnieren

 
Nordirland hat ebenfalls zum ersten Mal in seiner Fußballhistorie den Sprung zu einer EM-Endrunde geschafft. Die von Michael O’Neill trainierte Mannschaft sicherte sich sensationell in der Quali-Gruppe F vor Rumänien und Ungarn Platz eins.

Albanien steht ebenfalls erstmals in einer europäischen Endrunde und schaffte hinter Gruppensieger Portugal den direkten Sprung nach Frankreich. Offiziell ist die Slowakei (ebenso wie Tschechien) fußballtechnisch Nachfolger der Tschechoslowakei, doch die Teilnahme an der EURO 2016 ist die erste nach der Unabhängigkeit 1993.

 

Österreich erstmals sportlich mit dabei

Österreich ist ein „falscher“ Neuling. Als Veranstalter der EURO 2008 (gemeinsam mit der Schweiz, Anm.) war die ÖFB-Auswahl automatisch bei der Endrunde mit dabei. Doch erstmals ist der österreichischen Mannschaft die sportliche Qualifikation für eine EM-Endrunde gelungen.

Die Elf von Marcel Koller hat sich in der Quali überraschend souverän gegen Russland und Schweden als Gruppensieger durchgesetzt. Neben Italien und England ist Österreich eine der ganz wenigen Nationen, die die Qualifikation ohne Niederlage gemeistert haben. Lediglich gegen Schweden gab es zum Auftakt ein 1:1.
 

Video: Österreich auf dem Weg zur EM 2016

Österreich stand in der EM 2016 Qualifikation als eine der ersten Mannschaft als Teilnehmer fest – dementsprechend groß ist die Vorfreude auf die Europameisterschaft bei David Alaba & Co
 
Man darf durchaus gespannt sein, wie sich die ÖFB-Equipe schlagen wird. Angesichts der Gruppengegner Ungarn, Island und Portugal ist das Überstehen der Gruppenphase möglich. Schließlich steigen nicht nur die beiden jeweiligen Gruppenbesten, sondern auch die besten vier Gruppendritten auf.

* Update 30.6. – der selbsternannte Geheimfavorit ist bereits in der Gruppenphase kläglich gescheitert: mit teilweise unfassbar schlechten Leistungen in den drei Gruppenspielen gelang den Österreichern nur ein Tor und ein Punkt… damit war als abgeschlagener Gruppenletzter bereits nach der Vorrunde Schluss!

 

Bet365 Wettquoten: wann scheidet Österreich bei der EM 2016 aus?

Bet365 Wetten

Wie der Ausschnitt aus dem EM 2016 Wettprogramm von Bet365 zeigt, rechnen die Buchmacher fest damit, dass Österreich die Gruppenphase der Europameisterschaft übersteht. Die Wettquoten signalisieren aber auch, dass es ab dem Achtelfinale dann wesentlich schwieriger für die ÖFB-Elf wird.

 

jetzt bei Bet365 auf Österreich wetten


 

Gibt es bei der EM 2016 wieder eine Sensation?

Doch Europameisterschaften haben bereits mehrmals mit einer faustdicken Überraschung geendet. Zuletzt holte sich Griechenland unter „König Otto“ Rehhagel im Jahr 2004 sensationell den Titel. Danach hatte Griechenland einen neuen Halbgott: „Rehakles“. Sportwetter, die sich damals für diesen Außenseitertipp entschieden haben, konnten sich über einen besonders hohen Gewinn freuen.

Auch der dänische Titelgewinn vor 24 Jahren war eine Sensation. Als „Urlaubertruppe“ (Dänemark ersetzte Jugoslawien, das aufgrund des Balkankonfliktes nicht an der Endrunde in Schweden teilnehmen durfte) gewannen die Dänen das Finale gegen Deutschland sensationell mit 2:0.

An Beweisen, dass sich auch ein krasser Außenseiter durchsetzen kann, mangelt es bei den europäischen Titelkämpfen also nicht. Allerdings ist es aufgrund der Aufstockung auf 24 Teilnehmer für Underdogs wohl schwieriger geworden, eine Überraschung zu schaffen.

 
EM 2016 Wetten beim Anbieter Bet-at-home

Grafik oben: die größte Sensation bei der EM 2016 wäre wohl der Titelgewinn von Neuling Albanien. Bei Bet-at-home Sportwetten gäbe es dafür den 500fachen Wetteinsatz für mutige Tipper.

 

Wer wird der neue EM-Torschützenkönig 2016?

Auch wenn Fußball ein Mannschaftssport ist, sind es insbesondere die Superstars, die Fans in aller Welt verzücken. Bei der EURO 2016 werden sich die ganz Großen ihrer Zunft ein Stell-dich-ein geben.

Cristiano Ronaldo und dessen Real-Teamkollege Gareth Bale könnten theoretisch als Gegner aufeinandertreffen, FC Bayern-Keeper Manuel Neuer wird gezwungen sein, Robert Lewandowski am Tore-Schießen zu hindern.
 

Icon Ball FootballDie besten Wettanbieter haben unzählige unterschiedliche Tipp-Möglichkeiten, die mit Einzelspielern zu tun haben, im Programm. Besonders beliebt ist die Frage nach dem erfolgreichsten Torschützen, sei pro Mannschaft oder bei der ganzen EM.

 
Jeder Bookie hat Torschützenwetten in seinem Repertoire. Als heißester Anwärter auf die Torjägerkrone gilt Thomas Müller, dicht gefolgt von Portugals Ronaldo und Frankreich-Stürmer Antoine Griezman.

Bleibt zu hoffen, dass die Fronten in der Frage nach dem besten EM-Torschützen klarer verlaufen als zuletzt bei den Titelkämpfen vor vier Jahren, als mit Fernando Torres, Mario Balotelli, Alan Dsagojew, Mario Gomez, Mario Mandzukic und Ronaldo gleich sechs Spieler mit lediglich drei Treffern die Bestmarke aufstellten.
 

Netbet Wettquoten: wer wird bester Torschütze bei der EM 2016?

EM 2016 Torschützenkönig

Abbildung oben: die Quoten für den Torschützenkönig der EM 2016 beim Wettanbieter Netbet. Auch hier führt Thomas Müller die Favoritenliste der besten EM Torschützen an, dicht gefolgt von Cristiano Ronaldo und dem französischen Top Torschützen Antoine Griezmann
 
Da Torres und Gomez auch gleich viele Vorlagen gaben, wurde der Spanier zum Torschützenkönig erklärt, da er weniger Einsatzminuten hatte – mit einer Wette auf Torres konnte man also auf jeden Fall abkassieren, obwohl die Ausbeute von nur drei Toren dies im Vorfeld nicht vermuten hätte lassen.

 
Button RufzeichenWichtiger Hinweis: Bei Wetten auf den Torschützenkönig werden in der Regel nicht die Auswertungskriterien der UEFA herangezogen. Hier ist bei den meisten Wettanbietern einzig und allein die Anzahl der Tore ausschlaggebend. Sollten mehrere Spieler gleich erfolgreich sein, kommt die Dead-Heat Regel zum Tragen:

Dead-Heat (= totes Rennen) bedeutet, dass mehrere Teilnehmer gewonnen haben (bei der EM-Torschützenwette zum Beispiel: mehrere Spieler haben die meisten Treffer erzielt). In diesem Fall wird die jeweilige Quote durch die Anzahl der Gewinner geteilt.

 
Bevor man eine Wette auf den Torschützenkönig der EM 2016 platziert, sollte man also jedenfalls die entsprechenden Wettbestimmungen des Anbieters prüfen, um nachträglichen Ärger bereits im Vorfeld auszuschließen.

 

Wer schafft den Sprung ins EM 2016 Achtelfinale?

Besonders heiß ist die Anfangsphase des Turniers, denn es geht schließlich darum, ins erstmals bei einer EM-Endrunde ausgetragene Achtelfinale aufzusteigen. Die Formel ist ganz einfach: aus 24 mach 16!
 

icon infoErstmals wird eine EM-Endrunde mit 24 Mannschaften ausgetragen. In sechs Gruppen kämpfen jeweils vier Teams um den Aufstieg ins Achtelfinale. Die beiden Erstplatzierten einer jeden Gruppe erreichen das Achtelfinale. Die besten vier Gruppendritten steigen ebenfalls auf. Bei Punktegleichstand entscheidet das direkte Duell. Nach der Gruppenphase wird im K.o.-Modus weitergespielt.

 
Die Online-Bookies haben eine Vielzahl an Möglichkeiten im Angebot, auf das Fortkommen der EURO-Teilnehmer zu tippen. Diese haben allesamt das Ziel, die Vorrunde zu überstehen und in die K.o.-Phase vorzustoßen.

Freilich mit mehr oder weniger guten Chancen, wie eine Übersicht der Wettquoten für das Erreichen des Achtelfinales zeigt. An dieser Stelle wird sich wohl endgültig die Spreu vom Weizen trennen. Je nach Gruppenauslosung dürfte die Aufstiegsfrage laut Buchmacher überaus spannend werden.
 

ComeOn Wettquoten: wer erreicht das EM 2016 Achtelfinale?

EM 2016 Wetten Achtelfinale
 
Frankreich und die Schweiz in der Gruppe A werden die besten Chancen auf den Einzug ins Achtelfinale zugerechnet, in der Gruppe B wird ein Dreikampf zwischen England und Russland und Wales erwartet. Deutschland sollte sich gegen die Ukraine, Polen und Nordirland ebenfalls keine Blöße geben.

Spanien gilt als Favorit auf das Achtelfinale, dahinter wird es zwischen Kroatien, Tschechien und der Türkei zu einer spannenden Rangelei um den Aufstieg kommen. Ähnliches wird in der Gruppe E erwartet, in der allerdings besonders Italien und Belgien zu den Top-Favoriten auf das Weiterkommen in die K.o.-Phase zählen.

EM 2016 Fußball ÖsterreichÖsterreich sollte nach Meinung der Bookies sehr gute Chancen haben, erstmals die Vorrunde einer EM zu überstehen, auch wenn Portugal in der Gruppe F ein wenig stärker eingeschätzt wird. Auch mit Island wird gemessen an den Wettquoten der meisten Buchmacher in der Vorrunde durchaus zu rechnen sein, Ungarn gilt in dieser Gruppe hingegen schon als relativ klarer Außenseiter.

 

Blamiert sich ein EM 2016 Favorit bereits in der Vorrunde?

So richtig lukrativ werden die Wettquoten allerdings, wenn darauf getippt wird, dass einer der Favoriten bereits in der Vorrunde strauchelt und bereits nach den drei Gruppenspielen die Koffer packen muss. Als jüngstes Beispiel sei hier Spanien genannt, dass bei der Weltmeisterschaft vor zwei Jahren als Titelverteidiger in der Gruppenphase aus dem Bewerb gekegelt wurde.

Sollte der dreifache Europameister bei der EURO neuerlich den Sprung in die K.o.-Phase verpassen, winken Wettquoten um die 15,0. Scheidet Albanien erwartungsgemäß nach den drei Gruppenspielen aus, dann machen die Wettanbieter lediglich den 1,40 fachen Wetteinsatz locker.

 
EM 2016 Wetten bei Tipico

Bild oben: Ausschnitt aus dem EM 2016 Wettangebot von Tipico Sportwetten. Sollte Gastgeber Frankreich bereits in der Vorrunde scheitern, wäre das eine der größten Überraschungen in der ersten Phase der Europameisterschaft.
 
Insbesondere aufgrund des Heimvorteils und der relativ angenehmen Gruppengegner ist es aber entsprechend unwahrscheinlich, dass die Franzosen es nicht einmal unter die vier besten Gruppendritten in der Vorrunde schaffen. Wie die Abbildung oben zeigt, würde der Wettanbieter Tipico für einen erfolgreichen Tipp auf diese Spezialwette den 15fachen Wetteinsatz ausbezahlen.

 

Welche Mannschaften qualifizieren sich für das EM 2016 Viertelfinale?

Während bei den letzten Europameisterschaften einer der ersten beiden Plätze in den Gruppen der Vorrunde bereits gereicht hat, um sich für das Viertelfinale zu qualifizieren, muss dafür bei dieser EM in Frankreich so wie auch bei Weltmeisterschaften noch eine zusätzliche K.O.-Runde (Achtelfinale) überstanden werden.

Dieser neue Modus wurde durch die erstmalige Aufstockung auf 24 Mannschaften notwendig und macht den Weg in Richtung Finale für die favorisierten Mannschaften auf den ersten Blick nicht unbedingt einfacher.
 

icon zoomAllerdings muss man bei der Abwägung der Chancen bei einer diesbezüglichen Wette auch bedenken, dass durch das wesentlich größere Starterfeld auch die möglichen Gegner in der ersten K.O.-Runde tendenziell schwächer sind, als es bei den letzten EM-Endrunden meistens der Fall war.

 
Bisher waren in der ersten Ausscheidungsrunde (Viertelfinale) in der Regel bereits die besten acht Mannschaften des Turniers unter sich – in Frankreich 2016 haben auch noch die Gruppendritten der Vorrunde gute Aufstiegschancen, was die Wahrscheinlichkeit für die Außenseiter natürlich deutlich erhöht.

 
EM 2016 Wetten bei Bet3000

Abbildung oben: Kleiner Ausschnitt aus dem umfangreichen Spezialwettenprogramm zur Fußball EM 2016 beim deutschen Wettanbieter Bet3000

 
Die Abbildung zeigt die EM 2016 Quoten der Top Favoriten für die Qualifikation zum Viertelfinale. Obwohl im Vergleich zu früheren Turnieren ein Spiel mehr auf dem Weg in das Viertelfinale zu bestreiten ist, sind die Quoten mit unter 2,00 durchwegs niedrig.

Die Buchmacher sind also der Überzeugung, dass ein Achtelfinale gegen einen potentiell schwächeren Kandidaten keine allzu große Hürde für die besten Mannschaften bei der EURO 2016 auf dem Weg in die Runde der letzten 8 Teams darstellt.


 

EM 2016 – die größte Fußball Europameisterschaft aller Zeiten

Eines ist bereits vor Anpfiff der Europameisterschaft in Frankreich sicher: Die Euro 2016, die vom 10. Juni bis zum 10. Juli ausgetragen wird, ist die größte in der Geschichte von EM-Endrunden. 2016 nehmen erstmals 24 Mannschaften, was die Anzahl der Spiele auf insgesamt 51 erhöht hat.

 
Spielplan der Fußball EM 2016 von Wettfreunde.net

Abbildung oben: der EM 2016 Spielplan von Wettfreunde.net – erstmals finden bei einer Fußball Europameisterschaft 51 Spiele mit insgesamt 24 Mannschaften statt. Mit einem Klick auf den Spielplan kommen Sie zu unserem Bereich der EM 2016 Spiele mit den besten Wettquoten zu jedem einzelnen Duell bei der EURO 2016, vom Eröffnungsspiel bis zum großen Finale in Paris.

 
In Frankreich wird sich der Kreis vorerst schließen, denn die „Grande Nation“ war 1960 der erste Gastgeber einer UEFA-Endrunde. Nahmen vor 56 Jahren lediglich vier Teams am entscheidenden Turnier teil, wurde die Anzahl der Teilnehmer seither kontinuierlich erhöht:

Ab 1980 waren es acht, 1996 gab es eine neuerliche Verdoppelung auf 16 Teams, die um den „Coupe Henri Delaunay“, wie der Pokal für den Europameister heißt, kämpften. Wenn Frankreich im Sommer nach 1960 und 1984 zum dritten Mal Gastgeber einer EM-Endrunde sein wird, werden acht weitere Mannschaften mit dabei sein.

 

EM 2016 Wetten: Wettprogramme erreichen neue Dimension

Die Europameisterschaft 2016 in Frankreich wird nicht nur die größte EM-Endrunde der Geschichte, sondern auch in Hinblick auf das Wettprogramm in neue Dimensionen vorstoßen!

Bereits unmittelbar nach der Gruppenauslosung im Dezember des Vorjahres, als die einzelnen Begegnungen feststanden, haben viele Online-Bookies bereits die gesamten Vorrundenpartien durchquotiert – inklusive zahlloser Spezialwetten.

Hier eine kleine Auswahl aus dem riesigen Angebot an verschiedenen EM 2016 Wetten:

  • Wer gewinnt die Gruppen A-F der Vorrunde?
  • Welche Mannschaften steigen in das Achtelfinale der EM 2016 auf?
  • Wie viele Punkte machen die einzelnen Teams in den Gruppenspielen?
  • Welche Nationen scheiden bereits nach der Gruppenphase aus?
  • Wer wird bester Torschütze der EM 2016?
  • Welche Mannschaft erzielt die meisten Tore bei der EM?
  • Welche Mannschaft schießt die wenigsten Tore aller Teilnehmer?
  • Welche beiden Mannschaften bestreiten das Endspiel der EM 2016?
  • Aus welcher Gruppe der Vorrunde kommt der Europameister 2016?
  • Wie viele rote Karten gibt es in den 51 EM-Spielen?

Dazu gesellt sich noch eine Vielzahl an Langzeitwetten über bestimmte Ereignisse wie zum Beispiel das Abscheiden der einzelnen EM-Teilnehmer. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt und sobald der Anpfiff näher rückt, werden sich die Buchmacher ein noch umfassenderes Wettprogramm überlegt haben. Spätestens zu Beginn der EM 2016 wird für jeden Geschmack die passende Wette beim Anbieter der Wahl verfügbar sein.
 

zum EM 2016 Wettprogramm von Testsieger Interwetten

 
Analog zum größten EM-Teilnehmerfeld der Geschichte wird das Angebot der Online-Bookies zu den Titelkämpfen 2016 alle bisher bekannten Grenzen sprengen. Dafür ist schon alleine die Erhöhung von 31 auf 51 EURO-Spiele verantwortlich.

 

Weiterführende Informationen

Wettquoten für die EM 2016 Gruppensieger
Wettquoten für das EM 2016 Achtelfinale
Wettquoten für das EM 2016 Viertelfinale
Wettquoten für das EM 2016 Halbfinale
Wettquoten für das EM 2016 Finale

Wettquoten für den EM 2016 Torschützenkönig

Alle Tipps zur Fußball EM 2016
Der EM 2016 Spielplan – alle Spiele im Überblick

 

Die EM 2016 Quoten und Wetten wurden zusammengestellt von: Heinz

Heinz

Heinz ist seit mehr als 25 Jahren im Geschäft mit Sportwetten tätig. Vom einfachen Kassenpersonal im Wettshop bis zum CEO eines großen internationalen Wettanbieters hat er dabei alle Stationen in diesem Business durchlaufen. Seit 2008 ist Heinz als Berater in der Wettbranche aktiv und widmet sich in erster Linie dem Testen und Vergleichen der verschiedenen Wettanbieter im Internet.

Top

Pin It on Pinterest