WM 2014 Tipps

Ecuador – Frankreich | Quoten, Wetten & Tipp | WM 2014

Aktualisiert Apr 5

Martin Huber

Von Martin Huber

Sport & Sportwetten-Experte

Mittwoch 25. Juni 2014 um 22:00 Uhr in Rio de Janeiro – Vorrunde Gruppe E – Vorhersage & Tipp

Interwetten Bet365 Tipico Mybet Betsafe ComeOn Bwin
Ecuador Sieg 4,20 5,25 5,20 4,75 4,70 5,35 4,60
Unentschieden 3,80 4,00 4,10 4,00 3,95 4,00 3,90
Frankreich Sieg 1,80 1,70 1,65 1,70 1,73 1,66 1,67

Während Honduras und die Schweiz mitten im Dschungel des Amazonas ihre letzte Begegnung der Gruppe E austragen, haben Ecuador und Frankreich die Ehre, ins Maracana-Stadion einzuziehen und dort ihr finales Duell zu zelebrieren. Die Franzosen, denen der Gruppensieg nur noch theoretisch zu nehmen ist, sind gegen ihren Verfolger Nummer eins klar in der Favoritenrolle.

Damit hat die Truppe von Dider Deschamps ihr erstes Ziel fast erreicht. Mit einem Remis gegen Ecuador ist Platz eins endgültig gesichert und damit würde ein allfälliges Achtelfinalduell mit Argentinien verhindert werden. „La Tri“ braucht unbedingt einen Sieg, um aus eigener Kraft den Aufstieg zuschaffen.

Frankreich gewinnt gegen Ecuador beste Quote 1,80 bei
+ 150 € Bonus

Die Franzosen haben sich mit ihren Top-Leistungen in den Favoritenkreis der Weltmeisteranwärter gespielt. Während andere europäische Teams wie zum Beispiel Spanien, das die Koffer packen muss, straucheln, geschwächelt haben, hat die Deschamps-Truppe bisher geglänzt.

Dem 3:0-Erfolg über Honduras folgte eine 5:2-Galavorstellung gegen die Schweiz, die sich eigentlich auf Augenhöhe gesehen haben. Dem war bei weitem nicht so. Die Hitzfeld-Truppe wurde durch Tore von Giroud (17.), Matuidi (18.), Valbuena (40.), Benzema (67.) Sissoko (73.) regelrecht abmontiert. Die Eidgenossen hatten nicht den Hauch einer Chance.

Frankreich hat mit diesen zwei Siegen das Achtelfinale bereits so gut wie sicher klar gemacht und will im letzten Gruppenspiel gegen Ecuador Platz eins einzementieren. Das ist insofern wichtig, als dass damit ein Duell mit Argentinien aus der Gruppe F vermieden werden könnte.

die besten Fussball Livewetten zur WM

Die Südamerikaner leiden immer noch am Verlust ihres zweitwichtigsten Stürmers, Christian Benitez. Der Angreifer war nach einem Spiel für seinen katarischen Klub El Jaish mit inneren Beschwerden in ein Spital in Doha eingeliefert worden, wo die Symptome nicht erkannt wurden. Wenig später starb Benitez, genannt Chucho, an Herzversagen. Coach Reinaldo Rueda widmete die Qualifikation zur WM dem „Unersetzlichen“ und hat sein Team darauf eingeschworen, ihm auch bei der WM alle Ehre zu machen.

Ecuador liegt vor dem letzten Gruppenspiel doch ein wenig überraschend auf Platz zwei, allerdings nur aufgrund des Torverhältnisses. Die Schweiz liegt ganz knapp hinter den Südamerikanern und hat mit Honduras die weitaus leichtere Aufgabe als die Rueda-Truppe, die es bisher einmal mit Frankreich zu tun bekommen hat. 2008 kassierte La Tri in Grenoble eine 0:2-Niederlage.

Im ersten WM-Spiel gegen die Eidgenossen hielten die Ecuadorianer lange Zeit ein Remis, ehe sie in der Nachspielzeit den entscheidenden Gegentreffer einstecken mussten. Gegen Honduras taten sich Antonio Valencia und Co. ihrerseits gegen einern Underdog schwer. Zwei Treffer von Enner Valencia brachten den Südamerikanern die so wichtigen drei Punkte, die die Hoffnung auf den Aufstieg leben lassen.

jetzt 100 Euro Fußball Wettbonus bei Bet365 sichern

Diese Hoffnung ist realistisch betrachtet allerdings klein. Gegen die Franzosen wird es für Ecuador nicht sehr viel zu holen geben. Allerdings haben vor allem südamerikanische Mannschaften gegen UEFA-Nationen bereits für einige Überraschungen gesorgt. Frankreich hat noch keine Schwäche gezeigt und daher glauben wir, dass die Deschamps-Truppe auch gegen Ecuador reüssieren wird.

Die Wettfreunde tippen auf: Sieg für Frankreich.

WM 2014 Wetten           WM 2014 Quoten           WM 2014 Tipps           WM 2014 Gruppen           WM 2014 Spielplan