Wettquoten Format | Quoten Formate bei Buchmacher Wetten

Aktualisiert Mrz 26

Heinz

By Heinz

Sportwetten-Experte

Welche Arten von Quoten gibt es, welche Quotenformate sind im deutschsprachigen Raum gebräuchlich und was bedeuten die Quoten überhaupt?

 
siehe auch: → Die Wettquote
siehe auch: → So wird die Wettquote berechnet
siehe auch: → Sportwetten Quoten
siehe auch: → Wettgewinne berechnen
 

Die Geschichte der Sportwette blickt auf eine lange Tradition zurück.

Im Laufe der Zeit gab es unterschiedlichste Darstellungsformen der Wettquoten, wobei sich letztendlich drei Formate durchgesetzt haben:

 

Diese 3 Wettquoten Varianten gibt es:

  1. Die Bruchquote (auch „UK Quote“ genannt)
  2. Die Dezimalquote
  3. Die Amerikanische Quote

 

1. Die Bruchquote

In Großbritannien und Irland wird üblicherweise die Bruchquote bei Sportwetten bevorzugt.

Aus diesem Grund wird die Form der Quotendarstellung alternativ auch UK Quote genannt.

Im Gegensatz zur Dezimalquote zeigen Bruchwettquoten den Profit bzw. Nettogewinn. Das heißt, dass man beim Einsatz von x Einheiten y Einheiten als Gewinn erhält.

Zur Veranschaulichung ein Beispiel:

Bei einer Quote von 6/4 würde das bedeuten, dass ein Kunde 6 Einheiten Reingewinn für 4 Einheiten Wetteinsatz erhält.

Angenommen einen Einheit entspricht beispielsweise 100 Euro, dann würde man bei einer Wettquote von 6/4 für 400 Euro Einsatz 600 Euro Reingewinn erhalten.

Ein Kunde gibt also beim Online Buchmacher 400 Euro auf eine Wette mit der Quote 6/4 ab.


Wetteinsatz (e) Quote (q) Formel Gewinn UK Quoten Nettogewinn Beispiel
e = 400 Euro q = 6/4 g = e x (6/4) 400 x 1,5 = 600

Bei dem Ergebnis handelt es sich um den Nettogewinn, also den Gesamtgewinn abzüglich des Einsatzes.

zum Inhaltsverzeichnis


 

2. Die Dezimalquote

Mit diesem Wissen als Grundlage kann man nun leicht von UK Quoten auf Dezimalquoten, die ja den Bruttogewinn anzeigen, umrechnen.

Hierfür muss man nur den Bruch dividieren und die Zahl 1 addieren. In unserem Beispiel wäre das 6/4 + 1 = 2,5.

Die Dezimalquote erhält man aber auch durch folgenden Rechenweg:


Wettquote Bruch (q) Einsatz (e) Bruttogewinn (g) Rechnung Beispiel
q e g = q x e + e (6/4) x 400 + 400 = 1000

Der Bruttogewinn bei Dezimalquoten wird mit der Formel Bruttogewinn = Einsatz x Quote berechnet.

Somit ergibt sich in unserem Beispiel folgendes:


Formel Bruttog. bei Dezimalquoten (g) Gewinnn Einsatz Quote Beispiel Ergebnis
g = e x q 1000 400 1000 = 400 x q daher 1000/400 = q q = 2,5

Im deutschsprachigen Raum sowie in den meisten Ländern Europas ist die Darstellung der Quote als Dezimalzahl am Beliebtesten und Gebräuchlichsten.

Die angegebene Zahl multipliziert mit dem Wetteinsatz zeigt den Bruttogewinn, den man beim positiven Ausgag einer Wette erhält.

 

Quoten & Auszahlungsschlüssel – alle Infos:

Berechnung: Wie werden Wettquoten berechnet?
Format: Wie werden Wettquoten dargestellt?
Quotenschlüssel: Wie berechnen Buchmacher den Quotenschlüssel?

 

zum Inhaltsverzeichnis


 

3. Die Amerikanische Quote

Etwas komplizierter als die Dezimalquoten sowie die Bruchquoten gestalten sich die Amerikanischen Quoten, auch als „Lines“ bezeichnet.

Bei den Amerikanischen Quoten wird zwischen zwei Formen unterschieden, welche sich nach Favorit und Außenseiter richten.

 

Die 1. Variante sind Quoten mit negativem Vorzeichen.

Diese werden verwendet, wenn die Dezimalquote kleiner als 2,0 ist. Hat die Amerikanische Quote ein negatives Vorzeichen, dann zeigt sie an, wie viel man einsetzen muss, um 100 Euro Profit zu machen.

Beträgt die Quote zum Beispiel -200, dann heißt das nichts anderes, als dass der Wetteinsatz 200 Euro betragen muss, damit man 00 Euro Profit erzielt.

Zur Veranschaulichung:


Am. Wettquote (q) Einsatz (e) Gewinn (g) Nettogewinn (ng) Dezimal-Quote Nettogewinn
– 200 e = 200 g = 100 ng = e x q daher 100 = 200 x q 100/200 = q = 0,5

Beim Einsatz von 200 Euro multipliziert mit der Wettquote 0,5 hätten wir daher einen Reingewinn von 100 Euro.

Da die Dezimalquoten ja den Nettogewinn plus den Einsatz zeigen, müsste man auch hier die erhaltene Quote + 1 rechnen, um die tatsächliche Dezimalquote errechnen zu können.

Eine Amerikanische Quote von -200 entspricht also einer umgerechneten Dezimalquote von 1,5

 

2. Die zweite Variante sind Quoten mit positiven Vorzeichen:

Werden Amerikanische Quoten hingegen mit einem positiven Vorzeichen geführt, so zeigen diese an, wie viel man gewinnen kann, wenn man 100 Euro einsetzt.

 
Die Amerikanische Wettquote 200 bedeutet also, dass man bei einem Einsatz von 100 Euro einen Profit von 200 Euro macht.
 

Diese Quote kann nun relativ simpel in eine Dezimalquote umgerechnet werden. Man muss nur die Quote durch 100 dividieren und wieder um 1 erweitern.

Beispiel:


Am. Wettquote (q) Einsatz (e) Gewinn (g) Formel Bruttogewinn Ergebnis Beispiel
200 e = 100 g = 200 q / e + 1 200 / 100 + 1 = 3,0

Eine Amerikanische Quote von +200 entspricht also einer umgerechneten Dezimalquote von 3,0

Neben den drei geschilderten Quotenformaten gibt es im asiatischen Raum noch andere Formen der Quoten.

Diese werden jedoch bei den Buchmachern, welche die Wettfreunde in den Wettanbieter Test aufgenomen haben, nicht angeboten.

 

Bet3000
88/100
  • Beste Wettquoten im Test der Wettfreunde
  • PayPal & 150€ Bonus
  • Keine 5%-Wettsteuer
Unser Testurteil: Hervorragend !
Top-Qualitätsmerkmal von Bet3000: Deutschlands beste Bundesliga Quoten! Zudem besticht der aus München stammende Anbieter mit PayPal-Wetten.

zum Inhaltsverzeichnis


Das könnte dich auch interessieren:

Wie werden Wettgewinne ausbezahlt?
Wie lange dauert die Wettanbieter Auszahlung?
Gibt es ein Gewinnlimit bei Sportwetten?
Gibt es ein Einsatzlimit bei Sportwetten?

7 Goldene Wett Regeln/a>
Fußballwetten Strategie – Tipps & Tricks
Live Wetten Strategie – Tipps & Tricks

Alle Wettbegriffe im Überblick
Alle Wettarten im Überblick
Spezial- und Sonderwetten im Überblick

Erfolgreich Wetten – Fragen & die Antworten

Beste Wettanbieter im Test
Wettanbieter Bewertung
Wettbonus Vergleich

 

Dieser Beitrag wurde erstellt von: Birgit

Birgit

Birgit hat ihr Leben dem Sport verschrieben. Ihr Weg führte die ehemalige Leistungssportlerin über den Sportjournalismus schließlich zum Thema Wetten. Nachdem sie einen bekannten Sportwettenanbieter mehrere Jahre im Bereich PR & Sponsoring betreute, wechselte sie 2010 die Seiten und testet seither das Angebot der diversen Online Buchmacher mit ihrem strengen Blick auf Qualität und Zuverlässigkeit.