Bremen – Hoffenheim | DFB-Pokal 2. Runde 2017/18 Tipp, Quote

Mittwoch 25. Oktober 2017 um 20:45 Uhr – DFB Pokal 2. Hauptrunde – Vorschau, Prognose und Wett Tipp

Für Werder Bremen kommt es derzeit nicht nur in der Bundesliga knüppeldick (Stichwort: Abstiegskampf), sondern auch im DFB-Pokal.

In der 2. Pokal-Runde wartet mit der TSG Hoffenheim ein sehr schwerer Brocken auf die Grün-Weißen. Die Kraichgauer befinden sich in der Bundesliga-Tabelle auf Rang 4 und haben von den bisherigen acht Liga-Spielen nur eines verloren.

Somit sind die Rollen vor diesem Zweitrunden-Duell klar verteilt: Der sechsfache Pokalsieger Werder Bremen geht nur als Außenseiter in diese Begegnung.

 

Die besten Wettquoten zu Bremen – Hoffenheim im Überblick:

Interwetten Sportwetten Logo Bet365 Logo Tipico Sportwetten Logo Betsafe Logo Sunmaker Logo William Hill Logo Bet-at-home Logo Netbet Logo
icon arrow right + 110 € Bonus
zum Anbieter
+ Wettbonus
zum Anbieter
+ 100 € Bonus
zum Anbieter
+ 100 € Bonus
zum Anbieter
+ 215 € Bonus
zum Anbieter
+ 100 € Bonus
zum Anbieter
+ 100 € Bonus
zum Anbieter
+ 100 € Bonus
zum Anbieter
Werder Bremen 3,05 3,00 2,90 2,80 2,85 2,75 2,79 2,85
Unentschieden 3,40 3,40 3,50 3,45 3,50 3,40 3,42 3,50
Hoffenheim 2,30 2,30 2,35 2,35 2,35 2,37 2,33 2,35

+++ nach regulärer Spielzeit +++
* Quoten Stand vom 25.10.2017, 10:30 Uhr. Angaben ohne Gewähr. Die Quoten unterliegen laufenden Anpassungen und können sich mittlerweile geändert haben.
 

In der Bundesliga lief es für Bremen bislang überhaupt nicht nach Wunsch. Nach acht Spieltagen steht Werder aufgrund von vier Unentschieden mit lediglich vier Punkten auf Rang 17.

Zu diesem Zeitpunkt ist Bremen saisonübergreifend seit elf Liga-Spielen sieglos. Eine Negativ-Serie, die auch Trainer Alexander Nouri immer mehr in die Bredouille bringt – unabhängig vom Ausgang des Liga-Spiels gegen den 1. FC Köln am 9. Spieltag.

Gerüchten zufolge soll Nouri vor der Ablöse stehen und Bruno Labbadia sein Nachfolger werden. Werder-Sportdirektor Frank Baumann will jedoch gar keine Trainer-Diskussion aufkommen lassen.

 

Wettfreunde Tipp

Hoffenheim gewinnt gegen Bremen

zur besten Quote 2,37 bei William Hill

 

„Wir sind überzeugt davon, dass wir in dieser Konstellation und mit diesem Kader dort unten herauskommen. Das Zusammenspiel zwischen Trainer und Mannschaft funktioniert”, erklärte Baumann nach Werders 0:2-Heimpleite gegen Borussia Mönchengladbach.

Nur gezeigt haben es die Bremer nicht. Für viele war der Auftritt gegen Gladbach der schwächste in der bisherigen Saison. Werder war in allen Belangen unterlegen und kam kaum zu nennenswerten Tor-Szenen.

 
Icon SprechblaseNouri gibt sich kämpferisch: „Es geht darum, die Situation anzunehmen. Wir brauchen Geschlossenheit, Inspiration und Unterstützung, um uns herauszuziehen. Wir müssen den Kampf annehmen, mit Überzeugung füreinander einstehen.“
 

Das gilt nicht nur für die bevorstehenden Auftritte in der Bundesliga, sondern auch für das anstehende Zweitrunden-Spiel im DFB-Pokal.

Jedoch bleibt die Frage offen, wie wichtig die Bremer den DFB-Pokal nehmen. Da sich die Norddeutschen in der Bundesliga wieder einmal im Tabellenkeller befinden, könnte der Fokus (un)bewusst auf den Liga-Alltag gelegt werden.

 


Video: Werder inside – nach der Heimpleite gegen Gladbach und über Max Kruses Comeback-Pläne. (Quelle: Youtube/SV Werder Bremen)

 

Allerdings bietet der DFB-Pokal auch eine willkommene Abwechslung für die angeschlagene Bremer Seele. Es ist ein anderer Bewerb, in dem der Erfolgsdruck um einiges niedriger ist, als im Existenzkampf in der Bundesliga.

Deshalb könnte sich auch ein Erfolgserlebnis im Pokal womöglich auch positiv auf die kommenden Aufgaben in der Bundesliga auswirken. „Wir brauchen endlich wieder ein Erfolgserlebnis“, ist aus dem Bremer Umfeld zu hören.

 

jetzt 100 Euro DFB-Pokal Bonus bei Bwin sichern

 
Bwin WettbonusZieht man die Bundesliga-Tabelle als Kriterium heran, dann stehen die Chancen dafür gegen die TSG Hoffenheim nicht gerade gut.

Während Bremen im Tabellenkeller festsitzt, befinden sich die 1899er im Spitzenfeld der Liga.

Von den ersten acht Liga-Spielen ging nur eines verloren – jenes in Freiburg mit 3:2.

Ansonsten schlossen die Hoffenheimer im bisherigen Saisonverlauf an die Leistungen aus der sensationellen Vorsaison teils nahtlos an.

Zu sehen war dies auch am 8. Spieltag beim 2:2 gegen den FC Augsburg. Zwei Mal gingen die 1899er in Führung und am Ende stand ein Torschuss-Verhältnis von 23:12. Einzig der nicht gerade sattelfesten Defensive war es geschuldet, dass es am Ende nur einem Punkt langte.

 

Icon ErgebnisseDie Ergebnisse der letzten 5 Spiele:

 

TSG-Coach Julian Nagelsmann nahm es gelassen: „Klar, können wir besser verteidigen, aber wir haben auch viele Chancen gehabt. Wenn wir nur eine Torchance gehabt hätten, dann würde ich mir ernsthaft Sorgen machen. Wir haben leider zu oft vorbei geschossen.“

Das soll sich nun im Pokal-Spiel bei Werder Bremen ändern. Die TSG will, nachdem sie in der vergangenen Saison mit Rang 4 die beste Bundesliga-Platzierung der Vereins-Geschichte schaffte, auch im zweitwichtigsten nationalen Wettbewerb für Furore sorgen.

 


Video: Nach dem 2:2 gegen Augsburg war man in Hoffenheim sichtlich enttäuscht. (Quelle: Youtube/1899 Hoffenheim)

 

Bislang ist dies der TSG nicht gelungen. Als bislang bestes Resultat steht das Viertelfinale zu Buche. Die Runde der letzten Acht erreichten die Kraichgauer bisher sieben Mal – erstmals in der Saison 2003/04 das bislang letzte Mal in der Saison 2014/15.

 
Icon XIn den letzten beiden Spielzeiten scheiterte Hoffenheim schon früh. 2015 in Runde 1 und in der Vorsaison in der 2. Runde am 1. FC Köln mit 1:2 nach Verlängerung. Diesmal soll die Reise für die TSG im DFB-Pokal aber weiter gehen.
 

Dass es sich mit Werder Bremen um einen Gegner handelt, der nicht gerade auf der Erfolgswelle schwimmt, macht es für Hoffenheim nicht unbedingt leichter. Denn auch im Kraichgau weiß man, dass angeschlagene Boxer nicht nur gefährlich sind, sondern der Pokal auch eigene Gesetze hat.

Zudem erinnern sich die 1899er noch ganz genau, wie schwer man sich beim bislang letzten Duell gegen Bremen getan hat. Das war am 1. Spieltag dieser Bundesliga-Saison und die TSG konnte sich zu Hause nur knapp mit 1:0 durchsetzen. Der Siegtreffer fiel erst in der 84. Minute.


William Hill Info


Weitaus torreicher verlief das bis dato letzte Kräftemessen in Bremen. Dort gewann Hoffenheim am vorletzten Spieltag der vergangenen Saison mit 5:3. Die TSG führte zur Pause bereits mit 3:0 und nach 51 Minuten gar mit 5:0, doch dann fanden die Bremer wieder zurück ins Spiel.

Für Hoffenheim war dies der erste Sieg auf Bremer Rasen überhaupt. Die anderen acht Ausflüge in die Hansestadt waren bis dahin von nur mäßigem Erfolg gekrönt (vier Remis, vier Niederlagen).

 

Doppelte Chance zu Bremen – Hoffenheim von Tipico:

1x x2 Anbieter
Über/Unter 2,5 Tore 1,55 1,42 Tipico Sportwetten Logo

+++ nach regulärer Spielzeit +++
 

Dazu kommt: Werder hat auch das bisher einzige Pokal-Duell, das es mit Hoffenheim gab, für sich entschieden. In der Saison 2009/10 trafen sich die beiden in Bremen zum Viertelfinal-Duell und Werder blieb am Ende mit 2:1 siegreich.

Von einem Bremer Sieg gehen die Wettanbieter diesmal aber nicht unbedingt aus. Für die Online-Buchmacher geht die TSG als leichter Favorit in diesen Pokal-Fight, die Hausherren finden sich eher in der Außenseiterrolle wieder.

 

die besten Fussballwetten Anbieter im Überblick

 

Dabei konnten die 1899er aus den ersten drei Auswärtsspielen dieser Saison nur eines gewinnen. Bremen hat dafür von den ersten vier Liga-Heimspielen dieses Fußball-Jahres gar keines für sich entscheiden können (drei Niederlagen, ein Remis).

Wir tippen auf einen Hoffenheim-Sieg in Bremen!

 

Das könnte Dich auch interessieren:

DFB Pokal Tipps
DFB Pokal News und Termine zur 2. Runde
DFB Pokal Quoten zur 2. Hauptrunde
DFB Pokal Sieger 2017/18
 

Über den Autor

thomas
Seit über 10 Jahren ist Thomas journalistisch im Sportbereich tätig, zunächst als Praktikant bei einem Online-Portal, danach bei einem großen österreichischen Sportverlag als fixer Redakteur. Er kann somit auf eine große Erfahrung zurückgreifen. Neben seinen absoluten Fachgebieten Tennis, Rad und Ski Alpin verfügt er – aufgrund seiner Begeisterung für die Sportart - über ein fundiertes Wissen zum Thema Fußball. Abgerundet wird das Ganze durch sein bereits lange vorhandenes Interesse an Sportwetten – kurz: die Kombination passt perfekt!
Top

Pin It on Pinterest