Sportwetten News

Fury vs Wilder 2 | Quoten, Tipp, Preview & Head-to-Head Stats

Aktualisiert Feb 23

Thomas Haider

By Thomas

Sportwetten-Experte

fury vs wilder
Foto: Deontay Wilder vs. Tyson Fury II am 22.2.2020 in Las Vegas. Die Wettanbieter haben massenweise Wettquoten für den mit Spannung erwarteten Rückkampf. (© Mark J. Terrill / AP / picturedesk.com)

 

Wilder vs Fury 2: Wer gewinnt den Rückkampf?

 

„Jeder, der denkt, Wilder kann nicht ausgeknockt werden, ist ein Idiot. Ich werde beweisen, wie viel Power ich habe. Ich werde dafür sorgen, dass er aufgibt.“

Tyson Fury ist vor dem Rückkampf gegen Deontay Wilder (Sonntagfrüh, 05:00 Uhr/DAZN) nur auf eines programmiert: Zu gewinnen!

Gelingt ihm das, würde er Wilder – amtierender und unbesiegter Weltmeister nach WBC-Version – den WM-Gürtel abnehmen und sich selbst wieder zum Schwergewichts-Champion küren.
 

Auf Fury vs Wilder wetten
Anbieter: Bet365 | 18+ | AGB gelten

Fury vs Wilder Wetten | TOP-Wettquoten zum WM-Kampf:

fury vs wilderfury wilder 2fury vs wilderfury vs wilderfury vs wilderfury vs wilder
jetzt wettenjetzt wettenjetzt wettenjetzt wettenjetzt wettenjetzt wetten
Sieg Wilder1.831.851.801.902.911.90
Sieg Fury2.002.002.152.002.101.90
Wilder K.o.-Sieg2.252.252.252.202.252.25
Fury K.o.-Sieg5.005.506.006.006.506.50
Quoten Stand vom 23.2.2020, 5:15 Uhr. Angaben ohne Gewähr. Die Quoten unterliegen laufenden Anpassungen und können sich mittlerweile geändert haben. 18+ | AGB gelten


 

Fury vs Wilder 2 Wetten | Quoten, Kampf-Infos & Wett-Tipps

 

TOP-Quoten für Fury vs Wilder bei Betfair!

wilder fury wetten width=
Anbieter: Betfair | 18+ | AGB gelten

Zur Top-Quote für Fury vs Wilder


 

Fight-Prognose: Das spricht für Außenseiter Tyson Fury

Nicht wenige Box-Experten sind die bei ihren Prognosen für den Fury Wilder-Rückkampf der Meinung, dass der 31-jährige Brite gute Chancen hat, Deontay Wilder zu besiegen!

Das größte Indiz dafür: Die Vorbereitungszeit.

Der erste Fight gegen Wilder im Dezember 2018 war erst der dritte nach seiner mehrmonatigen Lebenskrise mit Alkohol, Drogen und Depressionen.

„Ich war damals drei Jahre draußen, hatte meinen Körper missbraucht, hatte fast 200 Kilo auf den Rippen. In einem halben Jahr musste mich fit machen für einen WM-Kampf gegen Wilder. Wie gut konnte ich also sein?“

Dennoch hat es kein anderer Boxer vor und nach ihm geschafft, Wilder in 10 von 12 Runden bei einer einstelligen Trefferzahl zu halten!

 
fury vs wilder
Foto: Tyson Fury geht voller Selbstvertrauen und Zuversicht in den Rückkampf gegen Deontay Wilder. (© MARK RALSTON / AFP / picturedesk.com)
 

Seine flinken Auslagenwechsel und defensive Beweglichkeit sind dabei nur ein Teil des Mysterium, das der 2,06 Meter-Hüne verkörpert.

Das soll alles jetzt sogar NOCH besser sein.

Mit sehr viel Training hat er sich nun in die beste Form seines Box-Lebens gebracht – unter anderem mit 7x masturbieren pro Tag und Benzin, wie er selbst verraten hat!

Der Griff in die Trickkiste und sein neuer Trainer sollen ihm helfen, abermals Box-Weltmeister zu werden.


Quote 50,0 für einen K.o.-Sieg von Tyson Fury!

fury wilder wetten
Anbieter: Ohmbet | 18+ | AGB gelten

Mit Top-Quote auf Fury K.o.-Sieg wetten


Geschafft hat er dies schon im Jahr 2015 mit seinem Sieg über Wladimir Klitschko. Damals wurde er gleich vierfacher Weltmeister. Die darauffolgende Lebenskrise kostete ihm aber diese vier Gürtel.

Jetzt sieht er die Zeit reif, auf den Weltmeister-Thron zurückzukehren. Schaffen will er dies im Rückkampf gegen Wilder mit einem K.o.-Sieg!

„Ich will nicht, dass Punktrichter über mich entscheiden – ich komme für einen K.o.-Sieg hierher.“

Geht es nach Box-Intelligenz hat der „Gypsy King“ beste Voraussetzungen das zu schaffen. Er kann sich perfekt auf sein Gegenüber einstellen und wird dadurch unberechenbar.

Die Sportwettenanbieter teilen die Euphorie des Briten vor dem Box-Blockbuster „Wilder vs Fury 2“ nicht ganz, wie die Wettquoten zeigen.

 

Die 7 besten Fury Wilder Wetten

 

Fury ist das natürlich komplett egal.

Auch Gedanken an den ersten Kampf, in dem er zwei Mal zu Boden geschickt wurde, hat er keine mehr.

Und auch nicht an die schwache Performance gegen den No-Name Boxer Otto Walin, gegen den er im September des Vorjahres erst nach 12 Runden durch einen Punktentscheid siegreich geblieben ist.

„Ja, ich ging runter. Aber ich wurde nicht verletzt. Ich wurde schon viel schlimmer getroffen als in diesen beiden Momenten.“

zum Inhaltsverzeichnis


 

Favorit Deontay Wilder: Darum tippen viele Experten auf den Titelträger!

Deontay Wilder ist der amtierende Weltmeister nach WBC-Version – diesen Titel hat er seit 2015.

In Summe hat er schon zehn Titelverteidigungen erfolgreich bestritten. Gelingt ihm das ein 11. Mal, dann hätte er dies öfter geschafft als die Box-Legende Muhammed Ali!

Es gibt wenig Gründe, die dagegen sprechen.

Der „Bronze Bomber“ ist sich dieser Stärke durchaus bewusst – diese hat er unter anderem im letzten Jahr in seinem Titelverteidigungs-Kampf gegen Luis Ortiz eindrucksvoll unter Beweis gestellt.

 
fury vs wilder
Foto: Deontay Wilder will im Rückkampf gegen Tyson Fury seinen WM-Gürtel nach WBC-Version verteidigen. (© JOHN GURZINSKI / AFP / picturedesk.com)
 

Deshalb sagt Wilder vor dem Rückkampf gegen Tyson Fury auch voller Selbstvertrauen:

„Ich werde seinen Kopf von seinem Körper reißen. Ich spüre, dass er nervös ist wegen unseren ersten Kampfes.“

Wilder, der in beiden Fäusten eine enorme Schlagkraft auszeichnet, hat 42 seiner 43 bestrittenen Profi-Kämpfen gewonnen – 41 davon durch K.o.! Das ergibt eine Knock-Out-Quote von 98 Prozent!

Im besagten ersten Duell am 1. Dezember 2018 konnte Wilder seinen britischen Widersacher gleich zwei Mal zu Boden schlagen – in Runde 9 und 12. Doch Fury hat sich beide Male wieder erfangen.

 

Analyse: Buchmacher rechnen mit K.o.-Sieg

 

Deshalb kam es letztlich zu keinem K.o.-Sieg von Wilder, sondern aus seiner Sicht nur zu einem Unentschieden.

Wilder erinnert sich: „Ich war es, der den ersten Kampf ganz alleine bestimmt hat. Diesmal wird er nicht mehr aufstehen.“

Aber: Im ersten Fury Wilder-Fight landete der „Bronze Bomber“ nur 71 von 430 Schlägen. Das ist eine magere Trefferquote von etwa 16%.

Zum Vergleich: Fury konnte bei Wilder 84 von 327 Schlägen anbringen und erreichte damit eine Trefferquote von fast 26%.

Allerdings hat dies nur bedingt Aussagekraft – Wilder war es, der Fury mit seiner Brachialgewalt zwei Mal auf die Bretter schickte…

 

Vor Fury – Wilder 2: Rückblick auf Kampf I:

Video: Highlights aus dem ersten Fight – am 22.2. steigt der Wilder-Fury-Rückkampf. (Quelle: YouTube/ Boxing World)
 

Wilders gefährlichste Waffe ist der rechte Cross, eine diagonal geschlagene Mischung aus Haken und Geraden. In der Regel bereitet er diesen Angriff mit einer fintierten linken Hand vor.

An einen K.o.-Sieg im Fury Wilder Rückkampf glauben auch die Buchmacher – die Wettquoten auf ein Knockout deuten in diese Richtung.

Dass diesmal Wilder zu Boden gehen könnte und vielleicht sogar deshalb eine K.o.-Niederlage einstecken muss, fürchtet der „Bronze Bomber“ nicht – im Gegenteil:

„Ich fühlte auch nach dem ersten Fight nie Schmerzen nach seinen Treffern. Fury ist ein Boxer, der sich im Ring gut bewegt, aber keine Power hat.“

zum Inhaltsverzeichnis


 

Fury vs Wilder: Statistik & Head-to-Head Vergleich

Tyson FuryDeontay Wilder
Alter:32 (12.08.1988)29 (22.10.1985)
Nationalität:EnglandUSA
Kampfname:The Gypsy King The Bronze Bomber
Profi-Debüt:20082008
Größe:2,06m2,01m
Gewicht:123,8 kg104,8 kg
Reichweite:2,16m2,11m
Stil:LinksauslegerLinksausleger
WM-Titel Kämpfe211
Profi-Kämpfe gesamt:3043
Profi-Siege gesamt:2942
... durch K.o.:2041
Niederlagen:00
Unentschieden:11

 

Zwischen Deontay Wilder und Tyson Fury gibt es im Head-to-Head einige Gemeinsamkeiten, aber teils auch große Unterschiede.

Fury ist hat, obwohl beide 2008 ihr Profi-Debüt gegeben haben, deutlich weniger Kämpfe bestritten als Wilder.

Vorteile hat der „Gypsy King“ aber wiederum in Sachen Größe und Gewicht: Er ist, obwohl Wilder schon 2,01 Meter misst noch einmal fünf Zentimeter größer und hat dadurch auch eine 5 Zentimeter größere Reichweite.

 

Furys spezielle Trainings-Tricks

 

Tyson Fury Gewicht vs. Deontay Wilder Gewicht

Die große Frage vor einem Schwergewichtskampf ist auch immer jene nach dem Gewicht – wer bringt wieviel auf die Waage?

Einen Tag vor dem großen Showdown im Ring kam es noch beim Weigh-In zum letzten direkten Aufeinandertreffen.

Und hier hatte Tyson Fury einen klaren Sieg gefeiert!

Der „Gypsy King“ brachte 123,8 Kilogramm (273 Pfund) auf die Anzeige und ist damit gut 8 kg schwerer als im ersten Kampf gegen Wilder am 1. Dezember 2018.

Dieser hat beim Wiegen vor dem Rückkampf gegen Fury „nur“ 231 Pfund – das entspricht 104,8 Kilogramm – auf die Waage gebracht.

Es ist das höchste Kampfgewicht seiner Profikarriere, aber im Schwergewicht gilt dies dennoch als leicht…

Interessant beim Fury Wilder Head-to-Head ist zudem noch, dass beide die meisten ihrer Siege durch K.o. gefeiert haben: Wilder hat 41 seiner 42 Profi-Erfolge durch Knock-Out geschafft.

Bei Fury lautet die Bilanz 20 von 29.

 

wilder vs fury 2 wettbonus
Anbieter: XTiP | 18+ | AGB gelten

 

Deontay Wilder Stats: Seine letzten 5 Kämpfe

DatumGegnerResultat
23.11.2019Luis OrtizK.o. / 7. Runde
18.05.2019Dominic BreazealeK.o. / 1. Runde
01.12.2018Tyson FuryUnentschieden
03.03.2018Luis OrtizTKO / 10. Runde
04.11.2017Bermane Stiverne K.o. / 1. Runde

 

Tyson Fury Stats: Seine letzten 5 Kämpfe

DatumGegnerResultat
14.09.2019Otto WallinPunktesieg
15.06.2019Tom SchwarzTKO / 2. Runde
01.12.2018Deontay WilderUnentschieden
18.08.2018Francesco PianetaPunktesieg
09.06.2018Sefer SeferiSieg durch Aufgabe

 

zum Inhaltsverzeichnis


 

Fury vs Wilder 2 – Experten Tipp & Prognose

Für einen WM-Boxkampf dieser Güteklassen stehen den Freunde des Boxwettens viele unterschiedliche Wettmärkte zur Verfügung.

Die Spanne reicht von der klassischen Siegwette bis hin zu unterschiedlichen Spezialwetten, in denen verschiedene Ereignisse miteinander kombiniert sind.

Die Online Buchmacher sind sich bei ihren Wetten für Fury vs Wilder 2 keineswegs sicher, wer den Ring als Sieger verlassen wird – Deontay Wilder oder Tyson Fury.

Beide haben in ihrer Profi-Karriere noch nie (!) einen Kampf verloren und im ersten Duell im Dezember 2018 gingen sie mit einem Unentschieden auseinander.

 

Fury vs Wilder 2: Wett-Tipp & Quoten

WettmarktQuotefury vs wilder
Tipp 1Fury gewinnt1.90jetzt wetten
Tipp 2Über 7,5 Runden1.53jetzt wetten
Tipp 3Wilder geht zu Boden3.00jetzt wetten
Tipp 4Fury gewinnt durch K.o.5.00jetzt wetten
Tipp 5Fury geht zu Boden und gewinnt6.00jetzt wetten
* Quoten Stand vom 22.2.2020, 19:30 Uhr. Angaben ohne Gewähr. Die Quoten unterliegen laufenden Anpassungen und können sich mittlerweile geändert haben.

 

Wilder gegen Fury – wer ist Favorit?

Aufgrund des ersten Kampfes und der Tatsache, dass Wilder seinen WBC- WM-Titel bereits 10x verteidigen konnte, wird er dennoch als leichter Favorit für den anstehenden Schlagabtausch gegen Fury gesehen.

Wilder hat in seiner Profi-Karriere erst zwei (!) Mal über die volle Distanz von 12 Runden gehen müssen – im Januar 2015 gegen Bermane Stiverne (klarer Punktsieg) und eben beim Remis gegen Fury im Dezember 2018.

Das heißt: Wilder hat 41 seiner 42 Profi-Siege durch K.o. gefeiert.

Zudem gilt der „Bronze Bomber“ als Spezialist für Rückkämpfe:

Gegen Bermane Stiverne musste Wilder 2015 über die vollen zwölf Runden, im Rematch zwei Jahre später knockte er ihn schon in der 1. Runde aus.

Der starke Kubaner Luis Ortiz brachte Wilder 2018 an den Rang einer Niederlage, den Rückkampf im November 2019 dominierte Wilder und gewann durch K.o. in Runde sieben.

 

Wer gewinnt den Box-Kampf?
D. Wilder1.83
T. Fury2.00

Jetzt wetten

* Quoten Stand vom 23.2.2020, 5:15 Uhr. Angaben ohne Gewähr. Die Quoten unterliegen laufenden Anpassungen und können sich mittlerweile geändert haben.
 

Dennoch sieht sich Fury für den Rückkampf gegen Wilder in der Favoritenrolle.

Der „Gypsy King“ konnte im ersten Kampf dem damals hoch favorisierten Ami mehr als nur Paroli bieten – mehr noch: Viele sahen Fury damals sogar als Sieger. Und das, obwohl er zwei Mal zu Boden musste.

Fury war vor dem ersten Duell fast drei Jahre aus dem Boxsport verschwunden und hatte nur eine kurze Vorbereitungszeit.

Dennoch hatte er am Ende deutlich mehr Treffer gelandet als sein Widersacher und konnte sogar zwei Niederschläge verkraften.

 

Das irre Leben des Tyson Fury

 

Der Brite hat zwar nicht die zerstörerische K.o.-Kraft seines Gegners, bringt Kontrahenten aber durch viele schnelle Hände aber aus dem Rhythmus, mit der er sie auf Dauer zermürbt. Wilder kennt das…

Außerdem: Kein anderer Boxer vor und nach Fury schaffte es, Wilder, der sogar als härtester Puncher der Box-Geschichte gilt, in 10 von 12 Runden bei einer einstelligen Trefferzahl zu halten.

Wie wird das erst aussehen, wenn Fury eine richtig lange Vorbereitungszeit absolviert hat?

zum Inhaltsverzeichnis


 

Wilder – Fury II: Wann und wo? | Datum & Uhrzeit:

Kampf:Deontay Wilder vs Tyson Fury 2
Ort:MGM Grand Garden Arena, Las Vegas (USA)
Datum:22. Februar 2020, ab ca. 20 Uhr Ortszeit
Deutsche Zeit:Sonntag, 23. Februar, ab 5:00 Uhr
Übertragung:live bei DAZN - ab 3.00 Uhr (Maincard) / ab 5.00 Uhr (Hauptkampf)
Runden:12
Kampfbörse:Die Einnahmen werden 50/50 geteilt - jeder streift ca. 70 Millionen Euro ein.

 
Alle Infos zu Wilder vs Fury II

 

Als Austragungsort für das Giganten-Duell „Fury vs Wilder 2“ wurde das MGM Grand Garden Arena in Las Vegas ausgewählt.

Die MGM Grand Garden Arena ist eine Mehrzweckhalle im MGM Grand Hotel in Las Vegas. Die Arena ist wie der Madison Square Garden in New York City gestaltet und hat eine Kapazität von 16.800 Zuschauern.

Das drittgrößten Hotel der Welt mit fast 7000 Zimmern war schon sehr oft Austragungsort für hochkarätige Schwergewichtsboxkämpfe.

Wie etwa von von Evander Holyfield gegen Mike Tyson in den Jahren 1996 und 1997 oder auch von Box-Legende Muhammed Ali.

 

Fury vs Wilder: Uhrzeit & TV-Übertragung in Deutschland

Durch die Zeitverschiebung wird der WM-Kampf zwischen Deontay Wilder und Tyson Fury in Deutschland in der Nacht von Samstag auf Sonntag (22. auf 23. Februar 2020) zu sehen sein.

Die Beginnzeit ist 5:00 Uhr MEZ.

 

Übertragung von Fury vs Wilder 2: Auf der Streaming-Plattform DAZN ist der Fury Wilder-Rückkampf unter Berücksichtung der Zeitverschiebung am Sonntag (23.2.) ca. ab 5:00 Uhr früh zu sehen.

 

Die Main Card zu Wilder vs. Fury 2 – live bei DAZN (So., 23.2., ab 3:00 Uhr)

  • Deontay Wilder vs. Tyson Fury (Schwergewicht)
  • Charles Martin vs. Gerald Washington (Schwergewicht)
  • Emanuel Navarrete vs. Jeo Tupas Santisima (Federgewicht)
  • Sebastian Fundora vs. Daniel Lewis (Mittelgewicht)

 

Um welchen Weltmeister-Titel geht es beim Wilder Fury 2?

Insgesamt geht es bei Wilder vs Fury 2 um den Weltmeister-Titel nach WBC-Version.

Dieser ist aktuell und seit 2015 in Besitz von Deontay Wilder.

Der WBC-Gürtel gehört zu den vier wichtigsten WM-Titel im Boxen.

Die Titel der drei anderen Verbände trägt Dreifach-Weltmeister Anthony Joshua seit seinem Triumph über Andy Ruiz Jr. – das sind die Titel der WBA, WBO und IBF.

zum Inhaltsverzeichnis


 

Die besten Box Wettanbieter im Februar 2020


Kommerzieller Inhalt | 18+ | AGB gelten

 
Alle Wettanbieter im Vergleich

 

zum Inhaltsverzeichnis

 

Das könnte Dich auch interessieren:


Wilder vs Fury 2: Alle Infos zum WM-Kampf
Rückkampf Wilder vs Fury: Wetten & Quoten
Fury vs Wilder Rückkampf – Buchmacher rechnen mit K.o.-Sieg
Die 7 besten Wetten für Fury vs Wilder

Tyson Fury: Spezial-Tricks für den WM-Titel?
Tyson Fury: Alkohol, Drogen & Depression – und Weltmeister?

Boxen: Fury vs Wallin – Wettquoten & Prognose
Boxen: Wilder vs Ortiz – Wettquoten & Prognose
Joshua vs. Ruiz: Wetten, Quoten & Prognose

McGregor vs Khabib 2: Wettquoten & Prognose
McGregor: Rekord-Gage für UFC-Comeback

Beste Wettanbieter im Test
Wettbonus Vergleich
Wettanbieter im Wettquoten Vergleich

Englische Buchmacher