Sportwetten News

ESC Chancen Deutschland 2021: Wie stehen die Wettquoten für Jendrik Sigwart?

Aktualisiert Mai 23

Thomas Haider

Von Thomas Haider

Sportwetten-Experte

esc chancen deutschland jendrik
Bild: Jendrik Sigwart ist der deutsche Songcontest Teilnehmer 2021. Wie stehen mit ihm die deutschen ESC Chancen? (© Christian Charisius / dpa / picturedesk.com)

 

Wie stehen die deutschen Chancen beim ESC 2021?

 

Nach dem coronabedingten Ausfall im Vorjahr findet am 22. Mai in Rotterdam der Eurovision Songcontest 2021 statt.

Jendrik Sigwart wird mit seinem selbstgeschriebenen Song „I Don’t Feel Hate“ der deutsche ESC Beitrag 2021 sein.

Der gebürtige Hamburger hat zwei unabhängige Jurys in einem mehrstufigen Auswahlverfahrenüberzeugen können.

Kann er aber auch Europa begeistern – und wie stehen die Chancen für Deutschland beim ESC 2021 in Rotterdam mit Jendrik Sigwart und seinem Song?

 

Jendrik Sigwart mit „I Don’t Feel Hate“

Video: Jendrik Sigwart singt für Deutschland beim ESC 2021. (Quelle: YouTube / Eurovision Songcontest)


Die Deutschland Chancen beim ESC 2021 – Wettanbieter sehen schwarz

Laut den aktuellen Einschätzungen der Wettanbieter wird der immense Aufwand, den die deutsche ESC-Delegation betrieben hat, jedoch unbelohnt bleiben.

Bei den Buchmacher Prognosen und Wettquoten für den Eurovision Songcontest 2021 in Rotterdam gehört Deutschland absolut NICHT zu den Favoriten!

Im Gegenteil: Aktuell liegt Deutschland gemäß den ESC Wettquoten des britischen Traditions-Buchmachers Bet365 am Ende des Feldes…

 

Wer gewinnt den ESC 2021? Wettquoten bei Bet365:

Bet365
3.00
Italien
Bet365 besuchen
Bet365
4.50
Frankreich
Bet365 besuchen
Bet365
6.00
Malta
Bet365 besuchen
Bet365
7.50
Ukraine
Bet365 besuchen
Bet365
11.0
Schweiz
Bet365 besuchen
Bet365
15.0
Island
Bet365 besuchen
Bet365
501
Niederlande
Bet365 besuchen
Bet365
501
Deutschland
Bet365 besuchen

Quoten Stand vom 22.5.2021, 19:30 Uhr. Angaben ohne Gewähr. Die Liste ist nur ein Auszug und enthält nicht alle Teilnehmer. 18+ | AGB beachten!

Hinweis: Aus rechtlichen Gründen sind derzeit Wetten in Deutschland auf gesellschaftliche Ereignisse wie TV-Shows nicht möglich. In Österreich jedoch schon. Aufgrund des großen öffentlichen Interesses in Bezug auf den Eurovision Songcontest, zeigen wir hier trotzdem die aktuellen Wettquoten.
 
ESC 2021: Favoriten & alle Wettquoten


Die größten Siegchancen beim ESC 2021 werden nach den beiden Halbfinal-Shows den Beiträgen von Italien, Frankreich, Malta Schweiz und der Ukraine gegeben. Mit Abstrichen auch noch Island.

Dahinter lauert bei den ESC Quoten der Buchmacher das Trio Portugal, Finnland und Bulgarien.

Von Deutschland ist bei den ESC Favoriten 2021 nichts zu sehen. Selbst im niedrigen dreistelligen Quoten-Bereich nicht.

Vereinfacht ausgedrückt: Die Deutschland ESC Chancen werden nur als äußerst minimal eingeschätzt – und das beim Blick auf die aktuellen Songcontest Wettquoten schon höflich formuliert.

Droht wieder ein deutsches ESC-Debakel? Die Deutschland-Wettquoten für den letzten Platz sind äußerst niedrig…

 

ESC 2021 Wettquoten:

Spezialwetten für Deutschland

Bet365
101
Kommt in Top-4
Bet365 besuchen
Bet365
29.0
Kommt in Top-10
Bet365 besuchen
Bet365
4.50
Letzter Platz
Bet365 besuchen

Quoten Stand vom 22.5.2021, 19:30 Uhr. Angaben ohne Gewähr. 18+ | AGB beachten!

 

Das ist Deutschlands ESC 2021 Teilnehmer Jendrik Sigwart

Wer ist Jendrik Sigwart, der für Deutschland beim ESC 2021 in Rotterdam auf der großen Showbühne stehen wird?

Jendrik Sigwart wurde am 27. August 1994 ist geboren ist als Zweitältester mit vier Geschwistern in Hamburg aufgewachsen. Als Jugendlicher begann er Klavier und Geige zu spielen.

Nach der Schule absolvierte er ein Studium zum Musical-Darsteller am Institut für Musik der Hochschule Osnabrück. So spielte er etwa in „My Fair Lady“, „Hairspray“ und in „Peter Pan“ die Titelrolle.

 

Jendrik Sigwart im Porträt

Video: Jendrik Sigwart fährt für Deutschland zum ESC 2021 nach Rotterdam. (Quelle: YouTube / Eurovision Songcontest)
 

Seit Jahren schreibt Jendrik eigene Songs, so etwa auch Dibdibidi. Diesen hatte er 2016 auf YouTube veröffentlicht.

Fehlen darf dabei eines nicht: Die Ukulele. Die Liebe zu diesem Instrument ist sogar so groß, dass die Ukulele sogar Bestandteil seiner Bachelorarbeit auf der Uni war. Die coronabedingt auftrittfreie Zeit im vergangenen Jahr nutzte er vor allem zum Komponieren.

Als sein Song fertig war, fasste er einen Entschluss: „Damit bewerbe ich mich, das muss zum ESC gehen. Und in den nächsten drei Jahren schaffe ich es, da auf der Bühne zu stehen!“

Er hat es viel schneller geschafft, darf schon 2021 für Deutschland beim Eurovision Songcontest mit „I Don’t Feel Hate“ antreten. Kann er der deutschen Songcontest-Misere ein Ende bereiten?

 

So läuft der ESC 2021 ab

Gastgeber:Niederlande
Ort:Rotterdam (Ahoy Arena)
Motto:Open Up (dt. Öffne dich)
1. Halbfinale:18. Mai 2021
2. Halbfinale:20. Mai 2021
Finale:22. Mai 2021
Teilnehmer insgesamt:39
Teilnehmer Finale:26

 

Er selbst sieht die deutschen ESC Chancen für 2021 intakt.

Kein Wunder, er ist nicht nur eine Frohnatur, sondern auch von sich und seinem Song überzeugt. Auf die Frage, in welches Genre er das Lied einordnen würde, sagte Sigwart: „Ich habe alles, was ich schön finde, reingepackt. In dem Sinne passt er nicht in ein Genre rein.“

Vielleicht ist Gute-Laune-Song die beste Bezeichnung für dieses Werk.

In „I Don’t Feel Hate“ wird gepfiffen, der Musicaldarsteller spielt auf der Ukulele und auch eine gestopfte Trompete darf am Schluss nicht fehlen.

Bet365
Wettbonus
100%

 

ESC Chancen Deutschland: Droht die nächste Pleite?

In den letzten Jahren musste der deutsche Songcontest-Fan sehr viel leiden – in den letzten acht Jahren schafften es die deutschen Beiträge in die Top-10.

Während es in den Jahren 2012 und 2018 ausnahmsweise die Platzierungen 8 bzw. 4 zu bejubeln gab, setzte es in anderen Jahren teils ganz heftige Klatschen!

2015 und 2016 wurde Deutschland zwei Mal in Folge Letzter, 2017 wurde der Hattrick vermieden und man konnte sich mit dem vorletzten Platz – zynisch betrachtet – sogar über eine Steigerung freuen.

Den vorletzten Platz gab es auch 2019 und dieser war der Anlass das Auswahlverfahren komplett umzukrempeln.

Frei nach dem Motto: Viel schlechter kann es eh nicht mehr werden…

 

Deutschland beim ESC seit 2010

JahrPlatzInterpretSong
201925.S!StersSisters
20184.Michael SchulteYou Let Me Walk Alone
201725.LevinaPerfect Life
201626. (Letzter)Jamie LeeGhost
201527. (Letzter)Ann SophieBlack Smoke
201418.ElaizaIs It Right
201321.CascadaGlorious
20128.Roman LobStanding Still
201110.Lena Meyer-LandrutTaken By A Stranger
20101.Lena Meyer-LandrutSatellite

 

ESC Chancen 2021 für Österreich


 

Mit neuem Auswahlverfahren sollen deutsche ESC Chancen steigen

Deshalb hatte sich die deutsche ESC-Delegation bereits für den Songcontest 2020 in Rotterdam etwas ganz Neues einfallen lassen!

Der übliche Vorentscheid mit Publikums-Entscheidung wurde über Bord geworfen und sogar zwei (!) Jurys verpflichtet, die den deutschen ESC Beitrag 2020 ausgesucht hatten.

Das eine Gutachtergremium war eine „Eurovisions-Jury“ mit 100 Menschen aus ganz Deutschland und das zweite eine internationale Expertenjury aus 20 Musikprofis. Sie haben in einem komplexen und mehrstufigen Verfahren über mehrer Monate den deutschen ESC Beitrag 2020 bestimmt. Geworden ist es Ben Dolic.

Sein Pech war Corona, weshalb der Songcontest 2020 abgesagt wurde.

Die Prozedur für den Eurovision Songcontest 2021 ist aber gleich geblieben – damit die ESC Chancen Deutschlands auch in diesem Jahr größer sind als in den Pleite-Jahren.

 

esc 2021 deutsche chancen

Das Auswahlverfahren für den deutschen ESC Beitrag 2021 lief folgendermaßen ab:

Fünf sogenannte Songwritingcamps wurden in ihrem internen Auswahlverfahren veranstaltet, darunter in Malmö und in England. 160 Lieder haben die teilnehmenden Musiker produziert. Insgesamt wurden den Jurys über 300 Songs zur Bewertung vorgelegt.

Am Ende qualifiziert sich Jendriks selbstgeschriebenes Lied – das jetzt bekanntlich der deutsche Beitrag für den Eurovision Song Contest 2021 ist – gemeinsam mit 14 weiteren Songs für das große Finale, in dem diese Werke live aufgeführt werden mussten.

Um diesen Auftritt vorzubereiten, hatten die Acts nur eine Woche Zeit. Am Ende hat Sigwart auch die ausgefeilteste Inszenierung auf die Bühne gebracht und die Jurys so mit dem Gesamtpaket aus Sänger, Song und Performance überzeugt.


 

Christian Blenker, ARD-Teamchef für den Eurovision Song Contest: „Unsere beiden Jurys haben einen hohen musikalischen Sachverstand und einen einmaligen ESC-Instinkt. Mit diesem Verfahren haben wir auch deutlich mehr Zeit für die Inszenierung gewonnen.“

Geworden ist es letztlich: Jendrik Sigwart!

 

Die besten ESC Wettanbieter im Test

Kommerzieller Inhalt | 18+ | AGB gelten

 

Das könnte Dich auch interessieren: