Bremen – RB Leipzig | Bundesliga Wettquoten & Tipp 2017/18

Sonntag, 14. April 2018 um 18:00 Uhr – Bundesliga Vorschau, Prognose und Wett Tipp

Mit Werder Bremen und RB Leipzig treffen am 30. Spieltag zwei Mannschaften aufeinander, die seit längerem wieder einmal das Gefühl einer Niederlage kennenlernen mussten.

Leipzig war bis zum 1:4 Heim-Debakel gegen Bayer Leverkusen vier Liga-Partien ungeschlagen, Werder blieb zuletzt sogar fünf Liga-Spiele am Stück unbesiegt (dabei gab es vier Siege), ehe diese Serie mit einem 1:2 bei Hannover 96 zu Ende ging.

 

Die besten Wettquoten zu Bremen – Leipzig:

Interwetten Sportwetten Logo Bet365 Logo Tipico Sportwetten Logo Betsafe Logo Betfair Logo William Hill Logo Betway Logo Bet3000 Logo
icon arrow right + 110 € Bonus
zum Anbieter
+ Wettbonus
zum Anbieter
+ 100 € Bonus
zum Anbieter
+ 100 € Bonus
zum Anbieter
+ 100 € Bonus
zum Anbieter
+ 100 € Bonus
zum Anbieter
+ 150 € Bonus
zum Anbieter
+ 150 € Bonus
zum Anbieter
Werder Bremen 2,85 2,62 2,80 2,80 2,87 2,90 2,80 2,80
Unentschieden 3,50 3,50 3,50 3,50 3,50 3,10 3,60 3,60
RB Leipzig 2,40 2,60 2,45 2,45 2,45 2,50 2,40 2,50

* Quoten Stand vom 13.4.2018, 11:45 Uhr. Angaben ohne Gewähr. Die Quoten unterliegen laufenden Anpassungen und können sich mittlerweile geändert haben.
 

Für die „Rasenballer“ war die dritte Heim-Schlappe in dieser Saison ein Rückschlag im Kampf um die Teilnahme an der Champions League – denn aktuell finden sie sich nur auf dem 6. Platz wieder. Der Rückstand auf Rang 4 beträgt nun zwei Punkte.

Um auch in der nächsten Saison wieder in der europäischen Elite-Liga dabei zu sein, dürfen sich die „Bullen“ nun keine Ausrutscher mehr leisten – und sie sind zudem jetzt auch noch auf die Leistungen und Ergebnisse der Konkurrenz angewiesen.

Vor allem jetzt – nach der Heimpleite gegen Leverkusen, einem direkten Konkurrenten im Kampf um einen Platz am Fleischtopf. Doch diesen Big Point konnten die „Bullen“ am vergangen Spieltag nicht landen. Stattdessen setzte es eine bittere 1:4-Heimniederlage.


Wettfreunde Tipp

Werder gewinnt gegen Leipzig

zur besten Quote 2,90 bei William Hill

 

Dabei ging Leipzig schon sehr früh durch Marcel Sabitzer mit 1:0 in Führung (das 9. Leipziger Weitschusstor in dieser Saison), doch die Werkself ließ sich davon nicht beeindrucken.

Mit schnellen Kontern brachten die Leverkusener die Leipziger Defensive immer wieder in Verlegenheit. Der Ausgleichstreffer kurz vor der Pause war der Knackpunkt – nach Seitenwechsel spielte nur noch Leverkusen.

“Ohne irgendwie rumzureden: Wir haben verdient verloren gegen einen sehr guten Gegner. Wir waren kein ebenbürtiger Gegner“, analysierte RB-Coach Ralph Hasenhüttl knallhart.

 

Steigt Bremen aus der Bundesliga ab? Hier geht’s zur Langzeit-Wette!

 

„Wir haben ein schönes 1:0 gemacht, danach auch mehrere Chancen gehabt, die Führung auszubauen – aber in dem Moment, als wir stabiler geworden sind, bekommen wir das 1:1. Das war nicht optimal für uns“, so Hasenhüttl weiter.

 
Icon NachteileAm Ende stand mit 1:4 nicht nur die zweithöchste Saison-Niederlage (nach dem 0:4 in Hoffenheim), sondern auch die höchste Heim-Pleite in der jungen Leipziger Bundesliga-Geschichte zu Buche.
 

Dadurch fielen die „Rasenballer“ in der Tabelle auf auf Rang 6 zurück. Der Rückstand auf Rang 4 – auf dem derzeit Leverkusen platziert ist – und damit auf die „Königsklasse“ beträgt nun zwei Punkte.

 


Video: Liegt die Zukunft von Leipzig-Coach Ralph Hasenhüttl weiter bei den “Bullen”? (Quelle: YouTube/SPORT1)

 

Dazu kommt, das Leipzig mit gerade einmal plus 3 die schlechteste Tordifferenz aller Mannschaften aus den Top-7 vorzuweisen hat. Auch das kann im harten Kampf um eine „Königsklassen“-Teilnahme ein entscheidender Nachteil sein.

 
Icon Zoom - Lupe44 geschossene Tore sind ebenso der zweitschlechteste Wert aller in den Top-7 platzierten Teams, wie auch die 41 erhaltenen Gegentreffer. Nur sechs Mal in den bisher 29 absolvierten Liga-Spielen blieben die Leipziger ohne Gegentreffer.
 

An den letzten fünf Spieltagen gelang dies gar nur ein Mal – beim 0:0 gegen den VfB Stuttgart.

 

jetzt 100 Euro Bundesliga Bonus bei Betfair sichern

 
Betfair WettbonusAuf der anderen Seite präsentiert sich Sonntag-Gegner Werder Bremen in den vergangenen Wochen ausgesprochen treffsicher.

In den jüngsten fünf Liga-Spielen erzielten die Grün-Weißen 11 Tore – die drittmeisten aller 18 Bundesligisten in diesem Zeitraum.

Am vergangenen Spieltag in Hannover gelang jedoch nur eines – dafür mussten die Bremer zwei Gegentreffer einstecken, die damit das Ende einer Serie von fünf Liga-Spielen ohne Niederlage bedeutete.

 
Icon SprechblaseAn der Weser war man mit dem Auftritt bei den 96ern keineswegs zufrieden. Werder-Stürmer Max Kruse war richtig sauer: „Alles, was wir in den letzten Wochen richtig gemacht haben, haben wir jetzt falsch gemacht. Wir waren gar nicht da, komplett lethargisch.“

 

Icon ErgebnisseDie Ergebnisse der letzten 5 Liga-Spiele:

 

Vor allem die erste Halbzeit verschlief Bremen komplett und lag zur Halbzeit verdient mit 0:2 zurück. Dass die Werderaner nicht voll bei der Sache waren, belegt auch die Laufleistung: Hannover lief mit 122 Kilometern fast acht mehr als die Bremer und legten mit 250 Sprints auch 55 Spurts mehr hin.

Bremen-Coach Florian Kohfeldt sprach nach 11. Saison-Niederlage ebenfalls Klartext: „Es war nicht gut, auch über 90 Minuten nicht gut. Auch wenn wir in der zweiten Halbzeit noch die Möglichkeit hatten, zu punkten. Wir waren nicht am Maximum, und das ärgert mich maßlos.“

Vor allem, da der Abstiegskampf für Werder nach dieser Schlappe noch immer nicht beendet ist. Der Vorsprung auf den Relegationsplatz beträgt zwar 9 Punkte, aber 15 sind noch zu vergeben – theoretisch könne Werder also noch immer in die 2. Bundesliga absteigen.


Interwetten Info


Vor allem, weil auch der Bundesliga-Spielplan aus Sicht der Grün-Weißen ziemlich hart ist: Naben dem Duell mit RB Leipzig, muss Werder noch gegen Dortmund, Freiburg, Augsburg und den 1. FC Köln ran.

Deshalb tun die Bremer tun gut daran, nach einer einzigen schwachen Leistung nicht in Panik zu verfallen. Davon ist jedoch kaum auszugehen, schließlich haben sie das auch nicht getan, als die Situation vor einigen Wochen noch weitaus viel bedrohlicher war.

Jetzt ist sie im Vergleich dazu sogar ziemlich komfortabel. Der Vorsprung auf den Vorletzten HSV beträgt aktuell satte 14 Punkte – somit fehlt nur noch ein Punkt um den direkten Abstieg zu verhindern. Dieser soll im Ideal fall am Sonntag gegen die „Rasenballer“ aus Leipzig geholt werden.

 

Torwette zu Bremen – Leipzig:

Ja Nein Anbieter
Schießen beide Teams ein Tor? 1,55 2,30 Tipico Sportwetten Logo

 

Die Wettanbieter sind davon aber nicht wirklich überzeugt, wie ihre Siegquoten in der klassischen Dreiweg-Wette zeigen. Nach diesen zu urteilen, kommen die Leipziger als Favoriten an die Weser.

Dabei steht Leipzig in der Auswärtstabelle nur auf Rang 7 und hat sechs der bisherigen 14 Auswärtspartien in dieser Saison verloren. Diesen sechs Pleiten stehen drei Remis und fünf Siege gegenüber.

 
Icon ChartWerder hat die letzten vier Heimspiele allesamt gewonnen – zuletzt mit 3:1 gegen Europapokal-Aspirant Eintracht Frankfurt. Davor gab es drei Heimsiege gegen die Abstiegskandidaten aus Wolfsburg, Hamburg und Köln.
 

Zudem hat Bremen das Heimspiel gegen die „Bullen“ in der vergangenen Saison glatt mit 3:0 für sich entscheiden können.

 

die besten Wettanbieter zur Bundesliga im Überblick

 

Wir Wettfreunde trauen den Bremern durchaus zu, auch diesmal als Sieger vom Platz zu gehen. Unter anderem auch deshalb, da Leipzig am Donnerstag noch das Rückspiel im Viertelfinale der Europa League bei Olympique Marseille zu bestreiten hat und dies sehr viel Kraft kosten könnte.

Zudem könnte sich für Werder die Chance bieten – je nachdem wie die Abstiegskonkurrenz am Samstag spielt – mit einem Punktgewinn bzw. einem Sieg Verbleib in der Bundesliga vorzeitig zu fixieren.

Wir tippen auf einen Bremen-Heimsieg gegen Leipzig!

 

Das könnte Dich auch interessieren:

Bundesliga Wetten
Bundesliga Quoten
Bundesliga Tipps
Bundesliga Spielplan
 

Über den Autor

thomas
Seit über 10 Jahren ist Thomas journalistisch im Sportbereich tätig, zunächst als Praktikant bei einem Online-Portal, danach bei einem großen österreichischen Sportverlag als fixer Redakteur. Er kann somit auf eine große Erfahrung zurückgreifen. Neben seinen absoluten Fachgebieten Tennis, Rad und Ski Alpin verfügt er – aufgrund seiner Begeisterung für die Sportart - über ein fundiertes Wissen zum Thema Fußball. Abgerundet wird das Ganze durch sein bereits lange vorhandenes Interesse an Sportwetten – kurz: die Kombination passt perfekt!
Top

Pin It on Pinterest