Sportwetten News

Kommt das Tyson Fury Comeback? WWE, UFC oder zurück im Boxring – Chancen & Prognose

Aktualisiert Jul 1

Thomas Haider

Von Thomas Haider

Sportwetten-Experte

tyson fury comeback
Foto: Kommt es bald zum Tyson Fury Comeback? Optionen gibt es einige – Wrestling, MMA-Fights oder auch die Rückkehr zum Boxen. (© IMAGO / ZUMA Wire)
 

Kaum hatte Tyson Fury nach seiner Titelverteidigung gegen Dillian Whyte am 23. April 2022 seinen Rücktritt vom Profi-Boxen verkündet, gibt es schon wieder Gerüchte über ein Tyson Fury Comeback!

Kommt der „Gypsy King“ tatsächlich wieder zurück? Die Wahrscheinlichkeit ist groß, dass Fury sein Karriereende aus der Emotion heraus verkündet hat.

Es gibt einige Option, die den 33-jährigen Schwergewicht-Weltmeister reizen werden – und somit könnte es schon sehr bald zum Tyson Fury Comeback kommen.

Bleibt die Frage: Wo wird man den „Gypsy King“ wieder sehen? Als Wrestling-Star in der WWE, möglicherweise im Ocatgon in der UFC oder doch wieder im Boxring für den größten Titelvereinigungskampf aller Zeiten?

 

Die Chancen für ein Fury Comeback in der WWE?

Zwar hat Tyson Fury seine Boxkarriere erst einmal für beendet erklärt, es könnte aber sein, dass der amtierende Schwergewichtsweltmeister lediglich den Ring wechselt – vom Boxen zum Wrestling.

Warum es ein Fury Comeback im Wrestling geben kann?

Weil der „Gypsy King“ schon einmal bei einem WWE-Event dabei war – nicht als Zuschauer, sondern als Wrestler. Direkt in der Manege.

2019 bei der „WWE Crown Jewel“-Veranstaltung in Saudi-Arabien gab Fury sein WWE-Debüt. Fury stieg gegen WWE-Star Braun Strowman in das Seilquadrat.

Viele hatten sich eine spektakuläre Show zwischen den beiden Schwergewichten erwartet, wurden aber in den 8 Minuten (!) aber wohl eher enttäuscht.

Der „K(r)ampf“ endete damit, das Fury auf den an den Seilen stehenden Strowman zurannte und ihm nicht optimal gelungenen Kopfschlag, worauf dieser theatralisch aus dem Ring fiel und den Bewusstlosen mimte. Fury wurde daraufhin zum Sieger ernannt.

 

Kommt es zum Fury WWE-Comeback 2022?

tyson fury comeback wwe wrestling
Foto: Tyson Fury vs Braun Strowman hieß es 2019 beim WWE-Event „Crown Jewel“. Kommt es 2022 zum Fury WWE-Comeback? (© IMAGO / ZUMA Wire)
 

Fury hatte für diesen Auftritt rund 13,5 Millionen Euro bekommen. Das sind rund 1,6 Mio. Euro pro Minute im Ring.

Denkbar, dass Fury bald wieder auf der WWE-Bühne auftauchen wird. Er selbst sagte: „Ich werde keine Showkämpfe ausschließen. Ich bin ein Entertainer.“ Damit würde er perfekt zur WWE passen.

Was auch passen würde und ein Tyson Fury Comeback 2022 als möglich erscheinen lässt: Am 3. September findet in Cardiff ein großes WWE-Event statt. 30 Jahre nachdem die WWE zuletzt ein Großevent in Europa, damals in London, ausgetragen hat.

 

WWE 2022 Cardiff – Matches & Tickets

 

Für Fury wäre dies quasi ein Heimspiel – und der WWE könnte nichts besseres passieren als den britischen Box-Superstar zu Hause auftreten zu lassen.

Noch interessanter ist dieser Satz, der ein Fury Comeback in der WWE noch weiter anheizt:

„Vielleicht seht ihr mich beim SummerSlam. Drew McIntryre hat viele Dinge über mich gesagt. Vielleicht sollte ich ihn ausknocken. Ich würde es lieben in Cardiff dabeizusein.“

 

 

Prognose zum Tyson Fury Comeback im Käfig – steigt er bei der UFC ein?

Eine zweite Option für ein baldiges Tyson Fury Comeback könnte der Wechsel zum Mixed Martial Arts sein.

In der UFC – sozusagen die „Champions League“ des MMA-Sports – ist man sicherlich brennend interessiert einen großmauligen Superstar wie Fury zu verpflichten. Er würde ungeahnte Einschaltquoten und PPV-Verkäufe garantieren.

Steigt der Box-Weltmeister aber tatsächlich in den Käfig?

Beim „Gypsy King“ ist wohl nur eine Frage des Geldes. Da er sich als Entertainer sieht und sich bereits im Wrestling versucht hat, könnte ein Abstecher in das Octagon einen besonderen Reiz für ihn sein. Diese Episode würde zum verrückten Leben des Tyson Fury durchaus passen.

Wenn dann müsste es aber gleich ein Titelkampf sein. Aktueller UFC-Champion im Schwergewicht ist Francis Ngannou. Dazu passt: Bereits seit Jahresbeginn gibt es das Gerücht über einen Fight zwischen Francis Ngannou und Tyson Fury.

 

Tyson Fury Vermögen & Gage

 

Es gibt aber ein (großes Problem): Der Kameruner hat sich mit der UFC verkracht, weil er sich unterbezahlt fühlt. Zudem ist sein UFC-Vertrag ausgelaufen. Eine Verlängerung erscheint derzeit fraglich.

Deshalb spekuliert Ngannou auf einen Fight mit Fury – das würde ihm sicherlich einen großen Zahltag bescheren. Auch der „Gypsy King“ scheint interessiert zu sein.

„Er ist der UFC-Champion, er ist in toller Verfassung, schaut euch nur seine Muskeln an“, so Fury über Ngannou. Wann das Duell und ob es im Käfig oder im Ring stattfinden soll, ließ der Brite offen.

Unklar sind nur die Bedingungen unter denen der Fight Fury vs. Ngannou stattfinden soll. Im Boxring, im Octagon, unter Boxregeln oder als MMA-Fight?

„Ob mit Box-Handschuhen oder UFC-Handschuhen, ob im Ring oder Käfig, wir können es wahr werden lassen. Er steht schon länger auf meiner Wunschliste. Er ist ein Gigant, ich bin ein Gigant. Es wird der Kampf der Titanen. Es wird ein sehr spezieller Kampf, den man so noch nie gesehen hat. Es wird ein explosiver Kampf, wir wiegen beide über 120kg.“

 
tyson fury comeback
Foto: Kommt das Fury Comeback im Boxring? Er ist WBC-Champion und könnte gegen Joshua oder Usyk im großen Titelvereinigungskampf antreten. (© ADRIAN DENNIS / AFP / picturedesk.com)

 

So stehen die Chancen für ein Fury Box-Comeback

Die dritte Option hinsichtlich Tyson Fury Comeback ist der Rücktritt vom Rücktritt. Der 33-jährge Box-Gigant setzt seine Karriere doch noch fort.

Bleibt Fury tatsächlich in Box-Rente, wäre er erst der zweite Schwergewichts-Champion nach Rocky Marciano (49 Kämpfe, 49 Siege), der seine Karriere unbesiegt beendet hat. Zweifelsfrei eine große Ehre.

Es gäbe aber noch mehr. Noch mehr Ruhm und Glorie, noch mehr Historie für Fury. Wenn er denn sein Combeack im Boxring geben sollte.

Es stünde der größte Titelvereinigungskampf der Box-Geschichte an!

Undisputed Champion zu sein und dabei die Titel der vier größten Boxverbände zu besitzen – etwas was noch keinem Schwergewicht-Boxer gelungen ist. Das ist sicherlich der feuchte Traum des „Gypsy King“.

 

Box Kalender 2022: Die nächsten Kämpfe

 

Lennox Lewis war der letzte undisputed Champion im Schwergewicht, er hielt damals aber „nur“ drei Titel. Fury hat die Chance auf vier! Das ist der Anreiz, der ihn aus der Box-Rente holen könnte – ja sogar wird.

Unvorstellbar, dass Fury dieser Versuchung widerstehen kann, gegen Anthony Joshua oder Oleksandr Usyk (die treffen am 23. Juli zum Rückkampf an, bei dem es um drei WM-Titel geht) im Four-Title-Fight anzutreten.

Neben der Chancen wirklich der „Schwergewicht-GOAT“ zu sein, wie er es schon jetzt selbst von sich behauptet und der sportlichen Unsterblichkeit würden auf Fury noch einige Millionen Dollar warten.

All das bekommt er bei einer WWE-Exhibition und auch nicht bei einem Show-Boxkampf gegen Francis Ngannou – der der breiten Öffentlichkeit nicht einmal bekannt ist, sondern bestenfalls in Kampfsport-Kreisen hohes Ansehen genießt. Wenn überhaupt.

 

Die 5 besten Box Wettanbieter im Test | Oktober 2022

Kommerzieller Inhalt | 18+ | AGB gelten

 

Das könnte Dich auch interessieren: