Hoffenheim – Gladbach | Bundesliga Wettquoten & Tipp 2017/18

Samstag, 28. Oktober 2017 um 15:30 Uhr – Bundesliga Vorschau, Prognose und Wett Tipp

Nach ihren jeweils kräftezehrenden Pokalgastspielen in Bremen und Düsseldorf bleibt weder der TSG Hoffenheim noch den Gladbacher Borussen viel Zeit zum Verschnaufen. Grund: Schon am Samstag stehen sich beiden Europacup-Anwärter auf Ligaebene gegenüber.

Dabei legt bereits die tabellarische Ausgangslage nahe, dass der Sinsheimer Arena ein heißer Tanz ins Haus stehen könnte. Immerhin treffen dort der heimische Tabellen-4. (16 Punkte) und der mit nur zwei Zählern weniger aktuelle Achte des Klassements (14) aufeinander.

 

Die besten Wettquoten zu Hoffenheim – Mönchengladbach:

Interwetten Sportwetten Logo Bet365 Logo Tipico Sportwetten Logo Betsafe Logo Betfair Logo William Hill Logo Betway Logo Bet3000 Logo
icon arrow right + 110 € Bonus
zum Anbieter
+ Wettbonus
zum Anbieter
+ 100 € Bonus
zum Anbieter
+ 100 € Bonus
zum Anbieter
+ 100 € Bonus
zum Anbieter
+ 100 € Bonus
zum Anbieter
+ 150 € Bonus
zum Anbieter
+ 150 € Bonus
zum Anbieter
Hoffenheim 2,20 2,15 2,05 2,07 2,05 2,00 2,10 2,10
Unentschieden 3,35 3,60 3,60 3,75 3,80 3,75 3,75 3,80
Gladbach 3,30 3,25 3,40 3,35 3,40 3,40 3,40 3,40

* Quoten Stand vom 27.10.2017, 09:24 Uhr. Angaben ohne Gewähr. Die Quoten unterliegen laufenden Anpassungen und können sich mittlerweile geändert haben.
 

Ein Sieg am Samstag würde demnach beiden Kontrahenten gut zu Gesicht stehen. Dies jedoch bei weitem nicht nur aufgrund des geringen Punktabstands zwischen der TSG und den Fohlen, sondern auch, weil es hüben wie drüben etwas wiedergutzumachen gilt.

Grund dafür sind die jüngsten Enttäuschungen in der Liga. Verpassten es vor Wochenfrist doch sowohl die Kraichgauer als auch die Rheinländer aus einer 1:0-Führung das erhoffte Kapital “Drei Punkte” zu schlagen.


Wettfreunde Tipp

Hoffenheim gewinnt gegen Gladbach

zur besten Quote 2,20 bei Interwetten

 

Zumindest die TSG dürfte mit den daraus resultierenden Folgen aber leben können, denn für sie reichte es in Wofsburg trotzdem zu einem 1:1-Unentschieden und der damit verbundenen Rückeroberung des vierten Tabellenplatzes.

Für die Fohlen kam es im rheinischen Derby gegen Bayer Leverkusen dagegen so richtig dicke. Obwohl als klar dominierende Mannschaft mit einem 1:0-Vorsprung in die Pause gegangen, musste sich die Elf von Dieter Hecking schlussendlich in eine bittere 1:5-Schlappe fügen.

 


 

Wie bitter dieser Rückschlag für die Borussia wirklich ist, verrät insbesondere sein historisches Ausmaß:

Schließlich sind die Fohlen nach Fortuna Düsseldorf (1982/83 gegen Köln 2:6 nach 2:1), Darmstadt 98 (1981/82 gegen den KSC 2:6 nach 1:0), dem HSV (1977/78 gegen Gladbach 2:6 nach 1:0) und Hannover 96 (1971/72 gegen Schalke 1:5 nach 1:0) erst der fünfte Bundesligist, der sich trotz einem Treffer Vorsprung zu Pause noch mit mehr als vier Toren Differenz geschlagen geben musste.

 

jetzt 150 Euro Bundesliga Bonus bei Betway sichern

 

Betway WettbonusAber auch aus aktuellem Anlass stellt das jüngste Derby-Debakel für die Fohlen einen herben Rückschlag dar.

Zum einen, weil es nach dem 1:6 am 6. Spieltag in Dortmund die zweite heftige Klatsche binnen vier Wochen setzte

…und zum anderen, weil der zwischenzeitliche Aufwärtstrend mit jeweiligen Dreiern gegen Hannover (2:1) und Bremen (2:0) damit ein jähes Ende erlebte.

Folge: Anstatt wie erhofft einen der Champions League Startplätze drei und vier einzunehmen, sind die Gladbacher im Klassement wieder auf den achten Rang abgerutscht.

 

„Nach der Dortmund-Pleite haben wir uns zurückgearbeitet, den Anschluss geschafft – und mit einer Halbzeit vieles wieder kaputt gemacht.“

Kapitän Lars Stindl machte aus seiner Enttäuschung nach der Klatsche gegen Bayer keinen Hehl

 

Und obwohl sich die Fohlen in den jüngsten fünf Duellen mit der TSG nur ein Mal geschlagen geben mussten, spricht wenig dafür, dass der Weg nun bereits am Samstag wieder zurück nach oben führt…

Am allerwenigsten wohl die Statistik, der zufolge die Borussen von wettbewerbsübergreifend bislang elf Gastspielen im Kraichgau nur ein einziges für sich entscheiden (4:1 am 04. April 2015) konnten. Demgegenüber stehen drei Remis und satte sieben Niederlagen.

Icon ErgebnisseDie Ergebnisse der letzten 5 Spiele:

 

Erschwerend hinzu kommt Hoffenheims mehr als furchteinflößender Heim-Nimbus, der mittlerweile auf sage und schreibe 22 ungeschlagenen Spielen am Stück basiert. Wen’s interessiert: Ihre bis dato letzte Schlappe in Sinsheim kassierte die TSG am am 34. Spieltag 2015/16 gegen Schalke (1:4).

Nachvollziehbar also, dass die Wettanbieter den Gastgeber am Samstag in der Favoritenrolle sehen.

Dies jedoch offenbar mit einigen Zweifeln, denn die Quoten für den vierten Saison-Heimsieg der 1899er sind (Bilanz bisher: drei Siege, zwei Remis) mit 2,00 vergleichsweise hoch angesetzt.


Bet3000 Info


Unterdessen scheinen die Buchmacher einen möglichen Auswärtserfolg der Gladbacher keineswegs auszuschließen. Bezeichnend: Die Fohlen gehen beim Tabellenvierten mit vergleichsweise erbaulich anmutenden Auswärtssieg-Quoten um 3,40 in die Partie.

Mögliche Ursache für die überraschend ergebnisoffene Herangehesweise der Bookies könnten die zuletzt eher schwachen Ligaleistungen des Gastgebers sein. Schließlich wartet der Tabellenvierte auf nationaler Ebene nunmehr schon seit drei Spielen auf einen Dreier.

Ein Umstand, der wiederum vor allem darauf zurückzuführen ist, dass die Elf von Julian Nagelsmann für ihre Ansprüche derzeit schlichtweg zu viele Gegentreffer kassiert. Allein neun waren es in den jüngsten fünf Partien, von denen aus TSG-Sicht obendrein keine einzige “zu Null” endete.

 

Over/Under-Wette zu Hoffenheim – Gladbach von Tipico:

Über Unter Anbieter
Über/Unter 3,5 Tore 2,30 1,55 Tipico Sportwetten Logo

 

Rückblickend auf die jüngsten fünf Darbietungen der Borussen ist die Bilanz jedoch nicht viel besser: Zwar blieben die Fohlen dabei immerhin zwei Mal ohne Gegentreffer, doch in Folge der Klatschen gegen den BVB und Bayer mussten auch sie in diesem Zeitraum besorgniserregende zwölf Gegentore hinnehmen.

Mit Blick auf die hüben wie drüben starken Offensivreihen deutet somit einiges auf eine trefferreiche Auseinandersetzung hin. Darin bestärkt sehen wir uns beim Blick auf die Resultate der jüngsten fünf Liga-Duelle (5:3 TSG, 1:1, 3:1 Gladbach, 3:3, 4:1 Gladbach), bei denen die Anhänger lediglich einmal weniger als vier Torerfolge zu sehen bekommen haben.

Für uns Wettfreunde steht daher fest: Fernab unseres klassischen 1/X/2-Tipps ziehen wir aus gutem Grund auch eine Over/Under-Wette auf mehr als 3,5-Tore in Erwägung.

 

die besten Wettanbieter zur Bundesliga im Überblick

 

Wettfreunde Tipp 50x50Nun aber zurück zu unserem Kerngeschäft, der klassischen Resultat-Prognose:

Angesichts der Hoffenheimer Heimstärke und der Tatsache, dass die Fohlen auswärts bis dato erst eine Schlappe zu verzeichnen hatten, rechnen wir mit einem ebenso ausgeglichenen wie torreichen Duell zweier spielstarker Mannschaften.

Auch wenn in Person von Benjamin Hübner (Gelbsperre) eine wichtige Abwehrsäule fehlen wird, sehen wir dabei jedoch leichte Vorteile aufseiten der Gastgeber. Erst recht, weil diese zu Hause bislang größtenteils einen kompakten Eindruck vermittelten.

Ganz anders die Gladbacher, deren Schwächen zuletzt insbesondere von spielstarken Mannschaften wie Bayer Leverkusen und dem BVB schonungslos offengelegt wurden. Dieser Umstand wiederum dürfte auch TSG-Coach Julian Nagelsmann nicht entgangen sein.

Wir glauben daher, dass die spielerisch ebenfalls hochveranlagten Hoffenheimer das Duell mit einem guten Matchplan in der Tasche für sich entscheiden werden!

 

Das könnte Dich auch interessieren:

Bundesliga Wetten
Bundesliga Quoten
Bundesliga Tipps
Bundesliga Spielplan
 

Über den Autor

Martin
Martin entdeckte seine Liebe zum Sport bereits im Grundschulalter. Schon damals entstand der Wunsch, auch beruflich in diesem Bereich Fuß zu fassen. Um sich journalistische Grundkenntnisse anzueignen, absolvierte er ein Studium der Kommunikationswissenschaften. Es folgten mehrmonatige Presse-Praktika im Sportressort einer großen deutschen Tageszeitung und bei einer bekannten Hilfsorganisation, bevor er sich als Freier Redakteur dem Amateurfußball widmete. Auf diesem Wege gelangte Martin zu wettfreunde.net, wo er schon seit geraumer Zeit über aktuelle Sport-Highlights und neueste Trends in Sachen Sportwette berichtet.
Top

Pin It on Pinterest