Bayern München gegen Gladbach - Telekom Cup - Wettquoten & Tipps

 

Samstag, 26. Juli 2014 um 20:30 Uhr - Telekom Cup Vorschau, Prognosen und Wett Tipps

 

    Interwetten Bet365 Tipico Mybet Betsafe Bwin
Bayern München Sieg 1,75 1,80 1,70 1,75 1,70 1,72
Unentschieden 3,40 3,10 3,50 3,30 3,25 3,20
Gladbach Sieg 4,30 4,20 4,80 4,80 4,85 5,25
               

 

 

Nach der historisch erfolgreichen Saison 2012/13 mussten sich die Bayern in der abgelaufenen Spielzeit zwar wieder mit dem nationalen Double begnügen; neben dem Sieg bei der Klub-Weltmeisterschaft steuerte zudem aber auch noch der Telekom Cup einen zugegebenermaßen eher kleinen Triumph zur natürlich dennoch ungemein imposanten Titelsammlung bei.

 

In der Hamburger Imtech Arena füllt die Mannschaft von Pep Guardiola somit die bestens vertraute Rolle des Titelverteidigers aus – der kurze Weg zum neuerlichen Turniersieg hält für das Team im samstäglichen Halbfinale zunächst die Neuauflage des Klassikers gegen Borussia Mönchengladbach bereit.

 

  Bayern - Gladbach: Unentschieden beste Quote 3,50 bei
      + 100 € Bonus

 

 

Einem Großteil der bayerischen Stammkräfte wird das Jahr 2014 allerdings sicherlich nicht in erster Linie wegen der eingefahrenen Meisterschaft oder des spät errungenen Pokalsiegs in Erinnerung bleiben: Ganze sieben Nationalspieler trugen schließlich einen erheblichen Anteil dazu bei, dass in Brasilien nicht nur Deutschland, sondern irgendwie vor allem auch Bayern München Weltmeister geworden ist.

 

Der heldenhaft erkämpfte vierte Stern kommt nun jedoch dem Telekom Cup teuer zu stehen – während Kroos nach dem Ende seines Urlaubs an der Isar wohl ohnehin nur noch seine Siebensachen zusammenpackt, kehren auch Lahm, Neuer, Götze, Boateng, Schweinsteiger und Müller erst pünktlich zum Supercup in die Landeshauptstadt zurück.

 

Da sich von den insgesamt 14 WM-Fahrern zudem auch für Spieler wie Dante oder Robben der Trainingsauftakt in den August verschiebt, dürfte so mancher Zaungast in Hamburg Mühe haben, in der Mannschaft des deutschen Rekordmeisters ein bekanntes Gesicht zu entdecken: Lediglich der nach der verpassten WM rechtzeitig gesundete Franck Ribery wird bei dem ersten kleinen Saisonhöhepunkt dafür sorgen, dass zumindest ein absoluter Topstar ein bisschen Glanz versprüht.

 

Darüber hinaus darf jedoch natürlich auch mit Spannung darauf gewartet werden, wie sich der Ex-Dortmunder Robert Lewandowski nach seinem Wechsel in den Süden bei seinem Premieren-Pflichttermin für die Bayern schlägt – und die weiteren Neuzugänge Bernat und Rode sollten es ebenso rechtfertigen können, an den Stadiontoren das Eintrittsgeld zu entrichten.

 

jetzt 100 Euro Bundesliga Bonus bei Mybet sichern

 

 

Selbst während sich die halbe Mannschaft in den Ferien befindet, haben die Münchener somit noch immer genügend Attraktionen an Bord, um dem Gegner aus Gladbach die Show zu stehlen – dabei haben sich die Fohlen in den vergangenen Wochen mit Feuereifer an die Arbeit gemacht, den eigenen Klub nach dem zufriedenstellenden sechsten Platz des Vorjahres für eine noch erfolgreichere Zukunft zu rüsten. Wurde für den nach Barcelona wechselnden Marc-André ter Stegen in Yann Sommer vom FC Basel hervorragender Ersatz beschafft, wird die Außenbahn künftig obendrein von André Hahn (Augsburg) und Fabian Johnson verstärkt, die fraglos beide zu den großen Aufsteigern der Vorsaison zu zählen sind.

 

Die Offensive präsentiert sich dagegen nach den Abgängen des nie wirklich einschlagenden Luuk de Jong und des 34-Jährigen Juan Arango, der seine Karriere fortan in Mexiko ausklingeln lässt, auf den ersten Blick ein wenig ausgedünnt – dafür wurde jedoch vom FC Chelsea ein talentierter Allrounder ausgeliehen, der schon Kraft seiner Gene eine wichtige Stütze zu werden verspricht. In Gladbach könnte es dem 21-jährigen Thorgan Hazard schließlich gelingen, endlich aus dem Schatten seines etwas älteren Bruders Eden zu treten: Allerdings hatte bei Lucien Favre bereits zuletzt oftmals ein Rädchen derart gut geschmiert in das andere gegriffen, dass man dem Belgier den großen Durchbruch sicherlich auch bei den Borussen nicht einfach macht.

 

Für die enormen zusätzlichen Belastungen in der Europa League scheinen die Gladbacher dank der zielgerichteten Transferpolitik vielversprechend gerüstet zu sein; in der Bundesliga wird es dagegen wohl allenfalls darum gehen können, das in der vorigen Spielzeit eingefahrene Ergebnis erneut zu repetieren.

 

Angesichts der finanziell deutlich größeren Möglichkeiten haben sich vermutlich selbst die zuletzt in unmittelbarer tabellarischer Nachbarschaft befindlichen Klubs aus Wolfsburg und Leverkusen noch einmal etwas weiter entfernt – geht es nach den personellen Ressourcen, dürfte an ein Mitmischen im Kampf um die Champions League in absehbarer Zeit nicht zu denken sein.

 

die besten Livewetten zur Bundesliga

 

 

Auch das zunächst anstehende Duell gegen die stark ersatzgeschwächten Bayern könnte den Borussen nun schon aufzeigen, wo die eigenen Leistungsgrenzen liegen; andererseits werden die Fohlen die selten günstige Gelegenheit am Schopfe ergreifen wollen, den ansonsten deutlich weiter entrückten Münchenern doch einmal ein Bein zu stellen.

 

Da beim deutschen Rekordmeister infolge der zahlreichen Umstellungen verständlicherweise vieles Bruchwerk bleiben muss, gehen wir immerhin von einer großen Chance auf ein Unentschieden nach 60 Minuten aus – somit könnte dann das Elfmeterschießen entscheiden, welchem Verein der Sprung in das Endspiel gelingt:

 

Die Wettfreunde tippen auf ein Remis im zweiten Halbfinale!

 

Bundesliga Wetten         Bundesliga Quoten         Bundesliga Tipps           Bundesliga Spielplan

 

 

 

Hamburger SV gegen VfL Wolfsburg - Telekom Cup - Wettquoten & Tipps

 

Samstag, 26. Juli 2014 um 18:30 Uhr - Telekom Cup Vorschau, Prognosen und Wett Tipps

 

    Interwetten Bet365 Tipico Mybet Betsafe Bwin
Hamburger SV Sieg 2,60 3,20 3,00 3,05 3,10 3,20
Unentschieden 3,20 2,80 2,90 2,90 2,90 2,70
VfL Wolfsburg Sieg 2,50 2,50 2,40 2,45 2,31 2,50
               

 

 

Als der Telekom Cup 2014 vor etlichen Monaten nach Hamburg vergeben wurde, hatten die Organisatoren wohl nicht im Traum daran gedacht, dass sich der Bundesliga-Dino bis zum letzten Spieltag der Vorsaison nicht aus dem beängstigenden Abwärtsstrudel befreien kann: Folglich ist es lediglich glücklichen Umständen geschuldet, dass der als erster Saisonhöhepunkt beworbene Wettbewerb nicht von einem frischgebackenen Zweitligisten ausgetragen werden muss.

 

Schon im „Eröffnungs-Halbfinale“ gegen den VfL Wolfsburg soll nach dem Willen des Gastgebers nun der Start in eine erfolgreichere Zukunft gelingen – gegen die starken Niedersachsen droht die neue Spielzeit jedoch ebenso mies zu beginnen, wie die alte zu Ende gegangen war.

 

  Wolfsburg gewinnt gegen den HSV beste Quote 2,50 bei
      + 110 € Bonus

 

 

Zwar hatte der Schlusspfiff des Relegations-Rückspiels in Fürth dank des mit knapper Not über die Zeit geretteten Klassenerhalts zuletzt für den großen emotionalen Höhepunkt der ansonsten an Enttäuschungen so reichen Saison gesorgt; dennoch mussten sich die Hamburger natürlich selbst im Moment des Erfolges eingestehen, dass der Erhalt der Bundesliga rein sportlich betrachtet nicht gerechtfertigt werden kann.

 

Ohne die Ansammlung an Pleiten und Negativrekorden an dieser Stelle noch einem unnötig breitwalzen zu wollen, ließ ein Punkteschnitt von 0,6 in der Rückrunde erkennen, dass dem sechsfachen Meister und zweifachen Europapokalsieger nicht viel mehr als der glanzvolle Name geblieben ist.

 

Wurde in den unzähligen Untersuchungen über die Gründe des Niedergangs vor allem der von wechselnden Entscheidungsträgern irgendwie zufällig zusammengewürfelte und nicht harmonierende Kader für die schwachen Leistungen verantwortlich gemacht, muss nun natürlich befürchtet werden, dass sich der dauerhafte Tiefflug nicht einfach durch den bloßen Wechsel in die nächste Spielzeit beenden lässt: Wenngleich mit der Trennung von Sportdirektor Kreuzer und der Verpflichtung des neuen Gespanns Beiersdorfer/Peters ein vielversprechender Weg eingeschlagen wurde, dürfte es doch noch geraume Zeit dauern, bis die unzähligen Sünden der glücklosen Vorgänger endgültig abgetragen sind.

 

Angesichts der geringen finanziellen Mittel bleibt schließlich auch dem versierten Duo nichts anderes übrig, als weiterhin den alten, kaum bewährten Kräften zu vertrauen: Coach Mirko Slomka muss sich entsprechend schon damit zufriedengeben, dass der im Vorjahr nur ausgeliehene Pierre-Michel Lasogga nunmehr als Königstransfer für 8,5 Millionen Euro dauerhaft an den Verein gebunden werden konnte.

 

jetzt 100 Euro Bundesliga Bonus bei Mybet sichern

 

 

Der ungleich talentiertere Hakan Calhanoglu, der die fußballerische Wiedergeburt der Rautenträger eigentlich begründen sollte, ist dem HSV dagegen schnellstmöglich von der Fahne gegangen – dessen Abgang nach Leverkusen spielte zwar eine stolze Summe ein, dennoch bleibt hier vor allem das Gefühl einer enormen Schwächung zurück.

 

Folglich ergibt sich nach jetzigem Stand der Eindruck, dass Slomka wohl lediglich über die „mentale Schiene“ verbesserte Auftritte aus seiner Mannschaft herauskitzeln kann: Während der HSV somit auch weiterhin angestrengt den Mangel verwaltet, darf der Wolfsburger Gast in finanzieller Hinsicht nach wie vor aus dem Vollen schöpfen.

 

Nachdem der VfL sein Mittelfeld im vergangenen Jahr bereits mit Luiz Gustavo und Kevin de Brunye verstärkte, wird das Prunkstück des Vereins fortan auch noch um den vormaligen Bremer Kapitän Aaron Hunt ergänzt – dank des zum Nulltarif eingesammelten Schnäppchens dürfte künftig sogar die Qualität der Ersatzbank die Möglichkeiten etlicher A-Kader der Bundesliga-Konkurrenz übertreffen.

 

Die sportlichen Zielstellungen müssen sich angesichts der edel bestückten Mannschaft geradezu von selbst ergeben: Ist es den Niedersachsen vor wenigen Wochen noch gelungen, sich über den fünften Tabellenplatz und die damit verbundene Teilnahme an der Europa League zu freuen, gelten ab dem August nun keine Ausreden mehr, wenn es um die Qualifikation für die Königsklasse geht.

 

Da es für den Klub seit den Verpflichtungen von Trainer Dieter Hecking und Geschäftsführer Klaus Allofs aber ohnehin sukzessive aufwärts ging, hat man in der VW-Stadt möglicherweise schon ganz andere Ambitionen im Hinterkopf – setzt sich der Trend der vergangenen anderthalb Jahre fort, sollten nämlich auch die „großen Zwei“ aus München und Dortmund mittelfristig nicht völlig unerreichbar sein.

 

die besten Livewetten zur Bundesliga

 

 

Weil der VfL mit einiger Wahrscheinlichkeit einer goldenen Zukunft entgegenblickt, muss sich das Team nun bei seinem Abstecher nach Hamburg umso mehr in die fußballerische Diaspora verschlagen fühlen.

 

Lediglich der prinzipielle Spaß-Charakter des Telekom-Turniers könnte schließlich dafür sorgen, dass der auf 60 Minuten verkürzte Kick nicht zu einer richtig entmutigenden Angelegenheit für den HSV gerät. Trotzdem würde es der Mentalität der Wolfsburger nicht entsprechen, sich nur zum Verteilen von Gastgeschenken auf den kurzen Weg in die Imtech Arena zu begeben – aufgrund der eindeutigen Voraussetzungen kann das erste Halbfinale somit eigentlich nur einen Sieger kennen:

 

Wir tippen, dass der VfL Wolfsburg gewinnt und das Finale um den Telekom Cup erreicht!

 

Bundesliga Wetten         Bundesliga Quoten          Bundesliga Tipps          Bundesliga Spielplan

 

 

 

Fürth gegen Hamburger SV - Relegation Rückspiel - Wettquoten und Tipps

 

Sonntag 18. Mai 2013 um 17:00 Uhr - Relegation Bundesliga gegen 2. Liga - Vorschau, Prognose und Wett Tipps

 

    Interwetten Bet365 Tipico Mybet Betsafe Bwin
Fürth Sieg 2,40 2,40 2,40 2,25 2,40 2,20
Unentschieden 3,40 3,40 3,50 3,65 3,50 3,60
HSV Sieg 2,70 2,80 2,90 2,90 2,75 2,90
               

 

Wie das triste Hinspiel zwischen dem HSV und Fürth bewies, ist die Relegation ganz offensichtlich nicht erfunden worden, um die Schönheit des Fußballspiels zu preisen: Insbesondere von den schwachen Gastgebern wurde noch einmal in kompakten 90 Minuten zusammengefasst, was sich zuvor über quälend lange 34 Spieltage erstreckte.

 

Das ausgeglichene Resultat dürfte nun aber immerhin für das Rückspiel am späten Sonntagnachmittag allergrößte Spannung garantieren – wenngleich nur wenig dafür spricht, dass dann eines der beiden Teams deutlich mehr anzubieten hat.

 

  HSV gewinnt gegen Greuther Fürth beste Quote 2,90 bei
      + 100 € Bonus

 

 

Mit Blick auf die jeweiligen Bilanzen will es schließlich kaum gelingen, einem der Kontrahenten einen bundesligatauglichen Auftritt am Ronhof zuzutrauen: Ist zum einen nämlich in Erinnerung geblieben, dass die Franken ihren vorjährigen Abstecher in die Erstklassigkeit ohne einen einzigen Heimsieg zu Ende brachten, muss von den gastierenden Rautenträgern nach wie vor auf den ersten Auswärts-Punktgewinn des Jahres gewartet werden. Bei dem Duell zwischen „Not“ und „Elend“ steht somit auf beiden Seiten die Beschäftigung mit einem tiefsitzenden Komplex im Vordergrund, den es nun ausgerechnet in einem echten Nervenkrimi zu überwinden gilt.

 

Dabei scheint es aber zumindest bezüglich der Spielvereinigung nur bedingt gerechtfertigt zu sein; die enttäuschende Abstiegs-Saison noch einmal aus der Mottenkiste hervorzuholen. Schließlich konnte die Mannschaft von Frank Kramer in der Zwischenzeit nicht nur mit einer ziemlich passablen Runde in der Zweiten Bundesliga ausreichend Abbitte leisten, auch beim Gastspiel in der Imtech Arena hatten die Fürther den etwas besseren Eindruck hinterlassen.

 

Allerdings müssen sich die Kleeblätter den Vorwurf gefallen lassen, aus der spürbaren Verunsicherung des HSV nicht größeren Profit geschlagen zu haben – in letzter Konsequenz war Fürth offenbar nicht gut genug, um bei den sterbenskranken Nordlichtern schon im Hinspiel den Stecker zu ziehen.

 

Somit muss zunächst erst einmal offenbleiben, ob sich die Ausgangsposition für den Zweitligisten mit dem Unentschieden tatsächlich verbessert hat. Konnte das Team im ersten Aufeinandertreffen noch die Rolle des unbeschwerten Außenseiters übernehmen, wird die Spielvereinigung nun vom angeblichen Heimvorteil in der Trolli Arena gewiss deutlich stärker unter Druck gesetzt. Vor allem die sich notwendigerweise ergebende offensivere Ausrichtung dürfte nicht automatisch mehr Torgefahr heraufbeschwören: Tat sich Fürth im Liga-Alltag bereits gegen manchen durchschnittlichen Zweitligisten schwer, Ballbesitz in Torchancen umzumünzen, steht nun mit Sicherheit selbst die HSV-Defensive nicht hinter jener aus Dresden, Bielefeld oder Ingolstadt zurück.

 

die besten Live Wetten zur Relegation

 

 

Da Fürth seine gefühlte Überlegenheit schon im Hinspiel nur für diverse Halb-Chancen zu nutzen wusste, werden sich im Heimspiel vermutlich einmal mehr die Standardsituationen als der entscheidende Schlüssel erweisen. Nachdem das Team an der Elbe überraschend wenig mit den ruhenden Bällen anzufangen verstand, gilt es nun in den verbleibenden 90 Minuten, die größte Stärke des eigenen Offensivspiels in die Waagschale zu werfen.

 

Sollte beispielsweise einer der sich mutmaßlich zahlreich ergebenden Ecken der Führungstreffer entspringen, dürfte der HSV in der Folge problemlos umzustoßen sein – immerhin ist es um das zerrüttete Nervenkostüm des Dinos gewiss auch im Rückspiel nicht besser bestellt.

 

Dass uns bei den Hamburgern dennoch gar kein so schlechtes Gefühl beschleicht, ist auf die Königs-Personalie von Mirko Slomka zurückzuführen: Die möglicherweise nur zufällig vollzogene Beförderung von Jaroslav Drobny zum vorübergehenden Stammtorhüter hat der ansonsten gewohnt anfälligen Abwehr ein deutliches Plus an Sicherheit verschafft. Während der rückenverletzte Rene Adler zuletzt regelmäßig selbst als Unsicherheitsfaktor in Erscheinung trat, riss sein tschechischer Ersatz mit großem Engagement sogar die Vorderleute mehrfach aus der Lethargie: Der Keeper schien zu den ganz wenigen HSV-Spielern zu gehören, die der extremen nervlichen Ausnahmesituation ohne Einschränkungen gewachsen waren.

 

Folglich darf damit gerechnet werden, dass Drobny nun auch in Fürth die Relegation zu Ende bringt: Und wenn schon die zehn Vorderleute ihre Arbeit nur mehr schlecht als recht verrichten, verspricht ein verlässlicher Rückhalt am Sonntag eine ganze Menge wert zu sein. Immerhin dürften die Chancen der Hamburger auf den Klassenerhalt mit jeder Minute steigen, in der sie die Verteidigung des torlosen Unentschiedens am Leben hält – ist nämlich der anfängliche Schwung der Hausherren zunächst einmal verflogen, sollte dann irgendwann auch der entscheidende Gegenangriff gar nicht mehr so unwahrscheinlich sein.

 

jetzt 110 Euro Fussball Bonus bei Interwetten sichern

 

 

Für die Gäste spricht zudem, dass sie sich vermutlich kaum erneut derart schwach wie im ersten Aufeinandertreffen präsentieren werden: War es fraglos eine riesige Enttäuschung, dass nach den leicht verbesserten Auftritten gegen die Bayern und in Mainz nun ausgerechnet in dem Alles-oder-Nichts-Spiel“ wieder ein ganz schlimmer Rückfall zu verzeichnen war, kann es die Mannschaft nun doch wenigstens dankbar stimmen, dass angesichts des Unentschiedens die eigentlich verdiente Strafe ausgeblieben ist.

 

Uns würde es deshalb nicht wundern, sollten sich die Kleeblätter über die liegengelassene Chance noch lange ärgern müssen. Hatten wir ursprünglich einen Aufstieg von Greuther Fürth favorisiert, könnte uns nach dem bislang Gesehenem mittlerweile ein Dusel-Sieg des HSV am allerwenigstens aus der Fassung bringen:

 

Wir tippen auf einen knappen Erfolg des Erstligisten!

 

 

zur besten HSV Wettquote bei Mybet Sportwetten

 

 

 

 

 

Hamburger SV gegen Fürth - Relegation Hinspiel - Wettquoten und Tipps

 

Donnerstag 15. Mai 2013 um 20:30 Uhr - Relegation Bundesliga gegen 2. Liga - Vorschau, Prognose und Wett Tipps

 

    Interwetten Bet365 Tipico Mybet Betsafe Bwin
HSV Sieg 1,85 1,83 1,85 1,85 1,85 1,85
Unentschieden 3,50 3,75 3,70 3,65 3,65 3,60
Fürth Sieg 3,90 4,00 4,20 4,20 4,00 3,90
               

 

Trotz der jüngst zu Ende gebrachten schlechtesten Rückrunde der Vereinsgeschichte ist der Hamburger SV fest gewillt, die nun resultierende Relegation voller Zuversicht in Angriff zu nehmen: Nachdem am vergangenen Wochenende auch die fünfte Niederlage in Serie ohne negative Folgen blieb, ließ Rafael van der Vaart im Überschwang verlauten, dass gegen die Spielvereinigung Greuther Fürth der noch bestehende Klassenunterschied deutlich gemacht werden soll.

 

Gründe für einen solchen Optimismus wollen sich allerdings selbst nach intensiver Suche nicht finden lassen – vermutlich wird den fränkischen Kleeblättern deshalb bereits im Hinspiel in der Imtech Arena ein Auftritt auf Augenhöhe gelingen.

 

Schließlich lehrt die Erfahrung, dass in den Ausscheidungsspielen nach dem offiziellen Saison-Abschluss fast ausschließlich der aktuelle Lauf über die Eroberung des vakanten Bundesliga-Platzes entscheidet: Dass in den fünf Durchgängen seit der Wiedereinführung in immerhin drei Duellen der Erstligist die Oberhand behielt, war folgerichtig gleich in mehreren Fällen auf eine wundersame Rettung in den letzten Saisonspielen zurückzuführen.

 

So wurde etwa vor zwölf Monaten Hoffenheim dank eines sensationellen 2:1-Triumphs in Dortmund am 34. Spieltag für die anschließende Relegation gepusht; eine ähnlich breite Brust konnten sich 2011 auch die Gladbacher Fohlen durch einen bemerkenswerten Endspurt in der Liga verschaffen.

 

  HSV - Greuther Fürth: Unentschieden beste Quote 3,75 bei
      + 100 € Bonus

 

   

Mit dem Dritten im Bunde hatte 2010 zudem auch der 1. FC Nürnberg einen entscheidenden Sieg am letzten regulären Spieltag vorzuweisen – dagegen zeigte vor zwei Jahren das Beispiel der Berliner Hertha, dass eine in den finalen Saison-Wochen heillos überforderte Mannschaft dann auch in der Bundesliga Relegation nicht viel zu bestellen hat. Dass der Konkurrent aus der Zweiten Liga über ein bestens funktionierendes Selbstvertrauen verfügt, wird vermutlich nun ebenso der dahinsiechende Dino zu spüren bekommen: Immerhin hat sich die Spielvereinigung bei ihren jüngsten 14 Auftritten nur ein einziges Mal geschlagen geben müssen, während den Norddeutschen in den letzten neun Partien lediglich ein Sieg gelang.

 

Dabei darf man der Mannschaft von Mirko Slomka noch nicht einmal unterstellen, dass sie sich in den zurückliegenden Wochen gedanklich bereits in der Relegation befand: Da dem HSV in den vergangenen fünf Partien stets der Absturz auf die direkten Abstiegsplätze drohte, haben die Rautenträger praktisch schon seit über einem Monat alle naselang ein Endspiel vor der Brust.

 

Dass jedes einzelne dieser vermeintlich entscheidenden Spiele letztlich verloren ging, muss nun auch für die tatsächlichen Finals gegen Greuther Fürth ein schlechtes Zeichen sein – irgendwie ist es völlig schleierhaft, wie der dringende benötigte Aufschwung nun plötzlich bewerkstelligt werden soll.

 

die besten Live Wetten zur Relegation

 

  

Sicherlich war zumindest bei dem samstäglichen 2:3 in Mainz eine deutlich belebtere Vorstellung der Hamburger festzustellen; namentlich das Comeback von Torjäger Lasogga hat dem Gastspiel sichtlich gut getan. Nachdem der entschlossene Überlebenskampf letztlich aber doch wieder in einer Niederlage gipfelte, ziehen die Wettfreunde das Fazit, dass die Mannschaft bestenfalls bedingt für die Relegation gewappnet ist – insbesondere die mittlerweile in jedem Spiel verlässlich patzende Abwehr (beim FSV trat Westermann bei dem ersten Gegentreffer völlig desorientiert in Erscheinung) wird den cleveren Kleeblättern vermutlich nicht gewachsen sein.

 

Immerhin ist die Spielvereinigung dafür bekannt, keine spielerischen Feuerwerke abzubrennen – und dennoch eine ungeheure Torgefahr zu entfachen: Vor allem die kaum zu verteidigenden Standards steuerten in den vergangenen Monaten einen Löwenanteil zu den zumeist ziemlich ordentlichen Resultaten der Franken bei. 

 

Mit Blick auf die bisherigen Saison-Erfahrungen wäre es schon eine faustdicke Überraschung, wenn nun ausgerechnet der HSV ein Gegenmittel gegen die Fürther Flanken-Götter findet: Wenngleich die Truppe von Frank Kramer rein spielerisch gewiss auch nur mit Wasser kocht, dürfte ihr doch die deutlich zielführende Spielstrategie zu unterstellen sein.

 

jetzt 100 Euro Fussball Bonus bei Betsafe sichern

 

 

Da die Spielvereinigung im Zweifelsfall aber sogar die etwas brauchbareren Kombinationen auf den Rasen bekommen sollte, werden sich die Hamburger über den Kampf in das Heimspiel hineinbeißen müssen: Vor allem von solch äußerst giftig zu Werke gehenden Gegnern hat sich der aufstrebende Zweitligist in der zurückliegenden Saison noch am meisten beeindrucken lassen. Während ein Schlagabtausch mit offenen Visieren in aller Regel souveräne Siege nach sich zog, waren für kompakt verteidigende und entschlossen dazwischenhauende Kontrahenten immer wieder überraschende Punktgewinne drin – folglich wird der Gast nun im Hinspiel sicherlich nicht böse sein, sollte nun der in der Rückwärtsbewegung bedrohlich schwächelnde HSV zunächst die Regie übernimmt.

 

Eine tatsächliche Chance für die Gastgeber könnte sich allerdings dann ergeben, wenn sich die junge gegnerische Mannschaft von der hitzig zu erwartenden Atmosphäre in der Imtech Arena einschüchtern lässt – weil sich zuletzt aber auch die Hamburger Spieler allzu oft als nervliche Wracks präsentierten, dürfte ein Remis nach 90 Minuten dem Zweiligisten nichtsdestotrotz einen kleinen Vorteil vor dem Rückspiel verschaffen:

 

Die Wettfreunde tippen auf ein Unentschieden im Relegation-Hinspiel!

 

 

zur besten Unentschieden Wettquote bei Bet365 Sportwetten

 

 

 

 

 

Hoffenheim gegen Eintracht Braunschweig - Vorschau, Wetten und Tipps

 

Samstag, 10. Mai 2014 um 15:30 Uhr - Bundesliga Prognosen, Quoten Vergleich und Wett Tipps

 

    Interwetten Bet365 Tipico Mybet Betsafe Bwin
TSG Hoffenheim Sieg 1,70 1,66 1,75 1,70 1,71 1,65
Unentschieden 4,10 4,50 4,20 4,40 4,35 4,60
Braunschweig Sieg 4,00 4,20 4,20 4,20 4,20 4,00
               

 

 

1899-Trainer Markus Gisdol ist wahrlich nicht zu beneiden. Denn obwohl sich seine Hoffenheimer bei der 2:3-Niederlage am vergangenen Spieltag gegen Borussia Dortmund durchaus achtbar aus der Affäre gezogen haben, stehen unter dem Strich mal wieder drei Gegentreffer zu Buche.

 

Mit nun 69 Gegentoren verfügen die Kraichgauer nach Abstiegskandidat Hamburg über die schlechteste Defensive der Liga und rangieren bei ebenso viel erzielten eigenen Treffern nicht zufällig im Tabellenmittelfeld. Obwohl es für 1899 am letzten Spieltag um nichts mehr geht, steht die abschließende Partie gegen Eintracht Braunschweig dennoch im Fokus. Für die Braunschweiger steht schließlich noch der mögliche Klassenerhalt auf dem Spiel.

 

  Hoffenheim gewinnt gegen Braunschweig beste Quote 1,75
      + 100 € Bonus

 

 

Denn auch wenn das Team von Torsten Lieberknecht den direkten Klassenerhalt längst nicht mehr verwirklichen kann, liegt das Erreichen des Relegationsplatzes unverändert im Bereich des Möglichen. Bei zwei Punkten Rückstand auf die mit der besseren Tordifferenz ausgestatteten Hamburger muss Braunschweig allerdings in jedem Fall in Hoffenheim gewinnen und zudem auf eine Pleite des HSV in Mainz hoffen.

 

Zudem dürfen die um einen Punkt besseren Nürnberger ihre Partie auf Schalke nicht gewinnen. Für Braunschweig wird es demnach mehr als eng, zumal der Aufsteiger die letzten vier Spiele in Reihe verlor und dabei kein einziges Tor erzielen konnte.

 

jetzt 100 Euro Bundesliga Bonus bei Bet365 sichern

 

 

Aus heutiger Sicht ist es schlichtweg unwahrscheinlich, dass sich die Braunschweiger gegen offensiv ausgerichtete Hoffenheimer schadlos halten können.

 

Zudem dürfte die Eintracht auch nicht über die nötige Qualität im Angriff verfügen, um bei einem möglichen offenen Schlagabtausch das bessere Ende für sich zu verbuchen.

 

die besten Livewetten zur Bundesliga

 

 

Wir tippen daher auf einen Heimsieg, der den Braunschweiger Abstieg endgültig besiegelt. Hoffenheim hingegen rettet immerhin eine leicht bessere Tordifferenz ins Ziel.

 

Bundesliga Wetten           Bundesliga Quoten          Bundesliga Tipps            Bundesliga Spielplan

 

 

 

 

FC Bayern München gegen VfB Stuttgart - Vorschau, Wetten und Tipps

 

Samstag, 10. Mai 2014 um 15:30 Uhr - Bundesliga Prognosen, Quoten Vergleich und Wett Tipps

 

    Interwetten Bet365 Tipico Mybet Betsafe Bwin
Bayern München Sieg 1,20 1,20 1,22 1,20 1,20 1,19
Unentschieden 6,50 7,00 7,00 7,50 7,65 7,75
VfB Stuttgart Sieg 11,0 11,0 11,0 11,5 11,0 9,75
               

 

 

In Stuttgart darf man sich in diesen Tagen glücklich schätzen, dass sich im Abstiegsrennen drei noch "Dümmere" gefunden haben. Obwohl der VfB zum Saisonende vermutlich nicht einmal einen Punkte-Schnitt von 1,0 pro Partie vorzuweisen hat, durfte mit den Planungen für das nächste Erstliga-Jahr längst begonnen werden.

 

Welch unbezahlbaren Wert der vorzeitige Klassenerhalt besitzt, könnte sich nun am finalen Spieltag ein weiteres Mal mit aller Kraft offenbaren: Wenngleich derzeit auch bei den Bayern so manche vermeintliche Gewissheit dramatisch an Gehalt zu verlieren droht, muss ein versöhnlicher Abschluss für die Schwaben vermutlich dennoch in unerreichbarer Ferne liegen.

 

  Bayern gewinnt gegen Stuttgart beste Quote 1,22 bei
      + 100 € Bonus

 

 

An der Favoritenstellung des Rekordmeisters gibt es natürlich auch im letzten Bundesliga-Spiel des Jahres nichts zu deuteln – und trotzdem darf mit einiger Spannung darauf gewartet werden, wie aus der Sicht der Münchener die Rückkehr an die Stätte des jüngsten Schreckens vonstattengeht. Nachdem die erfolgsverwöhnte Mannschaft von Pep Guardiola vor knapp zehn Tagen an gleicher Stelle eine 0:4-Packung in der Champions League auf die Mütze bekam, ist ungeachtet aller unbestrittenen Leistungen des Vorjahres von einem ziemlich unterkühlten Empfang durch das anspruchsvolle Publikum auszugehen: Immerhin macht es derzeit den Eindruck, als würde nach der schmachvollen Niederlage gegen Real die gesamte Spiel-Philosophie der Bayern unter Bewährung stehen.

 

Dabei greift es jedoch natürlich zu kurz, die entstandenen Zweifel allein an dem völlig missratenen Halbfinale in der Königsklasse festzumachen: Konnten zunächst sowohl das 3:3 gegen Hoffenheim als auch die erste Saison-Niederlage in Augsburg noch mit dem unvermeidlichen Spannungsabfall entschuldigt werden, begann es bereits mit dem folgenden 0:3 gegen Borussia Dortmund entsetzlich faul im Staate Dänemark zu riechen. Angesichts der auffälligen Häufung an – obendrein ziemlich heftigen – Rückschlägen drängt sich der Eindruck auf, dass der Guardiola-Code ein für alle Mal entschlüsselt wurde: Hatte die Ballbesitz-Fixierung den Münchenern über Monate sichere Siege garantiert, schien diese zuletzt zu einer gewaltigen Last geworden zu sein.

 

Angesichts der sich folgerichtig ergebenden Selbstzweifel waren die Bayern wenig überraschend auch beim jüngsten Heimspiel in Hamburg nicht zu einer Gala-Vorstellung aufgelegt: Der trotzdem souverän unter Dach und Fach gebrachten 4:1-Erfolg hielt nichtsdestotrotz einen Hinweis darauf bereit, dass sich der Tabellenführer zur Lösung der aktuellen Probleme keinesfalls gänzlich neu erfinden muss. Mit der Umstellung auf ein 4-3-3-System erhielt die Defensivabteilung dank des Rückkehrers Martinez die zuletzt so schmerzlich vermisste Absicherung zurück – obendrein ließ die bärenstarke Leistung von Matchwinner Mario Götze erkennen, dass der FC Bayern auch zum jetzigen Zeitpunkt sehr wohl über einen verlässlichen Dosenöffner verfügt.

 

jetzt 100 Euro Bundesliga Bonus bei Betsafe sichern

 

 

Das Gastspiel beim Bundesliga-Dino bekam somit vermutlich bereits eine taktische Ausrichtung (samt Startaufstellung) zu sehen, mit der sich der Meister dann in wenigen Tagen auch im Pokalfinale probieren wird: Um sich für den so wichtigen Saisonabschluss aufzuwärmen, dürften nun auch im Heimspiel gegen den VfB Stuttgart keine größeren Revolutionen mehr zu erwarten sein. Folglich wird nach aller Voraussicht in absoluter Bestbesetzung nach einem möglichst hohen Sieg gegriffen: Immerhin wird ein überzeugender Auftritt schon allein deshalb dringend gebraucht, um den zuletzt deutlich besser in Schuss befindlichen Dortmundern zum richtigen Zeitpunkt wieder ein bisschen Respekt beizubringen.

 

Den Münchener Gastgebern dürfte am Samstagnachmittag somit eine ziemlich klare Marschrichtung vorgegeben sein – angesichts des zu erwartenden bayrischen Sturmlaufs sind die Wettfreunde fast schon geneigt, den Stuttgartern im Vorfeld eine ordentliche Portion Mitleid entgegenzubringen.

 

An eine Neuauflage der unglücklichen Last-Minute-Niederlage des verspätet ausgetragenen 17. Spieltages wird beim Wiedersehen mit dem süddeutschen Rivalen schließlich gar nicht zu denken sein: Immerhin wird den VfB-Kickern derzeit so überhaupt kein Anlass geboten, sich dem hier gleichfalls nicht zu übersehenden Spannungsabfall noch einmal mit aller Macht entgegenzustemmen.

 

die besten Livewetten zur Bundesliga

 

 

Natürlich stellt ein Gastspiel in der gefürchteten Allianz Arena auch für die Stuttgarter Spieler eine Frage der Ehre dar: Der Sprung an das rettende Ufer scheint die Mannschaft von Huub Stevens nach der verkorksten Saison allerdings derart viel Kraft gekostet zu haben, dass vermutlich selbst die drohende Aussicht auf eine ganz bittere Packung den Schalter nicht noch einmal umlegen kann.

 

Hatten die Schwaben bereits bei der (letztlich gleichfalls irgendwie unglücklichen) jüngsten 1:2-Niederlage gegen den VfL Wolfsburg angesichts von mageren sechs! Torschüssen praktisch gar nicht mehr auf dem Platz gestanden, dürfte nun auch in München von einem echten Dagegenhalten kaum etwas zu spüren sein:

 

Die Wettfreunde gehen von einem hohen Heimsieg der Bayern aus!

 

Bundesliga Wetten           Bundesliga Quoten           Bundesliga Tipps           Bundesliga Spielplan

 

 

 

 

FC Schalke 04 gegen 1. FC Nürnberg - