VfB Stuttgart – Borussia Dortmund Tipp, Wettquoten | Bundesliga 2018/19

Wettquoten, Tipp & Prognose für VfB Stuttgart – Borussia Dortmund ➔ Bundesliga, Samstag, 20.10.2018 um 15:30 Uhr

Etwa 430 Kilometer beträgt die geografische Distanz zwischen Dortmund und Stuttgart. In der Bundesliga liegen die Klubs aus diesen beiden Städten aber gefühlt viel weiter auseinander…

Borussia Dortmund ist mit 17 Punkten Tabellenführer und noch unbesiegt, der VfB Stuttgart rangiert mit der mageren Ausbeute von 5 Zählern am Tabellenende. Somit könnten die Vorzeichen vor dem Duell am 8. Spieltag klarer kaum sein.
 

Die besten Wettquoten zu Stuttgart – Dortmund im Überblick:

Interwetten Sportwetten Logo Bet365 Logo Skybet Sportwetten Logo Betsafe Logo Betfair Logo Unibet Logo Betway Logo Bet3000 Logo Tipico Sportwetten Logo
icon arrow right + 110 € Bonus
zum Anbieter
+ Wettbonus
zum Anbieter
+ 100 € Bonus
zum Anbieter
+ 100 € Bonus
zum Anbieter
+ 100 € Bonus
zum Anbieter
+ 100 € Bonus
zum Anbieter
+ 150 € Bonus
zum Anbieter
+ 150 € Bonus
zum Anbieter
+ 100 € Bonus
zum Anbieter
Stuttgart 4,10 4,20 4,30 4,25 4,20 4,50 4,20 4,20 4,20
Unentschieden 3,70 3,75 3,75 3,70 3,80 3,75 3,75 4,00 3,70
Dortmund 1,85 1,83 1,83 1,85 1,85 1,85 1,83 1,85 1,85

* Quoten Stand vom 19.10.2018, 08:31 Uhr. Angaben ohne Gewähr. Die Quoten unterliegen laufenden Anpassungen und können sich mittlerweile geändert haben. Hinweis: Die Bonushöhe richtet sich nach dem Einzahlungsbetrag. 18+ | Nur Neukunden | AGB beachten!
 

Es spricht im Moment wenig dagegen, warum der berauschte BVB ausgerechnet beim kriselnden Tabellen-Schlusslicht stolpern sollte. Auch die Wettanbieter sind sich gemäß ihrer Wettquoten sehr sicher, dass dies nicht passieren wird.

Und das zurecht, denn Borussia Dortmund schwebt auf Wolke Favre.

 

Wettfreunde Tipp

Dortmund gewinnt gegen Stuttgart

zur besten Quote 1,85 bei Interwetten

 

Die Handschrift des Schweizers ist schon nach wenigen Wochen deutlich erkennbar – und das Erfolgsrezept scheint ganz einfach zu sein: Für die Defensive gibt es strikte Anweisungen, die alle erfüllt werden müssen, in der Offensive hat die Mannschaft alle Freiheiten.

Und die Dortmunder Tormaschine läuft auf Hochbetrieb.

23 Treffer haben die Borussen in den bisherigen sieben Liga-Spielen erzielt. Mit Abstand die meisten aller 18 Bundesligisten.

Allein 15 Treffer schossen die Schwarz-Gelben in den jüngsten drei Liga-Spielen: Einem furiosen 7:0-Heimsieg gegen den 1. FC Nürnberg folgte ein 4:2 bei Bayer Leverkusen und ein 4:3 zu Hause gegen den FC Augsburg.

 

Sieg Dortmund & beide Teams treffen
3.25

Bei Bet365

* Quoten Stand vom 19.10.2018, 09:20 Uhr. Angaben ohne Gewähr. Die Quoten unterliegen laufenden Anpassungen und können sich mittlerweile geändert haben.
 

Herausragend in dieser Offensiv-Fraktion ist der Spanier Paco Alcacer, der in der 96. Minute per Freistoß den Heimsieg fixierte.

Gegen Augsburg wurde er erst Mitte der zweiten Halbzeit eingewechselt und war mit drei Toren maßgeblich am fünften Saisonsieg beteiligt.


Icon PlusMit seinem Dreierpack schrieb er zudem auch noch Bundesliga-Geschichte: Sechs Tore in den ersten drei Spielen in Deutschlands Eliteklasse – das gelang vorher nur Gert Dörfel 1963 für den Hamburger SV in der neu gegründeten Bundesliga.

Mit dem feinen Unterschied, dass Alcacer dies in nur 81 Minuten gelang, da er bislang immer nur eingewechselt wurde.


Wer steigt aus der Bundesliga ab? Zu den Quoten!

 

„Es ist brutal wichtig für uns, dass wir Potenzial von der Bank ins Spiel bringen können“, sagt Kapitän Marco Reus.

Dadurch haben die Borussen in dieser Saison schon öfters ein Spiel gedreht. Dass die Mannschaft bislang sehr oft in Rückstand gerät und erst im zweiten Durchgang aufdreht, kann allerdings auch als großes Manko gesehen werden.

 

Statistik & Fakten: Stuttgart – Dortmund

  • Dortmund hat in sieben Liga-Partien schon 23 Tore erzielt – 16 davon in der zweiten Halbzeit.
  •  

  • Der VfB Stuttgart hat acht der letzten zehn Bundesliga-Duelle gegen Dortmund verloren – das letzten Heimspiel gegen den BVB jedoch gewonnen (2:1).
  •  

  • Bei den letzten 11 Gastspielen beim VfB schoss Dortmund immer mindestens ein Tor. In den letzten vier Partien in Stuttgart kam der BVB in Summe sogar auf zehn geschossene Tore.

 

jetzt 110 Euro Bundesliga Bonus bei Interwetten sichern

 
Interwetten WettbonusDenn immer einem Rückstand nachlaufen, wie es zuletzt in Leverkusen und gegen Augsburg der Fall war, muss am Ende nicht immer mit einem Sieg enden…

Dennoch ist Dortmunds Performance im zweiten Durchgang beachtlich: 16 ihrer 23 Liga-Tore fielen in den zweiten 45 Minuten.

Damit wurde unter anderem der 0:2-Pausenrückstand in Leverkusen noch in einen Sieg verwandelt und in Hoffenheim aus einem 0:1 ein 1:1 gemacht.

Das spricht auch für die neue Mentalität der Dortmunder Spaßgesellschaft – denn man kann getrost behaupten, dass dies in der vergangenen Saison nicht sehr oft gelungen wäre.

Anzumerken wäre in der Dortmunder Euphorie auch noch, dass die Mannschaft in der Defensive noch nicht so stabil ist, wie man es von einem Meisteranwärter erwarten würde.

 

Alle Quoten & Tipps
zum 8. Bundesliga-Spieltag

jetzt ansehen

 
Fünf Gegentore musste der BVB in den letzten beiden Liga-Spielen hinnehmen. Eindeutig zu viele. Das weiß auch Favre: „Da gibt es noch viel zu korrigieren.“

Dennoch haben die Borussen mit erst acht Gegentoren die drittbeste Defensive der Bundesliga.

Icon ErgebnisseDie Ergebnisse der letzten 5 Spiele:

 

Somit wird es für den VfB Stuttgart alles andere als leicht werden, gegen diese groß aufspielende Borussia ein Erfolgserlebnis zu verzeichnen.

Die Schwaben hoffen jedenfalls auf den Trainer-Effekt. Schließlich wurde Tayfun Korkut im Anschluss an die 1:3-Niederlage bei Hannover 96 entlassen…

„Wir mussten reagieren“, so VfB-Sportvorstand Michael Reschke.


Das könnte Dich auch interessieren:

Bundesliga Quoten – der Wettquoten Vergleich
Bundesliga Spielplan – alle Spiele auf einem Blick
Bundesliga Tipps – Prognosen & Statistik
Bundesliga Meister Wetten
Bundesliga Absteiger Wetten
Bundesliga Torschützenkönig Wetten


In Anbetracht der bisherigen Leistungen der Stuttgarter eine verständliche Maßnahme. Viele hatten gar nicht damit gerechnet, dass Korkut überhaupt solange als VfB-Trainer tätig sein würde – denn seine bisherigen Bundesliga-Engagements waren kaum von Erfolg gekrönt.

Mit Stuttgart ist es kurzfristig aber doch gelungen. So rettete Korkut die Schwaben in der Vorsaison vor dem Abstieg.

Doch in dieser Saison lief bislang nur wenig zusammen – auch weil Korkut stur an seinem Defensiv-Konzept festhielt. Nur, dass es jetzt nicht mehr funktionierte…

Vier der bisherigen sieben Liga-Partien wurden verloren, nur eine gewonnen. Erst sechs Tore wurden geschossen, 13 dagegen bekommen. Macht in Summe Rang 18 in der Tabelle.

 

Über/Unter-Wetten zu Stuttgart – Dortmund:

Quote Über Quote Unter Anbieter
Über/Unter 1,5 Tore 1,20 4,75 Unibet Logo
Über/Unter 2,5 Tore 1,65 2,25
Über/Unter 3,5 Tore 2,70 1,48

 

Zudem haben beim VfB in den letzten Wochen die nicht gerade unwichtigen Grundtugenden gefehlt: Einsatz, Leidenschaft und Wille.

Mit dem neuen Trainer soll sich das ändern – und es soll auch offensiver gespielt werden.

Vor allem zu Hause. Mit dem Heimvorteil dürften die Stuttgarter auf eine Überraschung gegen den Spitzenreiter spekulieren.

Denn vier der bisherigen fünf Saisonzähler holten die Schwaben in den eigenen vier Wänden. Aus den letzten beiden Heimpartien gab es ein Remis (0:0 gegen Düsseldorf) und ein 2:1 gegen Werder Bremen.

 

Mehr Tore in 2. Halbzeit
2.05

Bei Bet3000

* Quoten Stand vom 8.10.2018, 11:45 Uhr. Angaben ohne Gewähr. Die Quoten unterliegen laufenden Anpassungen und können sich mittlerweile geändert haben.
 

Zum anderen hat der BVB nur eines der bisherigen drei Auswärtspartien gewinnen können – mit 4:2 in Leverkusen. Die anderen beiden Gastspiele endeten jeweils mit einem Unentschieden (0:0 in Hannover, 1:1 in Hoffenheim).

Dennoch werden die Borussen von den Online Buchmachern als haushoher Favorit auf die Dienstreise nach Stuttgart geschickt.


Icon Zoom - LupeDas dürfte neben der aktuellen Form auch daran liegen, dass die Dortmunder vier der letzten fünf Gastspiele in der Mercedes-Stadt gewonnen haben.

Einzig das bislang letzte Aufeinandertreffen im Schwabenland ging an die Stuttgarter Hausherren. In der Vorsaison feierten sie einen 2:1-Erfolg. Dies ist übrigens der einzige VfB-Sieg gegen den BVB in den letzten zehn Bundesliga-Duellen…


Auf die VfB-Defensive dürfte am Samstag jedenfalls Schwerstarbeit zukommen – nicht nur weil Dortmunds Tormaschine derzeit auf Hochtouren läuft, sondern auch sich der BVB in den letzten Jahren gegen Stuttgart mit dem Tore schießen sehr leicht getan hat.

 

die besten Fussballwetten Anbieter im Überblick

 

Icon FußballIn den letzten 9 Bundesliga-Duellen gegen den VfB Stuttgart – egal ob zu Hause oder auswärts – schoss der BVB acht (!) Mal mindestens zwei Tore! Nur bei Stuttgarts 2:1-Heimsieg in der Vorsaison war dies nicht der Fall…
 

Bei den drei Gastspielen im VfB-Stadion vor der 1:2-Niederlage schossen die Dortmunder sogar jeweils drei Tore – 3:0 im April 2016, 3:2 im Februar 2015 und abermals 3:2 im März 2014.
 

Wettfreunde TippWir Wettfreunde gehen davon aus, dass die Dortmunder Torfabrik auch in Stuttgart auf Hochtouren laufen wird und trauen den Borussen zumindest zwei Tore zu.

Normalerweise sollte dies dann für einen Sieg reichen – wenn die schwarz-gelbe Defensive gefestigter ist, als in den letzen beiden Liga-Spielen.

Die große Frage wird allerdings auch sein: Wie spielen die Stuttgarter nach dem Trainerwechsel? Wie stark wird der Trainer-Effekt sein?

Wir tippen auf einen Dortmund-Sieg in Stuttgart!

 

Das könnte Dich auch interessieren:

2. Bundesliga Wetten
2. Bundesliga Quoten
2. Bundesliga Spielplan
2. Bundesliga Tipps
2. Bundesliga Meisterwetten
2. Bundesliga Aufstiegsquoten

3. Liga Quoten
3. Liga Wetten – der aktuelle Spieltag
3. Liga Meisterwetten
3. Liga Aufstiegsquoten

Über den Autor

thomas
Seit über 10 Jahren ist Thomas journalistisch im Sportbereich tätig, zunächst als Praktikant bei einem Online-Portal, danach bei einem großen österreichischen Sportverlag als fixer Redakteur. Er kann somit auf eine große Erfahrung zurückgreifen. Neben seinen absoluten Fachgebieten Tennis, Rad und Ski Alpin verfügt er – aufgrund seiner Begeisterung für die Sportart - über ein fundiertes Wissen zum Thema Fußball. Abgerundet wird das Ganze durch sein bereits lange vorhandenes Interesse an Sportwetten – kurz: die Kombination passt perfekt!
Top

Pin It on Pinterest