Sportwetten News

Wer wird neuer Bundeskanzler – Scholz oder doch noch Laschet? Chancen & Prognose

Aktualisiert Okt 15

Thomas Haider

Von Thomas Haider

Sportwetten-Experte

wer wird neuer bundeskanzler
Bild: Wer wird neuer Bundeskanzler – Olaf Scholz oder Armin Laschet? Annalena Baerbock hat keine realistische Chancen mehr (© IMAGO / Sven Simon)

 

Check & Prognose: Wer wird Kanzler?

Laut dem Endergebnis hat die SPD die Bundestagswahl 2021 gewonnen. Erstmals seit mehreren Jahren legte sie wieder zu und kam auf 25,7 Prozent. Spitzenkandidat Olaf Scholz gilt seitdem als Kanzler Favorit

Dagegen stürzte die Union (CDU/CSU) nach 16 Jahren Regierungszeit unter Kanzlerin Angela Merkel mit 24,1 Prozent auf ein Rekordtief. Die Bundeskanzler Chancen von Armin Laschet, dem Spitzenkandidat der Union, haben damit einen herben Dämpfer erlitten.

Dennoch bleibt die Frage: Wer wird neuer Bundeskanzler – Scholz oder Laschet?

Kanzler ist Scholz aber trotz des SPD-Wahlsieges nämlich noch lange nicht – er kann trotzdem noch verlieren und als Wahlgewinner auf der Oppositionsbank landen!

Laschet erhob nämlich trotz Wahlniederlage zunächst den Anspruch, eine Regierung zu bilden und könnte somit trotz Wahl-Klatsche am Ende der neue Bundeskanzler Deutschlands sein!

Entscheidend werden jetzt die Grünen und die FDP sein, die Scholz für eine Koalition brauchen. Letztlich entscheiden sie wer neuer Bundeskanzler wird – Scholz oder doch Laschet!

 


Szenrio 1: Scholz wird Kanzler in der Ampel-Koaltion

Mit viel Hoffnung aber wenig Chancen ging die SPD, der aktuelle Koalitionspartner der Union, ins Rennen um die Kanzlerschaft.

Die ehemalige Großpartei SPD irrte lange Zeit im Niemandsland der Parteienlandschaft umher und lag in den Umfragen zur Bundestagswahl mit etwa 15-17 Prozent nur auf Platz 3 hinter den Grünen und der Union.

Das ist jetzt alles anders: Olaf Scholz führte die SPD als Spitzenkandidat zum Wahlsieg – und sich selbst wohl ins Kanzleramt.

Nach der Bundestagswahl 2021 wollen satte 62 Prozent den „roten Riesen“ Olaf Scholz als neuen Bundeskanzler von Deutschland. Nur 16 % plädieren in derselben Befragung für Laschet. Das ist das Ergebnis einer Infratest dimap-Umfrage im Auftrag der ARD.

Bei einer Insa-Umfrage vom 8.10. sind fast 60 Prozent der Befragten, der Meinung, dass Olaf Scholz als neuer Bundeskanzler geeignet ist.

 

Kanzler Umfrage: Starker Zuspruch für Olaf Scholz


 
Weitere aktuelle Kanzler Umfragen


Die SPD hat bereits zu Gesprächen mit Grünen und FDP eingeladen.

Und die Sozialdemokraten haben als Wahlsieger die besten Argumente auf ihrer Seite, weshalb das Szenario mit dem neuen Bundeskanzler Scholz in einer „Ampel-Koaltion“ derzeit am wahrscheinlichsten erscheint.

Dazu kommt: SPD und Grüne haben zudem große inhaltliche Überschneidungen, beide Parteien drängen auf eine linkere Politik.

Und beide Parteien sind klug genug, um zu verstehen, dass mit der FDP ein Partner an Bord wäre, der den vermuteten „Linksrutsch“ abfedern und so das linke Bündnis für die Breite der Bevölkerung tragbar machen könnte.

Zumal auch weiterhin alle Kanzler Umfragen ergeben, dass Olaf Scholz der Nachfolger von Angela Merkel werden soll.

 

Aus welcher Partei kommt der neue Bundeskanzler?


Ähnlich deutlich war die Lage vor der Wahl.

Könnte der neue Kanzler direkt gewählt werden, war Scholz in einer Umfrage von Mitte September klar vor Laschet und Baerbock. Bei der Kanzlerpräferenz führte Scholz zu diesem Zeitpunkt sogar in allen (!) Bundesländern!

Mit der Beliebtheit von Scholz kletterte auch die SPD wieder nach oben. Denn eines scheint klar: Ohne Scholz wäre die SPD weiterhin im Niemandsland, wie eine Umfrage nach der Bundestagswahl 2021 verriet: Jeder zweite SPD-Wähler hätte ohne Olaf Scholz nicht für die Partei gestimmt!

Mit Scholz kam die SPD auf 25,7 Prozent und wurde erstmals seit Gerhard Schröder 1998 wieder stärkste Kraft in Deutschland.

 

Bundeskanzler Quoten für Scholz:

wer wird neuer bundeskanzler

Scholz wird nächster Bundeskanzler
1.22

Jetzt wetten

* Quoten Stand vom 25.9.2021, 10:00 Uhr. Angaben ohne Gewähr. 18+ | AGB gelten. Hinweis: Aus rechtlichen Gründen sind Wetten auf politische Ereignisse in Deutschland nicht möglich, in Österreich jedoch schon. Aufgrund des großen öffentlichen Interesses zur Bundestagswahl 2021, zeigen wir hier trotzdem die aktuellen Wettquoten.


Neuer Bundeskanzler – Scholz wird es zu 90 Prozent

Olaf Scholz hat als Wahlsieger und mit der SPD als stimmenstärkste Partei der Bundestagswahl 2021 das Momentum hinischtlich Kanzlerschaft auf seiner Seite.

Um neuer Budneskanzler Deutschlands zu werden braucht Scholz zumindest eine andere Fraktion. Mit CDU/CSU gäbe es zwar eine klare Mehrheit, aber auch ein Dreierbündnis mit FDP und Grüne würde diese ergeben.

Scholz hat seine Präferenz bereits klargemacht um neuer Kanzler zu werden: Er will mit den Grünen regieren.

Doch für ein „rot-grünes“ Zweier-Bündnis gibt es keine Mehrheit. Also ist Scholz auf eine dritte Fraktion angewiesen. Ein „Ampel-Bündnis“ mit der FDP gilt deshalb am wahrscheinlichsten.

Scholz weiß aber auch: „Selbst auf Platz zwei kann man Kanzler werden.“ Somit hat er Laschet noch nicht komplett abgeschrieben.

 
Statistik: Vorläufiges Ergebnis der Bundestagswahl in Deutschland am 26. September 2021 (Zweitstimmen) | Statista
Bild: Das Ergebnis der Bundestagswahl 2021. Wer stellt den neuen Bundeskanzler – die SPD oder die Union? (© Statista)
 

CDU Parteivorsitz: Kandidaten & Prognose

 

Szenario 2: So stellt die Union den neuen Bundeskanzler

Die Bundestagswahl 2021 hat Laschet verloren. Platz mit 24,1 Prozentpunkten. Ein Rekordtief für die Union, die vor fünf Jahren noch auf 32 Prozent gekommen ist. Der Schuldige ist schnell gefunden: Armin Laschet.

Aber: Wird Laschet aber trotzdem neuer Bundeskanzler?

Laschet sagte nach der Wahl etwas trotzig: „Eine Stimme für die Union ist eine Stimme gegen eine linksgeführte Bundesregierung. Deshalb werden wir alles daran setzen, eine Bundesregierung unter Führung der Union zu bilden.“

Kann die Union eine Koaltion mit Grüne und FDP bilden – an dem Wahlsieger Scholz und seiner SPD vorbei – dann ist Laschet plötzlich der neue Bundeskanzler! Auch, wenn das den Deutschen bei den Umfragen nicht besonders gefallen würde…

 

Neuer Bundeskanzler Laschet? Die Deutschen lehnen das ab


Die Wahrscheinlichkeit, dass Laschet (oder Markus Söder?) als neuer Bundeskanzler der Union in einer „Jamaika“-Koaltion mit den Grünen und der FDP regiert sind aktuell recht unwahrscheinlich…

… ABER: Die SPD hat eine programmatisch linke Parteiführung. Und in den Bundestag sind viele Abgeordnete aus der SPD-Jugendorganisation eingezogen, den ziemlich linksgerichteten Jusos. Die Gefahr, dass eine „Ampel“-Koaltion deshalb platzt, weil die FDP zurückzieht, ist nicht zu unterschätzen.

Dann könnte die Stunde der Union schlagen.

Die Wegbereiter der alternativen Jamaika-Koalition, wenn die Ampel nicht leuchten sollte, wären dann Armin Laschet (sofern er bis dahin noch im Amt ist) und Christian Lindner. Beide haben bereits die schwarz-gelbe Regierung in Nordrhein-Westfalen ausgehandelt. Man kennt sich und man schätzt sich.

 


 

Aber für Lascht geht es in diesen anstehenden Sondierungsgesprächen nicht nur um den neuen Bundeskanzler Deutschlands, sondern auch um seine Zukunft an der CDU-Spitze.

Es ist kaum vorstellbar, dass Laschet – wenn die Union in Opposition gehen muss – er dann CDU-Vorsitzender bleibt.

Somit bringen sich die ersten Granden in der CDU schon in Stellung – die Kandidatenliste für den CDU-Parteivorsitz ist prominent besetzt.

Dass Laschet seinen Chefsessel räumen muss, ist wohl nur noch eine Frage der Zeit. Seine Beliebtheitswerte sind im Keller.

Möglich, dass die Union den neuen Kanzler stellt, dieser dann aber nicht Laschet heißt…

 

Neuer Bundeskanzler 2021 – Umfrage aus dem April

Im April glaubten bei einer Kanzler-Umfrage des Meinungsforschungsinstitut Civey satte 62,7 Prozent der Union-Wählerschaft nicht daran, dass Laschet der neue Bundeskanzler wird. Nur 28 Prozent glaubten daran.

Dieser Zustand hatte sich über den Sommer nicht gebessert. Im Gegenteil: Die Stimmungslage in der Union ist noch viel schlechter geworden. Nur noch wenige glaubten kurz vor der BTW an das lahme Zugpferd namens Armin.

Das zeigten auch Bundeskanzler Prognosen und Umfragen im August innerhalb der Union-Familie: Nur 46 Prozent der Union-Mitglieder hätten ihn zum damaligen Zeitpunkt direkt zum Kanzler gemacht. Bei Scholz (67 Prozent) und Baerbock (68) waren es innerparteilich damals über ein Drittel.

 

Kanzler Wettquoten für Laschet:

wer wird neuer bundeskanzler

Laschet wird nächster Kanzler
4.30

Jetzt wetten

* Quoten Stand vom 25.9.2021, 10:00 Uhr. Angaben ohne Gewähr. 18+ | AGB gelten. Hinweis: Aus rechtlichen Gründen sind Wetten auf politische Ereignisse in Deutschland nicht möglich, in Österreich jedoch schon. Aufgrund des großen öffentlichen Interesses zur Bundestagswahl 2021, zeigen wir hier trotzdem die aktuellen Wettquoten.


Wer wird neuer Bundeskanzler – so wird es Laschet

Keine Frage, Laschet und die Union sind im K-Rennen derzeit nur in der Außenseiterrolle.

Trotzdem: Abschreiben sollte man Laschet aber nie. Auch nicht in Zeiten von schlechten Trends, miesen Wahlprognosen und auch nicht nach Wahlniederlagen.

Schon einmal hat er katas­trophale Umfragewerte in einen Sieg gedreht: 2017 gewann er entgegen aller Vorhersagen die Landtagswahl in NRW gegen SPD-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft. Seitdem regiert er das bevölkerungsreichste Bundesland Deutschlands.

Auch den Sieg bei CDU-Vorsitz-Wahl 2021 gegen Parteikollege Friedrich Merz hat er geholt, obwohl er in allem Umfragen und Prognosen zurückgelegen ist.

 

Aus welcher Partei kommt der neue Bundeskanzler?


Ebenso hat er sich im union-internen Gefecht gegen Markus Söder als Kanzlerkandidat durchgesetzt.

Die Ausdauer und das Durchhaltevermögen, das Laschet an den Tag legt, macht ihn weiter zum einem ernsthaften Anwärter als nächsten Bundeskanzler und damit als Merkel-Nachfolger.

Dazu kommt, dass ihm in den erwartet schwierigen Sondierungen sein moderierender vermittelnder Politikstil zugute kommen könnte. In NRW hat er eine wackelige schwarz-gelbe Regierung gebildet, die trotz nur einer Stimme Mehrheit relativ geräuschlos funktioniert.

Und es ist kein Geheimnis, dass die FDP lieber mit der Union regieren würde als mit der SPD. Somit liegt es wohl an den Laschet, ob er die Grünen von einer Jamaika-Koalition mit Union und FDP überzeugen kann.

 

Mögliche Koalitionen: Szenarien & Umfragen


 

Szenario 3: GroKo mit Rot-Schwarz unter Kanzler Scholz

Wenn keine Ampel den Weg für deutsche Zukunft weist und auch Jamaika nur ein Land in der Karibik bleibt, dann bleibt Deutschland noch immer die „GroKo“ – die große Koalition.

Die gibt es auch jetzt schon (noch), jedoch unter schwarzer Führung. Mit der Bundestagswahl 2021 würde sich das umdrehen – die SPD übernimmt mit dem neuen Kanzler Olaf Scholz die Führung, die Union ist der „Junior-Partner“.

