ESC Wettquoten – Wer gewinnt den Eurovision Song Contest 2019?

Updated Apr 24 657 views

Thomas Haider

By Thomas

Sportwetten-Experte

Die besten ESC Quoten der Wettbüros, Sieger Prognose der Buchmacher und hilfreiche Experten-Tipps für Wetten auf den Eurovision Song Contest – Finale am 18.5.2019 in Tel Aviv.

Wer gewinnt den ESC 2019? Wettquoten im Vergleich

 

Bet365 ESC Wettquoten Interwetten ESC Wettquoten Bet-at-home ESC Wettquoten SpeedyBet ESC Wettquoten Bwin ESC Wettquoten
icon arrow right + Wettbonus
zum Anbieter
+ 110 € Bonus
zum Anbieter
+ 100 € Bonus
zum Anbieter
+ Wettbonus
zum Anbieter
+ 100 € Bonus
zum Anbieter
Niederlande 2,62 2,50 2,50 2,60 2,60
Russland 5,00 5,50 5,50 5,50 5,50
Schweiz 10,0 8,50 8,50 9,00 9,50
Schweden 8,00 9,25 9,25 10,0 13,0
Italien 10,0 9,00 9,00 9,00 10,0
Portugal 51,0 37,0 37,0 34,0 51,0
Australien 81,0 64,0 64,0 67,0 67,0
Frankreich 51,0 41,0 41,0 41,0 34,0
Israel 201 115 115 201 101
Deutschland 201 105 105 126 101
Österreich 251 160 160 201 101

* Quoten Stand vom 23.4.2019, 11:12 Uhr. Angaben ohne Gewähr. Die Quoten unterliegen laufenden Anpassungen und können sich mittlerweile geändert haben. Hinweis: Die Bonushöhe richtet sich nach dem Einzahlungsbetrag. 18+ | Nur Neukunden | AGB beachten!
 

Sieger im ESC Quoten Check: Bet365 !

 

 

Außerdem gibt es hier die Antworten auf die wichtigsten Fragen zum Eurovisions Songcontest 2019:

Welche Songcontest Wetten werden angeboten, wer vertritt Deutschland beim ESC 2019 und wie funktioniert beim Songcontest eigentlich die Punktevergabe?

ESC Wetten ohne Anmeldung: Mit Trustly & SpeedyBet

Speedy Bet
  • Wetten ohne Anmeldung
85
/100
score
Unser Testurteil: Hervorragend !

zum Inhaltsverzeichnis

„Dare To Dream“ – auf deutsch: „Trau dich zu träumen“ – lautet das Motto des Eurovision Songcontest 2019 in Tel Aviv.

Auf insgesamt 41 Teilnehmer-Nationen wird das ab dem 14. Mai zutreffen – sie alle träumen davon, den größten Gesangswettbewerb der Welt zu gewinnen.

Wer am Ende die prestigeträchtige Silber-Trophäe überreicht bekommt, ist wie jedes Jahr die spannende Frage…

Und auch die Wettanbieter mischen mit ihren ESC Wettquoten dabei munter mit!

 
ESC Wettquoten

Sisters (Carlotta Truman und Laurita Spinelli) vertreten Deutschland beim Songcontest 2019 in Israel. (© Thomas Bartilla / dpa Picture Alliance / picturedesk.com)


 

Wer sind die ESC Favoriten im Wettbüro?

Laut Meinung der Buchmacher-Fraktion und gemäß ihrer ESC Wettquoten, geht der Sieg in diesem Jahr an die Niederlande.

Der Beitrag von Duncan Laurence, der sein Lied „Arcade“ übrigens selbst geschrieben hat, gilt mittlerweile als Topfavorit auf den Gesamtsieg.
Die Niederlande hat den ESC übrigens schon insgesamt vier Mal gewonnen.

Der bislang letzte Titelgewinn der Holländer liegt aber schon lange zurück, das war 1975! Davor konnte sich die Niederlande in den Jahren 1957, 1959 und 1969 in die ESC-Siegerliste eintragen.

 

Video: Duncan Laurence mit „Arcade“ zählt zu den ESC-Favoriten 2019. (Quelle: YouTube/Eurovison Song Contest)


 

Statistik-Freaks ist dabei sicher gleich aufgefallen: Zwei ihrer bisherigen vier Siege feierte die Niederlande in den Jahren mit einer 9 am Ende der Jahreszahl…

Wenn das kein gutes Omen ist?

Der Sieg wird, wenn man den ESC Wettquoten der Online Buchmacher glauben darf, aber keineswegs ein Selbstläufer.

Denn hinter Duncan Laurence, der 2014 bei der Casting-Show „The Voice of Holland” teilnahm, werden auch die Beiträge von Russland und Schweden sehr hoch eingeschätzt.

Für Russland steigt dieses Jahr Sergej Lasarew mit „Scream“ auf die ESC-Bühne. Songcontest-Fans wird er bekannt vorkommen – war er auch schon 2016 für Russland beim Songcontest dabei. Damals wurde er Dritter.

Für Schweden wird John Lundvik mit „Too Late For Love“ versuchen den Songcontest zu gewinnen.

Sollte ihm das tatsächlich gelingen, würde Schweden zum insgesamt 7. Mal gewinnen und somit in der ewigen Bestenliste mit Rekordsieger Irland gleichziehen.

ESC Wettquote für die Niederlande

Thomas Haider
Thomas
Mein
Tipp
Betfair
2.40
beste Quote
Niederlande gewinnt den Songcontest 2019

zum Inhaltsverzeichnis


 

Gehört Gastgeber Israel zu den Favoriten des ESC 2019?

Nachdem im 2018 die Sängerin Netta mit dem Lied „Toy“ für Israel den Eurovision Song Contest gewonnen hat, findet die folgende Songcontest-Austragung laut Tradition in der jeweiligen Siegernation statt – somit dieses Jahr in Israel.

Welche Chancen hat Israel auf eine Titelverteidigung?


Icon FragezeichenGeht es nach der Statistik, dann stehen die Chancen, dass die Siegestrophäe abermals nach Israel wandert, sehr schlecht…

Das Kunststück einer Titelverteidigung ist in der seit 1956 bestehenden Songcontest-Geschichte insgesamt erst vier (!) Mal geglückt.

Interessant ist aber, dass Israel in diesem elitären Kreis vorkommt: Nach dem Sieg 1978 folgte zu Hause der Triumph 1979.


Wiederholt sich 40 Jahre später die Geschichte?

Die Online Wettanbieter gehen bei ihren ESC Wettquoten nicht davon aus – für sie rangiert Israel, das mit Sänger Kobi Marini und dem Titel „Home“ auftreten wird, nur als Außenseiter in die Songcontest-Schlacht.


 

Wie sind die Siegchancen von Deutschland und Österreich?

Geht es nach den Wettquoten der Online-Bookies, dann ist der ESC 2019 weder für Deutschland noch für Österreich eine Reise wert.

Beide gelten gemäß den Siegquoten als chancenlos…

Für Deutschland wird das Duo „S!sters“, bestehend aus Laura Kästel und Carlotta Truman, mit dem Song „Sister“ antreten.

Interessant: Für die Schweiz war dieser Song im Jahr 2018 nicht gut genug.

Das Lied „Sister“, das von Marine Kaltenbacher, Laurell Barker, Tom Oehler und Thomas Stengaard bereits im Songwriting-Workshop für den Schweizer ESC 2018 Vorentscheid geschrieben wurde, erreichte aber nicht die Live-Sendung.

 

Video: „Sister“ – Deutschlands ESC 2019-Beitrag. (Quelle: YouTube/Eurovison Song Contest)


 

Ob die Schweizer mit ihrer Einschätzung richtig lagen oder nicht, wird man in der Songcontest-Woche sehen.

Für Österreich wird die Sängerin Paenda in Tel Aviv ins Gesangs-Rennen gehen. Die Elektro-Pop-Musikern versucht mit dem Song „Limits“ ihr ESC-Glück.

Die Hürde für Paenda liegt hoch, schließlich belegte Österreich im Vorjahr mit Cesar Sampson den hervorragenden 3. Platz – unmittelbar vor Deutschland mit Michael Schulte.

 

Icon InfoHinweis: Bei einigen Wettanbietern – meistens bei jenen aus dem deutschsprachigen Raum – gibt es immer wieder interessante Wetten, z.B.: Wer bekommt mehr Punkte: Deutschland oder Österreich?

ESC Wettquote für Deutschland

Thomas Haider
Thomas
Mein
Tipp
bet365
201
beste Quote
Deutschland gewinnt den Songcontest 2019

ESC Wettquote für Österreich

Thomas Haider
Thomas
Mein
Tipp
Interwetten
160
beste Quote
Österreich gewinnt den Songcontest 2019

zum Inhaltsverzeichnis


 

Halbfinale beim ESC 2019: Datum & Teilnehmer

Welches Land in welchem Halbfinale antritt, wurde bereits am 28. Januar 2019 ausgelost.

Die zehn Bestplatzierten aus jedem der zwei Halbfinali qualifizieren sich für das Finale am 18. Mai.

Die sogenannten “Big Five-Länder” – Italien, Spanien, Frankreich, England und Deutschland – sowie das Land des Gastgebers (heuer Israel) sind bereits von vornherein für das Finale qualifiziert und müssen demnach nicht im Halbfinale antreten.

Somit stehen im Finale des Eurovision Songcontests 2019 die zehn Besten der beiden Halbfinals sodass insgesamt 26 Länder im Finale antreten, die auch alle stimmberechtigt sind.

 

Erstes Halbfinale am 14. Mai, 21 Uhr (MEZ):

Weißrussland
Zypern
Tschechien
Finnland
Ungarn
Montenegro
Polen
Serbien
Slowenien
Australien
Belgien
Estland
Georgien
Griechenland
Island
Portugal
San Marino
Ukraine

 

ESC Halbfinale Wettquoten bei Bet-at-home:

ESC Wettquoten Halbfinale

* Quoten Stand vom 24.4.2019, 9:25 Uhr. Angaben ohne Gewähr. Die Quoten unterliegen laufenden Anpassungen und können sich mittlerweile geändert haben.

 

Zweites Halbfinale am 16. Mai, 21 Uhr (MEZ):

Armenien
Österreich
Dänemark
Irland
Lettland
Moldawien
Rumänien
Schweden
Schweiz
Albanien
Aserbaidschan
Kroatien
Litauen
Malta
Niederlande
Nordmazedonien
Norwegen
Russland
 

ESC Halbfinale Wettquoten bei Bet-at-home:

ESC Wettquoten Halbfinale

* Quoten Stand vom 24.4.2019, 9:25 Uhr. Angaben ohne Gewähr. Die Quoten unterliegen laufenden Anpassungen und können sich mittlerweile geändert haben.


 

Welche Wettanbieter haben ESC Wettquoten?

Wetten auf und zum Songcontest haben seit jeher Hochkonjunktur. Vor allem die Wetten auf den Sieger erfreuen sich in der Songcontest-Fangemeinde immer sehr großer Beliebtheit.

ESC Wettquoten hat mittlerweile jeder Online Wettanbieter, der etwas auf sich hält, in seinem Wettprogramm.

Die besten Wettanbieter für Songcontest Wetten sind im Grunde jene, die auch generell großen Wert auf Gesellschaftswetten legen.

Wir haben hier vier Top-Wettanbieter für Songcontest Wetten hervorgehoben:

 

 
→ Hervorzuheben ist hier etwa der britische Wettanbieter-Riese Bet365. Der Briten-Bookie ist generell einer der besten Online Bookies der Sportwetten-Branche – und das zeigt sich auch bei den Wettquoten für den ESC.

Denn abgesehen von der klassischen Siegerwette hat Bet365 auch eine Menge anderer ESC Wetten in seinem Portfolio…

… etwa Wetten auf einzelne Platzierungen, Head-to-Head Wetten (heißt: Welche Nation bekommt mehr Punkte, X oder Y?), Sieger der Halbfinali, usw.

→ Zum Bet365 Testbericht
→ Zum Zum Bet365 Bonus



 
→ Ebenso top in Sachen ESC Wettquoten präsentiert sich ein weiterer Online Wettanbieter aus dem Vereinigten Königreich – nämlich Betfair.

Auch hier gibt es eine große Menge an unterschiedlichen Songcontest Wetten.

Ähnlich wie bei Bet365 geht es hierbei nicht nur um den Gesamtsieger, sondern es gibt auch viele andere spannende und interessante Wettmärkte.

Zum Beispiel gibt es bei Betfair die Möglichkeit darauf zu wetten, welche Platzierung Großbritannien erreichen wird – in den Top-3, in den Top-10 oder außerhalb der Top-20.

→ Zum Betfair Testbericht
→ Zum Zum Betfair Bonus



 
→ Der Buchmacher-Altmeister Unibet passt perfekt zum Songcontest – nicht aufgrund seiner schwedischen Herkunft (bekanntlich zählt das Drei-Kronen-Land zu den besten ESC-Nationen überhaupt), sondern auch aufgrund seiner Vielfalt.

Wie auch bei den Briten-Bookies Bet365 und Betfair besticht Unibet durch ein reichhaltiges Angebot an Songcontest Wettquoten.

Der schwedische Online-Wettanbieter bietet für viele Länder eigene Wettmärkte und auch unterschiedliche Punktewetten an.

→ Zum Unibet Testbericht
→ Zum Zum Unibet Bonus



 
→ Ein ganz starker Partner hinsichtlich ESC Wettquoten ist auch der österreichische Wettanbieter Bet-at-home.

Der Austro-Bookie hat eine Unmenge an verschiedensten ESC Spezialwetten in seinem Wettprogramm.

Es gibt zum Beispiel die Wetten, ob Deutschland 0 Punkte bekommt, welches Top-5-Land gewinnen wird und wer im Finale den letzten Platz belegt.

Sogar auf die gerade oder ungerade Endplatzierung eines Teilnehmers kann bei Bet-at-home getippt werden.

→ Zum Bet-at-home Testbericht
→ Zum Zum Bet-at-home Bonus


Abgesehen von Bet365, Betfair, Unibet und Bet-at-home sind aber auch andere Wettanbieter hinsichtlich ESC Wetten sehr gut aufgestellt – wie etwa unser Testsieger Interwetten, oder der Wettanbieter-Newcomer LeoVegas.

Empfehlenswert für Wetten auf den Songcontest 2019 sind aber unter anderem auch noch Betway, Bwin oder die Buchmacher-Neulinge Betano und Guts.

zum Inhaltsverzeichnis

Die besten Wettprogramme im Test

bet365
96
/100
score
Betfair
96
/100
score
Guts
95
/100
score
Unibet
93
/100
score
bet-at-home
93
/100
score

alle Wettanbieter im Vergleich


 

Welche Songcontest Wetten gibt es 2019?

Der Songcontest hat aufgrund seiner Größer und Vielzahl an Teilnehmern eine ganze Menge Wett-Potenzial – und das nützen die Online Wettanbieter voll und ganz aus.

Neben der „klassischen“ Siegerwette werden beim ESC 2019 viele verschiedene Wettmärkte „geöffnet“ – so gibt es unter anderem die sogenannte Platzierungswette.

Bei der Platzierungswette geht es darum, dass darauf getippt werden kann, welchen Platz die jeweilige Nation am Ende erreichen wird.

Beispiele: „Schweden kommt in die Top 3“, „Großbritannien landet in den Top-10“ oder „Deutschland wird Letzter“.

 

zu den Bet365 ESC Wetten

 

Einige Wettanbieter haben etwa auch die vor allem bei Ski- oder Formel1-Rennen sehr geschätzte Head-to-Head Wette in ihrem Sortiment. Hier geht es darum, welche Nation besser als die andere abschneidet.

Angeboten werden solche Head-to-Head Wetten gerne für die jeweiligen Nachbarländer, wie etwa Deutschland und Österreich.

Ein anderer Wettmarkt wäre zum Beispiel eine Over Under Wette.

Bekannt ist diese aus dem Fußball oder dem Tennis (über/unter 2,5 Tore im Spiel bzw. über/unter 2,5 Sätze im Spiel). Umgelegt auf den Songcontest würde das Wetten auf die Punktezahl bedeuten, z.B.: Bekommt Gastgeber Israel über/unter 100 Punkte?

zum Inhaltsverzeichnis

ESC Spezialwette

Thomas Haider
Thomas
Mein
Tipp
bet-at-home
7.70
beste Quote
Bekommt Deutschland 0 Punkte - JA

zum Inhaltsverzeichnis


 

Worauf ist bei Songcontest Wetten zu achten?

Das Spektrum an ESC Wettquoten ist – wie so eben erwähnt – sehr breit.

Es gibt eine Unmenge an Wettmöglichkeiten im Rahmen des Songcontest 2019.

Umso mehr sollte man sich auch die Frage stellen, worauf bei Songcontest Wetten zu achten ist. Schließlich ist dies ein Event, wo im Grunde Vorhersagen sehr schwer zu treffen sind.

 

zu den Bet-at-home ESC Wetten

 

Die Einschätzungen der Wettanbieter sind beim Eurovisions Songcontest zwar oft sehr gut – wie im Vorjahr, als die Israelin Netta im Vorhinein als große Favoritin auch gewonnen hat -, aber wer die europäische Bevölkerung beim finalen Auftritt am meisten imponiert hat, ist dennoch sehr schwer zu erraten.


Icon Zoom - LupeSomit ist es im Grunde ratsam, nicht immer auf den eigentlichen Favoriten zu tippen, sondern vielleicht auch ein bisschen auf das eigene Bauchgefühl zu hören.

So war Portugal im Jahr 2017 nicht der ganz großer Favorit, sondern eher im Kreis der „Geheimfavoriten“ zu finden…


Weiters zu beachten ist, dass der Heimvorteil im Grunde keiner ist – erst fünf (!) Mal in der seit 1956 bestehenden ESC-Geschichte konnte der Titel verteidigt werden.

Zuletzt ist dies Irland gelungen – das aber sogar zwei Mal hintereinander. Somit gelang von 1992 bis 1994 sogar der Hattrick. Einzigartig!

Warnendes Beispiel könnte hingegen Österreich sein. Nach dem Sieg 2014 folgte 2015 als Gastgeber eine peinliche Nullnummer…

Die Chance auf einen Sieger zu tippen, der in englisch singt, könnte schon die „halbe Miete“ sein – 30 Mal hat bislang ein englisch gesungener Beitrag den ESC gewonnen.

Ein weiterer Punkt, der bei Wetten auf den Songcontest nicht übersehen werden sollte, ist, dass es vor dem Finale noch zwei Halbfinali gibt.

 

zu den Betfair ESC Wetten

 

Hier treten alle Nationen, abgesehen von den Top-5-Nationen (Deutschland, Großbritannien, Frankreich, Italien, Spanien) sowie dem Gastgeberland, in diesem Fall Israel an.

Was eigentlich ein Vorteil sein sollte, weil sich diese 6 Nationen ein mögliches Halbfinal-Aus ersparen, weil sie schon fix in der Entscheidungs-Show dabei sind, ist aber wohl eher ein Nachteil…

Warum?

Weil es, seitdem es mit einem Halbfinale eine Vorausscheidung gab, ab 2004 (zwei Halbfinali gibt es seit 2008) erst einer dieser Top-5 Nationen gelungen ist, den Songcontest zu gewinnen – 2010 Deutschland.

Der Nachteil liegt auf der Hand: Während alle anderen Finalisten in Summe zwei Auftritte haben, um die Gunst des Publikums zu erobern, haben die Top-5 (Deutschland, Großbritannien, Frankreich, Italien, Spanien) nur eine – und zwar jene im Finale…

Das dürfte wohl zu wenig sein, wie die großteils enttäuschenden Ergebnisse in der jüngeren Vergangenheit zeigen.

Für Wettanbieter ist dies aber eine ideale Spielwiese – Wetten darauf, welche Top-5-Nation am besten bzw. am schlechtesten abschneidet sind unter Songcontest Tippern sehr beliebt.

ESC Wettquote für die Top-5

Thomas Haider
Thomas
Mein
Tipp
bet-at-home
5.70
beste Quote
Gewinnt ein Land aus den Big-5 - JA

zum Inhaltsverzeichnis


 

Fragen & Antworten zum Eurovisions Songcontest 2019

Um den Eurovisions Songcontest gibt es eine Vielzahl an offenen Fragen – und dabei geht es nicht immer nur um das Thema Wetten.

Wir beantworten hier die wichtisten und häufigsten Fragen rund um den ESC.

 

Wann fand der erste Songcontest statt?

Der erste Songcontest fand am 24. Mai 1956 in Lugano in der Schweiz statt. Damals wurde die Veranstaltung unter dem Titel „Gran Premio Eurovisione della Canzone Europea“ ausgetragen.

Bei dem ersten Eurovision Song Contest nahmen die folgenden sieben Länder teil: Belgien, Deutschland, Frankreich, Italien, Luxemburg, die Niederlande und die Schweiz.

Gewonnen hat der Gastgeber, die Schweiz.

zum Inhaltsverzeichnis

 

Wer hat den Song Contest 2018 gewonnen?

Der Sieger des Eurovisions Songcontest von 2018 ist die Israelin Netta mit dem Lied „Toy“.

Sie hat insgesamt 529 Punkte bekommen (317 von den Zuschauern und 212 aus der Jury-Wertung). Sie hat damit für den insgesamt vierten israelischen ESC-Sieg gesorgt.

zum Inhaltsverzeichnis

 

Wo ist der Song Contest 2019?

Der Songcontest 2019 findet, weil Israel 2018 gewonnen hat, in Israel statt – genauer gesagt in Tel Aviv. Als Austragungsort wurde das Tel Aviv Convention Center ausgewählt.

Das Tel Aviv Convention Center ist ein Messe- und Kongresszentrum im Norden von Tel Aviv, das 1932 erbaut wurde und insgesamt über zehn Hallen und Pavillons sowie ein großes Außengelände verfügt.

zum Inhaltsverzeichnis

 

Wer singt für Deutschland beim ESC 2019?

Für Deutschland wird beim Songcontest 2019 das Duo „S!sters“ mit dem Song „Sister“ auftreten. Das Doppel besteht aus Laura Kästel und Carlotta Truman.

Interessant: Der Song „Sister“ wurde bereits im Songwriting-Workshop der Schweiz für den Schweizer Songcontest 2018-Vorentscheid verfasst – damals erreichte dieser aber nicht die Live-Sendung.

Laura Kästel gewann 2002 den Kiddy Contest und nahm 2004 an der 2. Staffel der Castingshow „Star Search“ teil, wo sie das Halbfinale erreichte.

Carlotta Truman ist bekannt als Finalistin in den deutschen Castingshows „Das Supertalent“ (2009) und „The Voice Kids“ (2014).

zum Inhaltsverzeichnis

 

Wer ist der Songcontest Rekordsieger?

Rekordsieger in der Geschichte des Eurvisions Songcontest ist Irland mit insgesamt sieben Siegen.

 

Liste der meisten Songcontest-Siege:

7x Irland (1970, 1980, 1987, 1992, 1993, 1994, 1996)
6x Schweden (1974, 1984, 1991, 1999, 2012, 2015)
5x Frankfreich (1958, 1960, 1962, 1969, 1977)
5x Luxemburg (1961, 1965, 1972, 1973, 1983)
5x Großbritannien (1967, 1969, 1976, 1981, 1997)
4x Niederlande (1957, 1959, 1969, 1975)
4x Israel (1978, 1979, 1998, 2018)
3x Norwegen (1985, 1995, 2009)
3x Dänemark (1963, 2000, 2013)

zum Inhaltsverzeichnis

 

Wie oft hat Österreich den Songcontest gewonnen?

Österreich hat den Eurovisions Songcontest bisher zwei Mal gewonnen – das erste Mal 1966 durch Udo Jürgens und zum zweiten Mal 2014 durch Conchita Wurst.

Zudem hat Österreich noch einen dritten Platz vorzuweisen (2018 durch Cesar Sampson).

zum Inhaltsverzeichnis

 

Wie oft hat Deutschland den Songcontest gewonnen?

Deutschland konnte den Songcontest – wie Österreich – bislang zwei Mal gewinnen.

Das erste Mal war 1982 mit Nicole („Ein bisschen Frieden“) und der zweite ESC-Triumph gelang Lena im Jahr 2010.

Zusätzlich hat es Deutschland noch 9 weitere Mal auf das Siegerpodest geschafft – vier Mal wurde Deutschland Zweiter, fünf Mal immerhin noch Dritter. Im Vorjahr gab es den 4. Platz.

zum Inhaltsverzeichnis

 

Warum ist Deutschland beim Songcontest immer so schlecht?

Dieser negative Eindruck täuscht nicht:

2015 gab es mit null Punkten nur einen Platz am Ende des Gesamt-Klassements, 2016 wurde Deutschland ebenfalls Letzter und 2017 reichte es gerade noch für den vorletzten Rang.

Das „Triple“ wurde knapp verpasst, immerhin konnte sich Deutschland gegenüber dem Jahr davor um einen Platz verbessern.

 

zu den Unibet ESC Wetten

 

Aber: Im Vorjahr gelang Deutschland sogar der etwas überraschende 4. Platz – das war die beste Platzierung seit dem Sieg von 2010.

Ist die Zeit der Blamagen nun vorbei? Schwer zu prognostizieren, schließlich war dieser vierte Rang die erst siebte Top-10-Platzierung seit dem Jahr 2000…

 

Deutschlands Songcontest Platzierungen seit 2000

2018: 4. Platz (Michael Schulte)
2017: 25. (Levina)
2016: 26. (Jamie-Lee)
2015: 27: (Ann Sophie)
2014: 18. (Elaiza)
2013: 21. (Cascada)
2012: 8. (Roman Loob)
2011: 10. (Lena)
2010: 1. (Lena)
2009: 20. (Alex Swings)
2008: 23. (No Angels)
2007: 19. (Roger Cicero)
2006: 14. (Texas Lightning)
2005: 24. (Gracia)
2004: 8. (Max)
2003: 12. (Lou)
2002: 21. (Corinna May)
2001: 8. (Michelle)
2000: 5. (Stefan Raab)

zum Inhaltsverzeichnis

 

Wie sind die Songcontest Regeln?

Die Regeln für den Eurovision Songcontest werden von der European Broadcasting Union (EBU) festgelegt.

Wir haben hier die wichtigsten angeführt:

*) Einen Fixplatz im Finale haben die 5 größten EBU-Geldgeber und der Titelverteidiger. Zu diesem Kreis zählen Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Spanien und Italien sowie das Land, das im Vorjahr den Titel gewonnen hat und damit Gastgeberland ist – 2019 also Israel.

*) Die weiteren Finalplätze werden an die jeweils zehn besten Teilnehmer je Halbfinale vergeben – das Feld des Finales umfasst also insgesamt 26 Teilnehmer.

*) Die dem Interpreten des siegreichen Titels überreichte Trophäe wird an den Songschreiber des Songs weitergereicht, in dessen Besitz er letztendlich auch bleibt. Der Grund: Der Eurovision Song Contest war von der Grundidee her ein reiner Komponisten-Wettbewerb.

*) Die Sprache des Vortrags kann jedes Teilnehmerland seit 1999 frei wählen.

*) Während des Vortrags dürfen höchstens sechs Personen auf der Bühne stehen. Tiere sind nicht erlaubt.

*) Die Länge eines ESC-Beitrages darf maximal drei Minuten betragen.

zum Inhaltsverzeichnis

 

Wie funktioniert die Songcontest Punktevergabe?

Seit 2016 werden die Punkte der Jurys und der Telefonabstimmung nicht mehr pro Land einzeln kombiniert, sondern separat vergeben.

Im klassischen Format tragen dann alle Länder nacheinander die Punkte der Jury vor. Dabei bekommen die zehn am besten bewerteten Länder Punkte, wie gewohnt von 1 bis 12.

Nachdem sämtliche Punkte der Jury vergeben sind, werden alle Punkte aus dem Televoting aller Länder kombiniert.

Beide Teile machen in der Regel 50 Prozent des Ergebnisses aus.

Im Finale stimmen alle Teilnehmerländer ab, auch wenn ihre eigenen Künstler im Halbfinale ausgeschieden sind. Weder in den Halbfinals noch im Finale kann für das eigene Land gestimmt werden.

Wenn zwei Songs am Ende auf die gleiche Punktzahl kommen, bekommt jenes Land die höhere Punktzahl, das vom Publikum höher bewertet wurde. Das Zuschauervotum hat somit höhere Gewichtung.

zum Inhaltsverzeichnis

 

Wie viele Teilnehmer gibt es beim ESC 2019?

Der ESC 2019 hat insgesamt 41 Teilnehmer-Länder.

Lediglich Bulgarien und die Ukraine sagten aus finanziellen Gründen ihre Teilnahmen ab und zogen sich damit vom Wettbewerb zurück.

Es ist somit das erste Mal seit dem ESC 2014, dass die Teilnehmerzahl gegenüber dem Vorjahr gesunken ist.

zum Inhaltsverzeichnis

 

Wer ist nicht beim ESC 2019 dabei?

Nicht mit dabei beim Eurovisions Songcontest 2019 sind Bulgarien und die Ukraine.

Luxemburg siegte insgesamt zwar fünf Mal, zuletzt 1983. Seit 1993 nimmt man mangels Interesse nicht mehr teil.

Monaco, Sieger von 1971, verzichtete schon von 1980 bis 2003 auf Teilnahme, kam dann für drei Jahre zurück und nimmt seit 2007 nicht mehr teil.

Die Slowakei nimmt seit 2013 aus finanziellen Gründen nicht mehr teil.

Die Türkei nimmt seit 2013 nicht am Wettbewerb teil, da das Land mit dem Status der „Big Five“ und der gleichwertigen Gewichtung der Jury und des Televotings bei der Punktewertung nicht mehr einverstanden ist.

zum Inhaltsverzeichnis

 

Warum ist Australien beim Eurovisions Song Contest dabei?

Während mehrere europäische Nationen gerne auf eine Teilnahme am Eurovisions Songcontest 2019 verzichten werden, ist Australien wieder mit dabei.

Seit 1974 wird der Eurovisions Songcontest in „Down Under“ ausgestrahlt.

Australien ist ein assoziiertes Mitglied der EBU und wurde deshalb 2015 als einmaliger Jubiläumsgast zum ESC eingeladen und war auch gleich für das Finale qualifiziert.

Seit 2016 nimmt Australien als assoziiertes Mitglied der EBU aber weiter an diesem Gesangs-Wettbewerb teil. Es ist jedoch eine Qualifikation über eines der Semifinale nötig, um im Finale dabei zu sein.

Sollte der Beitrag aus „Down Under“ gewinnen, würde der ESC aber nicht in Australien, sondern in einem europäischen Partnerland ausgetragen werden.

zum Inhaltsverzeichnis

 

Wo kann man den Songcontest 2019 sehen?

Der Songcontest wird wie jedes Jahr live im Fernsehen übertragen.

Das erste und zweite Halbfinale (14. bzw. 16.5. ab 21 Uhr) wird bei ARD one ausgestrahlt, die Finalshow am 18.5. ab 201:15 Uhr in der ARD.

Zusätzlich gibt es in ganz Deutschland auch eine Reihe Songcontest Public Viewing Partys.

zum Inhaltsverzeichnis