Chelsea – FC Barcelona | CL Achtelfinale 2018 Tipp & Wettquoten

Dienstag, 20. Februar 2018 um 20:45 Uhr – Wettquoten Champions League Achtelfinale, Hinspiel

Während sich mit den Citizens, Liverpool und den Spurs bereits drei Premier-League-Klubs nach überzeugend absolvierten Hinspielen für das königliche Viertelfinale wappnen, werden im zweiten „Achtelfinal-Rutsch“ nunmehr aber auch dem englischen Fußball die ersten Verluste angedroht.

Der FC Chelsea bekommt es vor heimischer Kulisse schließlich mit einem Gegner zu tun, um den man in einem Achtelfinal besser einen großen Bogen machen sollte: Bereits in den letzten zehn Jahren hatte der Gast aus Barcelona die Runde der Top 16 stets erfolgreich hinter sich gebracht.

 

Die besten Wettquoten zu Chelsea – Barcelona im Überblick:

Interwetten Sportwetten Logo Bet365 Logo Tipico Sportwetten Logo Betsafe Logo Bet3000 Logo Betfair Logo William Hill Logo Betway Logo Sunmaker Logo
icon arrow right + 110 € Bonus
zum Anbieter
+ Wettbonus
zum Anbieter
+ 100 € Bonus
zum Anbieter
+ 100 € Bonus
zum Anbieter
+ 150 € Bonus
zum Anbieter
+ 100 € Bonus
zum Anbieter
+ 100 € Bonus
zum Anbieter
+ 150 € Bonus
zum Anbieter
+ 215 € Bonus
zum Anbieter
Chelsea 3,60 3,70 3,50 3,55 3,60 3,60 3,60 3,60 3,50
Unentschieden 3,40 3,40 3,30 3,45 3,50 3,50 3,40 3,50 3,45
FC Barcelona 2,10 2,15 2,15 2,19 2,15 2,20 2,15 2,15 2,15

* Quoten Stand vom 19.2.2018, 16:41 Uhr. Angaben ohne Gewähr. Die Quoten unterliegen laufenden Anpassungen und können sich mittlerweile geändert haben.
 

Die Blues nahmen bei ihren jüngsten beiden Teilnahmen an der Champions League dagegen schon nach eben jenem Achtelfinale ihren Hut – nach knappen Duellen wurde sowohl anno 2015 als auch 2016 jeweils Paris Saint-Germain der Vortritt eingeräumt.

Mit dem französischen Tabellenführer hatte bekanntlich aber auch die Blaugrana ziemlich denkwürdige Erfahrungen gemacht. So brauchte es nach der vorjährigen 0:4-Schlappe an der Seine schon ein echtes Wunder, um abermals in das Viertelfinale einzuziehen.

 

Wettfreunde Tipp

Barca gewinnt gegen Chelsea

zur besten Quote 2,20 bei Betfair

 

Konnte Barca dem greifbaren Ausscheiden mit einem 6:1 vor heimischer Kulisse gerade noch einmal eben do ein Schnippchen schlagen, meldete sich die gegen Paris zu beklagende Auswärtsschwäche dann bereits gegen Turin in nicht mehr zu kompensierender Weise zurück.

Da es vor Jahresfrist auch im Juventus-Stadium eine deftige 0:3-Abreibung setzte, scheinen die Katalanen in den königlichen Auswärtsspielen mit erheblicher Vorsicht zu genießen zu sein – zumal auch schon in der jüngsten Gruppenphase wieder von kleineren Problemen berichtet werden musste.

Mit insgesamt vier Siegen und zwei Unentschieden hatte sich die Mannschaft von Ernesto Valverde zwar auch im Herbst einmal mehr vorzeitig den Gruppensieg gesichert; anlässlich der drei zu absolvierenden Auswärts-Prüfungen war Barcelona aber nur ein einziger Torerfolg geglückt.

 

Chelsea vs Barca – Wer kommt weiter? Hier geht’s zu den Quoten!

 

Hatte dieses singuläre Erfolgserlebnis beim anfänglichen Trip nach Lissabon dann aber immerhin gleich für einen vollen Dreier gesorgt, kam der angehende spanische Meister in der Folge nicht über jeweilige torlose Unentschieden in Piräus und Turin hinaus.

Da Barca jenseits des Camp Nou somit nur denkbar wenig Angst und Schrecken verbreitete, darf man nun getrost auch die deutliche Favoritenstellung an der Stamford Bridge in Zweifel ziehen – die aber wohl ohnehin in erster Linie auf gewisse Defizite bei den Gastgebern zu verweisen scheint.

Trauern die Blues in der Premier League der im Vorjahr so souverän absolvierten Meistersaison hinterher, machten der Truppe von Antonio Conte auch im bisherigen Verlauf des königlichen Wettbewerbs ungewohnte Leistungssprünge zu schaffen.

 

jetzt 150 Euro Bonus bei Bet3000 sichern

 
Bet3000 WettbonusDabei war es nicht zuletzt auf die maue Bilanz in der eigenen Arena zurückzuführen, dass Chelsea etwas überraschend hinter der Roma mit dem zweiten Aufstiegsplatz vorliebnehmen musste:

Einen souveränen Auftritt legte das Team nur beim anfänglichen 6:0 gegen Qarabag an den Tag.

Kam danach gegen den AS Rom nur ein dafür umso spektakuläres 3:3 herum, wurde der noch immer aus eigener Kraft erreichbare Gruppensieg dann am letzten Spieltag mit einem 1:1 gegen Atletico Madrid endgültig verspielt.

Angesichts der beiden genügsamen Unentschieden mutet es natürlich nicht besonders wahrscheinlich an, dass der vor der Ablösung stehende englische Meister nun ausgerechnet im Achtelfinale gegen das große Barca wieder einen Heimsieg in petto haben soll.

 

Wer holt 2018 den Henkelpott? Hier geht’s zu den Quoten!

 

Entsprechende Zweifel werden auch vom diesjährigen Abschneiden in der Premier League genährt, in der den Blues in den Duellen gegen die konkurrierende Elite nur gegen Manchester United ein knapper Erfolg vor der eigenen Anhängerschaft gelang (1:0).

Beim 0:1 gegen Man City vermochte Chelsea hingegen lediglich erfolgreiche Schadensbegrenzung zu betreiben; als möglicherweise sogar noch enttäuschender ist jedoch die Nullnummer gegen den mehr denn je im Niedergang begriffenen FC Arsenal in Erinnerung geblieben.

 

Icon ErgebnisseDie Ergebnisse der letzten 5 Spiele:

 

 

Im Gegensatz zu den um den Wiedereinzug in die Champions League bangenden Hausherren sollte es dem FC Barcelona hingegen um einiges besser gelingen, für das Achtelfinale Rückenwind aus dem nationalen Spielbetrieb zu beziehen.

In den bislang in La Liga absolvierten 24 Runden kamen die Katalanen immerhin ohne jede Niederlage davon; dank der daraus resultierenden beruhigenden Tabellenführung kann sich die Mannschaft nun zunächst einmal ganz auf das europäische Geschehen fokussieren.

Infolge der beeindruckenden Konstanz scheint mittlerweile nicht einmal mehr die eingangs erwähnte Auswärtsschwäche störend ins Gewicht zu fallen; namentlich der im Dezember im Bernabeu gestartete 3:0-Triumphzug lässt in der Fremde nicht auf unüberbrückbare Probleme schließen.

 

Torwette zu Chelsea – Barcelona von Bet3000:

Quote Ja Quote Nein Anbieter
Erzielen beide Teams ein Tor? 1,75 2,10 Bet3000 Logo

 

Gleichwohl hat das 3:1 der in La Liga abgestürzten Königlichen gegen Paris gezeigt, dass das nationale Abschneiden nicht ohne weiteres auf die Königsklasse übertragen werden kann – nach Zidane hat es deshalb nun auch Antonio Conte auf einen Befreiungsschlag im Achtelfinale abgesehen.

Wird spätestens seit dem unlängst erlittenen Pleiten-Doppel gegen Bournemouth und Watford allerorten über eine unmittelbar bevorstehende Ablösung des Meistertrainers diskutiert, könnte sich der Italiener mit einem Sieg gegen Barcadurchaus rehabilitieren.

 

“Ich arbeite jeden Tag und gebe 120 Prozent. Wenn das reicht, ist es in Ordnung. Wenn nicht, kann der Klub eine andere Entscheidung treffen.”

– Antonio Conte kämpft mit unermüdlicher Maloche gegen die drohende Entlassung an.

 

Nach unserer Überzeugung dürfte ein königliches Achtelfinale aber nicht für jeden Klub zur Kompensation enttäuschter nationaler Erwartungen zu gebrauchen sein.

So mutet die aktuelle Verfassung der Blues einfach zu beliebig an, um nun allzu fest an die benötigte Leistungsexplosion zu glauben.

 

die besten Wettanbieter zur Champions League im Überblick

 

Wettfreunde TippKonnten schon in den bisherigen Hinspielen mehrere Gruppensieger von einem deutlichen Qualitätsgefälle profitieren, sollte sich deshalb wohl auch die Blaugrana bereits nach dem auf der Insel zu absolvierenden Gastspiel auf Viertelfinal-Kurs befinden.

Nach Barcas äußerst sparsamen Auswärtsspielen in der Gruppenphase müssen nun allerdings auch die Blues nicht fürchten, schon im Hinspiel vollends ihr Gesicht zu verlieren:

Ein oder zwei Treffer werden den Katalanen demnach vollauf genügen, um ebenso siegreich wie zufrieden von dannen zu ziehen.

Die Wettfreunde tippen auf einen Sieg des FC Barcelona!

 

Das könnte Dich auch interessieren:

Champions League Wetten
Champions League Quoten
Champions League Tipps
alle Champions League Quoten zu den Achtelfinale Hinspielen
 

Über den Autor

Oliver
Oliver wurde schon frühzeitig als Co-Moderator einer TV-Sportsendung auf seine spätere Passion vorbereitet. Nach einer rasch gescheiterten Karriere als Fußballer und einem Abstecher in die Welt der Literaturwissenschaft hat er sich seit dem Jahr 2010 als Texter und Journalist sowohl dem Sport als auch den Sportwetten verschrieben.
Top

Pin It on Pinterest