ESC Wettquoten – Wer gewinnt den Eurovision Song Contest 2021?

Aktualisiert Mai 25

Thomas Haider

By Thomas

Sportwetten-Experte

Wer gewinnt den ESC 2021? Die besten ESC Wettquoten der Wettanbieter, Sieger Prognose, Startliste & Tipps für Eurovision Songcontest 2021 Wetten.

 

Am 22. Mai findet der Eurovision Songcontest 2021 findet in Rotterdam, in der Ahoy Arena, statt.

Die große Frage wird sein: Wer gewinnt den ESC 2021?

Die Wettanbieter haben schon einen Favoriten und einige sehr aussichtsreiche Kandidaten für den Sieg beim ESC 2021.

 

ESC Wettquoten: Wer gewinnt den Songcontest 2021?

ESC Wettquoten ESC Wettquoten ESC Wettquoten ESC Wettquoten
+ Wettbonus
zum Anbieter
+ 100 € Bonus
zum Anbieter
+ 100 € Joker Wette
zum Anbieter
+ 100 € Bonus
zum Anbieter
Italien 3.00 3.05 3.10 3.00
Frankreich 4.50 4.60 4.50 4.55
Malta 6.00 7.00 6.25 6.50
Ukraine 9.00 7.50 8.50 8.55
Schweiz 11.0 12.0 12.0 11.6
Island 15.0 16.0 19.0 15.7
Finnland 23.0 23.0 26.0 22.2
Portugal 36.0 40.0 51.0 37.0
San Marino 46.0 43.0 67.0 42.0
Bulgarien 71.0 65.0 67.0 60.0
Litauen 71.0 80.0 67.0 76.0
Schweden 101 90.0 91.0 79.0
Zypern 101 90.0 91.0 73.0
Serbien 151 140 101 145
Aserbaidschan 151 140 151 135
Norwegen 151 160 101 150
Russland 201 160 151 125
Griechenland 201 160 151 125
Israel 301 275 301 260
Großbritannien 301 275 501 300
Albanien 501 450 501 450
Belgien 501 400 501 375
Niederlande 501 450 501 425
Moldau 501 400 501 375
Deutschland 501 450 501 425
Spanien 501 450 501 450

Quoten Stand vom 22.5.2021, 19:15 Uhr. Angaben ohne Gewähr. Die Liste ist nur ein Auszug und enthält nicht alle Teilnehmer. 18+ | AGB beachten!
 
Hinweis: Aus rechtlichen Gründen sind derzeit Wetten in Deutschland auf gesellschaftliche Ereignisse wie TV-Shows nicht möglich. In Österreich jedoch schon. Aufgrund des großen öffentlichen Interesses in Bezug auf den Eurovision Songcontest, zeigen wir hier trotzdem die aktuellen Wettquoten.


 
Wettfreunde-Prognose Fußball-EM

 

Auswahl an ESC Wetten & Quoten für 2021

AnbieterWetteQuote
esc wetten quotenGewinnt ein Land aus dem Halbfinale - JA1.95jetzt wetten
esc wettquotenESC Sieger 2021 kommt aus Halbfinale 13.75jetzt wetten
esc wettquotenESC Sieger 2021 kommt aus Halbfinale 23.50jetzt wetten
esc wetten quotenFrankreich gewinnt das Jury-Voting2.37jetzt wetten
esc wetten quotenGesamtpunkte des Siegers - über 505,52.00jetzt wetten
esc wetten quotenSieg-Vorsprung: Über 49,5 Punkte1.72jetzt wetten
esc wetten quotenSchweden wird beste Skandinavien-Nation 2.50jetzt wetten
esc wetten quotenItalien wird beste Nation aus "Big-5"1.75jetzt wetten
esc wetten quotenItalien + Malta kommen in die Top-32.60jetzt wetten
esc wetten quotenIsland kommt in die Top-52.15jetzt wetten
esc wettquotenSchweiz: Platz 5 oder besser1.50jetzt wetten
esc wettquotenDeutschland letzer Platz4.50jetzt wetten
Quoten Stand vom 22.5.2021, 19:15 Uhr. Angaben ohne Gewähr. 18+ | AGB beachten!
 
Alle Infos zum Finale 2021

 

ESC 2021 Wettquoten: Teilnehmer, Prognosen & Wetten


 

ESC Wettquoten & Favoriten der Buchmacher: Wer gewinnt den ESC 2021?

Wer den Eurovision Song Contest 2021 gewinnt, entscheidet sich im Finale am 22. Mai in Rotterdam. Dennoch spekulieren Fans schon lange vorher, wer den ESC gewinnen wird.

Zu den Favoriten der ESC 2021 Wettquoten der Buchmacher gehören aktuell Italien, Frankreich, Malta, Ukraine, die Schweiz und auch Island.

Hinter diesem Quartett befinden sich Finnland und Portugal, die sich beide über das 2. Seimifinale für das Finale qualifiziert hatten, in Lauerstellung → hier: Alle Finalisten aus dem Halbfinale.

Interessant ist, dass mit Frankreich und Italien zwei Big-5-Nationen ganz weit vorne gehandelt werden – und diese sich bei den ESC Quoten ein Kopf-an-Kopf-Rennen um Platz 1 liefern.

 

Die aktuellen ESC Quoten für die Favoriten bei Bet365:

Bet365
3.00
Italien
Bet365 besuchen
Bet365
4.50
Frankreich
Bet365 besuchen
Bet365
6.00
Malta
Bet365 besuchen
Bet365
7.00
Ukraine
Bet365 besuchen
Bet365
11.0
Schweiz
Bet365 besuchen
Bet365
15.0
Island
Bet365 besuchen

Quoten Stand vom 22.5.2021, 19:15 Uhr. Angaben ohne Gewähr. 18+ | AGB beachten!


 

Italien hat bislang zwei Mal den Eurovision Songcontest gewinnen können – 1964 und 1990. Zudem waren die italienischen ESC-Beiträge 3x auf Rang 2 – so etwa 2019 – und 5x auf Platz 3 zu finden.

Frankreich hingegen war in der ESC-Geschichte zwar sehr erfolgreich, aber zuletzt vor über 40 (!) Jahren. Die fünf Songcontest-Sieg feierte die Grand Nation von 1958 bis 1977.

Malta, das auf der Liste der ESC Favoriten 2021 sehr weit vorne aufscheint, konnte den Eurovison Songcontest bislang noch nicht gewinnen. Das beste Ergebnis war ein 2. Platz (2002). Insgesamt war Malta 13x in den Top-10.

Schlägt diesmal die große Stunde?

 
esc wettquoten
Bild: Der Eurovision Songcontest 2021 findet in Rotterdam statt. Wer sind die Favoriten bei den ESC Wettquoten der Buchmacher? (© eurovision.tv)

zum Inhaltsverzeichnis


 

ESC Wettquoten: Welche Wetten gibt es 2021?

Der Eurovision Songcontest hat aufgrund seiner Größe und Vielzahl an Teilnehmern eine ganze Menge Wett-Potenzial – und das haben die die Online Wettanbieter in den letzten Jahren auch voll und ganz ausgenützt.

So hat es in der jüngeren Vergangenheit bei manchen Buchmacher sogar eine dreistellige Zahl (!) an ESC Wetten gegeben!

Neben der „klassischen“ Siegerwette gibt es im Rahmen der ESC Wettquoten noch viele andere Wettmöglichkeiten.

 

Diese Songcontest Wetten gibt es

  • Siegwette – wer gewinnt den Songcontest?
  • Gewinnt ein Land aus den „Big-5“ – ja/nein?
  • Gewinnt ein Land, das aus dem Halbfinale gekommen ist – ja/nein?
  • Herkunft des Siegers – Halbfinale 1, Halbfinale 2, fix qualifiziert?
  • Startnummer des Siegers: 1-11 oder 12-19 oder 20-26?
  • Wieviele Punkte bekommt der Sieger – über/unter 500,5 Punkte?
  • Wer kommt in die Top-3?
  • Wer kommt in die Top-5?
  • Wer kommt in die Top-10?
  • Wer wird Letzter?
  • Wird Deutschland Letzter – ja/nein?
  • Wird ein Teilnehmer der Big-5 Letzter?
  • Endplatzierung Deutschland: z.B.: 20. oder besser?
  • Beste Nation aus Skandinavien?
  • Beste Nation vom Balkan?
  • Head-to-Head Wetten – z.B.: Wer schneidet besser ab: Frankreich oder Italien?
  • Wer gewinnt das Jury-Voting?
  • Wer gewinnt das Televoting?
  • Wie oft bekommt Deutschland 12 Punkte von Jury Voting?
  • Bekommt Deutschland insgesamt null Punkte?

 

bundesliga wettangebote
Anbieter: Interwetten | 18+ | AGB gelten

 
Platzierungswette: Bei der Platzierungswette geht es darum, dass darauf getippt werden kann, welchen Platz die jeweilige Nation am Ende erreichen wird. Beispiele: „Schweden kommt in die Top 3“ oder „Frankreich landet in den Top-10″.“.

Eine äußerst beliebte Tipp-Variante unter den ESC Wetten ist auch immer diese hier: Wer wird Letzter?

Hier geht es für viele ESC Tipper auch darum, ein bisschen Schadenfreude auszuleben…

 

Die meisten letzten Plätze beim ESC:

11xNorwegen
10xBelgien
9xDeutschland, Finnland
7xÖsterreich
6xNiederlande, Schweiz
5xLuxemburg, Spanien

 

Einige Bookies haben etwa auch die vor allem bei Ski- oder Formel1-Rennen sehr geschätzte Head-to-Head Wette in ihrem Sortiment.

Head-to-Head-Wette: Hier geht es darum, welches Land im direkten Vergleich besser abschneidet. Angeboten werden solche Head-to-Head Wetten gerne für die jeweiligen Nachbarländer, wie etwa Deutschland und Österreich.

Ein anderer Wettmarkt wäre zum Beispiel eine Over Under Wette.

Bekannt ist diese aus dem Fußball oder dem Tennis (über/unter 2,5 Tore im Spiel bzw. über/unter 2,5 Sätze im Spiel). Umgelegt auf den Songcontest würde das Wetten auf die Punktezahl bedeuten, z.B.: Bekommt Gastgeber Niederlande über/unter 100 Punkte?

 

esc 2021 wetten

Wie kann man auf den ESC 2021 wetten?

Alles was es für Wetten auf den ESC 2021 braucht, ist ein Konto bei einem lizenzierten deutschen Online-Buchmacher und ein Guthaben auf dem (neu eingerichteten) Wettkonto, um einen Einsatz zu tätigen.

Das Ausfüllen des Wettscheins ist online sehr einfach und schnell erledigt – ein Klick oder Tippen auf die gewünschte Wette genügt.

zum Inhaltsverzeichnis


 

Worauf ist bei den ESC Wettquoten zu achten?

Das Spektrum an ESC Wettquoten ist – wie eben erwähnt – sehr breit.

Es gibt eine Unmenge an Wettmöglichkeiten im Rahmen des Songcontest 2021.

Umso mehr sollte man sich auch die Frage stellen, worauf bei ESC Wetten zu achten ist. Schließlich ist dies ein Event, für dsa Vorhersagen sehr schwer zu treffen sind.

Die Einschätzungen der Wettanbieter sind beim Eurovisions Songcontest zwar oft sehr gut – wie 2018, als die Israelin Netta im Vorhinein als große Favoritin auch gewonnen hat -, aber wer die europäische Bevölkerung beim finalen Auftritt am meisten imponiert hat, ist dennoch sehr schwer zu erraten.


Icon Zoom - LupeSomit ist es im Grunde ratsam, nicht immer auf den eigentlichen Favoriten zu tippen, sondern vielleicht auch ein bisschen auf das eigene Bauchgefühl zu hören.

So war Portugal im Jahr 2017 nicht der ganz großer Favorit, sondern eher im Kreis der „Geheimfavoriten“ zu finden…


Weiters zu beachten ist, dass der Heimvorteil eigentlich keiner ist – erst fünf (!) Mal in der seit 1956 bestehenden ESC-Geschichte konnte der Titel verteidigt werden.

Zuletzt ist dies Irland gelungen – das aber sogar zwei Mal hintereinander. Somit gelang von 1992 bis 1994 sogar der Hattrick. Einzigartig!

Warnendes Beispiel könnte hingegen Österreich sein. Nach dem Sieg 2014 folgte 2015 als Gastgeber eine peinliche Nullnummer…

Die Chance auf einen Sieger zu tippen, der in englisch singt, könnte schon die „halbe Miete“ sein – 30 Mal hat bislang ein englisch gesungener Beitrag den ESC gewonnen.

 

Aufpassen bei den ESC Wettquoten: Zuerst kommt das Halbfinale!

Ein weiterer Punkt, der bei Wetten auf den Songcontest nicht übersehen werden sollte, ist, dass es vor dem Finale noch zwei Halbfinali gibt.

Hier treten alle Nationen, abgesehen von den Top-5-Nationen (Deutschland, Großbritannien, Frankreich, Italien, Spanien) sowie dem Gastgeberland, in diesem Fall Israel an.

Was eigentlich ein Vorteil sein sollte, weil sich diese 6 Nationen ein mögliches Halbfinal-Aus ersparen, weil sie schon fix in der Entscheidungs-Show dabei sind, ist aber wohl eher ein Nachteil…

Bet-at-home
Wettbonus
100€

Warum?

Weil es, seitdem es mit einem Halbfinale eine Vorausscheidung gab, ab 2004 (zwei Halbfinali gibt es seit 2008) erst einer dieser Top-5 Nationen gelungen ist, den Songcontest zu gewinnen – 2010 Deutschland.

Der Nachteil liegt auf der Hand: Während alle anderen Finalisten in Summe zwei Auftritte haben, um die Gunst des Publikums zu erobern, haben die Top-5 (Deutschland, Großbritannien, Frankreich, Italien, Spanien) nur eine – und zwar jene im Finale…

Das dürfte wohl zu wenig sein, wie die großteils enttäuschenden Ergebnisse in der jüngeren Vergangenheit zeigen.

Für die Wettbüros ist dies aber eine ideale Spielwiese – Wetten darauf, welche Top-5-Nation am besten bzw. am schlechtesten abschneidet sind unter Songcontest Tippern sehr beliebt.

zum Inhaltsverzeichnis


 

Welche Wettanbieter haben ESC Wettquoten?

Der teils glamouröse, teils groteske Musikwettbewerb bietet Zuschauern jährlich viel Unterhaltung – und das sogar über die Grenzen Europas hinaus.

Deshalb haben ESC Wetten auf und zum Songcontest haben seit jeher Hochkonjunktur. Vor allem die Wetten auf den Sieger erfreuen sich in der Songcontest-Fangemeinde immer sehr großer Beliebtheit.

ESC Wettquoten hat mittlerweile jeder Online Sportwettenanbieter, der etwas auf sich hält, in seinem Wettprogramm.

Die besten Wettanbieter für Songcontest Wetten sind aber im Grunde jene, die auch generell großen Wert auf Gesellschaftswetten legen.

 

Die 5 besten ESC Wettanbieter im Test

Kommerzieller Inhalt | 18+ | AGB gelten

 

esc wettquoten
 
→ Ein ganz starker Partner hinsichtlich ESC 2021 Wettquoten ist der österreichische Wettanbieter Bet-at-home.

Der Austro-Bookie hat eine Unmenge an verschiedensten ESC Spezialwetten in seinem Wettprogramm.

Es gibt zum Beispiel die Wetten, ob Deutschland 0 Punkte bekommt, welches Top-5-Land gewinnen wird und wer im Finale den letzten Platz belegt.

Sogar auf die gerade oder ungerade Endplatzierung eines Teilnehmers kann bei Bet-at-home getippt werden.

→ Zum Bet-at-home Testbericht
→ Zum Zum Bet-at-home Bonus


esc wettquoten
 
→ Der Buchmacher-Altmeister Unibet passt perfekt zum Songcontest – nicht aufgrund seiner schwedischen Herkunft (bekanntlich zählt das Drei-Kronen-Land zu den besten ESC-Nationen überhaupt), sondern auch aufgrund seiner Vielfalt.

Wie auch bei Bet365 und Bet-at-home besticht Unibet durch ein reichhaltiges Angebot an Songcontest Wettquoten.

Der schwedische Online-Wettanbieter bietet für viele Länder eigene Wettmärkte und auch unterschiedliche Punktewetten an.

→ Zum Unibet Testbericht
→ Zum Zum Unibet Bonus



 
→ Hervorzuheben bei ESC Wetten und Quoten ist natürlich auch der britische Wettanbieter-Riese Bet365.

Der Brit-Bookie ist generell einer der besten Online Wettanbieter der Sportwetten-Branche – und das zeigt sich auch bei den Wettquoten für den Eurovision Songcontest.

Denn abgesehen von der klassischen Siegerwette hat Bet365 auch eine Menge anderer ESC Wetten in seinem Portfolio…

… etwa Wetten auf einzelne Platzierungen, Head-to-Head Wetten (heißt: Welche Nation bekommt mehr Punkte, X oder Y?), Sieger der Halbfinali, usw.

→ Zum Bet365 Testbericht
→ Zum Zum Bet365 Bonus


Abgesehen von Bet365, Unibet und Bet-at-home sind aber auch andere Wettanbieter hinsichtlich ESC Wetten sehr gut aufgestellt…

… wie etwa unser Testsieger Interwetten, der deutsche Traditions-Buchmacher Bet3000, der Briten-Bookie Betway oder der Branchen-Riese Bwin.

Bwin
Wettbonus
100 €

zum Inhaltsverzeichnis



 

Die Final-Teilnehmer aus dem ESC Halbfinale 2021

16 Länder traten im 1. Halbfinale an und diese zehn haben es ins Finale geschafft.

  • Norwegen: Tix – „Fallen Angel“
  • Israel: Eden Alene – „Set Me Free“
  • Russland Manizha – „Russian Woman“
  • Aserbaidschan: Efendi – „Mata Hari“
  • Malta: Destiny – „Je Me Casse“
  • Litauen: The Roop – „Discoteque“
  • Zypern: Elena Tsagrinou – „El Diablo“
  • Schweden: Tusse – „Voices“
  • Belgien: Hooverphonic – „The Wrong Place“
  • Ukraine: Go_A – „SHUM“

 

17 Länder traten im 2. Halbfinale an und diese zehn haben ein Final-Ticket bekommen. Österreich mit Vincent Bueno ist ausgeschieden und somit nicht im Finale dabei.

  1. San Marino Senhit – „Adrenalina“
  2. Griechenland: Stefania – „Last Dance“
  3. Moldau: Natalia Gordienko – „Sugar“
  4. Island: Daði og Gagnamagnið – „10 Years“
  5. Serbien: Hurricane – „Loco Loco“
  6. Albanien: Anxhela Peristeri – „Karma“
  7. Portugal: The Black Mamba – „Love Is On My Side“
  8. Bulgarien: Victoria – „Growing Up Is Getting Old“
  9. Finnland: Blind Channel – „Dark Side“
  10. Schweiz: Gjon’s Tears – „Tout l’univers“

zum Inhaltsverzeichnis


 

ESC 2021 Quoten: Wie stehen die deutschen Siegchancen?

Geht es nach den ESC Wettquoten der Buchmacher, dann wird der Eurovision Songcontest 2021 für Deutschland keine Reise wert sein.

Der deutsche ESC Beitrag 2021 ist bei den ESC Quoten 2021 nur sehr weit hinten zu finden. Das heißt: Die Siegchancen für Deutschland werden nicht sehr hoch eingestuft.

Die Entscheidung, wer Deutschland beim ESC 2021 vertritt, ist im Februar gefallen. Die Wahl fiel auf den eher unbekannten Sänger und Songschreiber Jendrik Sigwart.

 
esc chancen deutschland jendrik
Bild: Wie stehen die Siegchancen von Deutschlands ESC Teilnehmer Jendrik Sigwart? (© Christian Charisius / dpa / picturedesk.com)
 

Jendrik Sigwart wurde am 27. August 1994 ist geboren ist als Zweitältester mit vier Geschwistern in Hamburg aufgewachsen.

Als Jugendlicher begann er Klavier und Geige zu spielen. Nach der Schule absolvierte er ein Studium zum Musical-Darsteller am Institut für Musik der Hochschule Osnabrück.

So spielte er etwa in „My Fair Lady“, „Hairspray“ und in „Peter Pan“ die Titelrolle.

 

Die aktuellen ESC Wettquoten 2021 für Deutschland:

Gewinnt Deutschland den ESC 2021?
Bet365
501
ESC Sieg Deutschland
Bet365 besuchen
Interwetten
450
ESC Sieg Deutschland
Interwetten besuchen
Betway
301
ESC Sieg Deutschland
Betway besuchen
Bet-at-home
425
ESC Sieg Deutschland
Bet-at-home besuchen

Quoten Stand vom 22.5.2021, 7:15 Uhr. Angaben ohne Gewähr. 18+ | AGB beachten!

Der deutsche ESC Beitrag mit Video

 

Seit Jahren schreibt Jendrik eigene Songs, so etwa auch das 2016 auf YouTube veröffentlichte „Dibdibidi“. Fürs Komponieren nutzte er nicht nur seinbe heißgeliebte Ukulele, sondern auch die Corona-bedingt auftrittsfreie Zeit im Sommer 2020.

Als sein Song „I Don’t Feel Hate“ fertig war, fasste er einen Entschluss: „Damit bewerbe ich mich, das muss zum ESC gehen. Und in den nächsten drei Jahren schaffe ich es, da auf der Bühne zu stehen!“

Geschafft hat er es viel schneller. Er setzte sich in einem beinharten Auwahlverfahren mit zwei Jurys und mehreren hundert Mitbewerbern durch.

Jetzt muss er nur noch die europäischen ESC-Fans überzeugen…

 

Warum ist Deutschland beim Songcontest immer so schlecht?

Die Gründe warum die ESC Wettquoten 2021 für Deutschland aktuell so extrem hoch sind – und damit die Siegchancen gering gesehen werden – liegt wohl auch an den Ergebnissen in der jüngeren Vergangenheit.

2015 gab es mit null Punkten nur einen Platz am Ende des Gesamt-Klassements, 2016 wurde Deutschland ebenfalls Letzter und 2017 sowie 2019 reichte es gerade noch für den vorletzten Rang.

Aber: 2018 gelang Deutschland sogar der etwas überraschende 4. Platz – das war die beste Platzierung seit dem Sieg von 2010.

Ist die Zeit der Blamagen nun vorbei? Schwer zu prognostizieren, schließlich war dieser vierte Rang die erst siebte Top-10-Platzierung seit dem Jahr 2000…

 

Deutschlands Songcontest Platzierungen seit 2000

2019: 25. Platz (Sisters)
2018: 4. Platz (Michael Schulte)
2017: 25. (Levina)
2016: 26. (Jamie-Lee)
2015: 27: (Ann Sophie)
2014: 18. (Elaiza)
2013: 21. (Cascada)
2012: 8. (Roman Loob)
2011: 10. (Lena)
2010: 1. (Lena)
2009: 20. (Alex Swings)
2008: 23. (No Angels)
2007: 19. (Roger Cicero)
2006: 14. (Texas Lightning)
2005: 24. (Gracia)
2004: 8. (Max)
2003: 12. (Lou)
2002: 21. (Corinna May)
2001: 8. (Michelle)
2000: 5. (Stefan Raab)

 

Wie oft hat Deutschland den Songcontest gewonnen?

Deutschland konnte den Songcontest bislang zwei Mal gewinnen.

Das erste Mal war 1982 mit Nicole („Ein bisschen Frieden“) und der zweite ESC-Triumph gelang Lena mit „Satellite“ im Jahr 2010.

Zusätzlich hat es Deutschland noch 9 weitere Mal auf das Siegerpodest geschafft: vier Mal Zweiter, fünf Mal Dritter. Im Jahr 2018 gab es den 4. Platz.

Insgesamt schafften es deutsche Beiträge beim Eurovision Songcontest 19 Mal zwischen Rang 4 und 8!

 

Die Deutschland-Bilanz beim ESC

Nation1. Platz2. Platz3. PlatzPlatz 4 - 8
Deutschland24519

zum Inhaltsverzeichnis


 

ESC Wettquoten: Wie stehen die Chancen von Österreich?

Österreich wird beim Eurovision Songcontest 2021 von Vincent Bueno vertreten.

Bueno war schon für den ESC 2020 der rot-weiß-rote Kandidat gewesen. Damals wollte er mit dem Song „Alive“ punkten. Für 2021 ging Bueno mit dem Song „Amen“ an den Start.

Geschrieben und getextet wurde der Song von Ashley Hicklin, der auch unter seinem Pseudonym Bright Sparks bekannt ist und zum Beispiel als Co-Songwriter von „Me and My Guitar“ von Tom Dice (Belgien 2010) oder „Universo“ von Blas Cantó (Spanien 2020) bereits ESC-Erfahrung vorweisen kann.

ORF-ESC-Scout Eberhard Forcher bescheinigte schon einmal, der Song sei „sowas von gut“ geworden.

Die Buchmacher teilen diese Einschätzung bei ihren ESC Wetten und Quoten aber keineswegs. Die Chancen für Österreich wurden nur als minimal eingeschätzt – und das beim Blick auf die Songcontest Wettquoten schon höflich formuliert.

Und die Wettanbieter sollten bei ihren ESC Prognosne für Österreich richtig liegen – Bueno ist im Halbfinale ausgeschieden und somit ist Österreich nicht im Finale 2021 dabei.


 

Die ESC Wettquoten für Gastgeber Niederlande

Nachdem im 2019 der Sänger Duncan Laurence mit der Piano-Ballade „Arcade“ den Eurovision Song Contest gewonnen hat, findet die folgende Songcontest-Austragung laut Tradition in der jeweiligen Siegernation statt – somit dieses Jahr in den Niederlanden.

Welche Chancen hat Holland auf eine Titelverteidigung?


Icon FragezeichenGeht es nach der Statistik, dann stehen die Chancen, dass die Siegestrophäe abermals nach Holland wandert, sehr schlecht…

Das Kunststück einer Titelverteidigung ist in der seit 1956 bestehenden Songcontest-Geschichte insgesamt erst vier (!) Mal geglückt.

Das bis dato letzte Mal war dies 1993 und 1994 der Fall – durch Irland. Die Iren schafften durch den Sieg von 1992 sogar den ESC-Hattrick!


Und heuer?

Die Wettbüros gehen bei ihren ESC Wettquoten 2021 nicht davon aus – für sie gehört die Niederlande nicht einmal zum Kreis der Außenseiter.

Jeangu Macrooy ist jedenfalls der Mann, der dies aber trotzdem möglich machen will – er wird die Niederlande beim Heim-ESC vertreten.

Mit Modern Soul hat der 26-Jährige Singer-Songwriter das Publikum schon auf etlichen Festivals begeistert. Nun auch beim Songcontest 2021?

 

Wer ist der Rekordsieger des Eurovision Songcontest?

Rekordsieger in der Geschichte des Eurvisions Songcontest ist Irland mit insgesamt sieben Siegen.

Dahinter kommen Schweden mit 6 Erfolgen und Frankreich, Luxemburg, Großbritannien sowie der bislang letzte Sieger Niederlande mit je fünf.

Liste der meisten Songcontest-Siege:

  • 7x Irland (1970, 1980, 1987, 1992, 1993, 1994, 1996)
  • 6x Schweden (1974, 1984, 1991, 1999, 2012, 2015)
  • 5x Frankfreich (1958, 1960, 1962, 1969, 1977)
  • 5x Luxemburg (1961, 1965, 1972, 1973, 1983)
  • 5x Großbritannien (1967, 1969, 1976, 1981, 1997)
  • 5x Niederlande (1957, 1959, 1969, 1975, 2019)
  • 4x Israel (1978, 1979, 1998, 2018)
  • 3x Norwegen (1985, 1995, 2009)
  • 3x Dänemark (1963, 2000, 2013)

 

Die ESC Sieger seit 2010:

JahrSiegerInterpret
2019NiederlandeDuncan Laurence
2018IsraelNetta
2017PortugalSalvador Sobral
2016UkraineJamala
2015SchwedenMåns Zelmerlöw
2014Österreich Conchita Wurst
2013DänemarkEmmelie de Forest
2012SchwedenLoreen
2011AserbaidschanEll & Nikki
2010DeutschlandLena

zum Inhaltsverzeichnis


 

Fragen und Antworten zum Eurovision Songcontest

Um den Eurovision Songcontest gibt es eine Vielzahl an offenen Fragen – und dabei geht es nicht immer nur um das Thema Wetten.

Wir beantworten hier die wichtisten und häufigsten Fragen rund um den ESC.

 

Wann fand der erste Songcontest statt?

Der erste Songcontest fand am 24. Mai 1956 in Lugano in der Schweiz statt. Damals wurde die Veranstaltung unter dem Titel „Gran Premio Eurovisione della Canzone Europea“ ausgetragen.

Bei dem ersten Eurovision Song Contest nahmen die folgenden sieben Länder teil: Belgien, Deutschland, Frankreich, Italien, Luxemburg, die Niederlande und die Schweiz.

Gewonnen hat der Gastgeber, die Schweiz.

 

Wer hat den Song Contest zuletzt gewonnen?

Der Sieger des Eurovisions Songcontest von 2019 ist der Niederländer Duncan Laurence mit der Ballade „Arcade“. Da es 2020 keinen ESC gegeben hatte, gilt die Niederlande bzw. Duncan noch immer als Titelverteidiger.


 

Wie sind die Songcontest Regeln?

Die Regeln für den Eurovision Songcontest werden von der European Broadcasting Union (EBU) festgelegt.

Wir haben hier die wichtigsten angeführt:

*) Einen Fixplatz im Finale haben die 5 größten EBU-Geldgeber und der Titelverteidiger. Zu diesem Kreis zählen Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Spanien und Italien sowie das Land, das im Vorjahr den Titel gewonnen hat und damit Gastgeberland ist – 2019 also Israel.

*) Die weiteren Finalplätze werden an die jeweils zehn besten Teilnehmer je Halbfinale vergeben – das Feld des Finales umfasst also insgesamt 26 Teilnehmer.

*) Die dem Interpreten des siegreichen Titels überreichte Trophäe wird an den Songschreiber des Songs weitergereicht, in dessen Besitz er letztendlich auch bleibt. Der Grund: Der Eurovision Song Contest war von der Grundidee her ein reiner Komponisten-Wettbewerb.

*) Die Sprache des Vortrags kann jedes Teilnehmerland seit 1999 frei wählen.

*) Während des Vortrags dürfen höchstens sechs Personen auf der Bühne stehen. Tiere sind nicht erlaubt.

*) Die Länge eines ESC-Beitrages darf maximal drei Minuten betragen.

 

ESC 2021: Wie funktioniert die Songcontest Punktevergabe?

Seit 2016 werden die Punkte der Jurys und der Telefonabstimmung nicht mehr pro Land einzeln kombiniert, sondern separat vergeben.

Im klassischen Format tragen dann alle Länder nacheinander die Punkte der Jury vor. Dabei bekommen die zehn am besten bewerteten Länder Punkte, wie gewohnt von 1 bis 12.

Nachdem sämtliche Punkte der Jury vergeben sind, werden alle Punkte aus dem Televoting aller Länder kombiniert. Beide Teile machen in der Regel 50 Prozent des Ergebnisses aus.

Im Finale stimmen alle Teilnehmerländer ab, auch wenn ihre eigenen Künstler im Halbfinale ausgeschieden sind. Weder in den Halbfinals noch im Finale kann für das eigene Land gestimmt werden.

Wenn zwei Songs am Ende auf die gleiche Punktzahl kommen, bekommt jenes Land die höhere Punktzahl, das vom Publikum höher bewertet wurde. Das Zuschauervotum hat somit höhere Gewichtung.

 

Warum ist Australien beim Eurovision Songcontest 2021 dabei?

Während mehrere europäische Nationen gerne auf eine Teilnahme am Eurovisions Songcontest 2019 verzichten werden, ist Australien wieder mit dabei. Seit 1974 wird der Eurovisions Songcontest in „Down Under“ ausgestrahlt.

Australien ist ein assoziiertes Mitglied der EBU und wurde deshalb 2015 als einmaliger Jubiläumsgast zum ESC eingeladen und war auch gleich für das Finale qualifiziert.

Seit 2016 nimmt Australien als assoziiertes Mitglied der EBU aber weiter an diesem Gesangs-Wettbewerb teil. Es ist jedoch eine Qualifikation über eines der Semifinale nötig, um im Finale dabei zu sein.

Sollte der Beitrag aus „Down Under“ gewinnen, würde der ESC aber nicht in Australien, sondern in einem europäischen Partnerland ausgetragen werden.

 

esc 2021 quoten wetten

Welche Nationen sind nicht beim ESC 2021 dabei?

Beim Eurovision Songcontest 2021 werden leider einige Nationen fehlen.

Die Türkei nimmt seit 2013 nicht am Wettbewerb teil, da das Land mit dem Status der „Big Five“ und der gleichwertigen Gewichtung der Jury und des Televotings bei der Punktewertung nicht mehr einverstanden ist.

Montenegro sagte bereits 2020 aus finanziellen Gründen ab, das gilt auch für 2021. Eine Teilnahme aus Kostengründen schloss auch Andorra aus.

Am 5. März dieses Jahres sagte Armenien, das bis dahin eigentlich auf der Liste der Teilnehmerländer stand, den Auftritt in Rotterdam ab. Organisationsprobleme und „andere objektive Gründe“ seien daran Schuld, hieß es in einer Stellungnahme.

Ursprünglich sollte auch Belarus teilnehmen und in der ersten Hälfte des ersten Halbfinales antreten.

Die belarussische Rundfunkanstalt BTRC wählte ohne Vorentschied die Gruppe Galasy ZMesta aus, die den Titel „Ya nauchu tebya“ („Ich bringe dir bei“) singen sollte. Nach massiver Kritik, der Song würde Oppositionelle und Protestierende gegen den Staatspräsidenten Aleksander Lukaschenko verhöhnen, disqualifizierte die EBU den Song.

Zudem sind auch die Slowakei, Monaco und Luxemburg wieder nicht dabei.

 

Aktuelle Gratiswetten Angebote

 

Das könnte Dich auch interessieren:

Thomas Haider

Sportwetten-Experte

Thomas Haider

Seit über 10 Jahren ist Thomas journalistisch im Sportbereich tätig, zunächst als Praktikant bei einem Online-Portal, danach bei einem großen österreichischen Sportverlag als fixer Redakteur. Er kann somit auf eine große Erfahrung zurückgreifen. Neben seinen absoluten Fachgebieten Tennis, Rad und Ski Alpin verfügt er – aufgrund seiner Begeisterung für die Sportart - über ein fundiertes Wissen zum Thema Fußball. Abgerundet wird das Ganze durch sein bereits lange vorhandenes Interesse an Sportwetten – kurz: die Kombination passt perfekt!