In der SPD wollten das schon am Wahlabend diverse Vertreter nicht ausschließen.

Auch wenn es wahrlich nicht die Lieblingsoption der Sozialdemokraten ist, würden sich dennoch einige Chancen eröffnen: Mit einem roten Kanzler, so wohl die Überlegung, würde die SPD mehr Akzente setzen können als unter der Führung der Union in den letzten Jahren.

Die Union würde zähneknirschend zustimmen, um zumindest ein bisschen an der Macht zu bleiben.

 

Keine neue Kanzlerin – Annalena hat es verbaerbockt

Sollte die Union bei der Bundestagswahl 2021 stark an Zuspruch verlieren, dann wäre wohl die grüne Kanzlerkandidatin Annalena Baerbock eine Anwärterin für den Kanzler-Posten gewesen.

Die Wahlerfolge der Grünen in Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg waren dafür ein erstes Indiz in diesem Jahr, dass Baerbock eigentlich recht gute Chancen auf den Bundeskanzler-Posten gehabt hätte.

Die Betonung liegt auf „hätte“. Denn Baerbock ist allen Kanzler Umfragen dramatisch abgestürzt!

Mitte Juni wurde bekannt, dass Baerbock ihren Lebenslauf etwas aufgehübscht hatte. Dazu wurden zu spät gemeldete Nebeneinkünfte bekannt und dann soll sie auch noch mehrere Passagen in ihrem neuen Buch geklaut und abgeschrieben haben…


Merkel-Nachfolge: Baerbock Umfragewerte im freien Fall


Seitdem steckt Baerbock in einer Glaubwürdigkeits-Krise. Fast zwei Drittel halten die grüne Bundeskanzlerkandidatin Anfang Juli für „(eher) unglaubwürdig“.

Das Image von Baerbock, die sich von harten Kritikern bereits als „Hochstaplerin“ bezeichnen lassen muss, ist ordentlich angekratzt. Das war nicht wieder zu kitten.

Zwar holten die Grünen am Ende mit 14,8 Prozent ihr bestes Resultat bei einer Bundestagswahl, aber man weiß nicht nur im grünen Lager: Es wäre weit mehr möglich gewesen.

Ihr ist letztlich nicht einmal zugute gekommen, dass der grün angehauchte Wähler auch gerne vergesslich ist, wenn es die eigene Partei nicht so ganz genau mit der Wahrheit nimmt…

 

Wer wird Kanzler? Wettquoten für Baerbock:

wer wird neuer bundeskanzler

Baerbock wird nächste Bundeskanzlerin
51.0

Jetzt wetten

* Quoten Stand vom 25.9.2021, 10:00 Uhr. Angaben ohne Gewähr. 18+ | AGB gelten. Hinweis: Aus rechtlichen Gründen sind Wetten auf politische Ereignisse in Deutschland nicht möglich, in Österreich jedoch schon. Aufgrund des großen öffentlichen Interesses zur Bundestagswahl 2021, zeigen wir hier trotzdem die aktuellen Wettquoten.


Eines blieb bis zur Bundetagswahl 2021 aber trotzdem unverändert: Baerbock wollte trotz aller Widrigkeiten die Merkel-Nachfolge antreten!

Die Grünen-Chefin hat schon im Dezember 2020 selbst zu Protokoll gegeben, dass sie sich nicht nur die Kandidatur, sondern auch das Kanzleramt zutraut. „Drei Jahre als Parteichefin, Abgeordnete und Mutter kleiner Kinder stählen ziemlich“, sagte die 40-Jährige.

Ihr Plus: Während Ex-Kanzlerkandidat Habeck bei manchen (einfachen) Themen gern zum Philosophieren neigt und oft als „Kaffeehaus-Literat“ verhöhnt wird, ist Baerbock erfrischend direkter.

Das machte sich in der Frage „Wer wird neuer Bundeskanzler“ auch in den Umfragen bemerkbar. Seit Baerbock als Kanzlerkandidatin nominiert ist, waren die Grünen im Umfragehoch. Bis zu den peinlichen Schummel-Vorwürfen…

Mit den Ergebnissen wird sich Baerbock als neue Bundeskanzlerin nicht ausgehen. Nicht einmal Vize-Kanzlerin soll sie nun werden, das Amt wird Robert Habeck übernehmen…

 

Pro & Contra für Kanzlerin Baerbock


 

Die Spitzenkandidaten für die Bundestagswahl 2021

  • CDU/CSU: Armin Laschet
  • Grüne: Annalena Baerbock
  • SPD: Olaf Scholz
  • FDP: Christian Lindner
  • AfD: Tino Chrupalla und Alice Weidel
  • Linke: Dietmar Bartsch und Janine Wissler
  •  

    Bundestagswahl Wetten auf die Regierungskoalition

    Wettquoten:

    Koaltion - wer mit wem?

    Bwin
    1.28
    SPD + Grüne + FDP
    Bwin besuchen
    Bwin
    10.0
    SPD + CDU/CSU
    Bwin besuchen
    Bwin
    26.0
    SPD + CDU/CSU + Grüne
    Bwin besuchen
    Bwin
    21.0
    SPD + CDU/CSU + FDP
    Bwin besuchen
    Bwin
    5.00
    CDU/CSU + Grüne + FDP
    Bwin besuchen

    Quoten Stand vom 27.9.2021, 10:00 Uhr. Angaben ohne Gewähr. 18+ | AGB beachten!

    Hinweis: Aus rechtlichen Gründen sind Wetten auf politische Ereignisse in Deutschland nicht möglich, in Österreich jedoch schon. Aufgrund des großen öffentlichen Interesses zur Bundestagswahl 2021, zeigen wir hier trotzdem die aktuellen Wettquoten.


    FDP: Christian Lindner ohne Chance auf Merkel-Nachfolge

    Die FDP nominierte den Parteichef Christian Lindner auf ihrem digitalen Bundesparteitag am 14. Mai als Spitzenkandidaten.

    Seit 2013 ist er Vorsitzender der Liberalen, er führte sie auch 2017 als Spitzenkandidat zurück in den Bundestag. Zudem ist Lindner der bekannteste FDP-Politiker.

    Die Chancen neuer Bundeskanzler zu werden sind allerdings gering bis unmöglich…

    … ABER: Die FDP und Lindner könnten zur wichtigsten Partei werden: Laut aktuellen Umfragen brauchen alle drei Parteien – Union, Grüne, SPD – die FDP, um den neuen Bundeskanzler stellen zu können.

    Lindner könnte somit zum Zünglein an der Waage werden – und entscheiden, ob Armin Laschet, Annalena Baerbock oder Olaf Scholz die Merkel-Nachfolge antritt und ins Kanzleramt einzieht.

     

    AfD Kanzlerkandidaten: Doppelspitze mit Chrupalla & Weidel

    Die AfD gab am 25. Mai 2021 bekannt, dass Parteichef Tino Chrupalla und Fraktionsvorsitzende Alice Weidel als Spitzenduo für die Partei antreten.

    Knapp die Hälfte der AfD-Mitglieder hatte sich an der Online-Abstimmung beteiligt. Auf Chrupalla und Weidel entfielen 71 Prozent der Stimmen.

    Die Chancen auf das Kanzleramt liegen für die AfD jedoch bei Null, da niemand mit ihnen eine Koalition bilden möchte.

     

    Linke: Duo mit Bartsch und Wissler

    Auch die Linke setzt bei der Bundestagswahl 2021 auf ein Duo.

    Der Bundesvorstand der Linkspartei hat Janine Wissler und Dietmar Bartsch als Spitzenduo für die BTW nominiert.

    Der Fraktionsvorsitzende im Bundestag Bartsch war bereits im Bundestagswahlkampf 2017 Spitzenkandidat der Linken. Janine Wissler wurde im Februar 2021 neben Susanne Hennig-Wellsow zur Co-Parteichefin der Linken gewählt.

    Ob der neue Kanzler bzw. die neue Kanzlerin aus dieser Partei kommt, erscheint auch so gut wie unwahrscheinlich.

    Aber: Die Linke könnte eine Koalition mit der SPD und den Grünen bilden – dann wären die Linksextremisten in der nächsten Regierung…

     

    wer wird neuer kanzler

    Neuer Kanzler: Angela Merkel tritt nicht mehr an

    Angela Merkel ist seit dem 22. November 2005 Bundes­kanzlerin. Ihre Amts­zeit endet voraus­sichtlich im Jahr 2021 mit dem Zusammen­tritt des neuen Bundestages, wenige Wochen nach der Bundestags­wahl 2021

    Zu diesem Zeit­punkt wird sie 16 Jahre Bundes­kanzlerin gewesen sein, so lange wie der bisherige „Rekord­kanzler“ Helmut Kohl, Bundes­kanzler von 1982 bis 1998.

    Ende Oktober 2018 gab Angela Merkel bekannt, dass sie bei der Bundestags­wahl 2021 nicht als Spitzen­kandidatin der CDU kandidieren werde.

     

    Aktuelle Sportwetten News

     

    Das könnte Dich auch interessieren: