Sportwetten News

McGregor Comeback: UFC-Kampf gegen Dustin Poirer steht – Prognose & Wettquoten

Aktualisiert Okt 19

Thomas Haider

By Thomas

Sportwetten-Experte

mcgregor comeback
Bild: Das nächste Conor McGregor Comeback steht an. Im Januar 2021 steigt der UFC-Blockbuster McGregor vs Poirier. (© Pavel Golovkin / AP / picturedesk.com)

 

Conor McGregor Comeback: UFC-Kampf gegen Dustin Poirier im Januar 2021

 

Es ist wieder einmal so weit. Conor McGregor hat seinen Rücktritt vom Rücktritt verkündet.

Der 32-jährige Ire, der im Sommer 2020 zum bereits dritten Mal seinen Rückzug aus dem MMA-Sport erklärt hatte, kommt wieder zurück in den Käfig.

Gegner und Datum des McGregor Comeback wurden fixiert: Am 23. Januar 2021 gegen Dustin Poirier.

Die besten Wettanbieter haben auf die Ankündigung jedenfalls schon reagiert und bereits Wettquoten zu McGregor vs Poirier in ihrem Sortiment.

 

McGregor vs Poirier: Wettquoten bei Betfair

Betfair
1.48
Sieg McGregor
Zum Anbieter
Betfair
2.40
Sieg Poirier
Zum Anbieter
Betfair
1.75
Sieg McGregor TKO/K.o.
Zum Anbieter
Betfair
4.50
Sieg Poirier TKO/K.o.
Zum Anbieter

Quoten Stand vom 16.10.2020, 11:00 Uhr. Angaben ohne Gewähr. 18+ | AGB gelten


 

McGregor Comeback gegen Poirier – was steckt dahinter?

Sollte die McGregor-Rückkehr tasächlich am 23. Januar 2021 stattfinden, wäre es fast auf den Tag genau ein Jahr nach McGregors letztem UFC-Kampf. Kurioserweise war der damalige Auftritt gegen Donald Cerrone ebenfalls ein Comeback auf UFC-Bühne.

Er gewann nach nur 40 Sekunden und kündigte im Jahr 2020 drei weitere Käfig-Fights an. Doch dazu kam es nie. Vor allem aufgrund von Verhandlungsschwierigkeiten mit der UFC. McGregor verkündete trotzig seinen Rücktritt.

Jetzt will er wieder ins Octagon zurück.

 


 

Ursprünglich hätte McGregor vs Poirier als eine Art Showkampf stattfinden sollen. Das Comeback nach seinem trotzigen Rücktritt im Sommer 2020 wollte The Notorious eigentlich selbst organisieren.

Allerdings schaltete sich daraufhin UFC-Präsident Dana White ein und machte beiden Kämpfern ein wohl sehr großzügiges Angebot für einen offiziellen UFC-Fight. Das dürfte so verlockend gewesen sein, dass es beide ziemlich schnell akzeptiert haben.

McGregor ist hinsichtlich der UFC Gagen und Gehälter ohnehin der absolute Top-Verdiener der Branche.

Für seinen Comeback-Fight gegen Cerrone im Januar 2020 streifte er nur als Antrittsgage satte 4 Millionen Dollar ein. Die deutlich höheren Pay-per-view-Einnahmen kamen anschließend noch dazu.

Es ist anzunehmen, dass die Gage für sein neuerliches Comeback noch einmal höher ausfallen wird als damals.

 

Die Gagen der UFC Kämpfer

 

Sogar der Ort für das neuerliche McGregor Comeback soll schon feststehen: Das Stadion der Football-Mannschaft der Dallas Cowboys.

Dieses fasst 80.000 Zuschauer, wie viele dann aber aufgrund der Coronakrise tatsächlich kommen dürften, ist im Moment offen.

„Mein Ziel ist es, dass der Kampf im Cowboys-Stadion stattfindet. Jerry Jones (Besitzer der Cowboys, Anm.d.Red.) ist ein Freund und das Stadion kann unsere Fans aufnehmen. Ich werde bereit sein für Texas und Texas wird bereit sein für meine Fans“, so McGregor.

 

McGregor vs Poirier: Prognose und Einschätzung

Die besten UFC Wettanbieter haben für das Duell McGregor vs Poirier eine klare Einschätzung:

Der Rückkehrer wird als großer Favorit in den Käfig geschickt, wie die Wettquoten zeigen. Die Siegquote für McGregor liegt bei etwa 1,50. Ein Erfolg von Außenseiter von Poirier ist mit der Quote von 2,40 versehen.

Für diese McGregor vs Poirier Prognose spricht beispielsweise das bisher einzige Duell der beiden: Dieses ging im September 2014 durch einen TKO-Sieg in Runde 1 ganz klar an McGregor.

 

Die besten UFC Wettanbieter im Wettfreunde-Test


Kommerzieller Inhalt | 18+ | AGB gelten

 

McGrgor vs Poirier: Was passiert dann im UFC-Leichtgewicht?

Das neuerliche McGregor Comeback hat auch Auswirkungen auf die UFC – genauer gesagt auf die Leichtgewicht-Klasse, in der McGregor und Poirier geführt werden.

Aktuell ist Poirier die Nummer 2 im UFC-Leichtgewicht und McGregor die Nummer 5.

Am 25. Oktober steigt im Rahmen von UFC 254 der Titelfight dieser Division: Der aktuelle Champion Khabib Khabib Nurmagomedov trifft auf den Interims-Champion Justin Gaethje.

 

McGregor Comeback: Der legendäre Fight vs Khabib von 2018

Video: Das war das erste Duell zwischen Conor McGregor und Khabib Nurmagomedov. (Quelle: YouTube/Coach Tarik)
 

Sollte Gaethje diesen Titelfight für sich entscheiden – derzeit gilt laut den UFC 254 Wettquoten der Buchmacher als krasser Außenseiter – dann würde im Leichtgewicht wohl etwas Bewegung kommen.

Gaethje wäre neuer Champion, Khabib würde vom Thron auf die Nummer 1 zurückgestuft werden.

Neben einem möglichen Rückkampf gäbe es noch andere Optionen: Tony Ferguson, derzeit die Nummer 3 dieser Division und im Mai dieses Jahres Verlierer gegen Gaethje, würde einen Anspruch auf einen Titelfight erheben.

Poirier, die aktuelle Nummer 2, nach einem möglichen Sieg gegen McGregor wohl ebenfalls.

 

UFC Kalender: Wann sind die nächsten Fights?

 

Sollte jedoch der großmaulige Rabauke seinen Comeback-Kampf gegen Poirier als Sieger beenden, könnte es vielleicht auch zum Blockbuster McGregor vs. Gaethje kommen.

Ob McGregor im Falle des Falles, dann gleich wieder einen Titelkampf bekommt – oder sich Gaethje als „Zwischenlösung“ für einen Retour-Fight gegen Khabib nimmt?

Zudem steht noch ein anderes UFC-Highlight auf der Warteliste.

Der seit Ewigkeiten herbeigesehnte Rückkampf zwischen Khabib und McGregor. Im ersten Duell hatte Khabib nach allen Regeln der MMA-Kunst in die Knie gezwungen. Seitdem pocht McGregor auf Revanche.

Eines ist klar: Wie es dann weitergeht hängt auch vom Ausgang von McGregor vs Poirier ab. Und ob das McGregor diesmal länger dauert als nur ein Kampf…

 

250€ UFC Wettbonus bei Betway
Betway Bonus Bedingungen | 18+ | AGB gelten

 

Das könnte Dich auch interessieren: