WM 2018 Auslosung: Wird Deutschland Gruppen-Sieger? Tipp & Quoten

Auslosung der Vorrundengruppen bei der WM 2018 in Russland – Wetten auf den deutschen Gruppensieg – Quoten, Wetten und Tipp

Nach der Ermittlung der allerletzten Endrunden-Teilnehmer steigt die WM-Vorbereitung traditionell mit der Auslosung der Vorrundengruppen in ihre heiße Phase ein. Seit dem 1. Dezember steht nunmehr auch fest, mit welchen Herausforderern es das DFB-Team demnächst zu tun bekommt.

Als im Konzertsaal des Moskauer Kremls zugeloster „Kopf“ der Gruppe F greift der Titelverteidiger mit einem Duell gegen Mexiko erst am vierten Tag der Weltmeisterschaft in das Geschehen ein, bevor die Partien gegen Schweden und Südkorea die erste Etappe des offiziellen Top-Favoriten komplettieren.

 

Gruppe F – alle Deutschland-Spiele im Überblick

WM 2018 Vorrunde/Gruppe F von 17. bis 27.06.2018 beste Wettquote
F Team 1 Team 2 Ergebnis Team 1 Remis Team 2
17.6. 17:00 F Deutschland Mexiko
1,63
Betsafe
4,20
Betsafe
7,00
Tipico
23.6. 17:00 F Deutschland Schweden
27.6. 16:00 F Südkorea Deutschland

* Quoten Stand vom 01.12.2017, 20:13 Uhr. Angaben ohne Gewähr. Die Quoten unterliegen laufenden Anpassungen und können sich mittlerweile geändert haben.
 

Stellte schon die überaus anspruchsvolle Vorrundengruppe in Brasilien (Portugal, Ghana, USA) in Frage, ob die Mär vom deutschen Losglück noch immer Aktualität besitzt, sollte sich die Mannschaft von Jogi Löw nun auch in Russland besser keine lange Anlaufzeit erlauben.

So dürfte es gleich das Auftaktspiel in sich haben: Schließlich sind die Mexikaner bereits seit 1994 zu den verlässlichen Achtelfinal-Kandidaten zu zählen – und hatten sich insbesondere auch bei der letzten WM schon einmal vorsorglich für höhere Aufgabe empfohlen.

War das mittlerweile von Juan Carlos Osorio trainierte Team zunächst auch dank eines Unentschiedens gegen den brasilianischen Gastgeber mit sieben Punkten durch die Vorrunde gekommen, wurde in der ersten K.-o.-Runde dann auch die Niederlande an den Rand einer Niederlage gebracht.

 

Gruppe F – wer wird Gruppensieger?

Interwetten Sportwetten Logo Bet365 Logo Tipico Sportwetten Logo William Hill Sportwetten Logo Betsafe Sportwetten Logo Bet3000 Logo Betway Logo
icon arrow right +110 € Bonus
zum Anbieter
+Wettbonus
zum Anbieter
+100 € Bonus
zum Anbieter
+100 € Bonus
zum Anbieter
+100 € Bonus
zum Anbieter
+150 € Bonus
zum Anbieter
+150 € Bonus
zum Anbieter
Deutschland 1,44 1,30 1,33 1,37
Mexiko 6,00 7,00 6,50 6,50
Schweden 7,00 7,50 6,50 7,50
Südkorea 11,0 15,0 21,0 15,0

* Quoten Stand vom 01.12.2017, 21:30 Uhr. Angaben ohne Gewähr. Die Quoten unterliegen laufenden Anpassungen und können sich mittlerweile geändert haben.
 

Haben die Mexikaner somit nachweislich keine Angst vor großen Namen, ging die Generalprobe gegen die deutsche Auswahl aber doch gründlich daneben – im Halbfinale des Confed Cups hatte es vor wenigen Monaten eine empfindliche 1:4-Schlappe gegen den späteren Champion gesetzt.

Dass danach auch mit den Schweden nicht zu spaßen ist, wissen nicht zuletzt die leidgeprüften Italiener zu berichten: In den Play-offs wurde der vierfache Weltmeister von den Skandinaviern mitleidlos aus dem Rennen gekickt.

In der Qualifikation konnten die Blagult zuvor auch schon die in Russland gleichfalls zum Zuschauen verdammten Holländer hinter sich lassen; im hohen Norden musste sich zudem mit den Franzosen selbst der Gruppensieger in eine knappe Niederlage fügen.


Wettfreunde Tipp

Deutschland gewinnt die Gruppe F

zur besten Quote 1,44 bei Bet365

 

Obendrein lehrt die Geschichte, dass bei WM-Endrunden immer mit den Schweden zu rechnen ist. Zwar war die Mannschaft in den letzten zwei Jahrzehnten nur bei drei Turnieren zugegen – bei den seltenen Teilnahmen hatte sich die Vorrunde dann aber stets als machbare Hürde herausgestellt.

Angesichts der zwei anfänglichen Prüfungen kann sich die deutsche Mannschaft wohl glücklich schätzen, dass es zum Abschluss gegen Südkorea geht. Sollte es zum Aufstieg noch dringend Punkte brauchen, werden diese gegen den Halbfinalisten von 2002 dann vermutlich auch zu holen sein.

Durch ihre regelmäßigen WM-Teilnehmen haben sich die Red Devils zwar zu einem Aushängeschild des asiatischen Fußballs entwickelt; in einer dankbaren Gruppe vermochte sich die Mannschaft jedoch schon vor vier Jahren nicht in einer wettbewerbsfähigen Verfassung zu präsentieren.

 

„Das ist eine interessante Gruppe. Wir haben aus allen Teilen der Welt etwas bekommen, so wie es sich für eine Weltmeisterschaft gehört. Je nachdem, wie wir drauf sind, wird die Gruppe schwierig oder einfach.“

Thomas Müller steuerte mal wieder eines der originelleren Statements zur WM-Auslosung bei.

 

Dass die Fieberkurbe auch in der Folgezeit nicht nach oben zeigte, lässt die äußerst holprige Qualifikation erahnen: Weit abgeschlagen hinter dem Iran ins Ziel gekommen, konnte das WM-Ticket nur mit knapper Not gegen Syrien, Usbekistan und China gesichert werden.

Ist es trotz der namhaften Gegner geradezu selbsterklärend, dass die Wettanbieter vom amtierenden Weltmeister den souveränen Gruppensieg erwarten, dürfte es der deutschen Elf mit Blick auf die K.-o.-Runde aber auch dringend anzuraten sein, nichts anderes als den 1. Platz in Betracht zu ziehen.

 

alle Gruppen der WM 2018 Vorrunde im Überblick

 

Der Gruppensieg ist Pflicht, ansonsten droht Brasilien

Als Gruppenzweiter würde dem Titelverteidiger nach aller Wahrscheinlichkeit schon im Achtelfinale ein Duell gegen die Brasilianer drohen, die seit dem legendären 0:7 im vormaligen Halbfinale nicht sonderlich gut auf den schwarz-rot-goldenen Fußball zu sprechen sind.

Die sich weiterhin in der „brasilianischen“ Gruppe E versammelnden Teams dürften jedoch dafür sorgen, dass auch im Falle des Gruppensiegs kein Selbstläufer winkt – als mögliche Gegner kämen dann die stets tückischen Serben, die starke Schweiz oder das widerstandsfähige Costa Rica in Frage.

Bevor sich die Wettfreunde aber in Spekulationen über denkbare Achtelfinal-Konstellationen ergehen, gilt es aber zunächst einmal, die weiteren Vorrunden-Gruppen zu würdigen, in denen unter anderem auch die heißesten Titel-Konkurrenten der DFB-Elf ihre ersten Gehversuche unternehmen.

 


 

Zu diesen Titelkandidaten ist zwar sicherlich eher nicht die russische Nationalmannschaft zu zählen, als WM-Gastgeber hat sich die Sbornaja aber natürlich dennoch ein besonderes Augenmerk verdient – zumal sich der Ausrichter traditionell im vielbeachteten Eröffnungsspiel bewähren darf.

Haben die Russen in diesem mit Saudi-Arabien nach der Papierform einen echten Stimmungsaufheller erwischt, muten die danach zu absolvierenden Prüfungen gegen Ägypten und Uruguay schon um einiges anspruchsvoller an.

Nach den Prognosen der Wettanbieter bleibt der Sbornaja dennoch das Schicksal der Südafrikaner erspart, die vor acht Jahren als Gastgeber bereits in der Vorrunde die Segel streichen mussten: Hinter der hochfavorisierten Celeste wird der Lokalmatador auf dem zweiten Aufstiegsplatz erwartet.

 

Europameister Portugal trifft auf Spanien

Ein für eine Weltmeisterschaft ganz untypisches Nachbarschaftsduell wirft in derweil in der Gruppe B seine Schatten voraus: Mit Portugal und Spanien werden gleich am zweiten Turnier-Tag der amtierende Europameister und der Champion von 2010 zusammengeführt.

 

Tipico WM 2018 Gruppensieger Wetten - Gruppe B mit Portugal und Spanien

Bild: Geht es nach Tipico, wird Spanien die Gruppe B vor Europameister Portugal gewinnen.


 

Die rote Furie bekommt damit schon den zweiten großen Stein auf dem Weg zum erhofften Titelgewinn in den Weg gerollt; mit den letztlich souverän aus dem Feld geschlagenen Italienern hatten die Spanier bereits die wohl tückischste Qualifikationsgruppe erwischt.

Hier droht es jedoch vor allem den weiteren Kontrahenten zu m Nachteil zu gereichen, dass sich in der Gruppe B gleich zwei europäische Großkopferte versammeln – sowohl Marokko als auch der Iran sind in diesem Quartett zweifelsohne nur mit krassen Außenseiterchancen ausgestattet.

 

Frankreich im Losglück – Island bei WM-Premiere in Hammergruppe

Etwas offener dürfte sich hingegen der Zieleinlauf in der Gruppe C gestalten: Hinter den über sämtliche Zweifel erhabenen Franzosen wird von den Buchmachern zwar Dänemark auf dem zweiten Platz erwartet – die Konkurrenz aus Peru und Australien verspricht jedoch deutlich mehr als nur Füllstoff zu sein.

 

„Die Gruppe ist für Frankreich okay. Wir können jeden Gegner schlagen. Unser Ziel ist auf jeden Fall, weiterzukommen.“

Kingsley Coman weiß, dass das Los seinen Franzosen eine machbare Vorrundengruppe bescherte.

 

Bei ihrer WM-Premiere werden die Isländer in der Gruppe D für ihre erfolgreiche Qualifikation gleich mit einem Match gegen Argentinien belohnt; ihr Überraschungspotential können die Wikinger im weiteren Verlauf dann auch noch gegen Kroatien und Nigeria beweisen.

Angesichts der unlängst schon vor den Karierten beendeten Quali käme dabei ein Erfolg gegen den anderen europäischen Vertreter noch nicht einmal einer großen Sache gleich – und auch vor dem dreifachen Afrikameister muss sich der kleinste WM-Teilnehmer aller Zeiten vermutlich nicht verstecken.

 

Belgien trifft auf England Gruppe – Polen erwischt ausgeglichenes Quartett

Bereits bewährte europäische Qualität hat schließlich die Vorrundengruppe G zu bieten, in der sich mit dem ewigen Geheimfavoriten Belgien und den unberechenbaren Engländern zwei mehr oder weniger heiße Außenseiter im Kampf um den WM-Titel versammeln.

Dank der weiteren Konkurrenz aus Tunesien und Panama können dieses Mal wohl auch die anno 2014 schon in der Gruppenphase gescheiterten Three Lions einen längeren Aufenthalt in Russland buchen – alle Vorzeichen deuten hier auf ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit den Rode Duivels um den Gruppensieg hin.

 

Bild: Betsafe sieht Belgien und England in Gruppe G nehzu auf Augenhöhe.


 

In die das Klassement komplettierende Gruppe H wurde mit den Polen einer der etwas schwächer einzuschätzenden Gruppenköpfe versprengt: Darüber hinaus tragen auch die Teams aus Senegal, Kolumbien und Japan dazu bei, dass sich hier wohl das feinste Hauen und Stechen ergibt.

Im vielleicht ausgeglichensten aller Quartette können sich möglicherweise am ehesten noch die Südamerikaner über das qualitative Einerlei erheben: Dafür dürfte es sich aber schon erforderlich machen, dass sich James in einer ähnlich starken Verfassung wie einstmals in Brasilien präsentiert.

Ebenso wie der kolumbianische Superstar, bringt sich auch der große polnische Hoffnungsträger beim FC Bayern für das Fußballfest in Form. Kann Robert Lewandowski seinen in der Qualifikation an den Tag gelegten Torhunger in Russland bestätigen, sollte auch für unseren Nachbarn das Achtelfinale realistisch sein.

 

Das könnte Dich auch interessieren:

Alle Wettquoten zur WM 2018
Alle Tipps zur Fußball WM 2018
Der WM 2018 Spielplan – alle Spiele im Überblick
 

Über den Autor

Oliver

Oliver wurde schon frühzeitig als Co-Moderator einer TV-Sportsendung auf seine spätere Passion vorbereitet. Nach einer rasch gescheiterten Karriere als Fußballer und einem Abstecher in die Welt der Literaturwissenschaft hat er sich seit dem Jahr 2010 als Texter und Journalist sowohl dem Sport als auch den Sportwetten verschrieben.

Top

Pin It on Pinterest