Sportwetten News

Bremen Klassenerhalt oder Abstieg: Rettet sich Werder in der Relegation?

Aktualisiert Jul 7

Thomas Haider

By Thomas

Sportwetten-Experte

werder bremen klassenerhalt
Bild: Für Werder Bremen und Torhüter Jiri Pavlenka wird es schwer, in der Bundesliga zu bleiben. (© Carmen Jaspersen / dpa / picturedesk.com)

 

Werder Bremen: Klassenerhalt oder Abstieg?

 

Steht am Ende doch noch der Werder Klassenerhalt? Oder gibt es den zweiten Bremen Abstieg in der Bundesliga-Geschichte?

Das wird sich jetzt in der Relegation gegen den 1. FC Heidenheim entscheiden!

Das Hinspiel in Bremen endete mit einem 0:0, bei dem sich der SVW phasenweise wie ein künftiger Zweitligist präsentierte.

Trotzdem: Für den Werder Klassenerhalt würde im Rückspiel ein Unentschieden mit Toren genügen – dann wären die Grün-Weißen aufgrund der Auswärtstorregel gerettet…

Auch deshalb bleiben den Bremer aus Sicht der Wettanbieter der Favorit um den Sieg in diesem Relegations-Duell!


Bundesliga Relegation 2020 Wettquoten bei Bwin:

werder klassenerhalt

Wer setzt sich in der Bundesliga Relegation durch?
Bremen1.40
Heidenheim2.70

Jetzt wetten

* Quoten Stand vom 3.7.2020, 7:15 Uhr. Angaben ohne Gewähr. Die Quoten unterliegen laufenden Anpassungen und können sich mittlerweile geändert haben.


So gelingt der Werder Klassenerhalt doch noch!

Das Selbstvertrauen nach dem erst der zweitem Heimsieg in dieser Bundesliga-Saison sollte für das Relegations-Duell gegen Heidenheim (Rückspiel, 6.7., 0:30 Uhr live bei DAZN) jedenfalls stimmen.

Werder-Coach Florian Kohfeldt gibt schon die Richtung vor: „Wir dürfen uns das jetzt nicht mehr aus der Hand nehmen lassen.“

Heißt: Gegen einen Zweitligisten darf sich Werder nicht in die Zweitklassigkeit befördern lassen. Schon gar nicht vom „Dorfklub“ Heidenheim, der noch im Oktober im DFB-Pokal zu Hause mit 4:1 besiegt wurde.

Deshalb haben sich auch die Wettanbieter ganz klar auf die Seite der Bremer geschlagen wie die Bundesliga Absteiger Wetten zeigen.

 

3 Gründe für einen Werder Klassenerhalt

1.13 Punkte (4 Siege, 1 Remis) aus den jüngsten 10 Liga-Partien - macht Rang 11 in einer Tabelle für diesen Zeitraum
2.Das 6:1 gegen Köln am 34. Spieltag gibt Selbstvertrauen
3.Werder hat drei der letzten fünf Liga-Auswärtsspiele gewonnen


Obwohl der Werder Klassenerhalt noch keineswegs fix ist und es lange Zeit nach einem Abstieg nach 34 Bundesliga-Spieltagen ausgesehen hat, konnten die Bremer in den letzten Wochen immer wieder überzeugen.

Die Bilanz aus den letzten 10 Bundesliga-Spielen: 4 Siege bzw. 13 Punkte. Macht in der Tabelle für diesen Zeitraum Rang 11. Zahlen die keineswegs einem kommenden Absteigers entsprechen.

Die Leistungen haben auch bei Niederlagen wie etwa gegen den FC Bayern gepasst.

Zudem haben die Bremer ihre Offensivstärke wieder entdeckt: 15 Tore schossen sie in den letzten 10 Liga-Spielen. Alleine 11 (!) gegen Paderborn und Köln.

 

Auch die Marktwerte sprechen eine klare Sprache: Während der Bremer Kader, dem in dieser Saison 32 Spieler angehören, laut Transfermarkt.de auf einen Gesamtmarktwert in Höhe von 133,75 Millionen Euro bringt, stehen für die 27 Heidenheimer Profis 18,63 Millionen Euro zu Buche.

Werders wertvollster Spieler Milot Rashica (28 Mio. Euro) ist zudem knapp 13 Mal so viel wert wie Heidenheims teuerster Profi Tim Kleindienst (2,2 Mio.).

 

Relegation Werder – Heidenheim: Quoten & Prognose

 

Abstieg! Darum gelingt der Werder Klassenerhalt nicht!

Desaströs waren die bisherigen Bremer Leistungen vor allem zu Hause im Weserstadion: In der Heimtabelle belegt Werder mit mageren neun Punkten und nur zwei Siegen in 17 Partien den vorletzten Platz.

Zudem kassierte Werder im Verlauf dieser Bundesliga-Saison in Summe 69 Tore – mehr Ggentreffer musste nur Schlusslicht Paderborn hinnehmen.

Und ohne die zwei Kantersiege gegen Paderborn und Köln, in denen zusammen 11 Treffer erzielt wurden, würde Werder mit Abstand die schlechteste Offensive der Bundesliga stellen.

 

5 Gründe gegen einen Werder Klassenerhalt

1.9 Gegentore nach 34 Spieltagen - zweitschlechteste Defensive der Bundesliga
2.Werder holte in dieser Saison aus 17 Liga-Heimspielen nur 9 Punkte (2 Siege, 3 Remis)
3.In 12 von 33 Liga-Matches lag Werder zur Pause zurück. Kein Spiel wurde gedreht

 

Was noch gegen etwaigen Bremen Klassenerhalt sprechen könnte? Im ersten Alles-oder-Nichts-Spiel bei Mainz 05 am 33. Spieltag versagten die Grün-Weißen komplett und mussten sich mit 1:3 geschlagen geben.

Sollten die Werderaner die „Dorfkicker“ aus Heidenheim, für die die Relegation die größte Chance ihres Fußballer-Lebens ist, in die Bundesliga zu kommen, unterschätzen, könnte es am Ende ein böses Erwachen geben!

Zudem gibt es auch einige Gründe für einen Heidenheim Sieg in der Relegation – wie etwa Heimstärke, Joker-Tore und später erzielte Treffer…

Das weiß auch Kohfeldt, der sich nach dem Sieg geen Köln sofort die Warnweste angezogen hat: „Wir dürfen Heidenheim nicht unterschätzen!“

 

Unsere Top 3 der besten Bundesliga Wettanbieter

Bundesliga Wetten im Test

 

Das könnte Dich auch interessieren:

Relegation Werder – Heidenheim: Quoten & Prognose
Relegation: Das spricht für Heidenheim

Beste Wettanbieter im Test
Wettbonus Vergleich
Wettanbieter im Wettquoten Vergleich