Stuttgart – Dortmund | Bundesliga Wettquoten & Tipp 2017/18

Freitag, 17. November 2017 um 20:30 Uhr – Bundesliga Vorschau, Prognose und Wett Tipp

Vier sieglose Spiele in der Bundesliga und nur noch Platz drei in der Tabelle: Borussia Dortmund steckt in der Krise.

Die Euphorie nach dem überragenden Saisonstart mit sechs Siegen aus den ersten sieben Spielen – davon die ersten fünf Partien sogar ohne Gegentor – ist längst verflogen. Im BVB-Kosmos regiert mittlerweile Frust und Unsicherheit.

Nach der Länderspielpause ist die Borussia am 12. Spieltag gezwungen, rasch wieder in die Erfolgsspur zu finden. Nur mit einem Sieg beim VfB Stuttgart kann der Sinkflug gestoppt werden. Allenfalls geht es noch weiter nach unten – Rang 8 ist nur zwei Punkte entfernt.

 

Die besten Wettquoten zu Stuttgart – Dortmund:

Interwetten Sportwetten Logo Bet365 Logo Tipico Sportwetten Logo Betsafe Logo Betfair Logo William Hill Logo Betway Logo Bet3000 Logo
icon arrow right + 110 € Bonus
zum Anbieter
+ Wettbonus
zum Anbieter
+ 100 € Bonus
zum Anbieter
+ 100 € Bonus
zum Anbieter
+ 100 € Bonus
zum Anbieter
+ 100 € Bonus
zum Anbieter
+ 150 € Bonus
zum Anbieter
+ 150 € Bonus
zum Anbieter
VfB Stuttgart 4,00 4,20 4,50 4,35 4,50 4,00 4,33 4,20
Unentschieden 3,60 4,20 4,10 4,10 4,10 4,20 4,00 4,20
Dortmund 1,90 1,75 1,70 1,75 1,75 1,75 1,80 1,80

* Quoten Stand vom 17.11.2017, 09:42 Uhr. Angaben ohne Gewähr. Die Quoten unterliegen laufenden Anpassungen und können sich mittlerweile geändert haben.
 

Aber der Mann, diese Krise lösen sollte – namentlich BVB-Coach Peter Bosz – liefert bislang kaum Lösungsansätze. “Wir haben noch sechs, sieben Monate bis zum Saisonende. Wir werden es schaffen, alles wieder zum Guten zu wenden”, versicherte er treuherzig.

Nur wie? Sein offensives 4-3-3-System mit einer hochstehenden Abwehrreihe, die sich mit einfachen hohen Bällen aushebeln lässt, steht seit Wochen zur Diskussion.

 
Icon Thumbs DownIn den letzten fünf Liga-Spielen kassierte Dortmund insgesamt 13 Gegentreffer – so viele wie keine andere Bundesliga-Mannschaft in diesem Zeitraum. Nicht einmal Punktelieferanten wie Köln, Bremen oder Freiburg mussten so viele Gegentore hinnehmen.
 

Was zu Beginn der Saison gegen qualitativ schwächere Gegner noch bestens klappte – wie beim 3:0 in Wolfsburg, beim 5:0 gegen Köln oder auch beim 6:1 gegen Gladbach – funktionierte gegen qualitativ europäische Top-Mannschaften wie Tottenham und Real dann aber nicht mehr.

Und in der Folge auch nicht mehr gegen vermeintliche “Kleine”, wie die beiden 1:1-Blamagen in der Champions League gegen APOEL Nikosia sowie auch das 2:4 bei Aufsteiger Hannover zeigten.


Wettfreunde Tipp

Dortmund gewinnt gegen Stuttgart

zur besten Quote 1,90 bei Interwetten

 

Nachdem es nach dem 2:3 gegen RB Leipzig nun mit dem 1:3 gegen den FC Bayern die zweite Heimpleite in Folge setzte, (damit hagelte in zwei Heimspielen hintereinander in Summe sechs Gegentore) wird die Kritik am Dortmunder Cheftrainer wird lauter – und direkter.

Auch deshalb, weil der BVB aus den letzten vier Liga-Spielen nur einen Punkt holte. Dadurch wandelte sich innerhalb von nur vier Spieltagen ein Fünf-Punkte-Vorsprung auf die Bayern in einen Sechs-Punkte-Rückstand auf den Tabellenführer aus München.

Lothar Matthäus ortet sogar einen Bruch zwischen Mannschaft und Trainer: „Irgendwas ist zwischen Trainer und Mannschaft passiert. Wenn es so weiter geht, muss man darüber nachdenken.“

 


Video: Die Kritik an BVB-Coach Peter Bosz – wie etwa durch Michael Ballack – wir lauter und direkter. (Quelle: Youtube/SPORT1)

 

Bosz bleibt aber beratungsresistent. Er sieht kein System-, sondern vielmehr ein Spieler-Problem, da sie seine Philosophie nicht richtig umsetzen.

Zu allem Überdruss steckt auch noch Torjäger Pierre-Emerick Aubameyang in der Krise. Gegen Nikosia hatte er nach seinem Null-Torschuss-Auftritt in Hannover zwar gleich drei gute Gelegenheiten, scheiterte aber einmal an der Latte und zwei Mal an seinem eigenen Unvermögen.

 
Icon XUnd auch gegen die Bayern blieb der Torschützenkönig der Vorsaison ohne Treffer. Mittlerweile ist er schon seit 476 Minuten ohne Treffer – er hat damit die längste Tor-Flaute seit drei Jahren (damals waren es 632 Minuten).
 

Gegen Stuttgart wäre nun ein idealer Zeitpunkt, um diese Durststrecke zu beenden – auch damit der BVB wieder in die Erfolgsspur findet. Eine weitere Niederlage und in der Tabelle könnte es rasant nach unten gehen, da Platz 8 nur zwei Punkte entfernt ist.

 

jetzt 100 Euro Bundesliga Bonus bei Tipico sichern

 
Tipico WettbonusAber: Der VfB Stuttgart ist derzeit alles andere als ein idealer Aufbaugegner – schon gar nicht auswärts.

Denn die Stuttgarter haben in dieser Saison noch kein Heimspiel verloren. Alle ihre 13 Saison-Zähler holten die Schwaben vor heimischer Kulisse.

 
Icon Sieger TreppeMit vier Siegen und einem Remis sowie nur einem Gegentor aus den bisherigen fünf Heimpartien steht der VfB in der Heimtabelle sogar auf Rang 3.
 

Und die Stuttgarter sind gezwungen, weiter zu Hause zu punkten, da sie in der Fremde nur als Prügelknabe dienen. In keinem der bisherigen sechs Auswärtsspiele konnten die Schwaben punkten – am vergangenen Spieltag setzte es beim HSV eine 1:3-Pleite.

Icon ErgebnisseDie Ergebnisse der letzten 5 Liga-Spiele:

 

Auch wenn die Stuttgarter durch einen frühzeitigen Platzverweis arg gehandicapt waren, gelang sogar der zwischenzeitliche Ausgleich. Am Ende reichte es aber dennoch nicht zum ersten Auswärtspunkt.

Stuttgart-Coach Hannes Wolf: „Schade, ich hätte gerne gepunktet, damit wir uns von unten etwas absetzen können. Aber trotz der Niederlage bin ich zufrieden mit der kämpferischen Einstellung. Wir haben alles versucht.“

Diese Einstellung will der ehemalige Dortmunder (von 2009 bis 2016 war Co-Trainer sowie Coach der U17 bzw. der U19 beim BVB) auch am Samstag gegen seinen Ex-Klub sehen. Den Heimspielen kommt aufgrund der Auswärtsmisere jedenfalls eine noch größere Bedeutung zu.


Interwetten Info


Dazu kommt, dass Stuttgart ein knallhartes Restprogramm bis zur Winterpause bevor steht. Eines gegen einen direkten Konkurrenten um den Liga-Verbleib (Bremen), fünf gegen Teams aus der oberen Tabellenhälfte. Vier davon stehen momentan sogar in den Top-5. Wie eben jetzt gegen den BVB.

Danach geht es zu Hause auch noch gegen Leverkusen und dem FC Bayern. „Wir werden Vollgas geben und es so gut machen, wie es irgendwie geht“, verspricht Wolf.

Die Wettanbieter glauben jedenfalls nicht an den VfB. Für die Online-Bookies ist trotz der Krise mit drei Niederlagen aus den letzten vier Liga-Spielen der BVB der haushohe Favorit für dieses Duell.

 

Torwette zu Stuttgart – Dortmund von William Hill:

+ 2,5 Tore – 2,5 Tore Anbieter
Über/Unter 2,5 Tore 1,40 2,75 William Hill Logo

 

Immerhin stellen die Dortmunder die zweitbeste Auswärtsmannschaft der Liga. Die Bilanz aus den bisherigen sechs Gastspielen: 4 Siege, zwei Remis und eine Niederlage. Diese setzte es zuletzt in Hannover.

 
Icon InfoZudem fühlten sich die Borussen zuletzt in Stuttgart recht wohl. Die letzten vier Gastspiele im Schwabenland wurden gewonnen – und in jedem davon erzielte er BVB mindestens zwei Treffer. Das letzte Duell beim VfB gewann Dortmund im April 2016 mit 3:0.
 

Stuttgarts letzter Heimsieg gegen die schwarz-gelben Borussen stammt aus der Saison 2009/2010 als der VfB am 20. Spieltag mit 4:1 siegreich blieb.

Die Wettfreunde gehen nicht davon aus, dass der BVB in Stuttgart in ein Debakel schlittert, allerdings werden sich die Borussen schwer tun, beim heimstarken VfB zu gewinnen. Nicht umsonst haben die Stuttgarter in den bisherigen sechs Heimspielen erst ein Gegentor zugelassen.

 

die besten Wettanbieter zur Bundesliga im Überblick

 

Aber: Bislang hat der VfB seine makellose Heimbilanz gegen Mannschaften aus der unteren Tabellenhälfte hergestellt – wie gegen Freiburg, Köln, Wolfsburg und Mainz.

Wir tippen auf einen knappen Dortmund-Sieg in Stuttgart!

 

Das könnte Dich auch interessieren:

Bundesliga Wetten
Bundesliga Quoten
Bundesliga Tipps
Bundesliga Spielplan
 

Über den Autor

thomas
Seit über 10 Jahren ist Thomas journalistisch im Sportbereich tätig, zunächst als Praktikant bei einem Online-Portal, danach bei einem großen österreichischen Sportverlag als fixer Redakteur. Er kann somit auf eine große Erfahrung zurückgreifen. Neben seinen absoluten Fachgebieten Tennis, Rad und Ski Alpin verfügt er – aufgrund seiner Begeisterung für die Sportart - über ein fundiertes Wissen zum Thema Fußball. Abgerundet wird das Ganze durch sein bereits lange vorhandenes Interesse an Sportwetten – kurz: die Kombination passt perfekt!
Top

Pin It on Pinterest