Sportwetten News

BVB-Coach Favre vor dem Rauswurf? | Trainer Entlassung Wetten

Aktualisiert Okt 21

Thomas Haider

By Thomas

Sportwetten-Experte

favre entlassung
Bild: Der Ruf nach der Favre Entlassung wird in Dortmund wieder lauter. Laut Prognosen der Wettanbieter zählt er zu den Rauswurf-Kandidaten. (© imago images / Michael Weber)

 

Favre Entlassung beim BVB? Prognose und Wettquoten der Buchmacher

 

Ist eine Trainerentlassung bei Borussia Dortmund nur noch eine Favre der Zeit?

Schon wenige Wochen nach dem Start in die neue Saison rumort es bei Borussia Dortmund. Schon wieder.

Neben zuletzt eher schwachen Auftritten in der Bundesliga ging auch der Start in die neue Champions League-Saison mit dem 1:3 bei Lazio Rom komplett daneben.

In der Gunst der Wettanbieter ist BVB-Coach Lucien Favre aufgrund dieser wankelmütigen Auftritte seiner Mannschaft auch schon wieder angezählt…

… bei den Wettquoten auf die nächste Trainerentlassung gehört er aktuell zu den Topfavoriten!


Wettquoten für den nächsten Bundesliga Trainer-Rauswurf:

Unibet
2.00
Markus Gisdol (Köln)
Zum Anbieter
Unibet
10.0
Florian Kohfeldt (Bremen)
Zum Anbieter
Unibet
10.0
Urs Fischer (Union)
Zum Anbieter
Unibet
10.0
Uwe Neuhaus (Bielefeld)
Zum Anbieter
Unibet
10.0
Pelegrino Matarazzo (Stuttgart)
Zum Anbieter
Unibet
15.0
Peter Bosz (Leverkusen)
Zum Anbieter
Unibet
15.0
Oliver Glasner (Wolfsburg)
Zum Anbieter
Unibet
19.0
Lucien Favre (Dortmund)
Zum Anbieter

Quoten Stand vom 7.10.2020, 8:30 Uhr. Angaben ohne Gewähr. Diese Aufzählung ist nur ein Auszug - die vollständige Liste gibt es beim jeweiligen Wettanbieter. 18+ | AGB beachten!

Hinweis: Zu finden sind die Trainer Rauswurf Wetten bei Unibet unter „Fußball“, „Langzeitwetten“, „Deutschland“ und „Bundesliga.


Ist eine Favre Entlassung denkbar?

Auffällig sind die Muster in der seit 2018 anhaltenden Favre-Ära: Zu Hause liefern die Borussen oftmals berauschende Vorstellungen ab, auswärts – besonders gegen Top-Teams – verfällt die Mannschaft immer wieder in eine rätselhafte Lethargie.

Dann heißt es in der Nachbetrachtung: Lethargisch, mutlos und hinten anfällig. Dazu gab es keinen Zug zum Tor. Torgefahr? Über weite Strecken nicht vorhanden.

Und das obowhl sich im Dortmunder Kader Spieler wie Marco Reus, Erling Haaland, Jadon Sancho, Julian Brandt und Youngster Giovanni Reyna befinden.

Besonders gegen physisch widerborstige und aggressiv agierenden Teams, die die hübsche Ballzirkulation stören können, tun sich die schwarz-gelben Jung-Zauberer sehr schwer.

 

favre entlassung
18+ | AGB gelten | Unibet Bonus Erklärung

 

Man hat den Eindruck, die BVB-Mannschaft wirkt wie ein auffriesiertes Mittelklasse-Auto – mit unfassbar vielen PS unter der Haube, sowie mit enormer Beschleunigung aber doch mit einigen Sicherheitsmängeln.

Und diese kann Favre offenbar nicht beheben…

Dass immer wieder dieselben Fehler gemacht werden, zeugt einerseits von fehlender Reife aber andererseits auch von mangelnder Lernfähigkeit. Eine Weiterentwicklung ist deshalb auch nicht spürbar. Verantworltich dafür ist letztlich der Trainer.

Zudem strahlt Favre nach Außen eher Unsicherheit als Zuversicht aus.

Deshalb wird im schwarz-gelben Fan-Kosmos der Ruf nach einer Favre Entlassung immer lauter. Immer mehr Borussen-Fans fordern den Rauswurf des BVB-Trainers.

 

Favre Rauswurf – ja oder nein?

Von den BVB-Verantwortlichen genießt Favre noch Rückendeckung. Die Betonung liegt auf „noch“.

Denn der Vertrag des Schweizers läuft mit Saisonende aus. Und die Frage wird sein: Wird der Vertrag verlängert, gibt es im Laufe der Saison die Favre Entlassung oder lässt man Vertrag auslaufen. Aktuell sieht es danach aus, als würde Option drei eintreten.

Aber auch BVB-Boss Aki Watzke dürfte im dritten Favre-Jahr erkennen, dass Favre zwar ein sehr guter Grundschullehrer ist, aber offenbar keiner, mit dem seine Schützlinge das Abitur machen können.

Heißt übersetzt: Favre kann gut ausbilden, aber Titel werden die Dortmunder mit dem lethargisch wirkenden Schweizer wohl keine gewinnen.

 

BVB Meister Wettquoten

 

Sollte jedoch der BVB nicht im Bundesliga Titelkampf ins Hintertreffen geraten, sondern auch die Teilnahme für die nächste Saison in der Champions League in Gefahr sein, kann es gut sein, dass man in Dortmund handeln wird.

Denn das Wichtigste beim BVB ist die Teilnahme an der „Königsklasse“.

Nur so kann das neue Geschäftsmodell weiter am Laufen gehalten werden: Top-Talente holen und ihnen ausreichende Spielzeit auf internationaler Bühne bieten, damit man sie wieder teuer weiterverkaufen kann.

Und sollte dies unter Favre Gefahr laufen zu scheitern, wird der BVB handeln – dann ist eine Favre Entlassung nur noch eine Frage der Zeit.

 

Die Top-5 Wettanbieter für Fußball Wetten | Oktober 2020

Kommerzieller Inhalt | 18+ | AGB gelten

 

Nach Favre Entlassung: Wer wird nächster BVB-Trainer?

Wurde in der vergangenen Saison sogar ein gewisser Jose Mourinho als potenzieller Dortmund-Trainer gehandelt (wegen dessen Freundschaft zu BVB-Boss Aki Watzke), hat sich dieses Thema bald wieder erledigt: „Mou“ ist seit kurzem bei Tottenham.

Viele andere potentielle BVB-Trainerkandidaten bzw. Favre-Nachfolger sind derzeit unter Vertrag – sei es Trainer-Shootingstar Julian Nagelsmann bei RB Leipzig oder Marco Rose in Mönchengladbach.

Eines ist klar: Der ideale BVB-Trainer soll sein System mit attraktivem Offensiv-Fußball umsetzen, erfolgreich spielen und noch internationale Erfahrung haben. Wissen, wie man Titel gewinnt, wäre auch nicht schlecht.

Mit Abstrichen trifft das alles eigentlich auf Favre zu, der als ausgewiesener Fußballfachmann gilt – aber aus diversen Gründen passt das wohl nicht mit dem BVB.

 

100€ Bundesliga Bonus bei 888sport
888sport Bonus Erklärung | 18+ | AGB gelten

 

Den Trainer vom Typ „eierlegende Wollmilchsau“, der all diese Eigentschaften vereint, den gibt es und der war auch schon in Dortmund. Sein Name: Jürgen Klopp.

Da „Kloppo“ aber mit Sicherheit nicht so schnell nach Dortmund zurückkehren wird, braucht es eine andere Lösung als Favre Nachfolger…

Frei und ideal wäre derzeit Mauricio Pochettino, der im letzten Jahr auch schon als als neuer Bayern-Trainer gehandelt wurde.

 

BVB-Trainer von 2004-2019

DauerTrainer
seit 01.07.2018Lucien Favre
10.12.2017 - 30.06.2018Peter Stöger
01.07.2017 - 09.12.2017Peter Bosz
01.07.2015 - 30.05.2017Thomas Tuchel
01.07.2008 - 30.06.2015Jürgen Klopp
13.03.2007 - 19.05.2008Thomas Doll
19.12.2006 - 12.03.2007Jürgen Röber
01.07.2004 - 18.12.2006Bert van Marwijk

 

Eine ebenfalls internationale Lösung wäre Arsene Wenger, eine deutsche Alternative könnte – auch langfristig – Ralf Rangnick sein.

Oder steigen die Borussen in den Poker um den Niederländer Erik ten Hag ein. Der war in der vergangenen Saison – nach der Kovac-Entlassung – ebenfalls ein Kandidat beim FC Bayern sein.

Fakt ist: Nur sehr wenige Trainer kämen derzeit wirklich als Favre-Nachfolge in Frage.

Aber wie sagt Dortmund-Sportdirektor Michael Zorc jede Woche so schön: „Wir führen keine Trainerdiskussion.“ Nur wie lange noch?

 

Die besten Wettanbieter im Test

 

Das könnte Dich auch interessieren: