Sportwetten News

Copa Libertadores 2021 – Gruppen, Favoriten, Übertragung & Wettquoten

Aktualisiert Mai 22

Steffen Peters

Von Steffen Peters

Sportwetten-Experte

Copa Libertadores 2021 Bild: Kann Titelverteidiger Palmeiras seinen Triumph von 2020 wiederholen? (© IMAGO / MB Media Solutions)

 

Copa Libertadores 2021 Auftakt: Vorfreude in Südamerika

 

Während der europäische Fußball im Chaos versinkt, steht Südamerikas Copa Libertadores 2021 in den Startlöchern. Entsprechend groß ist die Vorfreude in den zehn Nationen der CONMEBOL.

Vom 23. Februar bis 20. November spielen die besten Mannschaften aus Argentinien, Brasilien, Uruguay und Co. um die kontinentale Meisterschaft. Los geht es mit einer Gruppenphase, in der 32 Klubs auf acht Gruppen aufgeteilt teilnehmen werden.

In den Copa Libertadores Sieger Wettquoten bei Mr Green tauchen die bekannten Vereinsnamen ganz oben auf der Liste auf.

 

Wer gewinnt die Copa Libertadores 2021?
Mr Green
6.00
River Plate
Mr Green besuchen
Mr Green
7.00
Flamengo
Mr Green besuchen
Mr Green
9.00
Palmeiras
Mr Green besuchen
Mr Green
10.0
Atlético Mineiro
Mr Green besuchen
Mr Green
10.0
Boca Juniors
Mr Green besuchen
Mr Green
10.0
São Paulo
Mr Green besuchen
Mr Green
12.0
Internacional
Mr Green besuchen

* Wettquoten Stand vom 19.04.2021, 14.48 Uhr | 18+ | AGB gelten

 

Copa Libertadores 2021 Gruppen in der Übersicht

Nichts Neues aus den Copa Libertadores Gruppen 2021: Nach wie vor nehmen 32 Teams teil, die in der Auslosung auf acht Gruppen aufgeteilt wurden. Titelverteidiger Palmeiras wurde dabei automatisch in Gruppe A gesetzt.

Für den Rest der Auslosung galt, dass keine zwei Klubs aus dem selben Land aufeinander treffen durften. Eine Ausnahme bildeten die Teams aus den Playoffs, die zum Zeitpunkt der Auslosung noch nicht feststanden.

Deshalb befinden sich in Gruppe D mit Santa Fe und Junior zwei Mannschaften aus Kolumbien.

 

Gruppe AGruppe BGruppe CGruppe D
PalmeirasOlimpiaBoca JuniorsRiver Plate
Defensa y JusticiaInternacionalBarcelona de GuayaquilSanta Fe
UniversitarioDeportivo TáchiraThe StrongestFluminense
Independiente del ValleAlways ReadySantosJunior

 
Gruppe EGruppe FGruppe GGruppe H
São PauloNacionalFlamengoCerro Porteño
Racing ClubUniversidad CatólicaLDU QuitoAtletico Mineiro
Sporting CristalArgentinos JuniorsVelez SarsfieldAmérica de Cali
C.A. RentistasAtlético NacionalUnion La CaleraDeportivo La Guaira

 

Wo gibt es die Copa Libertadores 2021 Übertragung im TV?

Um die Copa Libertadores live zu sehen, benötigst du in Deutschland eine von zwei Pay-TV-Optionen.

Einerseits überträgt DAZN ausgewählte Spiele aus Südamerika. Dies beginnt mit Fluminense – River Plate am 23. April 2021 um Mitternacht.

Noch mehr Spiele gibt es live bei Sportdigital. Hier gibt es bereits am Vortag das erste Spiel der Boca Juniors bei The Strongest zu sehen.

 

Wer sind die Favoriten in der CONMEBOL Libertadores?

Bei der 2021-er Ausgabe sind es nach wie vor zwei Nationen, die den Großteil der Favoriten stellen. Argentinien und Brasilien teilten sich fast alle Titel seit 2009 untereinander auf. Lediglich Atlético Nacional aus Kolumbien konnte den Siegesrausch im Endspiel 2016 unterbrechen.

Folgende Mannschaften werden 2021 als besonders vielversprechende Titelkandidaten eingestuft.

 

River Plate

Der viermalige Libertadores Sieger River Plate gehört auch 2021 wieder zum engsten Favoritenkreis. Mit Trainer Marcelo Gallardo steht bei den Argentiniern nach wie vor der bekannte Erfolgstrainer an der Seitenlinie.

Mit Gallardo gelang bereits 2015 und 2018 der große Wurf. Übermäßige personelle Veränderungen gibt es im Monumental ebenfalls nicht. Toptorjäger Santos Borré ist genauso wie der beste Vorlagengeber Julián Álvarez nach wie vor dabei.

Ebenfalls am Start ist der ehemalige Club-Spieler Javier Pinola. Rivers Innenverteidiger ist derzeit allerdings noch verletzt und wird wohl erst zur K.o.-Runde fit werden.

In Gruppe D trifft River Plate auf Santa Fe, Fluminense und Junior. Keines der genannten Teams sollte River vom Einzug ins Achtelfinale abhalten können.

 

Zu den aktuellen Südamerika Tipps

 

Flamengo

Der Titelträger aus dem Jahr 2019 qualifizierte sich als brasilianischer Meister 2020 für die diesjährige Auflage. Star des Teams ist Mittelstürmer Gabriel Barbosa, der die Mannschaft vor einem Jahr zum Titelgewinn schoss.

Bestens bekannt aus Bundesligazeiten sind ebenfalls noch Mittelfeldregisseur Diego und Linksaußen Bruno Henrique. Beide spielten unter anderem für den VfL Wolfsburg. Ein bekannter Name sitzt übrigens auch auf der Trainerbank: Ex-Keeper und Standard-Genie Rogerio Ceni.

Den Klub verlassen und damit nicht mehr in der Copa Libertadores dabei sein wird 2021 Rafinha. Der Rechtverteidiger spielt mittlerweile für Olympiakos Piräus.

In Gruppe G hat Flamengo wie River Plate machbare Aufgaben erwischt. LDU Quito ist der Zweite Ecuadors, Velez Sarsfield das sechstbeste Team Argentiniens und Union La Calera der Zweite aus Chile.

 

Palmeiras

Wenn es um den Copa Libertadores Sieg geht, darf der Titelverteidiger von 2020 natürlich nicht fehlen. Schließlich war der Gewinn von Palmeiras alles andere als eine Überraschung. Seit vielen Jahren bewegt sich der Klub aus São Paulo an der Spitze des kontinentalen Vereinsfußballs.

Nach Siegen gegen Delfín, Libertad und River Plate kam es im Copa Libertadores Finale 2020 zum brasilianischen Duell gegen Santos. Dieses entschied Palmeiras in der neunten Minute der Nachspielzeit mit 1:0 für sich.

Endspiel-Held Breno Lopes ist nach wie vor Teil der Mannschaft, die sich 2020 ebenfalls den brasilianischen Pokal sicherte. Vielversprechendstes Talent für Europas Topteams ist der erst 18-jährige Rechtsaußen Gabriel Veron.

In Gruppe A hat es Palmeiras durchaus hart erwischt. Defensa y Justicia ist der amtierende Gewinner der Copa Sudamericana und schlug die Brasilianer ebenfalls in der Recopa. Independiente del Valle aus Ecuador ist ebenfalls keine leichte Aufgabe. Die Gruppe wird von Universitario komplettiert.

 

Die letzten 10 Copa Libertadores Sieger

JahrSiegerGegner
2020Palmeiras (BRA)Santos (BRA)
2019Flamengo (BRA)River Plate (ARG)
2018River Plate (ARG)Boca Juniors (ARG)
2017Grêmio (BRA)Lanús (ARG)
2016Atlético Nacional (COL)Independiente del Valle (ECU)
2015River Plate (ARG)UANL Tigres (MEX)
2014San Lorenzo (ARG)Nacional (PAR)
2013Atletico Mineiro (BRA)Olimpia (PAR)
2012Corinthians (BRA)Boca Juniors (ARG)
2011Santos (BRA)Peñarol (URU)

 

Atletico Mineiro

Als Dritter der Serie A qualifizierte sich Atletico Mineiro für die CONMEBOL Libertadores. Auf den ersten Blick ist nicht wirklich nachvollziehbar, warum der Libertadores-Gewinner von 2013 mit die geringsten Wettquoten aufweist.

Es scheinen vor allem die erfahrenen Neuzugänge zu sein, welche die Buchmacher überzeugten. Ignacio Fernández kam von River Plate und soll das Mittelfeld stabilisieren. In der Spitze soll derweil Hulk die Tore schießen, der seine Zelte in China dank der Einführung eines Salary Caps abriss.

Weitere bekannte Namen im Team sind Réver (Ex-Wolfsburg), Eduardo Vargas (Hoffenheim) und Allan (Hertha & Frankfurt).

Durch die Gruppenphase sollte Atletico Mineiro bei allen Zweifeln locker in die K.o.-Phase einziehen. Cerro Porteño gewann Paraguays Apertura und dürfte als gesetztes Team der größte Herausforderer sein. Dazu kommen die Außenseiter América de Cali und Deportivo La Guaira.

 

Boca Juniors

Zu guter Letzt noch ein Blick zurück nach Argentinien. Neben River Plate ist auch der große Rivale Boca Juniors unter den Copa Libertadores Favoriten 2021 zu finden.

Seit 2007 jagt Boca mit allen finanziellen Anstrengungen vergeblich dem kontinentalen Titel der CONMEBOL hinterher. Immerhin gelang die Meisterschaft in der Superliga 2019/20 und Copa de la Superliga 2020.

Als Identifikationsfigur von Boca fungiert nach wie vor Stürmer Carlos Tevez, der mit seinen 37 Jahren jedoch nicht mehr an vergangene Leistungen herankommt. In der Innenverteidigung ist mittlerweile der Ex-Bundesligaspieler Carlos Zambrano (Schalke, St. Pauli & Frankfurt) aktiv.

Ob das jedoch für den Titelgewinn ausreicht? Schon in der Gruppe warten beachtliche Aufgaben auf Boca.

Barcelona ist Ecuadors Meister, während The Strongest in der bolivianischen Höhe traditionell eine extrem schwere Auswärtsaufgabe darstellt. Dazu kommt mit Santos der Vorjahresfinalist.

Ein Vorrundenaus ist für alle möglich!

 
Copa Libertadores 2021 Estadio Hernando Siles Bild: Traditionell ist das Estadio Hernando Siles in den Bergen von La Paz ein schweres Pflaster. (© IMAGO / alimdi)

 

Wie funktioniert der Modus der Copa Libertadores 2021?

Am Modus hat sich seit dem Titelgewinn von Palmeiras 2020 nichts geändert. Je vier Mannschaften nehmen in acht Vorrundengruppen nach drei Playoff-Runden am Wettbewerb teil.

Die besten zwei Teams jeder Gruppe qualifizieren sich wie gehabt für das Achtelfinale, ab wo es in Hin- und Rückspiel bis zum Copa Libertadores Finale weitergeht. Dieses soll am 20. November 2021 stattfinden. Das Finalstadion steht übrigens noch nicht fest.

 

Die besten Wetten zur CONMEBOL Libertadores

Der große Vorteil der CONMEBOL Libertadores ist die chronische Unvorhersehbarkeit des Wettbewerbs. Ja, am Ende gewinnen oftmals Klubs aus Argentinien und Brasilien den Titel. Doch auf dem Weg dorthin passiert überdurchschnittlich oft Ungeahntes.

Bestes Beispiel dafür ist das Finale 2016, als Atletico Nacional auf Independiente del Valle traf. In den Jahren zuvor waren ebenfalls Tigres, Nacional de Asunción, Olimpia und Peñarol vertreten.

Eine solch große Fluktuation suchen wir in der Champions League auch ohne Reform vergeblich.

Entsprechend lohnen sich oftmals Wetten auf die Außenseiter. Gleiches gilt für Heimauftritte der Mannschaften aus Bolivien. Durch die dünne Höhenluft in La Paz sind Gastmannschaften bereits mehrfach vor unüberwindbare Aufgaben gestellt worden.

 

Die 7 besten Copa Libertadores Buchmacher

Kommerzieller Inhalt | 18+ | AGB gelten

 

Das könnte Dich ebenfalls interessieren: