Dortmund – Tottenham | CL Gruppe H 2017 Tipp & Wettquoten

Champions League Gruppe H: Vorschau, Prognose & Wett Tipp – Dienstag, 21. November 2017, 20:45 Uhr

Für Borussia Dortmund ist das Abenteuer Champions League nach der Gruppenphase wohl so gut wie beendet.

Die Schwarz-Gelben haben nach vier Spieltagen nur noch eine Mini-Chance auf ein Weiterkommen und brauchen dafür schon ein mittleres Fußball-Wunder.

In der Tabelle der Gruppe H liegt der BVB mit mageren zwei Punkten aus vier Partien nur an der dritten Stelle. Auf Rang 2, der zum Aufstieg ins Achtelfinale berechtigt, fehlen den Schwarz-Gelben aktuell fünf Zähler.

 

Die besten Wettquoten zu Dortmund – Tottenham im Überblick:

Interwetten Sportwetten Logo Bet365 Logo Tipico Sportwetten Logo Betsafe Logo Bet3000 Logo Betfair Logo William Hill Logo Betway Logo Sunmaker Logo
icon arrow right + 110 € Bonus
zum Anbieter
+ Wettbonus
zum Anbieter
+ 100 € Bonus
zum Anbieter
+ 100 € Bonus
zum Anbieter
+ 150 € Bonus
zum Anbieter
+ 100 € Bonus
zum Anbieter
+ 100 € Bonus
zum Anbieter
+ 150 € Bonus
zum Anbieter
+ 215 € Bonus
zum Anbieter
Dortmund 2,10 2,00 2,10 2,12 2,05 2,05 2,05 2,05 2,00
Unentschieden 3,70 3,60 3,70 3,80 3,80 3,75 3,60 3,75 3,70
Tottenham 3,25 3,50 3,20 3,50 3,50 3,40 3,40 3,40 3,35

* Quoten Stand vom 14.11.2017, 9:28 Uhr. Angaben ohne Gewähr. Die Quoten unterliegen laufenden Anpassungen und können sich mittlerweile geändert haben.
 

Somit muss am 5. Spieltag im Heimspiel gegen Tottenham unbedingt ein Sieg her, damit die theoretische Chance auf das Achtelfinale bestehen bleibt. Dazu darf aber auch Real im Parallelspiel bei APOEL Nikosia nicht gewinnen.

So richtig glaubt man in Dortmund aber selbst nicht mehr daran, dass es mit dem Aufstieg in die K.o.-Phase noch klappen könnte. Dazu geben die letzten Ergebnisse auch nicht gerade Hoffnung.

 
Icon Thumbs DownIn den letzten 7 Pflichtspielen vor der Länderspielpause gab es nur einen Sieg – diesen im DFB-Pokal gegen Drittligist Magdeburg. In der Bundesliga wurden 3 der letzten 4 Spiele verloren und in der „Königsklasse“ setzte es zwei 1:1-Blamagen gegen APOEL.
 

Besonders das Remis am vergangenen Spieltag gegen den Underdog aus Zypern schmerzte gewaltig. Trotz zahlreicher und teils hochkarätiger Chancen reichte es nicht zum Sieg.

 

Wettfreunde Tipp

Dortmund – Tottenham: Unentschieden

zur besten Quote 3,80 bei Betsafe

 

Sechs Torschüsse in der ersten Viertelstunde verdeutlichten die Überlegenheit, nur der erlösende Treffer wollte einfach (noch) nicht fallen. Und selbst die 1:0-Führung von Raphael Guerreiro nach einer halben Stunde konnte die Verunsicherung nicht vertreiben.

Einmal mehr stand BVB-Coach Peter Bosz aufgrund seines offensiven 4-3-3-Systems in der Kritik. Schon ein einziger Fehler kann sich fatal auf die Statik der BVB-Formation auswirken.

Während Mannschaften mit spielerischer Klasse die anfällige Dortmunder Defensive mit präzisen Steilpässen aushebeln können – gesehen gegen Tottenham und Real sowie auch in der Liga gegen RB Leipzig – reicht den „kleinen“ Teams wie eben Nikosia oder Hannover die simple Manndeckung über das ganze Spielfeld, um das Dortmunder Vertikalspiel zum Erlahmen zu bringen.

 


Video: Die schönsten fünf Tore von Mario Götze im Dortmund-Trikot! (Quelle: YouTube/Borussia Dortmund)

 

Ein Systemwechsel kommt für Bosz aber (noch immer) nicht in Frage, bestenfalls will er sein umstrittenes System adaptieren. Gegen die Bayern war dies schon in Ansätzen erkennbar, schließlich haben die Dortmunder gegen den Meister kein Konter-Gegentor kassiert.

 
Icon Zoom - LupeEs zeigte sich einmal mehr, dass die Dortmunder Defensivabteilung in ihrer aktuellen Zusammenstellung mit dem behäbigen Ömer Toprak und dem immer wieder unsicheren Torhüter Roman Bürki nicht für höhere Aufgaben gemacht scheint.
 

Schon im Hinspiel gegen Tottenham war dies klar zu erkennen, als Bürki zwei Gegentore in die kurze Ecke kassierte. Torhüter mit Champions-League-Qualität hätten diese Tore wohl verhindert.

 

jetzt 100 Euro CL Bonus bei Tipico sichern

 
Tipico WettbonusGegen die Spurs wollen die Dortmunder aber die Trendwende einläuten und auch endlich wieder einmal international aufzeigen. Ob dies ausgerechnet gegen die in Topform agierenden Spurs gelingen wird?

 
Icon InfoVon den letzten neun Europapokal-Spielen (zu Hause und auswärts) konnte der BVB lediglich eines gewinnen (dazu: 3 Remis, 5 Niederlagen).
 

Vor dem Unentschieden bei APOEL am dritten Spieltag hatten die Borussen sogar vier Mal in Folge verloren.

Tottenham hat aus den ersten beiden Auswärtsspielen des laufenden Wettbewerbs vier Punkte geholt – durch einen 3:0-Sieg bei APOEL und ein 1:1-Unentschieden in Madrid am dritten Spieltag. Zuletzt gelang ein 3:1-Heimsieg gegen Real Madrid.

Icon ErgebnisseDie Ergebnisse der letzten 5 Spiele:

 

Und genau dieser „Dreier“ über die „Königlichen“ öffnet den Spurs die Tür zum Gruppensieg. Mit einem Sieg in Dortmund wäre den Londonern der erste Platz in dieser Gruppe nicht mehr zu nehmen.

Denn: Bei einem möglichen Punkte-Gleichstand mit Real am Ende der Vorrunde, hätte Tottenham aufgrund des besseren Abschneidens im direkten Vergleich die Nase vorne.

Deshalb kann Tottenham ohne Druck in Dortmund auflaufen. Selbst bei einer Niederlage beim BVB und einem gleichzeitigen Sieg von Real bei APOEL würden die Spurs weiter Tabellenführer bleiben. Und am letzten Spieltag haben sie mit den Zyprioten eine mehr als lösbare Aufgabe, um Rang 1 zu fixieren.

 

Torwette zu Dortmund – Tottenham von Interwetten:

+ 2,5 Tore – 2,5 Tore Anbieter
Über/Unter 2,5 Tore 1,50 2,40 Interwetten Sportwetten Logo

 

Aber: Die Spurs fühlten sich in der jüngeren Vergangenheit auf den fremden Plätzen in Europa nicht sonderlich wohl. Von den letzten 13 Auswärtsspielen im Europapokal hat Tottenham nur drei gewonnen. Dazu gab es 4 Unentschieden und 6 Niederlagen.

 
Icon EditZudem ist auch Tottenhams Deutschland-Bilanz negativ. Sie steht bei drei Siegen, zwei Unentschieden und sechs Niederlagen. Allerdings ist die Pleite 2016 (Achtelfinale Europa League) beim BVB ihre einzige bei den letzten vier Deutschland-auftritten.
 

Die Wettanbieter sehen wohl auch deshalb die Dortmunder für dieses Kräftemessen in der Favoritenrolle, wie die Wettquoten zeigen.

Aber: Von den letzten drei Heimspielen im Europapokal haben die für gewöhnlich so heimstarken Borussen keines gewonnen – 2:3 gegen Monaco in der vergangenen Saison, in dieser Spielzeit 1:3 gegen Real und zuletzt 1:1 gegen APOEL.

Den letzten CL-Heimsieg des BVB gab es im Viertelfinal-Rückspiel der Vorsaison mit 4:0 gegen Benfica.


Bet3000 Info


Andererseits ist Dortmunds Heimbilanz gegen englische Klubs fast makellos. Sechs Siegen und vier Unentschieden steht nur eine Niederlage gegenüber. Diese setzte es in der Gruppenphase 2013/14 mit 0:1 gegen Arsenal.

Die Wettfreunde gehen von einer ambitionierten Dortmunder Mannschaft aus, die sich vor heimischem Publikum für die Schwächephase der letzten Wochen unbedingt rehabilitieren will. Ob dies gegen die Spurs gelingen wird, die befreit aufspielen können?

 

die besten Wettanbieter zur Champions League im Überblick

 

Es könnte jedoch auch sein, dass Tottenham aufgrund der idealen Ausgangslage nun auch ein Teil der zweiten Reihe in den Genuss von Spielpraxis kommen darf und der Fokus von Tottenham eher auf dem letzten Vorrundenspiel gegen APOEL liegt.

Wir tippen deshalb auf ein Unentschieden zwischen Dortmund und Tottenham!
 

Das könnte Dich auch interessieren:

Deutsche CL-Spiele am 5. Spieltag: beste Wettquote
Anstoß Team 1 Team 2 Ergebnis Team 1 Unentschieden Team 2
21.11. 20:45 AS Monaco RB Leipzig Tipp 2,40
Betsafe
3,70
Bet3000
3,10
Tipico
22.11. 20:45 Anderlecht FC Bayern Tipp 10,0
Bet365
6,50
Bet3000
1,31
Betsafe

* Quoten Stand vom 14.11.2017, 09:28 Uhr. Angaben ohne Gewähr. Die Quoten unterliegen laufenden Anpassungen und können sich mittlerweile geändert haben.

 
Champions League Wetten
Champions League Quoten
Champions League Tipps
alle Champions League Quoten zum 5. Spieltag
 

Über den Autor

thomas
Seit über 10 Jahren ist Thomas journalistisch im Sportbereich tätig, zunächst als Praktikant bei einem Online-Portal, danach bei einem großen österreichischen Sportverlag als fixer Redakteur. Er kann somit auf eine große Erfahrung zurückgreifen. Neben seinen absoluten Fachgebieten Tennis, Rad und Ski Alpin verfügt er – aufgrund seiner Begeisterung für die Sportart - über ein fundiertes Wissen zum Thema Fußball. Abgerundet wird das Ganze durch sein bereits lange vorhandenes Interesse an Sportwetten – kurz: die Kombination passt perfekt!
Top

Pin It on Pinterest