EM 2021 News

Deutschland bei der EM 2021: Achtelfinale gegen England, Spielplan & möglicher Viertelfinal-Gegner

Aktualisiert Jun 29

Thomas Haider

Von Thomas Haider

Sportwetten-Experte

em 2021 deutschland
Bild: Wie stehen die Chancen für Deutschland bei der EM 2021? Jetzt wartet auf Toni Kroos & Co. im Achtelfinale der ewige Rivale England. (© Frank Hoermann / dpa / picturedesk.com)
 

Die Deutschland Spiele bei der EM 2021

SpielDatum/UhrzeitOrt
AchtelfinaleDeutschland - EnglandDi., 29.6. / 18 UhrLondon
ViertelfinaleGegen den Sieger aus Schweden/UkraineSa., 3.7. / 21 Uhr Rom
HalbfinaleSieger aus Wales/Dänemark bzw. Niederlande/TschechienMi., 7.7. / 21 UhrLondon

 
Europameister Quoten für Deutschland

 

EM-Achtelfinale 2021: Das Deutschland Spiel gegen England am 29. Juni

Deutschland geht optimistisch in den „Klassiker“ gegen England (Di., 29.6., 18 Uhr) im legendären Wembley Stadion. Weil das Spiel im Achtelfinale ganz ander wird als jenes gegen Ungarn.

Vielmehr kommt die Ausgangslage eher dem DFB-Team entgegen.

Die Engländer, die bislang bei dieser EURO selbst nicht überzeugt haben, müssen im eigenen Stadion etwas anbieten, was Räume schafft. Wie es sie für die Deutschen auch gegen Portugal, nicht aber gegen die Ungarn gegeben hat.

Ein Blick auf die Historie zeigt, dass Deutschland gegen England in der Gesamtbilanz mit 13:13 Siegen bei 6 Unentschieden komplett ausgeglichen ist.

 

EM Tipps & Quoten zum Achtelfinale

 

Hoffnung macht Fußball-Deutschland aber ein zweiter Blick auf die Statistik: Die letzten beiden Länderspiele, beide in Freundschaftund beide im Jahr 2017, wurden nicht verloren – es gab ein 0:0 und ein 1:0.

Die legendären Duelle bei Welt- und Europameisterschaften sind vor allem deutschen Fans noch in bester Erinnerung.

Bei der WM 1990 und der EM 1996 siegte Deutschland gegen England jeweils nach Elfmeterschießen, im Achtelfinale der WM 2010 gewann Deutschland gegen England sogar mit 4:1.

Ein neuerlicher Sieg gegen England und das Weiterkommen ins Viertelfinale wird es aber nur geben, wenn Deutschland mehr Jamal Musiala ist als Leroy Sané und wenn sie den Satz von Joshua Kimmich beherzigen: „Wenn wir so spielen wie gegen Ungarn, brauchen wir in London gar nicht anzutreten.“

Und dann gäbe es ja auch noch Thomas Müller, den unermüdlichen Offensiv-Freigeist, der die englische Defensive durcheinanderwirbeln könnte und der fast keinen besseren Zeitpunkt wählen könnte, für seine persönliche EM-Premiere.

Bislang ist Müller bei Europameisterschaften noch ohne Tor. Kaum zu glauben…

 

EM-Achtelfinale: England - Deutschland | 29.6., 18 Uhr:

Wer kommt weiter?

Bwin
1.83
England
1.90
Deutschland
Bwin besuchen

Quoten Stand vom 28.6.2021, 8:45 Uhr. Angaben ohne Gewähr. Die Quoten unterliegen laufenden Anpassungen und können sich mittlerweile geändert haben. 18+ | AGB gelten!

 

EM 2021 Prognose & Chancen – wie weit kommt Deutschland bei der EM 2021?

Die Chancen von Deutschland bei der EM 2021 werden von Seiten der Sportwettenanbieter ziemlich gut angesehen – trotz der wackeligen Vorrunde.

Der Grund liegt am Spielplan der EM 2021: Die Deutschen sitzen bei dieser Europameisterschaft buchstäblich auf dem besseren Ast.

Kommen sie über England drüber, wartet im Viertelfiinale der Sieger der Partie Schweden gegen Ukraine. Im Halbfinale wäre der Überlebende des Quartetts aus Wales, Dänemark, Niederlande und Tschechien der Gegner.

Den anderen Ast zieren alle Favoriten, also Frankreich, Italien, Belgien und Portugal.

 

EM Wetten & Quoten für Deutschland:

Wie weit kommt Deutschland bei der EM 2021?
Bet365
7.00
Weltmeister
Bet365 besuchen
Bet365
3.75
Finale
Bet365 besuchen
Bet365
2.60
Halbfinale
Bet365 besuchen
Bet365
1.95
Viertelfinale
Bet365 besuchen

Quoten Stand vom 28.6.2021, 8:45 Uhr. Angaben ohne Gewähr. 18+ | AGB gelten.


 

Außerdem muss eine schwache Vorrunde – und das bot die deutsche Nationalmannschaft bei der EM 2021 in zwei von drei Spielen – nichts bedeuten.

Die Portugiesen wurde 2016 Europameister, obwohl sie in der Vorrunde nicht ein Spiel gewannen. Sie schummelten sich ins Achtelfinale und gewannen am Ende trotzdem.

Dass Deutschland bei der EM 2021 einiges zugetraut wird, zeigen einerseits die EM Quoten und andererseits auch die Statistik: Deutschland ist bei einer Europameisterschaft noch nie in der ersten K.o.-Runde ausgeschieden.

2016 gab es im Achtelfinale ein 3:0 gegen die Slowakei, auch bei den zwei Endrunden davor – 2012 und 2008 – wurde jeweils das Viertelfinale gewonnen. Diese Hürde könnte bei der EM 2021 – je nach Turnierverlauf zwar groß sein, sollte für die DFB-Auswahl aber trotzdem im Bereich des Möglichen liegen.

Anders formuliert: Bei den letzten drei Europameisterschaften war Deutschland jedes Mal mindestens im Halbfinale. Ob das dieses Mal wieder gelingen kann? Hier gehen die Meinungen bei den Deutschland EM Chancen wohl auseinander.

 

Zahlen & Fakten zu EM-Teilnehmer Deutschland

Trainer:Joachim Löw (seit 2006)
Kapitän:Manuel Neuer
FIFA-Weltrangliste:12 (Stand: 27.5.2021)
Spitzname:Die Mannschaft
Rekord-Nationalspieler:Lothar Matthäus (150 Länderpiele)
Rekord-Torschütze:Miroslav Klose (71)
Höchster Sieg:16:0 gegen Russisches Reich (1912)
Höchste Niederlage:0:9 gegen England (1909)
EM-Teilnahmen:13
EM-Quali 2020:Sieger der Gruppe C
Größter EM-Erfolg:Sieger (1972, 1980, 1996)
Ergebnis letzte EM:Halbfinale
Bester EM-Torschütze:Mario Gomez & Jürgen Klinsmann (je 5)

 

Bei so manchen EM 2021 Prognosen wird dies der deutschen Nationalmannschaft aufgrund der teilweise mäßigen Leistungen in den letzten Jahren und der wackeligen Defensive eher nicht zugetraut.

Andererseits verfügt „Die Mannschaft“ vor allem im zentralen Mittelfeld und in der Offensive über enorme Qualität, die Deutschland zu einem der großen Titelfavoriten macht.

Zudem gilt Deutschland noch immer als eine Art „Turniermannschaft“…

 
em 2021 team deutschland

 

Historie: Deutschland bei der Europameisterschaft

Deutschland nimmt in der 60-jährigen Geschichte der Europameisterschaften gleich mehrere Kapitel ein.

3x Sieger, insgesamt 6x Finale und in Summe 9x Halbfinale stehen zu Buche. Keine andere Nation war bislang erfolgreicher.

Und dabei war schwarz-rot-gold bei den ersten drei EM-Endrunden gar nicht dabei. Das erste Mal war Deutschland im Jahr 1972 für eine EM-Endrunde qualifiziert und holte sich auf Anhieb den Titel.

1976 folgte abermals der Finaleinzug, die Titelverteidigung wurde aber verpasst. 1980 war die DFB-Auswahl zum dritten Mal in Folge in einem EURO-Endspiel und krönte sich wieder zum König Europas.

 

Die deutsche EM Bilanz seit 1960

  • 2016: Halbfinale
  • 2012: Halbfinale
  • 2008: Finale
  • 2004: Vorrunde
  • 2000: Vorrunde
  • 1996: Europameister
  • 1992: Finale
  • 1988: Halbfinale
  • 1984: Vorrunde
  • 1980: Finale
  • 1976: Finale
  • 1972: Finale
  • 1968: nicht dabei
  • 1964: nicht dabei
  • 1960: nicht dabei

 

1988 war Deutschland zum ersten und bislang einzigen Mal Veranstalter einer Europameisterschaft, verlor aber im Halbfinale gegen die Niederlande. 1992 kam Deutschland zwar ins Endspiel, kassierte aber wieder eine bittere Niederlage – diesmal gegen die „Urlauber“ aus Dänemark.

Vier Jahre später – in England – gelang Deutschland der dritte EM-Titel mit dem ersten Golden Goal der EM-Geschichte.

Es folgten zwei Vorrunden-Pleite ehe 2008 der sechste deutsche Finaleinzug in der EURO-Geschichte stand. Dass es nichts mit dem vierten Titel wurde, lag an der 0:1-Niederlage gegen Spanien.

2012 und 2016 schaffte des „Die Mannschaft“ weitere zwei Mal ins Halbfinale.

Interwetten
Wettbonus
100€

 

Der Deutschland Kader für die EM 2021

 

Tor:

  • 1 Manuel Neuer (Bayern München)
  • 12 Bernd Leno (Arsenal)
  • 22 Kevin Trapp (Eintracht Frankfurt)

 

Abwehr:

  • 2 Antonio Rüdiger (Chelsea)
  • 3 Marcel Halstenberg (RB Leipzig)
  • 4 Matthias Ginter (Gladbach)
  • 5 Mats Hummels (Borussia Dortmund)
  • 15 Niklas Süle (Bayern München)
  • 16 Lukas Klostermann (RB Leipzig)
  • 20 Robin Gosens (Atalanta)
  • 24 Robin Koch (Leeds United)
  • 26 Christian Günter (Freiburg)

 

Mittelfeld:

  • 6 Joshua Kimmich (Bayern München)
  • 8 Toni Kroos (Real Madrid)
  • 17 Florian Neuhaus (Gladbach)
  • 18 Leon Goretzka (Bayern München)
  • 21 Ilkay Gündogan (Manchester City)
  • 23 Emre Can (Borussia Dortmund)

 

Angriff:

  • 7 Kai Havertz (Chelsea)
  • 9 Kevin Volland (AS Monaco)
  • 10 Serge Gnabry (Bayern München)
  • 11 Timo Werner (Chelsea)
  • 13 Jonas Hofmann (Gladbach)
  • 14 Jamal Musiala (Bayern München)
  • 19 Leroy Sane (Bayern München)
  • 25 Thomas Müller (Bayern München)

 

Drei Welt- und zwei Europameisterschaften lief Bayern-Star Thomas Müller (31) mit der Rückennummer „13“ auf.

Jedoch nicht bei seinem DFB-Comeback im Sommer bei der EM 2021. Müller (100 Länderspiele, 38 Tore) wird dabei die „25“ tragen, wie auch seit der Saison 2008/09 bei den Bayern.


 
EM 2021 Spielplan: Achtelfinale bis Finale

 

 

Das könnte Dich auch interessieren: