Hoffenheim – Dortmund | Bundesliga Wettquoten & Tipp 2017/18

Samstag, 12. Mai 2018 um 15:30 Uhr – Bundesliga Vorschau, Prognose und Wett Tipp

Das sich zunächst weitgehend bedeutungslos ankündigende Spitzenspiel zwischen Hoffenheim und Dortmund hat nach den jüngsten Fehltritten beider Klubs plötzlich eine enorme Fallhöhe zu bieten: Hüben wie drüben steht nicht weniger als die Champions-League-Teilnahme auf dem Spiel.

Dass es überhaupt zu diesem Endspiel kommt, stößt insbesondere den Gastgebern ein bisschen bitter auf – immerhin hätte es vor Wochenfrist nur einen Sieg in Stuttgart gebraucht, um die erstmalige Qualifikation für die Königsklasse sogar schon vorzeitig zu wuppen.

 

Die besten Wettquoten zu Hoffenheim – Dortmund:

Interwetten Sportwetten Logo Bet365 Logo Tipico Sportwetten Logo Betsafe Logo Betfair Logo William Hill Logo Betway Logo Bet3000 Logo
icon arrow right + 110 € Bonus
zum Anbieter
+ Wettbonus
zum Anbieter
+ 100 € Bonus
zum Anbieter
+ 100 € Bonus
zum Anbieter
+ 100 € Bonus
zum Anbieter
+ 100 € Bonus
zum Anbieter
+ 150 € Bonus
zum Anbieter
+ 150 € Bonus
zum Anbieter
Hoffenheim 2,40 2,20 2,20 2,24 2,20 2,25 2,20 2,20
Unentschieden 3,70 3,80 3,80 3,80 4,00 3,50 3,80 4,00
Dortmund 2,70 3,00 3,00 2,95 3,00 3,00 3,00 3,00

* Quoten Stand vom 11.05.2018, 10:41 Uhr. Angaben ohne Gewähr. Die Quoten unterliegen laufenden Anpassungen und können sich mittlerweile geändert haben.
 

Weil beim Derby in der Mercedes-Benz-Arena aber nur der spielerisch eigentlich unterlegene VfB mit Effizienz brillierte, droht die Mannschaft von Julian Nagelsmann den schillernden Vereinswettbewerb nun – wie bereits im Vorjahr – abermals um Haaresbreite zu verpassen.

Da sich der Vorsprung auf den punktgleichen Verfolger aus Leverkusen nur auf das minimal bessere Torverhältnis stützt, könnte am Samstag schließlich schon ein knapper Sieg zu wenig sein, um den in jeglicher Hinsicht so lukrativen vierten Tabellenplatz letztlich auch ins Ziel zu retten.


Wettfreunde Tipp

Hoffenheim gewinnt gegen Dortmund

zur besten Quote 2,40 bei Interwetten

 

Diese Gefahr besteht gleichwohl nur dann, wenn es die TSG beim Saisonfinale tatsächlich bei einem ganz, ganz knappen Triumph belässt – bereits ein Erfolg mit mindestens zwei Toren Vorsprung schiebt mit einem Male nämlich den westfälischen Gästen den schwarzen Peter zu.

 

 

Fängt sich der BVB in der Rhein-Neckar-Arena eine etwas heftigere Watsch’n ein, braucht es im Parallelspiel nur noch einem deutlichen Leverkusener Erfolg gegen Hannover, um aus Sicht der Schwarz-Gelben auch noch das letzte verbliebene Ziel der zu Ende gehenden Spielzeit zu verpassen.

Mit dem drohenden Sturz auf Rang fünf bekommen die Dortmunder die Quittung dafür präsentiert, dass das Team vor Wochenfrist den Mainzern zum Klassenerhalt verhalf: Beim 1:2 gegen die Rheinhessen wurde ein äußerst dankbar anmutender Matchball an die Netzkante gesetzt.

 

jetzt 100 Euro Bundesliga Bonus bei Tipico sichern

 

Tipico WettbonusGegen den zuvor in 16 Auswärtsspielen lediglich ein Mal siegreichen FSV hätte dabei bereits ein schnöder Punktgewinn gereicht, um das ausgegebene Minimalziel abzusichern.

Gegen die ums Überleben kämpfenden Gäste zeigte sich der BVB aber nicht einmal zu diesem in der Lage.

Konnte Peter Stöger bis zu diesem bitteren Rückschlag darauf verweisen, wenigstens in den Bundesliga-Heimspielen mit seinen Borussen ohne Niederlage durchgekommen zu sein, hatte somit nicht einmal jener statistische Lichtblick bis zum bevorstehenden Vertragsende Bestand.

Denn, dass der am Samstagabend auslaufende Kontrakt keine Verlängerung erfährt, wurde von regelmäßigen Beobachtern der meist dürftigen BVB-Auftritte schon seit Monaten vorausgesetzt – bevor die „Plaudertausche“ Rode vor wenigen Tagen diese Annahmen auch offiziell bestätigte.

 

Icon ErgebnisseDie Ergebnisse der letzten 5 Spiele:

 

 

Vor den betont arglosen Äußerungen des Dauerverletzten hatte bereits das letzte Saison-Heimspiel deutlich gemacht, wie sehr die Westfalen nach neuen Impulsen von der Seitenlinie dürsten: Der kämpferische FSV bekam es durch die Bank mit ratlosen Dortmunder Angriffsbemühungen zu tun.

 

Icon Sprechblase“Cool, dass Mainz es geschafft hat. Weniger cool, dass es heute war. So präsentiert man sich, wenn man etwas ganz, ganz Großes erreichen will. Das haben wir nicht gebracht. Das war nicht gut genug.”

– BVB-Coach Peter Stöger wirkt nach der 1:2-Schlappe gegen den FSV bereits seltsam distanziert.

 

Der Abschied von der Südtribüne geriet demnach zum Spiegelbild einer erschreckend durchwachsenen Saison. Wurden die Fans beim vorherigen 4:0 gegen Leverkusen noch mit dem besten Auftritt der Rückrunde verwöhnt, wollte gegen die Rheinhessen praktisch gar nichts mehr gelingen.

Die sich folglich bis auf die Zielgeraden fortsetzenden Leistungsschwankungen drohen somit nun auch noch zu Lasten der Champions League zu gehen: Mit einer ähnlich schwachen Performance wie am vergangenen Samstag wird es in der Rhein-Neckar-Arena zweifelsohne nochmals richtig eng.

Zwar hat die diesjährige Unberechenbarkeit zur Folge, dass das Pendel beim anstehenden Gastspiel durchaus auch in eine sehr viel erfreulichere Richtung ausschlagen kann – irgendwie würde es zu dieser Saison aber deutlich besser passen, wenn auch noch der Schlusspunkt kolossal danebengeht.

 


Video: Die Pressekonferenz nach der Niederlage gegen Mainz. (Quelle: YouTube/Borussia Dortmund)

 

Für die Psyche der Westfalen dürfte es dabei noch nicht einmal von Vorteil sein, dass es mit einem noch immer beruhigend anmutenden Vorsprung ins Kraichgau geht: Im Gefühl der trügerischen Sicherheit droht den Spielern das mutmaßlich benötigte allerletzte Feuer abzugehen.

Die gastgebende TSG muss es hingegen nicht groß bekümmern, dass auf den letzten Metern doch wieder „nur“ die Europa League droht: Selbst eine lediglich auf dem fünften Rang beendete Spielzeit mutet aus Sicht der Hausherren noch immer ausgesprochen passabel an.

Dass die bereits eingangs erwähnte Fallhöhe für die Hoffenheimer somit um einiges geringer ist, dürfte von nicht zu unterschätzender psychologischer Bedeutung sein – zumal auch die Formkurve der vergangenen Wochen für einen überaus seriösen Auftritt der Kraichgauer spricht.

 

Handicapwetten zu Hoffenheim – Dortmund:

Quote 1 Quote X Quote 2 Anbieter
Handicap 1:0 1,45 5,00 4,75 Betway Logo
Handicap 0:1 4,00 4,75 1,57

 

Während der BVB meist mehr dem Wahnsinn als dem Genie zu frönen pflegte, lief die TSG im letzten Saisonviertel zu absoluter Höchstform auf: Der imposante Lauf von neun ungeschlagenen Spielen wurde vor wenigen Tagen erst von den Stuttgartern gestoppt.

Da sich die Hoffenheimer aber selbst nach dem vergeigten Derby nicht viel vorzuwerfen hatten, ist die Stimmung sicherlich auch vor dem nun erforderlich gewordenen Endspiel unvermindert gut: Kleinlaut sollten die Kraichgauer zweifelsohne auch gegen den BVB nicht zu erwarten sein.

Zu einem Hemmschuh drohen sich allenfalls die jüngst verschärfenden personellen Probleme zu entwickeln: Hatte es vor zwei Wochen bereits Demirbay und Gnabry erwischt, kehrte der bedauernswerte Rupp nun sogar mit einem Kreuzbandriss aus der Landeshauptstadt zurück.

 

die besten Wettanbieter zur Bundesliga im Überblick

 

Die von den Dortmundern zu beklagende Schwächung ist hingegen ausschließlich auf eigenes Verschulden zurückzuführen; für ein nicht ganz unverständliches Frustfoul hatte Sokratis bei der jüngsten Schlappe seinen fünften gelben Karton der Spielzeit kassiert.

Aufgrund der resultierenden Sperre muss der BVB nun ausgerechnet bei der stürmisch zu erwartenden TSG auf einen seiner wichtigsten Stabilisatoren verzichten – was ein Scheitern gleich noch einmal in greifbarere Nähe rücken lässt.

Wettfreunde TippObwohl es für die Dortmunder in den letzten fünf Jahren stets zu etwas Zählbaren in Hoffenheim reichte (1 Sieg, 4 Remis), sehen wir es deshalb als wahrscheinlich an, dass zumindest der aktuell bekleidete dritte Tabellenplatz noch einmal in allergrößte Gefahr gerät.

Nachdem es unlängst bereits in München und auf Schalke böse Schlappen setzte, dürften nun auch die formstarken Hoffenheimer nur schwerlich einzufangen sein – denen mit einem deutlichen Sieg sogar aus gänzlich eigener Kraft der erstmalige Sprung in die europäische Königsklasse winkt.

Die Wettfreunde tippen auf einen Heimsieg der TSG Hoffenheim!

 

Das könnte Dich auch interessieren:

Bundesliga Wetten
Bundesliga Quoten
Bundesliga Tipps
Bundesliga Spielplan
 

Über den Autor

Oliver
Oliver wurde schon frühzeitig als Co-Moderator einer TV-Sportsendung auf seine spätere Passion vorbereitet. Nach einer rasch gescheiterten Karriere als Fußballer und einem Abstecher in die Welt der Literaturwissenschaft hat er sich seit dem Jahr 2010 als Texter und Journalist sowohl dem Sport als auch den Sportwetten verschrieben.
Top

Pin It on Pinterest