EM 2021 Ukraine: Kader, Spiele, Chancen & Quoten – wie weit kommt Ukraine?

Aktualisiert Jun 16

Sascha Felter

By Sascha

Sportwetten-Experte

em 2021 ukraine
Bild: Oleksandr Zinchenko von Manchester City ist der größte Name im EM 2021 Kader der Ukraine. (© IMAGO / Vitalii Kliuiev)
 

Kann die Ukraine bei der EM 2021 zu einem „Dark Horse“ werden und für eine faustdicke Überraschung sorgen?

Mit einem ausgeglichenen Kader und einer vor dem Turnier guten Verfassung blicken die „Schowto-blakytni“ optimistisch auf das Turnier

Die Gruppe C ist für die Osteuropäer allerdings alles andere als leicht: Es warten neben EM-Titelanwärter Niederlande noch mit Österreich ein Team auf Augenhöhe und ein topmotivierter Außenseiter namens Nordmazedonien.

 

Die Ukraine Spiele bei der EM 2021 | Gruppe C

DatumPaarungSpielort
13.06., 21 UhrNiederlande - UkraineAmsterdam
17.06., 15 UhrUkraine - NordmazedonienBukarest
21.06., 18 UhrUkraine - ÖsterreichBukarest

Wettquoten: Wer wird Europameister?


Wetten & Quoten für Ukraine bei der EM 2021

EM 2021:

Wie weit kommt die Ukraine?

Bet365
67.0
Europameister
Bet365 besuchen
Bet365
19.0
Finale
Bet365 besuchen
Bet365
9.00
Halbfinale
Bet365 besuchen
Bet365
4.00
Viertelfinale
Bet365 besuchen
Bet365
1.33
Achtelfinale
Bet365 besuchen
Bet365
3.25
Vorrunden Aus
Bet365 besuchen
Bet365
21.0
Gruppensieger
Bet365 besuchen
Bet365
4.50
Gruppenletzter
Bet365 besuchen
Bet365
1.40
Über 4,5 Tore im Turnier
Bet365 besuchen

Quoten Stand vom 16.6.2021, 13:05 Uhr. Angaben ohne Gewähr. 18+ | AGB gelten.


 

Der Ukraine Kader für die EM 2021

Tor: Georgiy Bushchan (Dynamo Kyiv), Andriy Pyatov (Shakhtar Donetsk), Anatolii Trubin (Shakhtar Donetsk)

Abwehr: Eduard Sobol (Club Brugge), Illia Zabarnyi (Dynamo Kyiv), Serhiy Kryvtsov (Shakhtar Donetsk), Denys Popov (Dynamo Kyiv), Oleksandr Tymchyk (Dynamo Kyiv), Vitaliy Mykolenko (Dynamo Kyiv), Oleksandr Karavaev (Dynamo Kyiv), Mykola Matviyenko (Shakhtar Donetsk)

Mittelfeld: Serhiy Sydorchuk (Dynamo Kyiv), Ruslan Malinovskyi (Atalanta), Mykola Shaparenko (Dynamo Kyiv), Marlos (Shakhtar Donetsk), Yevhen Makarenko (Kortrijk), Oleksandr Zinchenko (Manchester City), Viktor Tsygankov (Dynamo Kyiv), Vitaliy Buyalskiy (Dynamo Kyiv), Taras Stepanenko (Shakhtar Donetsk), Andriy Yarmolenko (West Ham), Oleksandr Zubkov (Ferencváros), Heorhii Sudakov (Shakhtar Donetsk)

Angriff: Roman Yaremchuk (Gent), Artem Besedin (Dynamo Kyiv), Artem Dovbyk (Dnipro-1)

 

Das ist Ukraine Trainer Andrey Schevchenko

Andrey Schevchenko ist der größte Fußballstar, den die Ukraine hat. 11 Länderspiele, 48 Tore und damit Rekordtorschütze seines Landes.

Auf Klubebene hat er als Spieler mit Dynamo Kiew fünf Meistertitel und drei Pokalsiege geholt, mit dem AC Milan (1999-2006) wurde er Meister, Pokalsieger und Champions League Sieger. Später spielte er noch drei Jahre bis 2009 bei Chelsea.

Im Februar 2016 wurde Schewtschenko Co-Trainer der Ukrainischen Fußballnationalmannschaft, an der Seite des Cheftrainers Mychailo Fomenko, dessen Posten er nach Fomenkos Rücktritt im Anschluss an das Ausscheiden nach der Vorrunde der EURO 2016 übernahm.

 

  • Geburtstag: 29.9.1976
  • Geburtsort: Dwirkiwschtschyna (UKR)
  • Ukraine Nationaltrainer seit: 2017

  •  

    Die Ukraine Nationalmannschaft im EM-Check

    Die Ukraine stellt bei der EM 2021 einen ausgewogenen Kader aus jungen Talenten und erfahrenen Haudegen, welcher für so manchen Gegner unangenehm zu bespielen sein wird.

    Im Tor wird aller Voraussicht nach der ewige Andriy Pyatov von Shakthar Donezk stehen, der mit zahlreichen Auftritten in der Champions League eine Menge Erfahrung mitbringt.

    Das Rückgrat der Dreierkette im 3-5-2 werden seine Donezk-Teamkollegen Mykola Matvienko und Sergiy Kryvtsov bilden.

     
    em 2021 team ukraine
     

    Anders als bei der letzten Europameisterschaft, als unter anderem der grobschlächtigere Rakyzkyj in der Abwehr spielte, ist das Aufbauspiel mittlerweile deutlich moderner ausgelegt.

    Diese Spielstärke setzt sich vor allem im Mittelfeld fort, welches das Prunkstück der ukrainischen Mannschaft werden könnte.

    Mit Youngstar Mykola Shaparenko, Oleksandr Zinchenko, Ruslan Malinovskyi und Viktor Kovalenko können die Osteuropäer auf ein sehr komplettes und flexibles Mittelfeld zurückgreifen.

    Dieses soll den Angriff um den wiedergenesenen Andrii Yarmolenko und den physisch starken Roman Yaremchuk in Szene setzen.

     

    EM-Spiele: Tipps & Quoten

     

    Analyse: So stehen die EM-Chancen für die Ukraine

    Es kommt nicht von ungefähr, dass die Buchmacher in den EM 2021 Quoten die Ukraine als potenzielles Überraschungsteam handeln.

    Gerade mit Blick auf die Qualifikation für die EURO 2020, das Turnier wird nach wie vor unter diesem Namen beworben, lässt sich feststellen, dass die „Blau-Gelben“ keineswegs zu unterschätzen sind und ein ernsthafter Kandidat für das Achtelfinale sind.

    In der Quali setzte sich die Ukraine in einer Gruppe mit unter anderem Serbien und dem amtierenden Europameister Portugal als Gruppenerster (!) durch und blieb dabei ungeschlagen.

     

    em 2021 ukraine

    Ukraine gegen die Gegner in EM Gruppe C

     

  • Bilanz gegen Niederlande:
    2 Spiele, 0 Siege, 1 Unentschieden, 1 Niederlage.
    Letztes Spiel: August 2010 (1:1 / Test)
  •  

  • Bilanz gegen Nordmazedonien:
    4 Spiele, 2 Siege, 1 Unentschieden, 1 Niederlage.
    Letztes Spiel: Oktober 2015 (2:0 / EM-Quali)
  •  

  • Bilanz gegen Österreich:
    2 Spiele, 1 Siege, 0 Unentschieden, 1 Niederlage.
    Letztes Spiel: Juni 2012 (2:3 / Test)
  •  

    Vor allem die Defensive war mit nur vier kassierten Gegentreffern ein regelrechtes Bollwerk und konnte die Offensive um den pfeilschnellen Viktor Tsygankov den Rücken freihalten.

    Gerade gegen Gegner auf Augenhöhe, könnte dieser gut balancierte Kader verbunden mit der individuellen Klasse im Konterspiel enge Partien für sich entscheiden.

    Mehr noch: Aufgrund der Ergebnisse in der Qualifikation wird der Ukraine nicht nur der Einzug ins Achtelfinale zuzutrauen, sondern vielleicht sogar ins Viertelfinale dieser EM.

     

    Zahlen & Fakten zu EM Teilnehmer Ukraine

    Trainer:Andriy Shevchenko
    Kapitän:Andriy Pyatov
    FIFA-Weltrangliste:24
    Spitzname:Schowto-blakytni
    Rekord-Nationalspieler:Anatoliy Tymoshchuk (144 Einsätze)
    Rekord-Torschütze:Andriy Shevchenko (48 Treffer)
    EM-Teilnahmen:2
    Qualifiziert als:Erster Gruppe B
    Größter EM-Erfolg:Vorrunde (2012 & 2016)
    Ergebnis letzte EM:Vorrunde
    Bester EM-Torschütze:Andriy Shevchenko (2 Treffer)

     

    Doch so gut die Qualifikation für diese EURO für die Ukraine auch gewesen sein mag, das Fußballjahr 2020 war vor allem geprägt von Höhen und Tiefen.

    Obwohl sie Spanien in der Nations League mit 1:0 bezwingen konnten, setzte es im Freundschaftsspiel gegen Weltmeister Frankreich eine bittere 1:7-Niederlage.

    Es bleibt also abzuwarten, welches Gesicht die Mannen von Andriy Shevchenko beim Turnier im Sommer zeigen werden und inwieweit sie sich gegen tiefstehende Gegner durchsetzen können.

    In der Qualifikation für die WM 2022 kam die Ukraine zum Beispiel gegen Finnland und Kasachstan nicht über ein 1:1 hinaus.

    Das könnte ein Zeichen sein: Vor allem gegen Außenseiter Nordmazedonien könnten sie in eine ähnliche Situation kommen. Und auch Österreich gilt nicht gerade als offensivfreudig.

     

    Historie: Ukraine bei der Europameisterschaft

    Fakt ist allerdings, dass die Ukraine bei der EM 2021 ein gänzlich anderes Gesicht zeigen will, als es bei der letzten Europameisterschaft in Frankreich der Fall gewesen war.

    Im Sommer 2016 waren sie das einzige Team, welches ohne einen Punkt wieder die Koffer packen musste und dabei nicht einen einzigen Treffer erzielen konnte.

     

    EM-Resultate Ukraine seit 2004

    2016201220082004
    VorrundeVorrundeNicht qualifiziertNicht qualifiziert

     

    Überhaupt ist es erst das dritte Mal, dass sich die Osteuropäer für eine Endrunde in der Europameisterschaft qualifizieren konnten.

    Bei der Ausgabe 2012 waren sie als Gastgeber fix beim Turnier dabei, weshalb die EURO 2020 die zweite reguläre Qualifikation für die Ukraine darstellt.

    Ein Vordringen in die K.O.-Phase wäre nach den beiden Ausscheidungen bei den letzten Europameisterschaften eine große Überraschung, allerdings würde sich damit der positive Trend der letzten Jahre fortsetzen.

     

    Alle Infos zur EM 2021

     

    Das könnte Dich auch interessieren:

     

    Sascha Felter

    Sportwetten-Experte

    Sascha Felter

    Ist in seiner Freizeit ein fußballbesessener Blogger, der immer wieder gerne über den europäischen Fußball-Tellerrand hinausschaut. Arbeitete schon mit diversen Sportmedien und Unternehmen zusammen, um Spieler, Kader und Matches zu analysieren. Sein gesammeltes Wissen soll nun dem Wettfreunde-Team zugutekommen.