Sportwetten News

Tyson Fury Trainer SugarHill Steward im Interview: „Joshua ist ein sehr gefährliches Paket!“

Aktualisiert Mai 21

Steffen Peters

Von Steffen Peters

Sportwetten-Experte

fury vs joshua
Bild: Tyson Fury steigt in diesem Jahr gegen Anthony Joshua zum „größten Boxkampf der Geschichte“ in den Ring. (© Kevin Quigley / dpa Picture Alliance / picturedesk.com)
 

Monatelang wurde gepokert, jetzt ist klar: In diesem Jahr kommt der Boxkampf auf den die Welt gewartet hat!

Beim Kampf zwischen Tyson Fury und Anthony Joshua kommt es zum ersten Mal im Schwergewichtsboxen zu einem Vereinigungskampf der vier wichtigsten Verbände.

Vereinfacht formuliert: Es geht zwischen den beiden Engländern um Alles oder Nichts!

 

tyson fury anthony joshua kampf

Unsere englischen Freunde von MyBettingSites haben zu diesem Blockbuster exklusiv mit SugarHill Steward, dem Trainer von Tyson Fury, über dieses Giganten-Duell gesprochen:

Warum Fury zwei verschiedene Gesichter zeigen wird, welche Vorbereitung der Boxer anstrebt und wann der Kampf stattfinden wird, sind nur drei Themen im Interview.


 

Wettfreunde: Welchen Eindruck hatten Sie zuletzt von Anthony Joshua?

SugarHill Steward: Er hat viele gute Dinge im Kampf gegen Kubrat Pulev (Dezember 2020, Anm.) gezeigt, von denen ich sehr beeindruckt war. Seine Geduld, seine Unerbittlichkeit, wie er den Kampf diktiert hat. Es war beeindruckend. Tyson Fury – Anthony Joshua ist sicherlich ein gefährlicher Kampf.

Ich denke, dass er Risiken eingegangen ist. Er kämpfte bei Weitem nicht so wie beim zweiten Mal gegen Ruiz. Damals ging er keine Risiken ein, doch jetzt kämpfte er in einem anderen Stil und ich denke, dass er sich damit wohlfühlt.

Im Pulev-Kampf ging er Risiken ein, versteckte sich nicht oder wartete nicht einfach nur ab – er war immer da. Er war aggressiv und ich fand den Kampf und die Leistung von Anthony Joshua großartig. Joshua ist einer der Top-Kämpfer in seiner Gewichtsklasse, einer der Top-Boxer weltweit, mit seinen Fähigkeiten und seiner Erfahrung.

Er ist einer dieser Männer, die immer weiter trainieren. Es wird ein harter Kampf. Er hat viel Erfahrung, die nötige Größe, gute Balance und Kraft, Timing – es gibt so viel, das Anthony Joshua hat. Das ist ein wirklich gefährliches Paket.

 

Alle Infos zu Fury vs. Joshua 2021

 

Wettfreunde: Auf welchen Tyson Fury wird Anthony Joshua treffen?

SugarHill Steward: Tyson ist im Ring unberechenbar. Er weiß nicht, war er als nächstes tun wird. Vielleicht wird er einfach herauskommen und boxen. Wer weiß schon, wie der Plan aussehen wird. Jeder muss bei Tyson über so viele verschiedene Dinge nachdenken.

Wird er dich angreifen oder nicht? Jetzt musst du auf zwei verschiedene Arten trainieren; jemand, der dich ständig attackiert, und jemand, der dich boxt. Es wird schon schwierig, sich darauf vorzubereiten.

Du musst gegen Tyson Fury auf so viele unterschiedliche Stile vorbereitet sein, sodass es viel schwieriger wird. Ich freue mich darauf, mich gegen jeden vorzubereiten, sei es Anthony Joshua oder Deontay Wilder. Das ist Aufregung pur und da steckt viel Nervenkitzel drin.

Es ist wie im Rausch. So wie wenn du für eine Weile keine Cola trinkst und dann den ersten Schluck mit all der Kohlensäure nimmst. Es fühlt sich einfach „wow“ an – so lecker und so gut.


„Du musst gegen Tyson Fury auf so viele unterschiedliche Stile vorbereitet sein, sodass es viel schwieriger wird.“


Tyson Fury: So läuft die Vorbereitung auf Anthony Joshua

 

Wettfreunde: Wie sollte sich Tyson Fury auf Anthony Joshua vorbereiten?

SugarHill Steward: Erinnerst du dich an den Film Diggston mit Louis Gossett Jr., in dem er gegen zehn Männer in ein paar Tagen kämpfen musste? Lass und das mit Tyson machen. Geben wir ihm einen Kampf pro Monat.

Falls er bereit dazu ist, geben wir ihm einen Kampf pro Monat gegen die Top 10, sodass er gegen jeden Herausforderer bestehen muss. Oldschool-Boxen wie Ray Robinson – sie boxten und dann boxten sie drei Wochen später erneut.

Warum nicht kämpfen, um bereit zu bleiben? Was für eine Herausforderung und ein Statement das wäre! Viele Boxer wollen nur ein- oder zweimal im Jahr antreten, aber warum nicht kämpfen, wenn du bereit dazu bist?

Ich habe es Tyson erzählt und er hat nur gelächelt. Ich glaube nicht, dass es ihn stören würde. Er hat nur gelächelt und dann gelacht, einer dieser Tyson Fury Lacher. Tyson ist ein Throwback-Boxer, er mag diese ganzen Oldschool-Sachen.


Tyson Fury Anthony Joshua
Bild: SugarHill Steward (auch Javan „Sugar“ Hill) spricht im Interview über seinen Schützling Tyson Fury und seinen bevorstehenden WM-Kampf gegen Anthony Joshua (© IMAGO / ZUMA Press)


Wettfreunde: Wie geht Tyson Fury mit seinen mentalen Schwächen um?

SugarHill Steward: Er versteht jetzt mehr, wo seine Schwächen liegen. Deshalb kommt er nicht in diese Situationen und weiß sie vielmehr zu korrigieren. Ich habe keine schwachen Momente gesehen, oder Momente, in denen ich seine Hand halten musste. Wir stärken uns gegenseitig.

Wenn ich mich ein bisschen – vielleicht nicht schlecht, aber auch nicht gut fühle – dann hilft er mir. Und das gleiche gilt andersherum. Wir arbeiten den ganzen Tag zusammen, sodass sich keiner von uns über einen längeren Zeitraum schlecht fühlen kann, weil der eine den anderen wieder aufmuntert.

So sind wir einfach als Menschen; glücklich und mit viel Spaß. Und wenn du mit einem Gleichgesinnten zusammen bist, wann hast du dann Zeit darüber nachzudenken, das Leben nicht zu genießen und Spaß zu haben? Tyson mag das Training und ich bringe ihm gerne Neues bei. Ich bin wirklich sehr wie Tyson. Ich bin verrückt – abseits des Boxens und in bestimmten Situationen.

Ich kann mich gut meiner Umgebung anpassen, doch wenn ich bei der Arbeit bin, wird gearbeitet. Tyson liebt eine gute Herausforderung und ich tue das ebenfalls. Er sucht immer nach einer Herausforderung, um es jemandem zu zeigen.

 
Wettfreunde: Wann kann der Boxkampf Tyson Fury vs. Anthony Joshua stattfinden?

SugarHill Steward: Der Kampf muss vor vielen Zuschauern stattfinden, er kann nicht einfach zum TV-Event verkommen. Wir sprechen schließlich vom Schwergewicht und zwei der momentan größten Boxprofis.

Ich verstehe, dass es ein spektakuläres Event sein muss, wenn die beiden aufeinandertreffen. Du kannst nicht einfach sagen: ‚Wir machen den Fight und das war’s‘.

Die Welt hat sich verändert und ich denke, dass dieser Kampf bereits stattgefunden hätte, wenn da nicht das Coronavirus gewesen wäre. Du musst unbedingt die Fans dabei haben. Wo auch immer der Kampf stattfinden kann, werden Fans dabei sein, ein großes Publikum mit tosendem Lärm. Jeder wird versuchen, Tickets für diesen Kampf zu kaufen. Du kannst diese Art Kampf einfach nicht ohne Fans austragen.

 

Box-Kalender: Die nächsten Fights

 

Das könnte Dich auch interessieren: