Australian Open Wettquoten 2018 Damen | Tennis Wetten, Tipp

Australian Open Wettquoten, Prognose und Wett Tipp – ATP Tennis – Grand Slam Hauptbewerb der Damen – 15. bis 27. Januar 2018 in Melbourne (Hartplatz)

In der Nacht von Sonntag auf Montag (1:00 Uhr MEZ) beginnt in Melbourne mit den Australian Open das erste Grand Slam Turnier des Jahres. Beim Wettbewerb der Damen tummeln sich heuer scheinbar so viele Favoritinnen wie noch nie.

Denn die Titelverteidigerin Serena Williams hat für das erste Tennis-Highlight des Jahres bereits abgesagt. Die 23-fache Grand Slam-Siegerin ist nach der Geburt ihrer Tochter Alexis Olympia Ohanian Jr. im September (Vater ist Reddit-Gründer Alexis Ohanian, dem Serena im November das Ja-Wort gab) noch nicht wieder in Vollbesitz ihrer Kräfte.

 

Wer gewinnt die Australian Open 2018? Wettquoten Vergleich:

Interwetten Sportwetten Logo Bet365 Logo Tipico Sportwetten Logo Betfair Logo Unibet Logo ComeOn Logo Betsson Logo Bet3000 Logo
icon arrow right + 110 € Bonus
zum Anbieter
+ Wettbonus
zum Anbieter
+ 100 € Bonus
zum Anbieter
+ 100 € Bonus
zum Anbieter
+ 75 € Bonus
zum Anbieter
+ 100 € Bonus
zum Anbieter
+ 100 € Bonus
zum Anbieter
+ 150 € Bonus
zum Anbieter
E. Svitolina 7,50 7,50 7,50 7,50 8,00 7,50 8,00 7,00
S. Halep 8,50 8,50 8,00 9,00 7,00 9,00 8,50 8,00
A. Kerber 9,50 9,00 9,00 10,0 10,0 10,0 10,0 9,00
K. Pliskova 9,50 10,0 9,00 11,0 8,00 10,0 10,0 10,0
C. Wozniacki 9,75 10,0 10,0 9,00 11,0 10,0 10,0 8,00
M. Sharapova 12,5 13,0 12,0 13,0 11,0 12,0 13,0 12,0
G. Muguruza 12,75 12,0 12,0 15,0 12,0 12,0 13,0 12,0
J. Görges 17,75 17,0 17,0 17,0 21,0 19,0 18,0 15,0
M. Keys 20,0 21,0 20,0 19,0 21,0 21,0 21,0 18,0
P. Kvitova 22,0 21,0 20,0 26,0 18,0 23,0 21,0 25,0

 
Quoten Stand vom 15.1.2018, 18:12 Uhr. Angaben ohne Gewähr. Die Quoten unterliegen laufenden Anpassungen und können sich mittlerweile geändert haben. Text: Vor Turnier-Beginn.
 

„Nach dem Wettkampf in Abu Dhabi habe ich bemerkt, dass ich nicht da bin, wo ich persönlich sein möchte. Obwohl ich sehr nahe dran bin“, sagte die 36-Jährige. „Ich kann antreten – aber ich will nicht nur antreten, ich will viel mehr als das, und um das zu erreichen, brauche ich ein wenig mehr Zeit.“

Durch das Fehlen der dominierenden Spielerin der letzten Jahrzehnte öffneten sich während der Babypause von Williams völlig neue Möglichkeiten für einige Damen auf der WTA-Tour.

Nachdem Williams nach dem Titelgewinn in Melbourne 2017 ihre Karriere vorläufig auf Eis legte, kamen bei den drei restlichen Major-Turnieren des Vorjahres gleich zwei Akteurinnen zu ihrem jeweiligen ersten Grand Slam-Triumph.

 

Wettfreunde Tipp 100x100

Angelique Kerber gewinnt die Australian Open

zur besten Quote 10,0 bei Betfair

 

Jelena Ostapenko gewann die French Open und Sloane Stephens triumphierte bei den US Open. Dazwischen konnte sich Garbine Muguruza in Wimbledon ihren zweiten Major-Sieg nach dem Erfolg bei den French Open 2016 sichern.

Von den Vorjahressiegerinnen der vier großen Turniere ist nun in Melbourne laut Wettanbieter lediglich Muguruza eine heiße Kandidatin auf einen weiteren großen Coup. Jedoch musste die Spanierin beim Vorbereitungsturnier in Brisbane bereits in der ersten Runde von Krämpfen geplagt aufgeben.

Und auch in Sydney streikte der Körper der 24-Jährigen, Muguruza sagte ihr Viertelfinale wegen Adduktorenproblemen ab. Dies sind für die Australian Open natürlich keine besonders guten Voraussetzungen.


Australian Open Wettquoten bei Bwin

 
zum Wettanbieter Bwin


 

Ganz anders ist das bei Simona Halep. Die Weltranglisten-Erste startete mit einem Turniersieg in Shenzhen in die Saison. Die Form sollte eigentlich stimmen. Doch die 26-Jährige hat noch nie bei einem Major-Event reüssieren können.

Obwohl sie stets zu den Top-Favoritinnen zählte. Dies könnte ein mentales Hindernis darstellen, welches am Ende doch zu groß ist. Solch ein Problem dürfte die aussichtsreichste deutsche Dame definitiv nicht haben.

 

Icon Sprechblase“Ich glaube, Angie Kerber kann uns positiv überraschen.”

– Boris Becker über die Chancen von Angelique Kerber in Melbourne

 

jetzt 100 Euro Tennis Bonus bei ComeOn sichern

 
Comeon WettbonusDenn Angelique Kerber gewann nämlich im Jahr 2016 nicht nur die US Open, sondern auch schon zum damaligen Saisonbeginn die Australian Open. „Angie“ weiß also ganz genau, was man Down Under zum großen Wurf benötigt.

Die 29-Jährige, die während des Turniers am 18. Januar ihren 30. Geburtstag feiert, hat mit ihrem neuen Trainer Wim Fissette speziell auch an ihrem Aufschlag gefeilt und wirkt top-fit. Beim Hopman Cup gewann sie alle ihre vier Einzel-Partien.

 


 

Die lebende deutsche Tennis-Legende Boris Becker traut Kerber jedenfalls sehr viel zu. „Ich glaube, Angie Kerber kann uns positiv überraschen. Angie hat das Turnier vor zwei Jahren gewonnen, das ist nicht so lange her“, erinnerte Becker.

Auch Julia Görges hat laut Buchmacher gar nicht so schlechte Chancen. Die 29-Jährige gewann zum Abschluss der vergangenen Saison zwei Turniere und startete mit dem Titel in Auckland ins Jahr 2018.

Dadurch kletterte Görges bis auf Platz 12 der Weltrangliste und befindet sich derzeit wohl in der besten Form ihres Lebens. Allerdings kam sie bei Grand Slam Turnieren noch nie über das Achtelfinale hinaus.

 


 

Daneben gibt es aber noch einige weitere Damen, die sich starke Hoffnungen auf den Titelgewinn in Melbourne machen dürfen. Wie zum Beispiel die beiden Tennis-Pin-Ups Caroline Wozniacki und Maria Sharapova.

Vor allem Sharapova könnte Down Under wieder eine gute Performance abliefern. Die fünffache Grand Slam-Siegerin arbeitete sich nach ihrer Dopingsperre in letzter Zeit wieder stetig nach oben. Und 2008 holte sie schon ein Mal den Titel bei den Australian Open.

 

die besten Live Tennis Wetten

 

Das Feld ist aber so ausgeglichen, dass praktisch fast jeder Turnierausgang möglich erscheint. Die Wettfreunde gehen aber in guter deutscher Hoffnung davon aus, dass Angie Kerber mit ihrem neuen Trainer an alte Erfolge anknüpfen kann und rechtzeitig in die richtige Form gekommen ist.

Wir tippen auf einen Australian Open-Triumph von Angelique Kerber!

 

Das könnte Dich auch interessieren:

Australian Open 2018 – Herren
 

Über den Autor

Timo

Timo widmete sich schon in seiner Kindheit dem Sport, zu einer Profikarriere reichte es dann in Folge allerdings knapp nicht. Um in diesem Bereich aber trotzdem beruflich tätig zu sein, studierte er Sportjournalismus in Salzburg. Nach einer Mitarbeit im Presseteam für die Handball EM 2010 sowie einem Praktikum bei einem Online-Portal, wagte er zunächst noch einen kurzen Sprung in die Welt der Musik. Anschließend kehrte er aber wieder zu seinem Fachgebiet als Redakteur zurück. Aktiv spielt er immer noch begeistert Basketball, außerdem ist er ein ausgewiesener Spezialist in Sachen US-Sport und Fußball.

Top

Pin It on Pinterest