EM 2021 Wales: Kader, Spiele, Chancen & Quoten – wie weit kommt Wales?

Aktualisiert Jun 16

Sascha Felter

By Sascha

Sportwetten-Experte

em 2021 wales
Bild: Die Hoffnungen von Wales bei der EM 2021 lasten auf den Schultern von Superstar Gareth Bales. (© GEOFF CADDICK / AFP / picturedesk.com )
 

Kann Wales bei der EM 2021 erneut für eine große Überraschung sorgen?

Zur Erinnerung: Bei der letzten Europameisterschaft sind die Waliser sensationell bis ins Halbfinale gestürmt.

In der ausgeglichenen Gruppe A gehen sie dennoch als leichter Außenseiter in das Turnier – Italien, die Schweiz und die Türkei werden vor Turnierbeginn etwas stärker vermutet.

 

Die Wales Spiele bei der EM 2021 | Gruppe A

DatumPaarungSpielort
12.06., 15 UhrWales - SchweizBaku
16.06., 18 UhrTürkei - WalesBaku
20.06., 18 UhrItalien - WalesRom

Wettquoten: Wer wird Europameister?


Wetten & Quoten für Wales bei der EM 2021

EM 2021:

Wie weit kommt Wales?

Bet365
151
Europameister
Bet365 besuchen
Bet365
41.0
Finale
Bet365 besuchen
Bet365
15.0
Halbfinale
Bet365 besuchen
Bet365
6.50
Viertelfinale
Bet365 besuchen
Bet365
2.00
Achtelfinale
Bet365 besuchen
Bet365
1.72
Vorrunden Aus
Bet365 besuchen
Bet365
15.0
Gruppensieger
Bet365 besuchen
Bet365
2.62
Gruppenletzter
Bet365 besuchen
Bet365
2.37
Über 3.5 Tore im Turnier
Bet365 besuchen

Quoten Stand vom 16.6.2021, 12:45 Uhr. Angaben ohne Gewähr. 18+ | AGB gelten.

 

Der Wales Kader für die EM 2021

Tor: Wayne Hennessey (Crystal Palace), Danny Ward (Leicester City), Adam Davies (Stoke City).

Abwehr:
Ben Davies (Tottenham), Joe Rodon (Tottenham), Chris Mepham (Bournemouth), Chris Gunter (Charlton Athletic), Rhys Norrington-Davies (Sheffield United), Neco Williams (Liverpool), Connor Roberts (Swansea City), Ben Cabango (Swansea City), Tom Lockyer (Luton Town)

Mittelfeld: Joe Allen (Stoke City), Joe Morrell (Luton Town), Ethan Ampadu (Chelsea), Matthew Smith (Manchester City), Jonny Williams (Cardiff City), Aaron Ramsey (Juventus), Dylan Levitt (Manchester United), Rubin Colwill (Cardiff City), David Brooks (Bournemouth), Harry Wilson (Liverpool)

Angriff: Kieffer Moore (Cardiff City), Gareth Bale (Real Madrid), Tyler Roberts (Leeds United), Daniel James (Manchester United)

 

Das ist Wales Trainer Robert Page

Eigentlich ist Ryan Giggs der Cheftrainer der walisischen Fußball-Nationalmannschaft. Das schon seit 2018.

Allerdings muss sich Giggs mit Anschuldigungen von häuslichen Gewalt auseinandersetzen, weshalb er sich sogar vor Gericht verantworten musste. Aus diesem Grund stellte der walisische Verband seinen Cheftrainer bis auf weiteres frei und übergab im Robert Page im November 2020 die Verantwortung für den Wales EM Kader 2021.

Von Novmeber 2020 bis März 2021 betreute er Wales für sechs Spiele und holte dabei vier Siege und ein Remis.

 

  • Geburtstag: 3.9.1974
  • Geburtsort: Cardiff (WAL)
  • Wales Nationaltrainer seit: 2020

  •  

    Die Wales Nationalmannschaft im EM-Check

    Im Kader der Waliser finden sich wie schon bei der EURO 2016 einige bekannte Namen wieder. Über allem schwebt natürlich Superstar Gareth Bale, der im Sommer 2016 zusammen mit Aaron Ramsey der Leistungsträger war.

    Aufgrund von Verletzungs- und Formproblemen konnten beide in der jüngeren Vergangenheit aber nicht mehr wie gewohnt abliefern, weshalb sich das Gesicht der „Dragons“ seit dem letzten Turnier gewandelt hat.

    Der EM 2021 Kader von Wales besteht zu großen Teilen aus jungen Rohdiamanten wie Harry Wilson, Daniel James oder Neco Williams, die noch den letzten Schliff benötigen.

     
    em 2021 team wales
     

    Der neue Anstrich und das Vertrauen, das den „jungen Wilden“ geschenkt wird, macht die Truppe im Vorfeld des Turniers noch einmal ein Stück flexibler und weniger ausrechenbar als bei der letzten Europameisterschaft.

    Wie gewohnt setzen die Waliser auf eine kompakte Defensive. Zuletzt agierten sie mit Dreier-Kette. Dazu kommt ein komprimiertes Mittelfeld und die Taktik ist ganz klar auf Konter ausgelegt.

    Vorne sollte es dann Superstar Gareth Bale richten…

     

    EM-Spiele: Tipps & Quoten

     

    Analyse: So stehen die EM-Chancen für Wales

    Freilich fließt die Trainerfrage in die Bewertung der EM 2021 Quoten für Wales durch die Fußball Wettanbieter mit hinein.

    Ohne ihren eigentlichen Cheftrainer dürften die Chancen auf ein Weiterkommen ins Achtelfinale wohl schwinden – oder fördert das die „Jetzt-erst-recht“-Mentalität?

    Ohnehin ist die Gruppe A sehr ausgeglichen. Anwärter auf Platz 1 wird sicherlich Italien sein. Dahinter ist das Rennen mit der Schweiz, der Türkei und eben Wales sehr offen.

    Es wird vermutlich auf die Details und die Tagesform in den direkten Duellen ankommen.

     

    em 2021 wales

    Wales gegen die Gegner in EM Gruppe A

     

  • Bilanz gegen Italien:
    9 Spiele, 2 Siege, 0 Unentschieden, 9 Niederlagen.
    Letztes Spiel: September 2003 (0:4 / EM-Quali)
  •  

  • Bilanz gegen die Türkei:
    6 Spiele, 3 Siege, 1 Unentschieden, 2 Niederlagen.
    Letztes Spiel: August 1997 (4:6 / WM-Quali)
  •  

  • Bilanz gegen Schweiz:
    7 Spiele, 2 Siege, 0 Unentschieden, 5 Niederlagen.
    etztes Spiel: Oktober 2011 (2:0 / EM-Quali)

  •  

    Somit stehen die Chancen für die Briten in der Theorie gar nicht schlecht, abermals den Einzug in die K.o.-Runde zu schaffen.

    Immerhin hat sich Wales in der EM-Qualifikation als Gruppenzweiter hinter Kroatien für diese EURO qualifiziert. Aus den acht Spielen gab es vier Siege und zwei Unentschieden.

    Interessant ist der Minimalismus der Waliser: Nur 10 Tore schossen sie in der EM-Quali. In den sechs Partien unter Page gab es vier Siege und drei davon mit 1:0 (gegen Irland, Mexiko und Tschechien).

     

    Zahlen & Fakten zu EM Teilnehmer Wales

    Trainer:Robert Page
    Kapitän:Chris Gunter
    FIFA-Weltrangliste:17
    Spitzname:The Dragons
    Rekord-Nationalspieler:Chris Gunter (100 Spiele)
    Rekord-Torschütze:Gareth Bale (33 Tore)
    EM-Teilnahmen:1
    Qualifiziert als:Zweiter Gruppe E
    Größter EM-Erfolg:Halbfinale (2016)
    Ergebnis letzte EM:Halbfinale
    Bester EM-Torschütze:Gareth Bale (3 Tore)

     

    In Anbetracht diesen Zahlen könnten sich besonders die Duelle mit der Schweiz und der Türkei zu zähen Angelegenheiten mit wenigen Toren entwickeln.

    Die walisische Offensive um Daniel James, Harry Wilson und Gareth Bale kann zwar schnelle Konter setzen, doch Torspektakel sollten nicht erwartet werden.

    In den letzten elf Partien mit Beteiligung der „Drachen“ fielen nur dreimal mehr als ein Treffer, darunter beispielsweise ein 3:1 gegen EM-Teilnehmer Finnland im November 2020.

    Mit dieser Strategie könnte Wales bei der EM 2021 beispielsweise gegen Italien als Außenseiter für eine Überraschung sorgen.

     

    Historie: Wales bei der Europameisterschaft

    Ob Wales bei der EM 2021 abermals zur Überraschungsmannschaft des Turniers aufsteigen kann, bleibt stark zu bezweifeln.

    Im Sommer 2016 gingen sie als unbeschriebenes Blatt in die Europameisterschaft. Damals qualifizierten sie sich zum ersten Mal überhaupt für eine Endrunde und wurden vor allem vom Underdog-Image und der furiosen Gruppenphase getragen.

    Hier setzten sich die Waliser gegen die Nachbarn aus England, die Slowaken und Russland sensationell als Gruppenerster durch.

     

    EM-Resultate Wales seit 2004

    2016201220082004
    HalbfinaleNicht qualifiziertNicht qualifiziertNicht qualifiziert

     

    Erst im Halbfinale war für sie gegen den späteren Europameister Portugal Schluss, nachdem sie auf dem Weg dorthin Nordirland und Favorit Belgien überraschend schlugen.

    Neben den Toren von Gareth Bale waren es damals auch die Tore nach Standards, über die die Waliser Gefahr ausstrahlten.

    Ob sie in diesem Sommer erneut auf ähnliche Weise Geschichte schreiben können?

     

    Alle Infos zur EM 2021

     

    Das könnte Dich auch interessieren:

     

    Sascha Felter

    Sportwetten-Experte

    Sascha Felter

    Ist in seiner Freizeit ein fußballbesessener Blogger, der immer wieder gerne über den europäischen Fußball-Tellerrand hinausschaut. Arbeitete schon mit diversen Sportmedien und Unternehmen zusammen, um Spieler, Kader und Matches zu analysieren. Sein gesammeltes Wissen soll nun dem Wettfreunde-Team zugutekommen.