Wettquoten berechnen – Wie kommen Quoten für Sportwetten zustande

Der Wettgewinn berechnet sich durch die Multiplikation von Einsatz mal Wettquote. Aber wie kommt eigentlich die Wettquote selbst zu Stande? Wie berechnet der Buchmacher die Quote?

Die Quoten beim Online Wettanbieter werden in der Buchmacher Abteilung aufgesetzt. Der Buchmacher muss hierfür die Wahrscheinlichkeit des Eintreffens eines Ereignisses einschätzen. Passend zu diesen Einschätzungen ergeben sich die Wettquoten.

Zuerst setzt der Buchmacher die sogenannten „fairen Wettquoten“ auf.
 

die besten Wettanbieter im Test

 
Um die Vor- bzw. Rechengänge zu veranschaulichen wählen wir in weitere Folge als Beispiel eine 3-Weg-Wette, auch 1-X-2-Wette genannt, aus. Diese ist etwa bei Spielen der Deutschen Bundesliga üblich.

Wir nehmen an, dass der Buchmacher die Eintrittswahrscheinlichkeiten (e) wie folgt einschätzt:

Ereignis Eintrittswahrscheinlichkeit (e) Erklärung
Sieg Team 1 e = 62 % Team 1 gewinnt mit Wahrscheinlichkeit von 62 Prozent.
Unentschieden e = 27 % Match endet mit Wahrscheinlichkeit von 27 % Unentschieden.
Sieg Team 2 2 = 11 % Team 2 gewinnt mit Wahrscheinlichkeit von 11 Prozent.

Addiert man die Eintrittswahrscheinlichkeiten der drei möglichen Spielausgänge (62 + 27 +11), so ergeben sich in Summe 100 Prozent.

Die faire Quote errechnet sich nun aus der Formel: Faire Quote = 100 / e

In unserem Beispiel würden sich somit folgende Quoten ergeben:

Ereignis Faire Quote Formel/Rechenweg Erklärung
Sieg Team 1 1,61 Faire Quote = 100 / 62 Faire Wettquote = 100 / e – e ist im Beispiel 62
Unentschieden 3,70 Faire Quote = 100 / 27 Faire Wettquote = 100 / e – e ist im Beispiel 27
Sieg Team 2 9,09 Faire Quote = 100 /11 Faire Wettquote = 100 / e – e ist im Beispiel 11

*Quoten wurden auf zwei Dezimalstellen gerundet

Aus den sogenannten „fairen Wettquoten“ macht der Buchmacher reale Quoten, da der Wettanbieter bei fairen Quoten keine Gewinne machen könnte, weil er das gesamte Geld der Verlierer an diejenigen, die eine Wette gewonnen haben, auszahlen müsste. So könnte kein Anbieter überleben.

Die faire Quote wird daher mit einem Wert kleiner 1 multipliziert.

Die Formel für reale Quoten lautet somit: Reale Wettquote = Faire Wettquote x (Zahl < 1)

Multipliziert der Wettanbieter die faire Wettquote mit 0,9, so bedeutet das, dass er 90 Prozent der Einsätze als Wettgewinn wieder ausschüttet, 10 Prozent behält er selbst ein. Bei 0,8 würde er 20 Prozent der Einsätze einbehalten und 80 Prozent als Gewinne wieder auszahlen.

Zur Veranschaulichung ziehen wir noch einmal unser Beispiel heran:

Ereignis Faire Quote Reale Quote Formel Rechenweg Beispiel
Sieg Team 1 1,61 1,45 Faire Quote x (Zahl < 1) = Reale Quote 1,61 x 0,9 = 1,45
Unentschieden 3,70 3,33 Faire Quote x (Zahl < 1) = Reale Quote 3,70 x 0,9 = 3,33
Sieg Team 2 9,09 8,18 Faire Quote x (Zahl < 1) = Reale Quote 9,09 x 0,9 = 8,18

*Quoten wurden auf zwei Dezimalstellen gerundet

 
Button Tipp Aus realen Quoten kann man den Auszahlungsschlüssel berechnen mehr Infos

 
Das zeigt, dass ein Wettanbieter bei Sportwetten einen Großteil der Umsätze wieder an die Kunden ausschüttet und nur einen geringen Teil der Einsätze als Gewinn einbehält. Mit den einbehaltenen Einsätzen refinanziert der Wettanbieter seine Aufwendungen wie Personalkosten, Kosten für die Erstellung der Website etc.

Wie oben erklärt, ergeben sich Wettquoten aus bestimmten Formeln. Diese haben jedoch immer die Einschätzung der Buchmacher für die Eintrittswahrscheinlichkeit eines Ereignisses als Grundlage.

 

Testsieger in der Kategorie Wettquoten:

Tipico Info Text

 
Das heißt, dass der Buchmacher, oft auch einfach Bookie genannt, immer über aktuelle sportliche Geschehnisse am Laufenden bleiben und über ein gutes sportliches Wissen verfügen muss. Liegt er mit seinen Einschätzungen grob daneben, so kann es natürlich passieren, dass der Wettanbieter bei einer Wette große Verluste macht.

Generell gilt, dass die Quoten für Favoriten länger vor einem Event relativ hoch angesetzt sind und diese sinken, je näher das Ereignis rückt, da ein Großteil der (hohen) Einsätze auf die Favoriten erfolgen und daher die Quoten bei Erreichen gewisser Limits reduziert werden, um das Gesamtrisiko zu begrenzen.

icon infoFür Wettfreunde bedeutet das, dass sie mit einer Favoritenwette in der Regel höhere Gewinne erzielen können, wenn sie diese möglichst lange vor dem Wettereignis abgeben. Siehe Rubrik Wettstrategien

 

Weiterführende Informationen

Wie berechnen Buchmacher den Quotenschlüssel?
Wie werden Wettgewinne berechnet?
Welche Wettquotenformate gibt es?
Welcher Wettanbieter hat die besten Quoten?
Häufige Fragen Übersicht
 

Der Beitrag zum Thema Wettquoten berechnen wurde erstellt von: Birgit

Birgit

Birgit hat ihr Leben dem Sport verschrieben. Ihr Weg führte die ehemalige Leistungssportlerin über den Sportjournalismus schließlich zum Thema Wetten. Nachdem sie einen bekannten Sportwettenanbieter mehrere Jahre im Bereich PR & Sponsoring betreute, wechselte sie 2010 die Seiten und testet seither das Angebot der diversen Online Buchmacher mit ihrem strengen Blick auf Qualität und Zuverlässigkeit.

Top

Pin It on Pinterest