RB Leipzig – SC Freiburg | Bundesliga Wettquoten & Tipp 2017/18

Sonntag, 27. August 2017 um 15:30 Uhr – Bundesliga Vorschau, Prognose und Wett Tipp

Am zweiten Spieltag der neuen Bundesliga Saison empfängt Vizemeister RB Leipzig am Sonntagnachmittag (Anpfiff um 15:30 Uhr) mit dem SC Freiburg den Siebten der vergangenen Spielzeit in der heimischen Red Bull Arena.

Gegen die Breisgauer soll unbedingt ein Sieg her, denn in der ersten Runde ist den Sachsen etwas Ungewöhnliches passiert. Die Mannschaft von Ralph Hasenhüttl hat nämlich zum ersten Mal in der Klubgeschichte den Ligaauftakt verloren. Beim FC Schalke 04 mussten sich die Roten Bullen mit 0:2 geschlagen geben.

 

Die besten Wettquoten zu Leipzig – Freiburg:

Interwetten Sportwetten Logo Bet365 Logo Tipico Sportwetten Logo Betsafe Logo Bwin Logo William Hill Logo Betway Logo Bet3000 Logo
icon arrow right +110 € Bonus
zum Anbieter
+100 € Bonus
zum Anbieter
+100 € Bonus
zum Anbieter
+100 € Bonus
zum Anbieter
+100 € Bonus
zum Anbieter
+100 € Bonus
zum Anbieter
+150 € Bonus
zum Anbieter
+150 € Bonus
zum Anbieter
RB Leipzig 1,45 1,36 1,35 1,34 1,35 1,33 1,36 1,35
Unentschieden 4,50 5,00 5,00 5,15 5,00 4,60 5,25 5,20
SC Freiburg 7,00 8,50 8,50 9,55 9,00 8,00 8,00 10,0

 

In der Veltins-Arena gelang es Timo Werner & Co. einfach nicht, den Abwehrriegel der Knappen zu durchbrechen. Immer wieder rannten die Sachsen mit ihrem altbewähren 4-4-2-System die defensiv eingestellten Königsblauen an, bissen sich aber spätestens an der Dreierkette der Schalker die Zähne aus.

Die Elf von Neo-Coach Domenico Tedesco fuhr am Ende durch eiskaltes Kontern einen etwas überraschenden 2:0-Premierensieg ein. Die Treffer erzielten Nabil Bentaleb per Elfmeter kurz vor der Pause und Yevhen Konoplyanka in der 73. Minute.


Wettfreunde Tipp

RB Leipzig gewinnt gegen SC Freiburg

zur besten Quote 1,45 bei Interwetten

 

„Wir machen noch viele Fehler, müssen vor dem Tor noch gefährlicher werden. Es hat noch etwas Präzision gefehlt“, sagte Hasenhüttl, der eingestand, dass seinem Team noch etwas Arbeit bevorstünde.

Der 50-Jährige ließ bei den Knappen eine eingespielte Startelf auflaufen. Der einzige Neuzugang, der von Beginn an spielte, war Konrad Laimer, der im Sommer von Red Bull Salzburg zum neuen Prestigeklub des Brausekonzerns wechselte.

Der zentrale Mittelfeldspieler stimmte nach dem Spiel seinem Coach zu. „Wir haben im letzten Drittel zu unpräzise gespielt, den letzten Pass nicht zum Mann gebracht“, erklärte der 20-jährige Österreicher. Laimer sah für sich selbst und seine Mitspieler „noch viel Luft nach oben“.

 


 

Die Leipziger sind nun gefordert, um nicht schon früh einem großen Rückstand auf die Spitzenplätze hinterherzurennen, was angesichts der zusätzlichen Belastung durch die Champions League wohl fatal wäre.

Beim Namen des nächsten Gegners wird die Hasenhüttl-Elf aber womöglich aufatmen können. Denn die zwei Bundesliga-Duelle mit dem SC Freiburg gingen in der letzten Saison ganz klar an die Sachsen. Am 29. Spieltag gewann RB zu Hause souverän mit 4:0, in der Hinrunde setzte sich der Brauseklub auswärts mit 4:1 durch.

 

Handicapwette zu Leipzig – Freiburg von William Hill:

Quote 1 Quote X Quote 2 Anbieter
Handicap 0:1 2,10 3,60 2,80 William Hill Logo

 

Angesichts dieser Resultate ist es kein Wunder, dass die Wettanbieter die Hausherren am Sonntag deutlich favorisieren. Die Gäste können allerdings ein kleines bisschen Hoffnung aus den anderen zwei Duellen schöpfen.

In der 2. Liga Saison 2015/16 nahmen die Breisgauer zunächst nach einem 1:1-Remis immerhin einen Punkt aus der Red Bull Arena mit, ehe der Mannschaft von Christian Streich in der Rückrunde gar ein 2:1-Heimerfolg gelang.

 

jetzt 150 Euro Bundesliga Bonus bei Betway sichern

 

Betway Wettbonus Doch seitdem ist viel Zeit vergangen und die zwei Vereine haben sich unterschiedlich stark weiterentwickelt. Die Roten Bullen erreichten bekanntlich als sensationeller Vizemeister die Königsklasse, die Streich-Elf rutschte als Siebter gerade noch in die Europa League Qualifikation.

Dort schied der SCF dann allerdings blamabel gegen den slowenischen Vertreter NK Domzale aus. In der ersten Hauptrunde des DFB-Pokals wurde im Anschluss immerhin Regionalligist Germania Halberstadt auswärts mit 2:1 besiegt (RB Leipzig gewann gegen Sechstligist Sportfreunde Dorfmerkingen mit 5:0).

Zum Bundesliga-Auftakt gab es vergangenes Wochenende ein 0:0-Unentschieden gegen Eintracht Frankfurt. Die Freiburger standen dabei defensiv ziemlich ordentlich, nach vorne ging dagegen jedoch nicht besonders viel.

 

Icon ErgebnisseDie Ergebnisse der letzten 5 Spiele:

 

* Pokalspiel
** Testspiel
*** Europa League Quali
**** 2. Liga

 

Da merkte man die Abgänge der technisch feinen Scorer Maximilian Phillipp (Borussia Dortmund) und Vincenco Grifo (Gladbach) deutlich. Vor allem die Qualität in Eins-gegen-eins-Situationen litt darunter.

Streich war dennoch zufrieden mit der Leistung seines Teams. „Vor allem was Einsatz und Wille anbelangt. Aber ich kann nicht von den Jungs Dinge verlangen, die nicht zu ihren großen Stärken gehören“, sagte der 53-Jährige.

Um nun in Leipzig zu bestehen, muss dennoch eine große Leistungssteigerung her. Kapitän Julian Schuster weiß, wie es gehen könnte. Schalke habe beim 2:0-Triumph über RBL „ein tolles Beispiel“ geliefert. „Da können wir uns an vielen Punkten orientieren“, sagte der Defensivspieler.

 


 

Die Wettfreunde glauben aber eher nicht daran, dass den Breisgauern plötzlich die dafür notwendigen spielerischen Ideen einfallen. Selbst im Umschaltspiel war die Streich-Truppe in den letzten Partien einfach zu behäbig.

Vielmehr rechnen wir mit einem ähnlichen Resultat wie bei den jüngsten zwei Duellen zwischen den Sachsen und dem SC. Die Qualität des Kaders ist bei den Roten Bullen unserer Meinung nach weitaus höher. Deshalb würde sich auch eine entsprechende Handicapwette anbieten.

Wir tippen auf einen klaren Sieg von RB Leipzig!

 

Das könnte Dich auch interessieren:

Bundesliga Wetten
Bundesliga Quoten
Bundesliga Tipps
Bundesliga Spielplan
 

Über den Autor

Timo
Timo widmete sich schon in seiner Kindheit dem Sport, zu einer Profikarriere reichte es dann in Folge allerdings knapp nicht. Um in diesem Bereich aber trotzdem beruflich tätig zu sein, studierte er Sportjournalismus in Salzburg. Nach einer Mitarbeit im Presseteam für die Handball EM 2010 sowie einem Praktikum bei einem Online-Portal, wagte er zunächst noch einen kurzen Sprung in die Welt der Musik. Anschließend kehrte er aber wieder zu seinem Fachgebiet als Redakteur zurück. Aktiv spielt er immer noch begeistert Basketball, außerdem ist er ein ausgewiesener Spezialist in Sachen US-Sport und Fußball.
Top

Pin It on Pinterest