Sportwetten News

ESC Chancen Schweiz 2022: Wie lauten Wettquoten & Prognose für Marius Bear?

Aktualisiert Mai 14

Thomas Haider

Von Thomas Haider

Sportwetten-Experte

esc chancen schweiz 2022
Bild: Marius Bear vertritt die Schweiz beim Eurovision Songcontest 2022. Wie stehen die Schweiz ESC Chancen 2022? (© Marius Bear / Instagram)

 

Wie stehen die Schweiz Chancen beim ESC 2022?

 

„Zero points!“

Nicht einmal diese legendären zwei Wörter, mit denen ein ESC-Teilnehmer von der Jury aus einer anderen Nationan abgewatscht wird, bekam die Schweiz in der jüngeren Vergangenheit zu hören.

Der Grund: Die Eidgenossen schafften es seit 2010 gleich sieben Mal (!) NICHT ins Finale.

Allerdings lief bei den letzten zwei Song Contest-Events hervorragend – im Vorjahr gab es Platz 3 durch Gijon’s Tears, der sogar den 4. Platz von Luca Hänni von 2019 übertrumpfte.

Geht der Schweizer Erfolgslauf beim Eurovision Songcontest 2022 in Turin weiter oder folgt wieder eine Ernüchterung?

Marius Bear vertritt die Schweiz beim Song Contest 2022 und darf man den Prognosen und Wettquoten der Buchmacher vertrauen, dann droht den Eidgenossen in diesem wohl eine Enttäuschung…

 

ESC Prognose und Wettquoten für die Schweiz


 

22 verrückte Zahlen zum ESC 2022


ESC Chancen Schweiz 2022: Sieg scheint undenkbar

Da die Schweiz nicht zu den Big-5-Nationen gehört, musste erst einmal das Finalticket über das Halbfinale gesichert werden.

Das hat Marius Bear mit dem Song „Boys Do Cry“ geschafft. Wie locker, wird man erst nach der Finalshow wissen, wenn die Halbfinal-Ergebnisse veröffentlicht werden.

Letztlich sprachen die Schweiz ESC 2022 Wettquoten für das Weiterkommen ins Finale zwar im Vorfeld gegen ihn, dennoch konnte er Europa von sich überzeugen und somit einen der zehn Final-Tickets bekommen.

Ob ihm am Samstag im Finale auch eine Überraschung gelingt?

 

Marius Bear mit „Boys Do Cry“

Video: Wie stehen die Schweizer ESC 2022 Chancen mit Marius Bear und „Boys Do Cry“? (Quelle: YouTube / Eurovision Song Contest)


Die Schweiz ESC Prognosen und Wettquoten sprechen eindeutig dagegen. Die internationalen Online-Buchmacher erwarten nicht, dass Marius Bear einen der vorderen Plätze belegen wird.

Im Gegenteil: Es droht wohl eine Endplatzierung jenseits der Top-20.

Die Wettquoten für einen Sieg der Schweiz liegen bei fast allen Buchmachern im dreistelligen Bereich.

Zu den Favoriten zählt – vor allem aus sentimentalen Gründen – die Ukraine und das Kalush Orchestra. Ebenfalls zum Kreis der Sieganwärter gehören die Beiträge von Italien, Schweden und Großbritannien.

 

Wer gewinnt den ESC 2022? Wettquoten bei Bwin:

Bwin
1.35
Ukraine
Bwin besuchen
Bwin
8.00
Großbritannien
Bwin besuchen
Bwin
9.00
Schweden
Bwin besuchen
Bwin
15.0
Italien
Bwin besuchen
Bwin
19.0
Spanien
Bwin besuchen
Bwin
67.0
Serbien
Bwin besuchen
Bwin
301
Schweiz
Bwin besuchen
Bwin
501
Deutschland
Bwin besuchen

Quoten Stand vom 14.5.2022, 9:30 Uhr. Angaben ohne Gewähr. Die Liste ist nur ein Auszug und enthält nicht alle Teilnehmer. 18+ | AGB beachten!

Hinweis: Aus lizenzrechtlichen Gründen sind Wetten in Deutschland auf gesellschaftliche Ereignisse wie TV-Shows derzeit nicht möglich. In Österreich jedoch schon.
 
ESC 2022: Sieger Quoten + Spezial Wetten


In den letzten beiden Jahren war die Schweiz im elitären Kreis der Favoriten zu finden. Und beide Male durften die Eidgenossen über starke Ergebnisse jubeln.

2019 kam Luca Hänni auf den 4. Platz, im Vorjahr wurde es mit Gijon Tears sogar mit Platz 3 die „Bronze-Medaille“.

Von 2015 bis 2018 scheiterte die Schweiz jedoch immer im Halbfinale, davor gab es 2014 noch Rang 13. Ob Marius Bear zumindest dieses Ergebnis übertrifft?

Die Schweiz ESC Chancen dafür stehen nicht gerade optimal, wie die Songcontest-Wetten zeigen. Gemäß den aktuellen Schweiz ESC Prognosen der Buchmacher bahnt sich eher eine Enttäuschung an.

 

So läuft der ESC 2022

Gastgeber:Italien
Ort:Turin
Motto:„The Sound of Beauty“
1. Halbfinale:10. Mai 2022
2. Halbfinale:12. Mai 2022
Finale:14. Mai 2022
Teilnehmer insgesamt:40
Teilnehmer Finale:25

 

Die Schweiz beim ESC: Nur 4 Finalteilnahmen seit 2010

Bleibt die Frage: Geht der Erfolgslauf der Schweiz weiter und folgt gar noch eine Steigerung gegenüber den letzten beiden Songcontest-Events oder geht die kurze Serie mit Top-Platzierugnen wieder zu Ende?

Denn: 2021 und 2019 mit den Platzierungen 3 und 4 waren in der jüngeren Vergangenheit eher die Ausnahme als die Regel. Davor gab es viele Pleiten.

Seit 2010 gab es nur vier Finalteilnahmen – acht Mal war schon im Semifinale Schluss.

Und auch die Ergebnisse im Finale von 2011 und 2014 waren eher bescheiden: Rang 13 und 25 wurden die ESC-Annalen eingetragen.

 

Die Schweiz beim ESC seit 2010

JahrPlatzInterpret/Song
20213Gijon's Tears (Tout L'Universe)
20194Luca Hänni (She Got Me)
2018- Zibbz (Stones)
2017- Timebelle (Apollo)
2016-Rykka (The Last Of Our Kind)
2015- Mélanie René (Time To Shine)
201413Sebalter (Huner Of Stars)
2013-Takasa (You And Me)
2012-Sinplus (Unbreakable)
201125Anna Rossinelli (In Love For A While)
2010-Michael von der Heide (Il pleut de l'or)

 

Und dann gab es auch noch die Null-Punkte-Shows von Gunvor 1998 und von Piero Esteriore im Jahr 2004 sowie das überraschende Halbfinal-Aus von DJ Bobo, der in den 1990ern immerhin ein Weltstar war.

Diese Pleiten haben sich in Köpfe der Schweizer eingebrannt, die ESC-Wunden der Eidgenossen sind tief. Das überrascht nicht, denn seit 1991 schaffte es die Schweiz beim Eurovision Songcontest lediglich vier Mal (!) in die Top-10.

Ein gutes Omen für 2021 war der französische Titel sein. Mit einem solchen – und zwar mit „Ne partez pas sans moi“ – gewann Celine Dion 1988 für die Schweiz den ESC.

Und überhaupt: Die besten ESC-Ergbnisse für die Schweiz gab es mit einem Song auf französisch. Neben dem Sieg von 1988 gibt es noch Platz 5 (1991, Sandra Simó mit „Canzone per te“), Rang 3 (1993, Annie Cotton mit „Moi, tout simplement“) oder 186 für Daniela Simons mit „Pas pour moi“ den Vize-Titel.

Nun singt Marius Bear aber auf englisch…

 

Das ist Marius Bear, der Schweizer ESC Teilnehmer 2022

Marius Bear tourte zunächst als Straßenmusiker durch die Schweiz und Deutschland. Dann zieht es ihn für ein paar Monate nach New York.

Zurück in Europa studiert der gelernte Baumaschinenmechaniker ab 2017 am renommierten Londoner BIMM Institute Musikproduktion. 2019 kommt sein erstes Album „Not Loud Enough“ heraus. Im gleichen Jahr gewinnt der Eidgenosse den Titel „Best Talent 2019“ beim Swiss Music Award.

Jetzt, darf er für die Schweiz beim Eurovision Songcontest 2022 antreten.

Die Schweizer ESC-Auswahl fand durch ein 100-köpfiges Zuschauerpanel und eine 20-köpfige internationale Fachjury statt. Bear, derr in der Schweiz bereits Hitparaden-Erfolge mit „Remember Me“ oder „My Crown“ feierte, überzeugte und soll jetzt für die Eidgenossen die nächste Top-Platzierungen holen – oder gar den Sieg?

 


 

Der 28-Jährige ist jedenfalls voller Tatendrang! „Ich will in die Fußstapfen von Gijon’s Tears und Luca Hänni treten. Die beiden haben die Latte aber ganz schön hochgelegt!“ Hänni holte 2019 den vierten Platz, Gijon Tear’s wurde im Vorjahr sogar Dritter.

Bear versucht mit seiner Ballade „Boys do Cry“ zu punkten. „Gefühle zeigen zu können, empfinde ich nicht als eine Schwäche, sondern als eine grosse Stärke,“ sagt Sänger Marius Bear über seinen ESC 2022-Song.

Verletzlichkeit und den Mut, Gefühle und seine Schwächen zu zeigen, empfindet der stimmgewaltige Hüne mit der rauchigen Stimme als Stärke.

Und: Bear gibt sich selbstbewusst: „Ich bin überzeugt, dass ich diesen Sieg in die Schweiz holen kann!“

 

Deutschland beim ESC 2022:
Chancen, Prognose, Wettquoten

 

Das könnte Dich auch interessieren: