WM 2018 Gruppen » Wettquoten für die Gruppensieger

Wer wird Gruppensieger bei der WM 2018 in Russland? Alle Quoten für die WM Gruppen im Überblick

Wenn in Russland das Nonplusultra aller Fußball-Großereignisse über die Bühne geht, dürfen freilich auch die Wettanbieter nicht fehlen.

Folglich stehen bei weitem nicht nur Wetten auf die 64 Spiele der Endrunde, sondern auch jede Menge Märkte zu den einzelnen Turnierphasen zur Auswahl.
 

tipp Deutschland Weltmeister: beste Quote + 150 € Bonus bei Interwetten

 
Den Anfang machen dabei die Gruppenphase. Spannend vor allem deshalb, weil bei Weltmeisterschaften in aller Regel bereits die Vorrunde mit einigen quotenträchtigen Überraschungen aufwartet.

So vermutlich auch diesmal, wenn sich unterschätzte Underdogs wie Peru, Island oder Panama anschicken, den großen Titelfavoriten ein Bein zu stellen. Doch können sie tatsächlich auch im Kampf um den Gruppensieg ein Wörtchen mitreden?

Dieser Frage gehen die Buchmacher im Rahmen ihrer Gruppensieger Wetten auf den Grund.

icon info32 Nationen kämpfen in den 8 Vorrunden-Quartetten der WM 2018 um den Gruppensieg. Im Folgenden verraten wir Ihnen, wie ihre Chancen im Vergleich der wichtigsten Wettanbieter stehen.

 
WM Wettquoten Gruppe A

Gruppe A – wer wird Gruppensieger?

Interwetten Sportwetten Logo Bet365 Logo Tipico Sportwetten Logo Unibet Sportwetten Logo Betsafe Sportwetten Logo Bet3000 Logo Betway Logo
icon arrow right + 150 € Bonus
zum Anbieter
+ Wettbonus
zum Anbieter
+ 100 € Bonus
zum Anbieter
+ 100 € Bonus
zum Anbieter
+ 100 € Bonus
zum Anbieter
+ 150 € Bonus
zum Anbieter
+ 150 € Bonus
zum Anbieter
Russland 2,40 2,30 2,30 2,50 2,50 2,30 2,37
Uruguay 1,55 1,66 1,60 1,57 1,58 1,55 1,61
Ägypten 25,0 29,0 25,0 23,0 24,0 30,0 26,0
Saudi-Arabien 250 126 150 501 501 300 201

* Quoten Stand vom 18.06. 2018, 16:13 Uhr. Angaben ohne Gewähr. Die Quoten unterliegen laufenden Anpassungen und können sich mittlerweile geändert haben. Hinweis: Die Bonushöhe richtet sich nach dem Einzahlungsbetrag. 18+ | Nur Neukunden | AGB beachten!
 

Russland: Erst einmal ist ein Gastgeber in den WM-Geschichte bereits in der Gruppenphase ausgeschieden (Südafrika 2010) – ob nun auch Russland dieses Schicksal ereilen wird?

Das Losglück meinte es zumindest einmal gut mit dem Veranstalter, denn nach den Weltranglisten-Positionen zum Zeitpunkt der Gruppen-Auslosung ist die Gruppe A die schwächste der acht Vorrunden Gruppen.

 
Icon EditInteressanter Fakt aus der WM-Historie: Alle bisherigen WM-Gastgeber haben mindestens ein Spiel gewonnen! Und: Nur Spanien (1982), die USA (1994) und Südafrika (2010) kamen bei ihren Heim-Turnieren nur zu einem Sieg.
 

Im Eröffnungsspiel geht es für die Sbornaja gegen Saudi-Arabien. Das bislang einzige Duell (ein Testspiel im Jahr 1993) ging jedoch mit 4:2 an die Scheich-Kicker. Das zweite Gruppenspiel gegen Ägypten (es ist das erste Duell überhaupt) könnte das Schlüsselspiel um den Aufstieg ins Achtelfinale sein.

 

Russland schießt mehr als 8,5 Tore
in der Gruppenphase?
Ja1.60
Nein2.20

Bei Tipico

* Quoten Stand vom 15.06.2018, 11:37 Uhr. Angaben ohne Gewähr. Die Quoten unterliegen laufenden Anpassungen und können sich mittlerweile geändert haben.
 

Saudi-Arabien: Zum fünften Mal ist Saudi-Arabien (erstmals 1994, zuletzt 2006) bei einer WM-Endrunde dabei. Das beste Resultat war bei der WM-Premiere 1994 das Achtelfinale. Die anderen drei Mal scheiterten die „Wüstensöhne“ bereits in der Vorrunde.

Das soll den Saudis, die vom Spanier Juan Antonio Pizzi (gewann 2016 mit Chile die Copa America) diesmal nicht passieren. Sorgen dafür Stürmer Mohammad Al-Sahlawi, der in der 16 Quali-Treffer erzielte – und wurde damit ex aequo mit Bayern-Stürmer Robert Lewandowski bester Quali-Torschütze war.

Ein Eintrag ins WM-Geschichtsbuch ist den Saudi-Kicker zumindest schon jetzt sicher: Sie sind das erste asiatische Team, das bei einer WM-Endrunde das Eröffnungsspiel bestreitet.

Ägypten: Zum dritten Mal und erstmals seit 1990 schaffte Ägypten die WM-Qualifikation – und das gelang den “Pharaonen” sprichwörtlich in letzter Sekunde. Erst durch einen von Mohamed Salah verwandelten Elfmeter in der 94. Minute im letzten Quali-Spiel gegen Kongo.

 
Icon CheckÜberhaupt war Salah der Hauptgarant für Ägyptens WM-Teilnahme: 71 Prozent aller Quali-Tore gingen auf sein Konto.
 

Trainiert werden die werden die Nordafrikaner seit März 2015 vom Argentinier Hector Cuper, der bereits bei Inter Mailand und beim FC Valencia tätig war.

Uruguay: Die Südamerikaner sind in Anbetracht der FIFA-Weltrangliste eindeutig das beste Team dieser Gruppe. Dort liegen sie mit Stand Dezember auf Rang 21. Zum Vergleich: Ägypten ist 31., Saudi-Arabien ist 63. und Russland liegt gar nur an 65. Stelle.

Das soll sich auch auf dem Rasen bemerkbar machen. Nicht nur für die Buchmacher sind die Urus der Topfavorit auf Platz 1 in der Gruppe A. Für viele gilt die „Celeste“, die die WM-Quali auf Rang 2 hinter Brasilien beendete, sogar als heißer Außenseitertipp für den WM-Titel.

Während es gegen Ägypten noch nie ein Spiel gab, gegen Russland eines (1:1) wurde gegen Saudi-Arabien schon zwei Mal zu Testzwecken gespielt – und Uruguay bleib dabei beide Male sieglos! Der erste Vergleichskampf endete mit einem Saudi-Sieg (2002, 3:2), der zweite (2014) mit einem 1:1.

 

tipp Uruguay wird Sieger der Gruppe A – beste Quote 1,66 bei Bet365

 
Prognose: Uruguay ist mit Abstand die beste Mannschaft dieser Gruppe und verfügt mit Luis Suarez und Edinson Cavani über zwei Weltklasse-Stürmer, die dafür sorgen werden, dass die Urus am Ende Gruppensieger werden!

 
WM Wettquoten Gruppe B

Gruppe B – wer wird Gruppensieger?

Interwetten Sportwetten Logo Bet365 Logo Tipico Sportwetten Logo Unibet Sportwetten Logo Betsafe Sportwetten Logo Bet3000 Logo Betway Logo
icon arrow right + 150 € Bonus
zum Anbieter
+ Wettbonus
zum Anbieter
+ 100 € Bonus
zum Anbieter
+ 100 € Bonus
zum Anbieter
+ 100 € Bonus
zum Anbieter
+ 150 € Bonus
zum Anbieter
+ 150 € Bonus
zum Anbieter
Spanien 1,60 1,66 1,60 1,65 1,55 1,60 1,66
Portugal 2,60 2,60 2,60 2,75 2,85 2,60 2,75
Marokko 60,0 67,0 50,0 71,0 71,0 60,0 41,0
Iran 12,0 13,0 13,0 15,0 15,0 13,0 10,0

* Quoten Stand vom 18.06.2018, 16:17 Uhr. Angaben ohne Gewähr. Die Quoten unterliegen laufenden Anpassungen und können sich mittlerweile geändert haben. Die Quoten unterliegen laufenden Anpassungen und können sich mittlerweile geändert haben. Hinweis: Die Bonushöhe richtet sich nach dem Einzahlungsbetrag. 18+ | Nur Neukunden | AGB beachten!
 

Portugal: Der amtierende Europameister hat zwei Jahre nach dem ersten großen Titelgewinn den zweiten im Visier. Allerdings wartet bereits in der Gruppenphase eine etwas komplexe Aufgabe auf die Portugiesen.

Gegen alle drei Gruppengegner hat Portugal bei WM-Endrunden bereits einmal gespielt.Zum Auftakt geht es im ersten Gruppenspiel gegen WM-Titelfavorit Spanien, danach folgt das Duell mit Marokko und abschließend wartet der Iran auf europäische Selecao.

 
Icon Statistik Kuchen ChartDie Gesamt-Bilanz gegen Spanien ist mit 17 Niederlagen aus 36 Begegnungen klar negativ – erst 6 Mal konnte Portugal gewinnen. Zuletzt in einem Testspiel 2010 mit 4:0. Das bisher einzige WM-Duell ging 2010 (Achtelfinale) mit 1:0 an Spanien.
 

Eine Niederlage – im bisherigen einzigen Duell – setzte es auch gegen Marokko, und zwar in der Gruppenphase bei der WM 1986 mit 1:3. Gegen den Iran wurden dagegen beide bisherige Partien gewonnen. Das letzte Aufeinandertreffen gab es 2006 bei der WM in der Gruppenphase (2:0).

Spanien: Die letzte WM war eine ganz große Enttäuschung für den Weltmeister von 2010 – als Titelverteidiger flogen die Iberer bereits in der Vorrunde raus.

Heuer soll das anders werden. Spanien will an die glorreiche Ära mit zwei EM- und einem WM-Titel anschließen. Die Qualifikation für die WM schafften die Spanier jedenfalls nahezu problemlos: In 10 Spielen gab es neun Siege und ein Remis.

 

Spanien erhält eine rote Karte während des Turniers.
Ja2,50
Nein1.50

Bei Interwetten

* Quoten Stand vom 16.06.2018, 11:24 Uhr. Angaben ohne Gewähr. Die Quoten unterliegen laufenden Anpassungen und können sich mittlerweile geändert haben.
 

Marokko: Zum insgesamt fünften Mal und erstmals seit 1998 ist Marokko wieder auf der großen WM-Bühne vertreten – und drei Mal davon war nach den Gruppenspielen wieder Schluss. Nur 1986 klappte es mit dem Aufstieg ins Achtelfinale.

Ob dies der vom Franzosen Herve Renard betreuten Mannschaft heuer aufgrund der weitaus höher eingeschätzten Konkurrenz um Portugal und Spanien gelingen wird, darf jedoch bezweifelt werden.

Damit der Achtelfinal-Traum nicht gleich zu Beginn platzt, sollte das Auftaktspiel gegen den Iran auf jeden Fall gewonnen werden.

Iran: Wie Marokko ist auch der Iran zum fünften Mal bei einer WM-Endrunde dabei, zuletzt mischten sie vor vier Jahren mit. Damals schafften sie es – wie auch bei den anderen beiden Teilnahmen – nicht über die Gruppenphase hinaus.

Betreut werden die Iraner vom Portugiesen Carlos Queiroz, der Portugal bei der WM 2010 und Iran bei der WM betreute. Zudem gewann er mit Portugal zwei U20-WM-Titel.

Die Qualifikation für die WM 2018 lief jedenfalls sehr gut – der Iran war als erstes asiatische Land qualifiziert und als drittes nach Veranstalter Russland und Brasilien.

 

tipp Spanien wird Sieger der Gruppe B – beste Quote 1,66 bei Betway

 
Prognose: In dieser Gruppe werden sich Portugal und Spanien den Gruppensieg duellieren – und dabei werden die Spanier am Ende die Nase vorne haben. Schließlich schleppten sich die Portugiesen vor zwei Jahren bei ihrem EM-Gewinn schon mehr schlecht als recht durch die Gruppenphase.

 
WM Wettquoten Gruppe C

Gruppe C – wer wird Gruppensieger?

Interwetten Sportwetten Logo Bet365 Logo Tipico Sportwetten Logo Unibet Sportwetten Logo Betsafe Sportwetten Logo Bet3000 Logo Betway Logo
icon arrow right + 150 € Bonus
zum Anbieter
+ Wettbonus
zum Anbieter
+ 100 € Bonus
zum Anbieter
+ 100 € Bonus
zum Anbieter
+ 100 € Bonus
zum Anbieter
+ 150 € Bonus
zum Anbieter
+ 150 € Bonus
zum Anbieter
Frankreich 1,30 1,28 1,30 1,35 1,33 1,30 1,33
Dänemark 6,00 5,50 5,50 5,25 5,50 5,20 5,00
Peru 10,0 11,0 9,00 10,0 9,00 10,0 9,00
Australien 30,0 21,0 20,0 22,0 21,0 20,0 21,0

* Quoten Stand vom 14.06.2018, 11:48 Uhr. Angaben ohne Gewähr. Die Quoten unterliegen laufenden Anpassungen und können sich mittlerweile geändert haben. Hinweis: Die Bonushöhe richtet sich nach dem Einzahlungsbetrag. 18+ | Nur Neukunden | AGB beachten!
 

Frankreich: Die Qualifikation für diese WM-Endrunde verlief für Equipe Tricolore etwas schwieriger als erhofft, letztlich schafften sie aber doch noch Platz 1. Nun peilt die Grande Nation bei der 15. WM-Teilnahme den zweiten Titel nach 1998 an.

 
Icon BalanceGemäß der FIFA-Weltrangliste zum Zeitpunkt der Gruppen-Auslosung wartet auf Frankreich aber die schwerste Gruppe dieser WM – Frankreich bekommt es als Weltranglisten-Neunter mit Peru (11.), Dänemark (12.) und Australien (39.) zu tun.
 

Erster WM-Gegner für “Les Bleus” wird Australien sein. Gegen die Aussies hat Frankreich bislang vier Partien bestritten und eine davon in einem Pflichtspiel – dieses ging 2001 beim Confed-Cup mit 0:1 verloren. Das letzte Duell – ein Testspiel im Oktober 2013 – hat Frankreich aber mit 6:0 gewonnen.

 


Video: Frankreichs Stürmerstar Antoine Griezmann war bei der EM 2016 bester Spieler und bester Torschütze des Turniers. (Quelle: Youtube/alvivids)

 

Anschließend wartet Peru (die bislang einzige Begegnung ging 1982 mit 1:0 an die Südamerikaner) und danach kommt es am dritten Spieltag zum Spitzenspiel mit Dänemark. Hierbei könnte um das Achtelfinale bzw. um den Gruppensieg gehen.

Acht der bisherigen 14 Aufeinandertreffen gingen an Frankreich, aber das letzte Duell im Rahmen einer Weltmeisterschaft haben 2002 in der Gruppenphase die Dänen mit 2:0 gewonnen!

Australien: Die „Socceroos“ sind laut FIFA-Weltrangliste das schwächste Team in dieser Gruppe – dennoch wollen die Aussies das Achtelfinale erreichen. So wie 2006.

Die Qualifikation gelang Australien mit einem Sieg im asiatischen Playoff gegen Syrien Dank eines Kopfballtreffers in der Nachspielzeit von Tim Cahill. Dieser könnte in Russland WM-Geschichte schreiben.

 
Icon FußballDrei Mal war Cahill bislang bei einer WM dabei, jedes Mal hat er zumindest ein Tor erzielt. Wenn er auch 2018 trifft, gehört er zu jenem elitären Kreis von Spielern, die bei vier verschiedenen WM-Endrunden trafen: Uwe Seeler, Pele und Miroslav Klose.
 

Australiens Bilanz gegen die drei Gruppengegner: 1 Sieg, 1 Remis und 2 Niederlagen gegen Frankreich, 1 Sieg und 2 Niederlagen gegen Dänemark. Gegen Peru gab es noch kein Länderspiel.

 

Frankreich wird beste europäische Mannschaft der WM
5.00

Bei Unibet

* Quoten Stand vom 15.06.2018, 11:40 Uhr. Angaben ohne Gewähr. Die Quoten unterliegen laufenden Anpassungen und können sich mittlerweile geändert haben.
 

Peru: Zum ersten Mal seit 1982 ist Peru wieder bei einer WM dabei – als letztes Team lösten die Südamerikaner das WM-Ticket. Im Playoff setzten sie sich gegen Neuseeland durch.

Im Verhältnis zu ihren WM-Teilnahmen waren die Anden-Kicker bei Weltmeisterschaften recht erfolgreich: Drei Mal waren sie bislang dabei, zwei Mal schafften sie es ins Viertelfinale – 1970 und 1978.

Ob diesmal auch der Sprung in die K.o.-Runde gelingt? Laut Weltrangliste sind sie jedenfalls das zweitbeste Team in dieser Gruppe. Gelingt ein Auftaktsieg gegen Dänemark, wäre ein erster Schritt Richtung K.o.-Runde gemacht.

Dänemark: Erst im Playoff gegen Irland qualifizierten sich die Dänen für diese Weltmeisterschaft. Das beste WM-Ergebnis für die Wikinger war das Achtelfinale 1998.

Damals waren sie ebenfalls in einer Gruppe mit Frankreich – und beide schafften den Aufstieg. Das Gruppenspiel gegen die Franzosen ging jedoch mit 1:2 verloren.

Die Hoffnung der Dänen auf eine erfolgreiche WM-Endrunde liegt auf Christian Eriksen. Der Mittelfeldspieler schoss nicht nur drei Treffer im Playoff-Rückspiel gegen Irland, sondern war mit seinen 11 Toren auch drittbester Torschütze in der europäischen WM-Quali.

 

tipp Frankreich wird Sieger der Gruppe C – beste Quote 1,35 bei Unibet

 
Prognose: Frankreich hat zwar drei äußerst unbequeme Aufgaben zu lösen, sollte aber aufgrund der vorhandenden Qualität – vor allem in der Offensive – den 1. Platz in dieser Gruppe schaffen.

 
WM Wettquoten Gruppe D

Gruppe D – wer wird Gruppensieger?

Interwetten Sportwetten Logo Bet365 Logo Tipico Sportwetten Logo Unibet Sportwetten Logo Betsafe Sportwetten Logo Bet3000 Logo Betway Logo
icon arrow right + 150 € Bonus
zum Anbieter
+ Wettbonus
zum Anbieter
+ 100 € Bonus
zum Anbieter
+ 100 € Bonus
zum Anbieter
+ 100 € Bonus
zum Anbieter
+ 150 € Bonus
zum Anbieter
+ 150 € Bonus
zum Anbieter
Argentinien 1,70 1,61 1,60 1,67 1,61 1,60 1,61
Kroatien 2,85 3,25 3,20 3,15 3,25 3,20 3,25
Island 14,0 13,0 12,0 12,0 13,0 15,0 13,0
Nigeria 14,0 11,0 11,0 14,0 11,0 11,0 11,0

* Quoten Stand vom 14.06. 2018, 11:48 Uhr. Angaben ohne Gewähr. Die Quoten unterliegen laufenden Anpassungen und können sich mittlerweile geändert haben. Hinweis: Die Bonushöhe richtet sich nach dem Einzahlungsbetrag. 18+ | Nur Neukunden | AGB beachten!
 

Argentinien: Der Vize-Weltmeister von 2014 möchte endlich die Durststrecke beenden und wieder Weltmeister werden. Der letzte WM-Titel datiert aus dem Jahr 1986. Seit damals scheiterten die Gauchos zwei Mal im Finale – 1990 und 2014.

Zudem wäre ein WM-Titel mit Argentinien auch die Krönung für Superstar Lionel Messi. Der Weg dorthin wird aber knifflig – und das beginnt schon in der Vorrunde. Mit Kroatien, Island und Nigeria warten drei äußerst unbequeme Gruppengegner.

Der Startschuss zu Messis WM-Mission beginnt gegen die furchtlosen Isländer, die bereits bei der EM 2016 für Furore sorgten. Anschließend wartet mit Kroatien eine Mannschaft, der sogar Außenseiterchancen auf den WM-Triumph eingeräumt werden und zum Abschluss geht es gegen Nigera.

 
Icon Liste Vier Mal trafen Argentinien und Nigeria bereits in der Gruppenphase einer Fussball-Weltmeisterschaft aufeinander und jedes Mal behielt die Albiceleste die Oberhand: 1994 mit 2:1, 2002 mit 1:0, 2010 mit 1:0 und 2014 mit 3:2.

 

Schießt Argentinien im Turnier
über 7,5 Tore?
Ja1.60
Nein2.20

Bei Tipico

* Quoten Stand vom 15.06.2018, 11:41 Uhr. Angaben ohne Gewähr. Die Quoten unterliegen laufenden Anpassungen und können sich mittlerweile geändert haben.
 

Island: Die Wikinger sind zum ersten Mal überhaupt bei einer WM-Endrunde dabei. Island ist damit das kleinste Land (Bevölkerungszahl), das sich je für eine WM qualifiziert hat.

Bei der EM vor zwei Jahren überraschten die Isländer mit dem Einzug ins Viertelfinale. Ein Kunststück, das ihnen auch bei der WM durchaus zuzutrauen ist, schließlich beendeten sie die Qualifikation als Gruppensieger – vor Kroatien.

Das Heimspiel gegen die Kroaten wurde dabei mit 1:0 gewonnen, das Auswärtsspiel dagegen mit 0:2 verloren. Gegen Nigeria gab es 1981 ein Freundschaftsspiel, das mit 3:0 gewonnen wurde. Gegen Argentinien wurde bis dato noch nie gespielt.

Kroatien: Die Balkan-Kicker belegten in der Quali-Gruppe hinter Island Rang 2 und fanden erst über den Umweg namens Playoff den Weg nach Russland. Dabei wurde die Hürde Griechenland relativ leicht genommen.

 
Icon Sieger TreppeDas beste WM-Resultat Kroaten war Rang 3 bei der WM 1998. So manche Experten trauen den Karo-Kickern, die von Zlatko Dalic betreut werden, so ein Ergebnis auch diesmal zu. Dazu muss aber erst einmal die schwere Gruppe D geschafft werden.
 

Mit Argentinien duellierte sich Kroatien bereits bei der WM 1998 in der Gruppenphase, mit Island sechs Mal in den letzten acht Jahren im Rahmen sämtlicher Qualifikationen. Vier Duelle gingen dabei an die Kroaten. Mit Nigeria gab es noch nie ein Kräftemessen.

Nigeria: Die Nigerianer sind die einzige afrikanische Mannschaft bei dieser WM-Endrunde, die auch schon vor vier Jahren dabei war. Damals erreichten die “Super Eagles” das Achtelfinale.

Das ist auch diesmal das Mindestziel – allerdings wird das nur sehr schwer zu erreichen sein.

In dieser Gruppe gehen die Nigerianer, betreut vom Deutschen Gernot Rohr, jedenfalls als krasser Außenseiter ins Rennen, zumal alle bisherigen Duelle gegen die beiden Gruppengegner Argentinien und Island verloren gingen.
 

tipp Argentinien wird Sieger der Gruppe D – beste Quote 1,70 bei Interwetten

 
Prognose: Argentinien schaffte nur mit Müh und Not die Qualifikation für die WM und hat nun eine alles andere als leichte Gruppe erwischt. Dennoch sollten sich Messi & Co. am Ende als Erster durchsetzen. Entscheidend dürfte dabei das Duell mit Kroatien werden.

 

Gruppe E – wer wird Gruppensieger?

Interwetten Sportwetten Logo Bet365 Logo Tipico Sportwetten Logo Unibet Sportwetten Logo Betsafe Sportwetten Logo Bet3000 Logo Betway Logo
icon arrow right + 150 € Bonus
zum Anbieter
+ Wettbonus
zum Anbieter
+ 100 € Bonus
zum Anbieter
+ 100 € Bonus
zum Anbieter
+ 100 € Bonus
zum Anbieter
+ 150 € Bonus
zum Anbieter
+ 150 € Bonus
zum Anbieter
Brasilien 1,25 1,28 1,25 1,28 1,25 1,25 1,28
Schweiz 8,50 7,00 7,00 8,00 7,50 7,00 7,00
Serbien 9,00 9,00 9,00 8,00 9,00 8,00 8,00
Costa Rica 20,0 19,0 20,0 23,0 19,0 20,0 17,0

* Quoten Stand vom 14.06.2018, 11:48 Uhr. Angaben ohne Gewähr. Die Quoten unterliegen laufenden Anpassungen und können sich mittlerweile geändert haben. Hinweis: Die Bonushöhe richtet sich nach dem Einzahlungsbetrag. 18+ | Nur Neukunden | AGB beachten!
 

Brasilien: Die Brasilianer, die bei allen bisherigen 20 WM-Endrunden dabei waren und dabei 11 Mal das Halbfinale bzw. 7 Mal das Finale erreichten und 5 Mal den Titel gewannen, haben nur ein Ziel: Titel Nummer 6.

Die Schmach von der Heim-WM von vor vier Jahren mit dem 1:7-Debakel im Halbfinale gegen Deutschland scheint vergessen – denn die Qualifikation meisterte die Selecao bravourös. Als erstes Team überhaupt lösten die Brasilos das Ticket für diese WM.

 
Icon KalenderInteressant: Drei Viertel dieser Gruppen-Konstellation gab es schon einmal bei einer WM – Brasilien, die Schweiz und Serbien (damals noch Jugoslawien) spielten bereits bei der WM 1950 in einer Gruppe. Die Selecao wurde damals Erster.
 

Neymar & Co. woll dies heuer wiederholen. Die Bilanz gegen die drei Gruppengegner ist jeweils positiv. Gegen die Schweiz gab es in acht Duellen drei Siege und drei Remis, gegen Serbien im bisher einzigen Vergleichskampf ein 1:0 und gegen Costa Rica stehen aus 10 Spielen 9 Siege zu Buche.

 

Brasilien schießt die meisten Tore
bei der WM 2018?
4.95

Bei Bet-at-Home

* Quoten Stand vom 15.06.2018, 11:46 Uhr. Angaben ohne Gewähr. Die Quoten unterliegen laufenden Anpassungen und können sich mittlerweile geändert haben.
 

Schweiz: Die Eidgenossen, immerhin Nummer 8 der Weltrangliste, sind zum 8. Mal bei einer WM dabei und zum fünften Mal in Folge. Bei drei der letzten vier WM-Teilnahmen kamen die Schweizer auch immer ins Achtelfinale.

Das ist den Alpen-Kickern auch diesmal zuzutrauen, schließlich erreichten sie nicht nur bei der vergangenen Europameisterschaft schon die Runde der letzten 16, sondern sie spielten auch eine sehr gute WM-Qualifikation mit 9 Siegen aus 10 Spielen.

Zudem haben sie die bis dato letzte Begegnung mit Brasilien mit 1:0 für sich entschieden – bei einem Freundschaftsspiel im August 2013.

Costa Rica: Zum fünften Mal nach 1990, 2002, 2006 und 2014 ist Costa Rica nun bei einer WM dabei – zwei Mal gelang dabei der Aufstieg in die K.o.-Runde. War beim WM-Debüt 1990 das Achtelfinale das Höchste der Gefühle, schafften es die Zentralamerikaner vor vier Jahren sogar ins Viertelfinale.

Nun soll sich dieses Märchen wiederholen. Trainer Oscar Ramirez sollte wissen wie es geht – 1990 war er als Spieler bei der WM dabei, 2014 als Assistenz-Trainer.

 
Icon ChartDabei wird es vor allem auf die Duelle mit der Schweiz und Serbien ankommen. Gegen die Eidgenossen ist die Bilanz ausgeglichen (je ein Testspielsieg), gegen Serbien gab es noch gar kein Spiel. Dagegen ist die Bilanz gegen Brasilien ist mit 1:9 Siegen erschreckend.
 

Dieser eine Sieg (3:0) datiert aus dem März 1960. Die beiden bisherigen WM-Duelle gegen die Selecao gingen mit 0:1 (1990) und 2:5 (2002) verloren.

Serbien: In einer Quali-Gruppe mit Irland, Wales und Österreich – alle drei waren immerhin bei der EM 2016 dabei – schafften es die Serben als Gruppensieger zur WM-Endrunde nach Russland.

Zuletzt war Serbien bei der WM 2010 mit dabei, schaffte aber trotz eines Sieges gegen Deutschland in der Gruppenphase nicht den Aufstieg in die K.o.-Runde. Damit es diesmal besser klappt, sollte das Auftaktspiel gegen Costa Rica jedenfalls nicht verloren werden.
 

tipp Brasilien wird Sieger der Gruppe E – beste Quote 1,28 bei Bet365

 
Prognose: Brasilien wird alles daran setzen, um Gruppensieger zu werden. Denn: Bei Platz 2 würde im Achtelfinale der Sieger der Gruppe F warten – und das könnte Deutschland sein. Dem amtierenden Titelträger wird man im Achtelfinale aus dem Weg gehen wollen.

 
WM Wettquoten Gruppe F

Gruppe F – wer wird Gruppensieger?

Interwetten Sportwetten Logo Bet365 Logo Tipico Sportwetten Logo Unibet Sportwetten Logo Betsafe Sportwetten Logo Bet3000 Logo Betway Logo
icon arrow right + 150 € Bonus
zum Anbieter
+ Wettbonus
zum Anbieter
+ 100 € Bonus
zum Anbieter
+ 100 € Bonus
zum Anbieter
+ 100 € Bonus
zum Anbieter
+ 150 € Bonus
zum Anbieter
+ 150 € Bonus
zum Anbieter
Deutschland 3,50 3,50 3,75 3,60 3,75
Mexiko 1,80 1,80 1,70 1,70 1,61
Schweden 3,75 4,00 5,00 4,20 5,00
Südkorea 51,0 40,0 41,0 60,0 51,0

* Quoten Stand vom 18.06.2018, 16:52 Uhr. Angaben ohne Gewähr. Die Quoten unterliegen laufenden Anpassungen und können sich mittlerweile geändert haben. Hinweis: Die Bonushöhe richtet sich nach dem Einzahlungsbetrag. 18+ | Nur Neukunden | AGB beachten!
 

Deutschland: Fünf Mal schied der amtierende Weltmeister bislang in der Gruppenphase aus – Italien/1950 und 2010, Brasilien/1966, Frankreich/2002, Spanien/2014. Ob sich die DFB-Auswahl in diesem illustren Kreis wiederfinden wird?

 
Icon PlusWohl kaum, auch wenn die Gruppe mit Mexiko, Schweden und Südkorea alles andere als leicht ist. Unbequem wäre wohl die beste Bezeichnung. Das Gute ist: Deutschland hat gegen alle drei Kontrahenten eine positive Gesamt- und WM-Bilanz!
 

Gegen die Mexikaner, gegen die die deutsche Nationalmannschaft am 17.6. im Moskauer Luschniki-Stadion in diese WM starten wird, gab es bislang drei Begegnungen auf WM-Ebene – und dabei gab es zwei Siege und ein Remis. Das bislang letzte WM-Duell entschied Deutschland 1998 mit 2:1 für sich.

Und auch das bislang letzte Aufeinandertreffen – im Sommer 2017 im Halbfinale des Confed-Cups – konnte Deutschland gewinnen. Damals sogar mit 4:1.

 

Deutschland bekommt bei der WM einen Elfmeter zugesprochen?
Ja1.50
Nein2.50

Bei Interwetten

* Quoten Stand vom 15.06.2018, 11:48 Uhr. Angaben ohne Gewähr. Die Quoten unterliegen laufenden Anpassungen und können sich mittlerweile geändert haben.
 

Gegen die Schweden spielte Deutschland bisher insgesamt 36 Mal, davon vier Mal bei einer WM. Die Bilanz aus deutscher Sicht: Drei Siege, eine Niederlage. Zuletzt gab es ein deutsch-schwedisches WM-Spiel im Achtelfinale 2006, das mit 2:0 an Deutschland ging.

Und auch gegen die Südkoreaner ist die deutsche WM-Bilanz positiv. Beide bisherigen Partien wurden gewonnen – zuletzt 2002 im Halbfinale mit 1:0.

Mexiko: Seit 1994 konnten sich die Mexikaner immer für eine WM qualifizieren und sie erreichten auch immer das Achtelfinale. Das ist auch diesmal das Ziel der Tequila-Kicker.

Das entscheidende Spiel für die Mexikaner, die vom Kolumbianer Juan Carlos Osorio betreut werden und die WM-Quali sehr souverän absolvierten, könnte – wenn Deutschland planmäßig Gruppensieger wird – die Partie gegen Schweden sein. Diese Begegnung findet am 3. Spieltag statt.

Gegen Südkorea hat Mexiko bereits 12 (!) Mal gespielt. Sechs davon gingen an die Mittelamerikaner, darunter auch jene bei der WM 1998 mit 3:1. Die Bilanz gegen Schweden liest sich dagegen weniger gut – zwei Siege, drei Remis, vier Niederlagen. Allerdings gab es das letzte Duell im Jahr 2009.

Schweden: Die Skandinavier mussten für die WM-Teilnahme 180 Minuten Überstunden schieben und schafften es durch einen Playoff-Sieg über Italien auf die WM-Bühne. Dort waren sie zuletzt 2006 zu finden.

Damals schafften es die Blau-Gelben ins Achtelfinale, das ist auch für heuer das große Ziel. Unter Coach Janne Andersson sind sie nach dem Abgang von Zlatan Ibrahimovic zu einer äußerst unangenehmen Mannschaft geworden wie die vielen verschiedenen Quali-Torschützen zeigen.

 
Icon ZoomFun Fact: Schweden musste sich in der Quali-Gruppe und dann im Playoff bereits gegen drei ehemalige WM-Finalisten durchsetzen und trifft nun mit Deutschland auf jene Mannschaft, die insgesamt am meisten (acht Mal) in einem WM-Endspiel stand.

 


Video: Das sagte Deutschlands Bundestrainer Jogi Löw zur WM-Auslosung und die drei Gruppengegner Mexiko, Schweden und Südkorea. (Quelle: Youtube/DFB-Team (Die Mannschaft))

 

Südkorea: In der WM-Qualifikation hatten die Asiaten immer wieder große Probleme, die fünfte WM-Teilnahme in Folge und die zehnte insgesamt konnte nur knapp vor Syrien gesichert werden.

Aber nicht nur deshalb gehen die Koreaner als krasse Außenseiter in die Spiele der Gruppe F. Mit Rang 59 in der FIFA-Weltrangliste (Stand Ende 2017) sind sie mit Abstand das schlechteste Team unter diesen vier Mannschaften.

Die Hoffnungen der Koreaner hängen von zwei Spielern ab – von Kapitän Ki-Sung-Yun, der seine dritte WM spielt und bei Swansea unter Vertrag steht und von Offensiv-Allrounder Heung-Min Son, der für Tottenham wirbelt.
 

tipp Deutschland wird Sieger der Gruppe F – beste Quote 1,33 bei Interwetten

 
Prognose: Seit 1990, also bei den letzten sieben Weltmeisterschaften, beendete Deutschland die Gruppenphase jedes Mal als Erster – und so wird es auch diesmal sein. Zwar sind Mexiko, Schweden und Südkorea unangehnehme Gegner, aber gegen alle drei sollte im Normalfall gewonnen werden.

 
WM Wettquoten Gruppe G

Gruppe G – wer wird Gruppensieger?

Interwetten Sportwetten Logo Bet365 Logo Tipico Sportwetten Logo Unibet Sportwetten Logo Betsafe Sportwetten Logo Bet3000 Logo Betway Logo
icon arrow right + 150 € Bonus
zum Anbieter
+ Wettbonus
zum Anbieter
+ 100 € Bonus
zum Anbieter
+ 100 € Bonus
zum Anbieter
+ 100 € Bonus
zum Anbieter
+ 150 € Bonus
zum Anbieter
+ 150 € Bonus
zum Anbieter
Belgien 1,85 1,83 1,75 1,73 1,80 1,75 1,80
England 2,10 2,20 2,25 2,25 2,20 2,20 2,20
Tunesien 20,0 13,0 17,0 26,0 15,0 20,0 17,0
Panama 45,0 41,0 40,0 41,0 41,0 40,0 41,0

* Quoten Stand vom 14.06.2018, 11:48 Uhr. Angaben ohne Gewähr. Die Quoten unterliegen laufenden Anpassungen und können sich mittlerweile geändert haben. Hinweis: Die Bonushöhe richtet sich nach dem Einzahlungsbetrag. 18+ | Nur Neukunden | AGB beachten!
 

Belgien: Bereits bei den letzten großen Turnieren wurde Belgien immer als Geheimfavorit gehandelt – und so auch diesmal. In der Quali belegten die Belgier ungeschlagen (9 Siege aus 10 Spielen) und 43:6 Toren ungefährdet Platz 1.

Der Auftakt für die „Roten Teufel“ könnte leichter nicht sein, schließlich geht es gegen WM-Debütant Panama.Da die anderen beiden Gegner Tunesien und England lauten, sollte den hochbegabten Belgiern der Aufstieg ins Achtelfinale auf jeden Fall gelingen.

 

Erreicht Belgien das Viertelfinale?
Ja1.62
Nein2.20

Bei Unibet

* Quoten Stand vom 15.06.2018, 11:50 Uhr. Angaben ohne Gewähr. Die Quoten unterliegen laufenden Anpassungen und können sich mittlerweile geändert haben.
 

Läuft alles nach der Papierform, fällt die Entscheidung um den Gruppensieg im dritten Gruppenspiel gegen England.

 
Icon Thumbs DownDie Bilanz gegen die „Three Lions“ ist jedoch desaströs: Nur einen Sieg in den bisherigen 21 Duellen gab es! 15 Mal gingen die Engländer als Sieger vom Platz – so auch beim bis dato letzten WM-Duell (Achtelfinale 1990, 1:0).
 

Aber auch die Gesamt-Bilanz gegen Tunesien ist nicht positiv – sie ist nach drei Duellen mit je einem Sieg, einem Remis und einer Niederlage und 3:3 Toren komplett ausgeglichen.

Panama: Der Weltranglisten-56. (Stand Dezember) ist zum ersten Mal überhaupt bei einer WM-Endrunde vertreten.

Das Wunder machte unter anderem der kolumbianische Trainer Hernan Darío Gomez wurde Anfang möglich, der seit 2014 als Nationaltrainer Panamas ist. Gomez hat bereits 1998 mit seinem Kolumbien und 2002 mit Ecuador an einer WM-Endrunde teilgenommen.

Panamas wichtigster Spieler ist Blas Perez, der nicht nur über 100 Länderspiele auf dem Buckel hat, sondern auch schon vier WM-Qualifikationen absolviert hat – und nun hat es endlich mit der ersten WM-Teilnahme geklappt.

Vergleichswerte mit den drei Gruppengegnern gibt es keine – gegen keine drei anderen Mannschaften der Gruppe G hat Panama bislang gespielt.

Tunesien: Vier Mal war Tunesien bislang bei einer WM dabei, jedes Mal war in der Vorrunde Schluss. Beim fünften Auftritt soll es nun endlich anders werden.

 
Icon Achtung1978 feierten die Tunesier gegen Mexiko ihren einzigen Sieg in zwölf WM-Spielen. Es war zugleich der erste Sieg eines afrikanischen Vertreters auf der weltweiten Bühne.
 

Die Voraussetzungen für den erstmaligen Aufstieg in die K.o.-Runde könnten mit zwei Titelkandidaten in der Gruppe aber schwerer kaum nicht sein. Zudem trafen die Tunesier schon bei der WM 1998 in der Vorrunde auf England. Damals hatten die „Adler von Karthago“ mit 0:2 das Nachsehen.

England: Seit 1966 warten die Briten darauf ihrem ersten und einzigen WM-Titel einen weiteren hinzufügen zu können – doch jedes Mal endete dieses Vorhaben mit einer Enttäuschung.

Angesichts der absolvierten Qualifikation (Rang 1 mit 8 Siegen, 2 Remis, 18:3 Toren) und dieser Vorrunden-Gruppe sollte England den Aufstieg in die K.o.-Runde schaffen – allerdings stellt sich eine Frage: Als Erster oder als Zweiter?

Belgien scheint der härteste Konkurrent zu sein – geht es aber nach den bisherigen Erfahrungswerten mit den „Roten Teufeln“, spricht alles für die Briten: In 21 Duellen hat England nur ein Mal verloren, in einem Freundschaftsspiel im Jahr 1936.
 

tipp Belgien wird Sieger der Gruppe G – beste Quote 1,85 bei Interwetten

 
Prognose: Den Gruppensieg dürften sich wohl Belgien und England am 3. Spieltag untereinander ausmachen – und wir Wettfreunde glauben, dass sich dabei am Ende die Belgier durchsetzen werden. Trotz ihrer miesen Bilanz gegen die “Three Lions”.

 
WM Wettquoten Gruppe H

Gruppe H – wer wird Gruppensieger?

Interwetten Sportwetten Logo Bet365 Logo Tipico Sportwetten Logo Unibet Sportwetten Logo Betsafe Sportwetten Logo Bet3000 Logo Betway Logo
icon arrow right + 150 € Bonus
zum Anbieter
+ Wettbonus
zum Anbieter
+ 100 € Bonus
zum Anbieter
+ 100 € Bonus
zum Anbieter
+ 100 € Bonus
zum Anbieter
+ 150 € Bonus
zum Anbieter
+ 150 € Bonus
zum Anbieter
Polen 2,75 2,75 2,70 2,90 2,75 2,70 2,75
Kolumbien 2,30 2,37 2,30 2,35 2,35 2,30 2,37
Senegal 6,00 5,50 5,50 5,25 5,50 5,20 5,00
Japan 9,00 8,50 9,00 8,25 8,50 8,50 9,00

* Quoten Stand vom 18.06.2018, 16:33 Uhr. Angaben ohne Gewähr. Die Quoten unterliegen laufenden Anpassungen und können sich mittlerweile geändert haben. Hinweis: Die Bonushöhe richtet sich nach dem Einzahlungsbetrag. 18+ | Nur Neukunden | AGB beachten!
 

Polen: Die Osteuropäer, die 1974 und 1982 mit Rang 3 ihre besten WM-Resultate schafften und nun zum insgesamt achten Mal bei einer WM-Endrunde dabei sind, wollen an die gute alte Zeit anschließen.

 
Icon Thumbs upMit Goalgetter Robert Lewandowski könnte dies vielleicht sogar gelingen – immerhin war er mit 16 Treffern sogar weltweit der beste Torschütze der absolvierten Qualifikation. Somit gingen auch mehr als die Hälfte der insgesamt 28 polnischen Quali-Treffer auf sein Konto.
 

Allerdings hat Polen sowohl gegen Kolumbien als auch gegen Japan eine negative Bilanz. Während gegen die Asiaten beide bisherige Duelle sogar jeweils ohne erzielten Treffer verloren gingen, konnten gegen die Südamerikaner zumindest zwei der fünf Duelle gewonnen werden.

Aber sowohl gegen Japan als auch gegen Kolumbien handelte es sich dabei um Freundschaftsspiele, von den das letzte über 15 Jahre zurückliegt.

Senegal: Die Afrikaner waren bislang erst einmal bei einer WM dabei – und sorgten dabei aber gleich für Furore. 2002 stürmten sie bei ihrem WM-Debüt auf Anhieb ins Viertelfinale.

Mit dabei war damals ihr aktueller Trainer Aliou Cisse. Er war damals Kapitän. Seit 2015 ist er Nationaltrainer seines Landes, das er ungeschlagen durch die Gruppe D der letzten Runde der Afrika-Qualifikation führte.

Ob Cisse heuer als Trainer ein ähnliches Kunststück wie 2002 als Spieler gelingt? Immerhin gilt die globalste Gruppe dieser WM – mit Polen aus Europa, Kolumbien aus Südamerika, mit Senegal aus Afrika und mit Japan aus Asien auch als die ausgeglichenste und unberechenbarste.

 

Senegal wird die beste Afrika-Mannschaft der WM?
3.05

Bei Bet-at-Home

* Quoten Stand vom 15.06.2018, 11:51 Uhr. Angaben ohne Gewähr. Die Quoten unterliegen laufenden Anpassungen und können sich mittlerweile geändert haben.
 

Kolumbien: Die „Cafeteros“ konnten sich als letzte südamerikanische Mannschaft direkt qualifizieren und wollen 2018 sogar besser abschneiden als vor vier Jahren, als sie im Viertelfinale standen. Es war das bisher beste kolumbianische WM-Ergebnis.

 
Icon Aufladen - ReloadMit zwei Superstars wie Stürmer Falcao und Mittelfeld-Zauberer James Rodriguez, 2014 sogar WM-Torschützenkönig, ist dies keineswegs ein unmögliches Unterfangen. Schließlich konnte Kolumbien in der Quali unter anderem gegen Brasilien ein 1:1 holen.
 

Dazu kommt: Kolumbiens Nationaltrainer Jose Pekerman, kann einiges an “Titel-Erfahrung” vorweisen . Mit Argentinien kann er drei Titel-Triumphe bei U20-Weltmeisterschaften verbuchen.

Japan: In Gruppe B der Asien-Qualifikation konnte sich Japan den ersten Platz vor den anderen beiden WM-Teilnehmern Saudi-Arabien und Australien sichern – nun soll die beste WM-Endrunde der japanischen Fußball-Geschichte folgen.

Bisherige Highlights bei den fünf absolvierten Weltmeisterschaften: Das Achtelfinale 2002 und 2010.

Japans Nationaltrainer Vahid Halilhodzic weiß jedenfalls wie man einen WM-Underdog fit bekommt: 2014 sorgte er mit Algerien für Furore. Das soll diesmal mit den „Blue Samurai“, die zum sechsten Mal in Folge WM-Luft schnuppern dürfen, gelingen.

Ein wichtiges Spiel im Kampf um den Aufstieg könnte jedoch bereits das Auftaktspiel gegen Kolumbien sein. Bereits vor vier Jahren waren Japan und Kolumbien Gegner in der Vorrunde – und die Südamerikaner siegten klar mit 4:1.

 

tipp Kolumbien wird Sieger der Gruppe H – beste Quote 2,40 bei Betsafe

 
Prognose: In der wohl unberechenbarsten Gruppe dieser Weltmeisterchaft kämpfen vier Mannschaften aus vier Kontinenten um den Aufstieg ins Achtelfinale. Am Ende wird Kolumbien Erster werden. Begründung: Die Mannschaft ist gefestigt und hat mit James, Cuadrado und Falcao drei richtig torgefährliche Individualisten.


Das könnte Dich auch interessieren:

WM 2018 Tipps & Prognosen
Weltmeister 2018 Quoten & Wetten
Die WM 2018 Favoriten der Buchmacher
Wie weit kommt Deutschland? Prognose & Quoten

WM 2018 Torschützenkönig – Prognose & Quoten
Wer gewinnt den “Goldenen Ball”?
Welche Mannschaft schießt die meisten WM-Tore?
Kuriose & Verrückte WM-Wetten
Die besten Turnierwetten für Deutschland
Überblick über die lukrativsten WM-Aktionen der Wettanbieter

WM 2018 Spielplan mit Bestquoten
WM 2018 Achtelfinale
WM 2018 Viertelfinale
WM 2018 Halbfinale
WM 2018 Finale

 

Die Wettquoten zu den WM 2018 Gruppen wurden zusammengestellt von: Thomas

thomasSeit über 10 Jahren ist Thomas journalistisch im Sportbereich tätig, zunächst als Praktikant bei einem Online-Portal, danach bei einem großen österreichischen Sportverlag als fixer Redakteur. Er kann somit auf eine große Erfahrung zurückgreifen. Neben seinen absoluten Fachgebieten Tennis, Rad und Ski Alpin verfügt er – aufgrund seiner Begeisterung für die Sportart – über ein fundiertes Wissen zum Thema Fußball. Abgerundet wird das Ganze durch sein bereits lange vorhandenes Interesse an Sportwetten – kurz: die Kombination passt perfekt!

Top

Pin It on Pinterest