Die 7 besten Wetten zu Portugal – Frankreich im EM Finale

Sonntag, 10. Juli 2016 um 21:00 Uhr in St. Denis – EM 2016 Finale – Prognosen und Wett Tipps

Frankreich ist und bleibt bei Turnieren in der Heimat eine Macht. Bei der Heim-EM 1984 marschierten sie ohne Niederlage zum Titelgewinn. Selbiges gelang ihnen 14 Jahre später bei ihrer Heim-WM 1998. Auch hier krönten sie sich ohne Niederlage im Turnierverlauf zum Champion.

Jetzt sind „Les Bleus“ drauf und dran dieses Kunststück ein drittes Mal zu vollbringen. Mit dem Sieg im Halbfinale gegen Deutschland ist die „Grande Nation“ jetzt schon 18 Turnierspiele auf eigenem Boden unbesiegt!

 

 

Nun soll im Endspiel gegen Portugal Sieg Nummer 18 folgen – und damit der dritte EM-Triumph nach 1984 und 2000.

 
Info ButtonFür die Portugiesen ist es nach 2004 das zweite EM-Finale – und da sie dieses damals vor heimischer Kulisse gegen das Überraschungsteam aus Griechenland verloren haben, wollen sie nun endlich Europas Thron besteigen.
 

Die Begegnung zwischen Portugal und Frankreich ist zugleich das Duell der beiden Scharfschützen – Cristiano Ronaldo gegen Antoine Griezmann. Die beiden „7er“ ihrer Teams haben maßgeblichen Anteil am Finaleinzug ihrer Mannschaften.

Und deshalb präsentieren die Wettfreunde passend dazu, die 7 besten Wetten zu diesem finalen Showdown!

 

Wer holt den Titel?

Wer sich nicht auf einen Sieger nach 90 Minuten festlegen will, der kann sich mit dem Tipp nach dem Titelgewinner, etwas sicherer fühlen.

Denn bei diesem Tipp kommt es letztlich nur darauf an, wer am Ende die Trophäe in die Höhe stemmen darf – vollkommen egal, ob der Sieg nach 90 Minuten, nach Verlängerung oder doch erst nach Elfmeterschießen errungen wurde.

 

Wer gewinnt den EM-Titel?

 

Als kleine Hilfestellung, die bisherigen 14 EM-Finalentscheidungen:

  • In der regulären Spielzeit: 9x (1964, 1972, 1980, 1984, 1988, 1992, 2004, 2008, 2012)
  • In der Verlängerung: 3x, (1960, 1996, 2000), davon 2x durch Golden Goal (1996 und 2000)
  • Durch Elfmeterschießen: 1x (1976)
  • Durch Wiederholung: 1x (1968)

Die letzten drei Endspiele wurden allesamt nach 90 Minuten entschieden. Das letzte Mal, als es in der regulären Spielzeit keinen Sieger gab, war im Jahr 2000. Damals siegte Frankreich nach Verlängerung – durch das damals noch angewendete „Golden Goal“.

 

Schießen beide Teams ein Tor?

Die letzten drei Endspiele endeten allesamt „zu Null“. 2012 siegte Spanien mit 4:0 über Italien – das war zugleich der höchste Finalsieg in der EM-Historie, 2008 gewann Spanien mit 1:0 gegen Deutschland und 2004 unterlag Portugal den Griechen mit 0:1.

In sieben der 14 Finalspiele ist es nur einer Mannschaft gelungen ein Tor zu erzielen – das war in sechs der letzten acht Endspiele der Fall.

 

Portugal – Frankreich: Schießen beide ein Tor?

 

Interessante Info: Noch nie endete ein EM-Finale mit einem 0:0 nach 90 Minuten.

Allerdings haben beide Mannschaften in ihren bisherigen jeweils sechs EM-Matches schon Nullnummern zu Buche stehen.

Die Franzosen haben ein 0:0 in der Gruppenphase gegen die Schweiz zu verzeichnen, die Portugiesen gleich zwei: Gegen Österreich am zweiten Spieltag der Vorrunde und gegen Kroatien im Achtelfinale.

Dennoch zählen die beiden Teams zu den Top-3-Mannschaften mit den meisten Torschüssen. Portugal ist die Nummer 1 in dieser Rangliste mit 112 Torschüssen, Frankreich liegt auf Rang 3 mit 103.

 


Video: Während Frankreich nach dem dritten EM-Titel greift, hofft Portugal auf den erstmaligen EM-Triumph. (Quelle: YouTube/SPOX)

 

Erzielt Frankreich ein Tor?

Frankreich ist die Tormaschine dieser EM. Auch wenn der Motor erst recht spät warm gelaufen ist, kommt die Equipe Tricolore auf insgesamt 13 Tore im bisherigen Turnierverlauf.

12 davon gehen auf das Trio Infernale Antoine Griezmann (6), Dimitri Payet (3) und Olivier Giroud (3). Treffer Nummer 13 steuerte Paul Pogba bei.

 

Schießt Frankreich ein Tor?

 

Das zeigt: Die Franzosen sind wohl immer für ein Tor gut. Vor allem Griezmann steigerte sich im Turnierverlauf und schoss Frankreich schon zwei Mal quasi im Alleingang eine Runde weiter.

Im Achtelfinale drehte er mit zwei Toren gegen Irland den 0:1-Rückstand in einen 2:1-Sieg und im Semifinale gegen Deutschland erzielte er beide Treffer beim 2:0-Sieg.

 

Welcher Spieler erzielt ein Tor?

Somit hofft ganz Frankreich auch im Finale darauf, dass Griezmann die „Grande Nation“ nun auch zum ersehnten Titel schießt. So wie es Michel Platini 1984 im Finale gegen Spanien gemacht – damals erzielte der mittlerweile abgehalfterte UEFA-Chef das 1:0.

 
Icon VorteileUnd Griezmann wandelt ohnehin schon auf Platinis sportlichen Spuren. Denn: So oft wie Griezmann – nämlich sechs Mal – hat seit Michel Platini 1984 kein Spieler bei einer EM-Endrunde getroffen.
 

Die letzten EM-Torschützenkönige kamen am Ende entweder auf drei, vier oder fünf Treffer.


EM Finale Torschützen Tipico

Bild: Die Wettquoten von Tipico auf die möglichen Torschützen bei Portugal – Frankreich.


Und auch Cristiano Ronaldo hat bei Zuge dieser Europameisterschaft bereits eine Platini-Bestmarke eingestellt.

 
icon smileyMit seinem Tor gegen Wales hält er in der ewigen EM-Torschützenlisten nun bei insgesamt neun EM-Treffern und damit an der Spitze – zusammen mit Platini.
Ein Treffer und CR7 wäre alleiniger Rekord-Torschütze.
 

Dieser ist dem Alleskönner, der bei dieser EM bislang drei Mal ins Schwarze getroffen hat, durchaus zuzutrauen.

Aber auch die Offensiv-Protagonisten im Schatten der beiden Scharfschützen Griezmann und Ronaldo sind wohl immer für ein Tor gut. Bei den Franzosen Payet oder Giroud und auf portugiesischer Seite Nani. Alle drei haben je drei Treffer bei dieser EM erzielt.

 

Ergebniswetten

Wer sein Wettglück nicht in die Hand eines fixen Torschützens legen will, sondern von einem bestimmten Ergebnis überzeugt ist, der kann beim Wettanbieter seines Vertrauens auf ein Resultat tippen.

Als kleiner Hinweis: Das häufigste Resultat bei dieser EM war 1:0 bzw. 0:1. Ganze 12 Male stand dieses Ergebnis mit einem erzielten Tor nach 90 Minuten auf der Anzeigetafel.

 

Endstand Portugal – Frankreich?

Interwetten Sportwetten Logo Bet365 Logo Tipico Sportwetten Logo Bwin Sportwetten Logo William Hill Logo Bet3000 Logo
icon arrow right +170 € Bonus
zum Anbieter
+100 € Bonus
zum Anbieter
+100 € Bonus
zum Anbieter
+50 € Bonus
zum Anbieter
+100 € Bonus
zum Anbieter
+100 € Bonus
zum Anbieter
1:0 8,50 9,00 8,00 9,00 8,50 9,00
0:1 6,00 5,50 5,20 5,25 5,50 5,20
0:0 7,50 6,50 6,50 6,25 7,00 6,50
1:1 6,50 6,00 5,50 6,00 7,00 6,00

 

Acht Mal gab es ein 1:1, neun Mal endete ein Spiel mit 2:0 bzw. 0:2 und acht Spiele endeten mit einem 2:1 bzw. 1:2. Obwohl diese EM als torarm in Erinnerung bleiben wird, gab es in Summe doch nur vier torlose Partien.

 

Eckball-Wetten

Neben Ergebnissen und Toren sind Ecken eine sehr beliebte Wettvariante. Und bei den erhaltenen Eckstößen nimmt Portugal die Spitzenposition ein. Insgesamt 45 Ecken bekamen die Portugiesen bislang zugesprochen, das macht im Schnitt 7,5 Eckbälle pro Spiel.

Das Spiel in dem Portugal die meisten Eckbälle zugesprochen bekam, war die Auftaktpartie gegen Island. 11 Mal schritt dabei ein Portugiese zur Ecke.

Auf 39 Eckbälle im Turnierverlauf kommt bislang Frankreich und liegt damit auf Rang 4 – 10 davon bekamen sie allein im Spiel gegen die Schweiz. Durchschnittlich hatten die Franzosen 6,5 Ecken pro Spiel.


Eckbeälle EM Finale Bet365

Bild: Die Wettquoten von Bet365 auf Eckbälle bei Portugal – Frankreich.


Unter dieser Prämisse könnten sich Wetten auf Eckbälle als durchaus sinnvoll erweisen. Interessant ist dabei aber sicher auch, dass die Portugiesen, trotz ihrer Defensivspielweise nur 15 gegnerische Ecken zugelassen haben – das sind im Schnitt nicht mal drei pro Partie.

Großzügiger sind die Franzosen, sie gewährten ihren Gegnern in den bisherigen sechs EM-Partien immerhin 24 Eckbälle.

 

Die “doppelte Chance”

Für weniger risikofreudige Tipper bietet die Option der „Doppelten Chance“ eine gute Möglichkeit zum Gewinnen an.

Sollte man davon überzeugt sein, dass eine Mannschaft nach 90 Minuten nicht verliert, ist diese Tippvariante eine äußerst lukrative. Allerdings sind dabei die Quoten auf den Favoriten sehr gering.

 

Wetten auf die “doppelte Chance”:

Interwetten Sportwetten Logo Bet365 Logo Tipico Sportwetten Logo Bwin Sportwetten Logo William Hill Logo Mybet Sportwetten Logo
icon arrow right +170 € Bonus
zum Anbieter
+100 € Bonus
zum Anbieter
+100 € Bonus
zum Anbieter
+50 € Bonus
zum Anbieter
+100 € Bonus
zum Anbieter
+100 € Bonus
zum Anbieter
Portugal oder X 1,80 1,80 1,85 1,78 1,73 1,85
X oder Frankreich 1,23 1,20 1,22 1,20 1,20 1,22

 

Und, was die beiden Finalteams betrifft: Beide haben im Turnierverlauf noch kein Spiel verloren. Im Gegensatz zu den Portugiesen, die von den bisherigen sechs Turnier-Matches fünf mit einem Unentschieden nach 90 Minuten beendeten, haben „Les Bleus“ fünf gewonnen und nur eines Remis gespielt.

 

Das könnte Dich auch interessieren:

EM 2016 Tipps
EM 2016 Quoten
EM 2016 Spielplan
EM 2016 Finale

 

Über den Autor

thomas
Seit über 10 Jahren ist Thomas journalistisch im Sportbereich tätig, zunächst als Praktikant bei einem Online-Portal, danach bei einem großen österreichischen Sportverlag als fixer Redakteur. Er kann somit auf eine große Erfahrung zurückgreifen. Neben seinen absoluten Fachgebieten Tennis, Rad und Ski Alpin verfügt er – aufgrund seiner Begeisterung für die Sportart - über ein fundiertes Wissen zum Thema Fußball. Abgerundet wird das Ganze durch sein bereits lange vorhandenes Interesse an Sportwetten – kurz: die Kombination passt perfekt!
Top

Pin It on Pinterest