Sportwetten News

McGregor Comeback 2022: Datum, Ort, Gegner – wann kehrt er in den UFC-Käfig zurück?

Aktualisiert Apr 27

Thomas Haider

Von Thomas Haider

Sportwetten-Experte

mcgregor comeback
Bild: Wann gibt es das Conor McGregor Comeback 2022 in der UFC? Gerüchten zufolge soll es die Rückkehr im Frühjahr 2022 geben. (© John Locher / AP / picturedesk.com)

 

Wann steigt das Conor McGregor UFC-Comeback 2022?

 

Bei UFC 264 im Juli 2021 brach sich Conor McGregor im Kampf gegen Dustin Poirier kurz vor dem Ende der ersten Runde das Bein. Mit dieser Horrorverletzung hat der 32-jährige Ire damals zwar noch weitergekämpft, aber verloren.

Ein Karriere-Ende sollte diese Niederlage nicht bedeuten, so will „The Notorious“ nicht abtreten. Viel mehr soll es so schnell wie möglich das Conor McGregor Comeback geben. Das wird 2022 stattfinden.

Zwei Fragen stehen dabei im Raum: Wann gibt es das McGregor Comeback in der UFC und gegen wen kehrt er dafür in den Käfig zurück?

 

McGregor Comeback: Datum ist offen – März oder Mai?

Wann findet das UFC-Comeback von Conor McGregor statt?

Die Sportkommission der USA sperrte ihn nach nach dem Kampf gegen Poirier, wo er sich seine Beinverletzung zugezogen hatte, für 180 Tage. Damit war er ohnehin erst wieder frühestens am 5. Januar kampfberechtigt. Ärzte der Kommission können aber die Sperre aufheben, was aber nur selten passiert.

Zu Jahresbeginn gab es immer Spekulationen McGregor könne deshalb im Früjhar 2022 in den Käfig zurückkehren. Doch daraus wurde nichts.

Die McGregor Comeback Möglichkeiten wurden immer weiter nach hinten verschoben. Lange hieße es, er könne am 7. Mai bei UFC 274 antreten – doch bei diesem Event steigen nun Charles Oliveira und Justin Gaethje in das Octagon.

Was jetzt?

 

UFC Kalender: Die nächsten Fights

 

Zuletzt wurde über ein etwaiges Comor McGregor Comeback am 2. Juli bei UFC 276 nachgedacht. Doch nun scheint auch dieser Plan zu platzen!

UFC-Prädient Dana White sagte Ende April: „Ich habe nichts für ihn im Moment, er ist auch nicht bereit. Das kann sich aber im Laufe des Sommers ändern. Wir werden sehen, wann er bereit ist. Und wenn der Arzt ihm die 100-prozentige Freigabe erteilt, werden wir anfangen, uns nach möglichen Gegnern umzusehen.“

Das bedeutet: Ein McGregor Comeback 2022 wird es wohl erst im Herbst geben.

Denn: Es muss schon ein großer Fight sein. Für einen Vorkampf steht ein Conor McGregor natürlich nicht zur Verfügung.

Wer an ein Karriereende von McGregor glaubt, dem sagt der großmaulige Ex-Champion folgendes: „Ich werde zurückkommen. Wenn irgendwer glaubt, dass ein gebrochener Knochen mich aufhält, sollte er nochmal darüber nachdenken.“

 
conor mcgregor comeback 2022
Bild: Conor McGregor nach seinem Beinbruch bei UFC 264 gegen Dustin Poirier. 2022 soll es die Käfig-Rückkehr geben. (© IMAGO / Inpho Photography)

 

Das Conor McGregor Comeback: Wer wird sein Gegner?

Gegen wen McGregor bei seinem Comeback antreten wird, steht in den Sternen. Die Liste der potenziellen Comeback-Gegner für McGregor ist aber lang und prominent besetzt.

Als McGregor Comeback Gegner werden immer wieder Namen wie Nate Diaz, Michael Chandler, Dustin Poirier, Justin Gaethje und auch Islam Makhachev genannt.

Gegen wen könnte „The Notorious“ bei seinem nächsten UFC-Comeback in den Käfig steigen, gegen wen wird der nächste McGregor Kampf stattfinden?

 

Nächster McGregor Kampf gegen Dustin Poirier?

Kommt es zum vierten Duell mit Dustin Poirier? UFC-Präsident Dana White hatte diese Option kurz nach dem letzten Duell im Juli 2021 angedacht.

Der Grund: McGregor hat den Kampf nur verloren, weil er sich im Laufe der ersten Runde das Bein gebrochen hatte. Somit wäre das dritte Duell eigentlich kein richtiges gewesen und sie sollen eine zweite Chance haben, ihre Trilogie beenden dürfen.

Bekanntlich stand es nach zwei Aufeinandertreffen zwischen McGregor und Poirier 1:1. Der dritte Kampf wurde mit einem TKO-Sieg für Poirier gewertet.

Die Frage ist aber, ob „The Diamond“ noch einmal gegen McGregor in den Käfig steigen wird und will.

Sollte er sich bei UFC 269 am 11. Dezember zum Leichtgewicht-Champion küren, wäre diese Option sowieso vom Tisch. Warum sollte Poirier als Titelträger gegen die Nummer 9 im Ranking antreten?

 

Conor McGregor Comeback gegen Nate Diaz?

Eine Option für den nächsten UFC-Kampf von McGregor ist Nate Diaz.

Gegen den US-Amerikaner hatte McGregor bislang zwei Mal gekämpft und im Gesamtscore steht es 1:1. Die beiden Fights sind aber schon sehr lange her. Im März 2016 gewann Diaz, fünf Monate später siegte McGregor.

Seitdem brodelt die Rivalität der beiden immer wieder über Social Media. Ob es 2022 beim McGregor Comeback ein Ende der Dauerfehde gibt?

Seit seiner Niederlage gegen McGregor im August 2016 stand er überhaupt nur noch drei Mal im Käfig. Seine letzten beiden Auftritte im Octagon hat er verloren, zuletzt im Juni 2021 gegen Leon Edwrds.

Diaz wäre aus Vermarktungssicht wohl der ideal McGregor Gegner für eine Käfig-Rückkehr 2022.

 

5 € Gratiswette bei Unibet
Anbieter: Unibet | 18+ | AGB gelten

 

Michael Chandler als nächster McGregor Kampf?

Wird der nächste Conor McGregor Kampf gegen Michael Chandler stattfinden?

Der US-Amerikaner, der sich bei UFC 268 eine epischen Kampf gegen Justin Gaethje geliefert hatte, brachte sich selbst als Option für das McGregor Comeback ins Spiel.

Chandler teilte ein mit Photoshop bearbeitetes Bild von sich und McGregor, wie sie sich auf einer Pressekonferenz gegenüberstehen, einfach mit dem Titel: „2022.“ Es dauerte nicht lange, bis McGregor antwortete: „Ich bin sicher irgendwann dabei. Toller Kampf neulich, Mike, herzlichen Glückwunsch!“

Chandler schrieb zurück: „Danke, Sir. Es wäre mir ein Vergnügen. Wir sehen uns bald wieder.“

 


 

Die Wahrscheinlichkeit, dass es im Februar 2022 zu Chandler vs McGregor kommt, ist durchaus gegeben. Da McGregor im UFC-Leichtgewicht-Ranking auf Platz 9 geführt wird und Chandler auf Rang 5, würde dies passen.

Zudem hat Chandler mit seinem Fight gegen Gaethje viel Sympathien in der MMA-Szene gewonnen.

 

Justin Gaethje als McGregor Comeback Gegner?

Der nächste prominente Name auf der Liste der möglichen Comeback Gegner für Conor McGregor im Frühjahr 2022 ist Justin Gaethje.

Andererseits ist dies auch eine eher unwahrscheinliche Variante. Gaethje ist der Zweitplatzierte im UFC-Leichtgewicht und spekuliert insgeheim auf einen Titelfight gegen den Sieger Oliveira vs Poirier bei UFC 269.

Ein Duell gegen McGregor würde er wohl nur in Erwägung ziehen, wenn es richtig großer Zahltag auf ihn zukommt. Auch Poirier hat das dritte Duell gegen McGregor einem potenziellen Titelfight vorgezogen.

 

McGregor: UFC Gage & Vermögen

 

Der brisanteste McGregor Gegner: Islam Makhachev

Die größte Brisanz beim Conor McGregor Comeback hätte ein Aufeinandertreffen mit Islam Makhachev.

Der 30-jährige Dagestani ist der Schützling von Khabib Nurmagomedov – der wiederum selbst jahrelang der Herrscher im UFC-Leichtgewicht war und es dabei auch mit Conor McGregor zu tun bekommen hatte.

Mehr noch: Khabib und McGregor sind seit Jahren verfeindet. Die Feindschaft würde in einem Duell Mcgregor vs Makhachev weitergehen.

Vermarktungstechnisch hätte dieses Duell für die McGregor UFC Rückkehr sicher das größte Potenzial, aber es birgt auch die größte Gefahr: Sollte der Ire verlieren, wäre seine UFC-Karriere wohl vorbei.

 

mcgregor comeback

Auswahl der Comeback Gegner für McGregor

Für die UFC und McGregor selbst gibt es bei der Auswahl des Gegners eine ganz wichtige Überlegung: Es sollte ein Comeback-Gegner sein, der zwar einen gewissen Namen hat – zwecks Vermarktung – aber auch nicht allzu zu stark ist, um nicht eine weitere McGregor Niederlage zu verursachen.

Seine letzten beiden Kämpfe gegn Poirier hat er verloren. Würde McGregor sein Comeback verlieren, würde er in der Leichtgewicht-Division noch weiter nach unten rutschen. Drei Niederlagen am Stück wären für seine UFC-Zukunft eine Gefahr, ein etwaiger Titelkampf fast schon utopisch.

Deshalb erscheint ein Szenario, wie zu Beginn 2020, sehr realistisch. Damals wurde ihm ein „Aufbaugegner“ zugeschoben. McGregor kam damals nach einer langen Kampfpause zurück, sein Gegner war das 37-jährige MMA-Auslaufmodell Donald „Cowboy“ Cerrone, den er nur 40 Sekunden besiegte.

 

Wo findet das McGregor Comeback 2022 statt?

Wo das McGregor 2022 stattfindet, ist noch komplett unklar. Die großen PPV-Events der UFC haben zuletzt an unterschiedlichen Orten stattgefunden.

Während UFC 268 im Madison Square Garden in New York stattgefunden hat, steigt UFC 269 in Las Vegas in der T-Mobile Arena. UFC 267 wiederum wurde in Abu Dhabi ausgetragen.

Es ist davon auszugehen, dass das McGregor Comeback in den USA staffinden wird. Oder wagt sich die UFC vielleicht nach Europa, genauer gesagt nach London um den Iren eine Art Heimspiel zu ermöglichen?

 

Das ist UFC-Superstar Conor McGregor

Name:Conor Anthony McGregor
Geboren am:14. Juli 1988
Geburtsort:Dublin
Kampfname:The Notorious
Größe:1,75 m
Gewichtsklasse:Featherweight (2008–2015) Welterweight (2016, 2020), Lightweight (2008–2012, 2016–2018, seit 2021)
MMA-Kämpfe gesamt:28
MMA-Siege gesamt:22
UFC-Debüt:6. April 2013

 

McGregor Comeback: Ist seine Zeit vorbei – Pro & Contra?

Wenn das Conor McGregor Comeback 2022 stattfinden wird, dann dreht sich alles um die eine Frage: Ist seine Zeit vorbei?

Ob man ihn mag oder nicht: Conor McGregor ist eine Ikone des MMA – der 33-järhige Ire hat den Käfig-Kampf weltweit populär und er war einer der besten seines Fachs. McGregor war sogar Titelträger in zwei Gewichtsklassen gleichzeitig.

Er ist 2021 sogar der meistverdienende Sportler der Welt. Und trotzdem sind die MMA-Fans gespalten: Wie gut ist McGregor noch?

 

Pro: Seine große Zeit ist vorbei

„Ruhe in Frieden, Karriere von Conor McGregor“, twitterte Logan Paul, der boxende YouTuber, nach McGregors Niederlage gegen Dustin Poirier bei UFC 264.

Es war die zweite Pleite in Folge für den einst unbesiegbar geltenden „Notorious“. Aktuell sieht seine jüngste UFC-Bilanz so aus: Drei Niederlagen in vier Kämpfen, zum ersten Mal überhaupt zwei davon in Serie.

Für viele UFC-Experten ist die große Zeit von McGregor deshalb vorbei. Er war ein großer Champion, aber das ist lange her. 2015 und 2016 war das.

Seit seinem Ausflug in den Boxring – 2017 gegen Floyd Mayweather – und seitdem er ein globaler Sportstar ist, einer der reichsten noch dazu, der sich jeden Tag überlegen kann, wohin er mit seinem Privat-Jet fliegt, dürfte sein Fokus nicht mehr zu 100 Prozent auf dem anstrengenden und komplizierten MMA-Sport liegen.

Das bräuchte es aber um die anderen aufstrebenden und erfolgshungrigen Käfig-Gladidatoren im Zaum zu halten.

Die letzten Kämpfe gegen Poirier haben gezeigt: McGregor ist verwundbar und nicht mehr so gefürchtet wie früher.

Im Fight im Juli, kurz vor dem Beinbruch, ließ McGregor seine Klasse in der ersten und einzigen Runde zwar mehrfach aufblitzen, stand andererseits aber auch kurz vor einer weiteren regulären K.o.-Niederlage, als Poirier einen Guillotine Choke ausgekontert und seinen Kontrahenten mit heftigen Hieben blutig geschlagen hatte.

Dazu kommt vor dem McGregor Comeback die Frage: Wie fit ist sein Bein, wie robust ist seine Psyche nach zwei Niederlagen in Folge und im Wissen, dass die nächste Pleite seine UFC-Karriere beenden könnte?

Betway
Wettbonus
100€

Contra: McGregor ist noch immer einer der Besten

Wenn McGregor fit und selbstbewusst ist, gibt es keinen besseren Striker in dieser Leichtgewicht-Division. Im Stand hat er das außergewöhnlich gute Distanzgefühl. Es ist diese One-Punch-Knockout-Power kombiniert mit Präzision die so gefährlich ist.

„Er ist in den frühen Runden sehr gefährlich, wenn er explosiv und noch die volle Power zur Verfügung hat. Die Hand-Auge-Koordination von Mcgregor ist einzigartig. Im Stand ist er einfach Magie da“, sagt DAZN-Kommentator und MMA-Experte Sebastian Hackl.

Das zeigt auch Blick in die McGregor Statistik: Von seinen 22 Siegen holte er 19 durch Knockout – und von diesen waren es 14 in der 1. Runde.

Zuletzt hat er zwar zwei Niederlagen gegen Dustin Poirier kassiert, aber er kann mit seiner noch immer vorhanden Schnelligkeit weiterhin jedem Gegner im Leichtgewicht gefährlich werden.

Dazu kommt der unbändige Wille, es nochmal allen Kritikern und (Käfig-)Feinden beweisen zu wollen.

 

Aktuelle Sportwetten News

 

Das könnte Dich auch interessieren: