WM 2014 Wetten

WM 2014 Favoriten – die Top Favoriten der Buchmacher

Aktualisiert Apr 5

Heinz Patzelt

Von Heinz Patzelt

Sportwetten-Experte

Die Fußball Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien hat sich manch ein Fan mit Sicherheit bereits lange im Voraus in den Kalender geschrieben. In der Zeit von 12. Juni bis 13. Juli 2014 wird dieses Ereignis einen großen Teil des täglichen Geschehens dominieren oder zumindest ein wesentlicher Teil davon sein.

Welche Teams die nötige Härte und Ausdauer bei dem Kampf um den Titel an den Tag legen werden, steht derzeit noch in den Sternen. Im Laufe des Turniers werden sich neue und vielleicht auch unerwartete Konstellationen ergeben. Dennoch haben die meisten Wettanbieter bei den Favoriten bereits eine Auswahl getroffen und diese deckt sich im Großen und Ganzen weitgehend miteinander. Auf diese Auswahl lohnt es sich einen Blick zu werfen und sich die Fußballerfolge bzw. – stationen der vergangenen Jahre zu Gemüte zu führen.

+ 150€ Bonus + 100€ Bonus + 100€ Bonus + 100€ Bonus + 150€ Bonus + 150€ Bonus + 50€ Bonus
Brasilien
Deutschland 1,50 1,66 1,60 1,60 1,60 1,66 1,62
Argentinien 2,55 2,25 2,30 2,25 2,45 2,16 2,40
Spanien
Italien
Holland
Frankreich

Wettquoten: Stand: 13.07.2014

alle WM 2014 Wettquoten im Vergleich

Gastgeber Brasilien: Als haushoher Favorit gescheitert

Der Topfavorit auf der Liste der Buchmacher ist Gastgeber Brasilien. Die Selecao von Luiz Felipe Scolari spielt in der Gruppe A gegen Kroatien, Mexiko und Kamerun und eröffnet am 12. Juni 2014 gegen Kroatien in São Paulo die WM. Mit dem 3:1-Arbeitssieg hat der Gastgeber den Start erfolgreich gestalten können. In der zweiten Partie gegen Mexiko musste die Selecao Federn lassen und kam über eine Nullnummer nicht hinaus. Mit einem 4:1 über Kamerun konnte der Gruppensieg eingefahren werden.

Im Achtelfinale gegen Chile musste die Selecao gehörig zittern und setzte sich erst im Elfmeterschießen durch. Beim 2:1 gegen Kolumbien verlor die Selecao ihren Top-Star Neymar. Im Halbfinale wurde der Gastgeber von Deutschland regelrecht vorgeführt und mit einem 1:7 mehr als unsanft aus allen Titelträumen gerissen.

 

Fünf Titel gehen auf das Konto der brasilianischen National-Elf. Damit ist sie die weltweit erfolgreichste Fußball-Nationalmannschaft. Der letzte WM Sieg liegt jedoch schon etliche Jahre zurück und datiert aus dem Jahre 2002.

Es gab viele Gründe, Brasilien als haushohen Favoriten für die WM 2014 einzustufen. Sie haben den eindeutigen Heimvorteil und kennen die klimatischen Bedingungen, die dem einen oder anderen europäischen Land sicherlich Probleme bereiten könnten. Zudem hat Brasilien als einzige Nationalmannschaft an jeder bisherigen Weltmeisterschaftsendrunde teilgenommen und ist auch die einzige Mannschaft, die einen WM Titel auf drei von vier Kontinenten für sich verbuchen kann.

Die einzigen Vorrunden, in denen Brasilien bei einer Weltmeisterschaft ausgeschieden ist, war die WM 1930 in Uruguay und 1966 in England. Brasilien ist nach Deutschland die wm-erfahrenste Mannschaft.

Deutschlands glorreiche WM Geschichte

Auch Deutschland gehört für die Buchmacher zum Kreis der Favoriten für die Fußball WM 2014 in Brasilien. Die Löw-Truppe spielte in Gruppe G gegen Portugal, Ghana und die USA und hat in ihrem Auftaktspiel am 16. Juni 2014 gegen Portugal eine eindrucksvolle Leistung hingelegt. Ronaldo und Co. wurden von der DFB-Auswahl mit 4:0 abgeschossen. Thomas Müller erzielte einen Triple-Pack. Gegen Ghana reichte es hingegen nur für ein 2:2. Mit einem 1:0 gegen die USA sicherte sich die Löw-Elf souverän den Gruppensieg. Im Achtelfinale hatte die DFB-Auswahl gegen Algerien extrem große Schwierigkeiten. Lahm und Co. mussten Überstunden einlegen, ehe in der Verlängerung der 2:1-Erfolg über die Nordafrikaner fixiert werden konnte. Gegen Frankreich genügte eine frühe Führung, um mit einem 1:0 ins Halbfinale einzuziehen. Dort lieferten Jogis Jungs eine Galavorstelliung ab. Brasilien wurde mit 7:1 eine historische Pleite zugefügt, die Deutschland natürlich zum absoluten Top-Favoriten auf den Titel gemacht hat. Gegner im Endspiel ist Argentinien.

Die DFB-Elf ist nach Brasilien (fünf WM Titel) und Italien (vier WM Titel) die erfolgreichste Fußballnationalmannschaft der Welt. Sieben Mal standen die Deutschen im Endspiel einer Fußball Weltmeisterschaft, drei Mal wurden sie Weltmeister (1954, 1974 und 1990), vier Mal gingen sie als Vize-Weltmeister vom Platz (1966, 1982, 1986 und 2002).

beste Weltmeister Quote Deutschland bei Betsafe

Die einzigen Turniere, an denen die deutsche Nationalmannschaft nicht beteiligt war, waren die Turniere von 1930 und 1950. Das hatte aber keine spieltechnischen Gründe. 1930 lehnten die Deutschen die Teilnahme aufgrund von Reiseschwierigkeiten nach Südamerika ab. 1950 waren sie kein FIFA Mitglied. Aufgrund des zweiten Weltkriegs wurde die DFB ausgeschlossen und erst nach der WM 1950 wieder in die FIFA aufgenommen.

Auch hat Deutschland mit mittlerweile über 100 Partien die meisten WM Spiele bestritten, kassierte aber auch die meisten Gegentore bei Weltmeisterschaften. Brasilien und Deutschland erzielten als die einzigen beiden Mannschaften mehr als 200 WM-Treffer. Auch im Bereich bester Torschütze ist Deutschland an vorderster Front. Bereits drei Mal stellten sie mit Gerd Müller (1970), Miroslav Klose (2006) und Thomas Müller (2010) die besten Goalgetter einer Weltmeisterschaft.

Argentinien und Lionel Messi

Denkt man an Argentinien, werden sofort Assoziationen mit Lionel Messi wach. Der 1 Meter 69 kleine „Floh“ wird schon lange als Nachfolger von Diego Maradona gehandelt. Letzterer war 1986 bei der WM in Mexiko im Alleingang für einen von zwei argentinischen WM Titeln verantwortlich. Beim Länderspiel gegen Guatemala am 15. Juni 2013 erzielte Messi drei Treffer und zog mit 35 Toren an Maradona (34 Treffer) vorbei. Auch die Albiceleste rangiert bei den Wettanbietern unter den Top-Favoriten für die WM 2014 in Brasilien.

beste Weltmeister Quote Argentinien bei Interwetten

Argentinien spielte in der Gruppe F gegen Bosnien-Herzegowina, den Iran und Nigeria. Der Start ins WM-Turnier war ein mühsamer, am Ende konnte Bosnien-Herzegowina mit 2:1 besiegt werden. Mit dem Iran hatten die „Gauchos“ extrem viel Mühe, ehe Messi mit einer Traumaktion doch noch den Sieg sicherstellte. Zum Abschluss gab es ein packendes 3:2 gegen Nigeria. Im Achtelfinale gegen die Schweiz musste die Albiceleste lange zittern. Erst in der Verlängerung gelang Angel di Maria der entscheidende Treffer zum 1:0. Gegen Belgien gab es ebenfalls einen 1:0-Sieg. Im Halbfinale wurden die Niederlande im Elfmeterschießen bezwungen, jetzt geht es gegen Deutschland.

Zwei WM Titel (1978 und 1986) gehen auf das Konto von Argentinien. Gleich bei der ersten WM in Uruguay erreichte die Albiceleste das Finale, wo sie allerdings dem Gastgeber mit 2:4 unterlag. Bei der WM 1990 in Italien kamen die Argentinier zum letzten Mal über das Viertelfinale hinaus, wurden aber im Endspiel von den Deutschen besiegt. In der Qualifikation für die WM 2014 in Brasilien beendete Argentinien mit 35 Treffern und nur 15 Gegentreffern die Vorausscheidung zum dritten Mal von fünf Auflagen als Tabellenführer.

WM 2014 Wetten          WM 2014 Quoten          WM 2014 Tipps          WM 2014 Spielplan          WM 2014 Favoriten