EM 2021 News

Zuschauer bei der EM 2021: So sieht es mit Tickets + Regeln aus!

Aktualisiert Jul 8

Thomas Haider

Von Thomas Haider

Sportwetten-Experte

em 2021 zuschauer
Bild: Ob bei der EM 2021 Zuschauer in den Stadien erlaubt sind, ist in München noch unklar. (© Frank Hoermann / dpa Picture Alliance / picturedesk.com)

 

EM 2021 Zuschauer: Wieviele dürfen wo rein, was ist mit Tickets?

 

„Jeder Ausrichter muss garantieren, dass Fans zu den Spielen dürfen.“

Dieser Satz von UEFA-Präsident Alexander Ceferin hat Sprengkraft. Zum einen, weil es bedeutet, dass die Europameisterschaft 2021 mit Zuschauern in den Stadien stattfinden wird.

Zwar wurden die elf EM Spielorte, die die EM 2021 mit einem Jahr Verspätung ab dem 11. Juni ausrichten sollen, nun fixiert – darunter auch die deutsche Stadt München – aber viele Fragen bleiben.

 

Alle Infos zum EM-Ablauf in München

 

Wo die EURO mit wievielen Fans stattfinden wird

anfng Juni steht fest: 14.000 Fans werden im EM 2021 Spielort München in der Allianz Arena zugelassen. Das entspricht einer Auslastung von rund 22 Prozent.

Drei Vorrundenspiele der deutschen Nationalmannschaft in der EM 2021 Gruppe F (15.6. gegen Frankreich, 19.6. gegen Portugal und 23.6. gegen Ungarn) sowie eine Partie im Viertelfinale sollen in der Münchener Allianz Arena ausgetragen werden.

Viel mehr sollen es in London werden. England plant bei der EM 2021 sogar mit 60.000 Zuschauer pro Spiel. Jünsgsten Gerüchten zufolge soll das Wembley Stadion sogar komplett gefüllt werden – das wären dann 90.000 Fans!

In London finden die England-Spiele der Gruppe D statt, dazu auch noch ein Achtelfinale, ein Viertelfinale, beide Halbfinal-Spiele sowie das Finale am 11. Juni.

 

EM 2021 Zuschauer: So sieht es aktuell aus

SpielortGeplante Auslastung
Budapest100% - sogar mit Fans aus dem Ausland.
London50-100% - im 90.000 Zuschauer fassenden Wembley
Baku50% - nur mit Zuschauern aus Ländern der beteiligten Mannschaften
St. Petersburg50% - Zulassung ausländischer Fans ist geplant
Glasgow33% - soll das Maximum im Hampden Park (51.000) sein
Bukarest33% - das entspricht 18.000 Besuchern im 55.000-Stadion
Amsterdam30-33% - das sind ca. 17.000 Zuschauer von 54.000 möglichen
Kopenhagen30-40% - 11.000 bis 12.000 Auslastung wären das von insgesamt 38.000
Rom25% - entspricht rund 16.000 Fans
Sevilla20-25% - sind im 57.000 Zuschauer fassenden Stadion angedacht
München 21% - entspricht 14.500 Fans. Konzept mit bis zu 50% Auslastung liegt vor

 
EM Spielplan + Gruppen

 

Aber nicht nur in England soll es eine EM-Atmosphäre im Stadion geben.

Das EM-Eröffnungsspiel am 11. Juni in Rom zwischen Italien und der Türkei soll mit Zuschauern stattfinden. Spekuliert wird, dass in Rom mit einer Auslastung von 25 Prozent geplant wird.

Im Stadio Olimpico könnten dann jeweils rund 15.000 Fans zu den insgesamt vier Begegnungen der Gruppe A zugelassen werden.

Budapest will hingegen seine vier EM-Spiele – drei der Gruppe F (u.a. Portugal – Frankreich) und ein Viertelfinale – jeweils in einem VOLLEN Stadion austragen. Die Ferenc Puskas Arena fasst 67.000 Zuschauer.

Und sogar Fans aus dem Ausland sollen in Budapest dabei sein dürfen! Einzige Einschränkung: Fans, die nicht in Ungarn leben, müssen zwei negative Corona-Tests vorlegen.

 
em 2021 zuschauer
Bild: UEFA-Präsident Alexander Ceferin will die EM 2021 unbedingt mit Zuschauern in den Stadien austragen. (© FABRICE COFFRINI / AFP / picturedesk.com)
 

Konkrete Pläne gibt es auch aus Kopenhagen und St. Petersburg – die zwei EM Spielorte der Gruppe B.

Laut dänischer Regierung sollen jeweils bis zu 12.000 Zuschauer zu den vier geplanten Partien zugelassen werden (das sind 25 Prozent Auslastung), die russische Metropole strebt gar eine Auslastung von 50 Prozent der 61.000 Fans fassenden Arena an.

Auch die Spiele der Gruppe C der EM 2021, die in Amsterdam und Bukarest geplant sind, sollen vor einer großen Anzahl an Fans stattfinden.

Die Niederländer wollen ein zu zwei Dritteln oder drei Vierteln gefülltes Stadion in Amsterdam – also in etwa 15.000 Zuschauer – und in Bukarest, wo neben den drei Gruppenspielen noch ein Achtelfinale stattfindet, will man gar eine 25%-Auslastung gewährleisten.

 

EM 2021 Zuschauer: Wer darf rein, was passiert mit den Tickets?

Egal, ob bei der EM 2021 Zuschauer in den Stadien viele oder wenige erlaubt sein werden oder am Ende vielleicht doch keine – eine Idee ist vom Tisch: Dass die Fußball-Fans quer durch Europa reisen können, um ihre Mannschaft vor Ort zu unterstützen und ein paneuropäisches Fußball-Fest zu feiern.

Wenn die EM 2021 mit Zuschauer stattfindet, dann werden wohl eher Menschen aus der Region bzw. der Stadt des jeweiligen Spielortes live im Stadion dabei sein können.

Damit stellt sich auch die Frage nach den Tickets. Die UEFA hat die Eintrittskarten an die Fans aus ganz Europa nämlich bereits im Jahr 2019 – also lange vor der Corona-Pandemie – verkauft.

Wie sieht die Ticket-Situation für die EM 2021 aus? Gibt es noch welche, werden Eintrittskarten storniert?

 

Zuschauer bei der EM: Tickets wurden neu verlost

Durch die Begrenzung der Zuschauerzahl in den elf EM-Stadien ist es logischerweise unmöglich, dass jeder, der bereits ein Ticket erworben hat, auch ins Stadion darf.

Da mehr Tickets verkauft wurden als Zuschauer ins Stadion dürfen, wurde neu gelost, welche Tickets storniert werden müssen und welche ihre Gültigkeit behalten.

Wer bei dem Los verliert, erhält von der UEFA das Geld für die Eintrittskarten erstattet. Die UEFA informiert jeden Ticketkäufer im Mai über das Ergebnis der Verlosung.

 

Was nicht mehr möglich ist: Tickets für die EM-Spiele offiziell zu kaufen!

Das gilt für alle EM-Spielorte, und somit auch für München, wo drei Spiele der Gruppe F – alle mit Deutschland – und ein Viertelfinale stattfinden werden.


 

Reisebeschränkungen für EM Fans und Zuschauer

Grundsätzlich ist es möglich, in die elf Austragungsorte der EM 2021 zu reisen. Jedoch gelten unterschiedliche Einreisebedingungen.

Die UEFA weist auf ihrer Webseite auf die Einschränkungen und Auflagen wegen der Coronavirus-Pandemie hin.

„Reisebeschränkungen im Zusammenhang mit Covid-19 verändern sich fortlaufend, weshalb es sehr schwierig werden könnte, deine Reise in eine Gastgeberstadt aus dem Ausland zu planen.“

Beispiel Ungarn: Hier müssen ausländische EM-Touristen für eine Reise nach Budapest zwei negative Corona-Tests vorlegen, die innerhalb der fünf Tage vor der Einreise erfolgt sein müssen. Ausreichend wäre auch ein Beleg einer überstandenen Covid-Infektion innerhalb von sechs Monaten vor der Einreise.

Für die Eintritte in die jeweiligen EM-Stadien sind die Regeln nahezu einheitlich. Nur ein negativer PCR-Test oder der Nachweis einer überstandenen Corona-Infektion oder ein Impfnachweis berechtigen zum Einlass in die Arenen.

 

EM 2021 Infos: Spielplan, Gruppen, Historie

 

Stadionbesucher, die zum Zeitpunkt der jeweiligen Austragung zweimal geimpft wurden oder eine COVID-19-Infektion überstanden haben, sind in einigen Spielstätten der EM 2021 von der Testpflicht ausgenommen. Das gilt beispielsweise für Budapest, Bukarest und Kopenhagen.

Alle genauen Einreisebestimmungen sind auf der Webseite der UEFA zu finden.

Wichtig: Ein Ticket für die EM 2021 entbindet grundsätzlich nicht von möglichen Einreisebeschränkungen in die Gastgeberländer. Quarantänevorschriften und eventuelle Verpflichtungen zu Tests gelten auch für Ticketinhaber.

 

Wie soll der Ablauf am und im Stadion aussehen?

▶︎ ein 30-Minuten-Zeitfenster zum Eintritt
▶︎ Pflicht zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes
▶︎ Überprüfung von Covid-Test bzw. Impf-Attest

 
Jeder Fan mit einer Eintrittskarte erhält ein bestimmtes Zeitfenster von 30 Minuten, in dem er am Stadion sein muss. Eine Maskenpflicht soll zu jeder Zeit gelten.

Erarbeitet wurde das Konzept unter anderem von Dr. Tim Meyer, der wie beim DFB auch in der UEFA den Vorsitz in der medizinischen Kommission hat. Meyer ist einer der Urheber der Hygienekonzepte, die im deutschen Profiußball verwendet werden.

 

Die irren Corona Regeln für die EM 2021 in München

Dass bei den EM Spielen in München Zuschauer im Stadion dabei sein dürfenn ist grundvernünftig.

Doch dann schlägt der Regel-Wahnsinn zu – obwohl alle Fans entweder (am Spieltag) getestet, durchgeimpft oder genesen sein müssen und somit kaum Infektionsgefahr besteht.

● Während des gesamten Aufenthalts im Stadion muss eine FFP2-Maske getragen werden. Auch während des Spiels am Platz! Das wurde den Karten-Inhabern am Donnerstagabend per Mail mitgeteilt. OP- und Stoffmasken sind nicht erlaubt.

● Dazu müssen im Stadion generell immer 1,5 Meter Abstand gehalten werden.

● Kein Bier im Stadion, Alkoholverbot trotz Abstand! Zum Vergleich: In Biergärten sind in München hingegen zehn Personen an einem Tisch aus zehn verschiedenen Haushalten erlaubt!

● Fans müssen nach den ersten 45 Minuten am Platz sitzen bleiben. Offiziell gibt die Uefa vor: „Bleibe in der Halbzeitpause auf deinem Sitzplatz und schränke deine Bewegungen so weit wie möglich ein.“ Immerhin: Toiletten-Gänge sind erlaubt…

 

Liebe Wettfreunde, folgt den Wettfreunden!

 

em

 

Lange Zeit galt: Verliert München die EURO?

Trotz der vorgelegten Konzepte mit drei Szenarien könnte München – oder ein anderer EM-Spielort – die EURO doch noch verlieren. Unwahrscheinlich, aber das Worst-Case-Szenario schwebt noch herum.

UEFA-Präsident Ceferin hat nämlich diese Meinung: „Die ideale Variante ist, in allen elf Ländern zu spielen. Aber es ist möglich, dass das Turnier in weniger Ländern gespielt wird, wenn einige Länder die Bedingungen nicht erfüllen.“

Bedeutet: Wenn München keine Zuschauer bei der EM 2021 garantieren kann, könnten die drei Vorrundenspiele auch in den anderen EM 2021 Spielorten stattfinden.

Dazu passend hielten sich zu Jahresbeginn über mehrere Monate die Gerüchte, wonach ein Großteil der EM 2021 Partien in England oder Israel stattfinden könnte. Das ist nun aber endgültig vom Tisch.

 

UEFA hat Dublin & Bilbao als EM-Spielort gestrichen!

Bei der Fußball-EM 2021 werden keine Spiele in Bilbao und Dublin stattfinden.

In Bilbao, im Estadio San Mames und im Aviva Stadium von Dublin hätten Spiele der Gruppe E stattfinden sollen, sowie jeweils ein Achtelfinale.

Die drei in Spanien vorgesehenen EM-Spiele werden von Bilbao nach Sevilla verlegt.

Im Stadion „La Cartuja“ werden die drei Spiele, die in Bilbao hätten stattfinden sollen, ausgetragen. Für Dublin springt nun in der Gruppenphase St. Petersburg – u. a. bereits Schauplatz der Russland-Spiele in Gruppe B – ein.

Das Achtelfinale, das in Dublin angesetzt war, übersiedelt über die irische See ins Londner Wembley-Stadion.

 

UEFA-Arzt ist zuversichtlich: „EM mit Zuschauer möglich“

Dr. Daniel Koch, der medizinische Berater der UEFA hat sich bereits im März zuversichtlich geäußert, dass Fans bei den Spielen der Fußball-Europameisterschaft 2021 in die Stadien dürfen.

„Man kann davon ausgehen“, dass die EM mit Zuschauern stattfindet, sagte er im Interview mit der Sportschau. Koch verwies aber darauf, dass es zwischen den Gastgeberländern Unterschiede geben könnte. Grundsätzlich sei er in der Frage aber zuversichtlich.

„Es wird mit höchster Wahrscheinlichkeit in allen Ländern mit Zuschauern, wenn auch wahrscheinlich begrenzt, stattfinden können“, meinte der Schweizer Arzt, der seit dem 28. Januar die UEFA als medizinischer Berater bei der Planung unterstützt.

„Es geht nicht darum, dass man etwas ganz Wildes veranstaltet, sondern dass man das Risiko einschätzen kann und dass das verantwortbar ist“, so Koch: „Am Schluss tragen aber die Länder, die das zulassen, die Schlussverantwortung.“

 

Aktuelle EM 2021 News

 

Das könnte Dich auch interessieren: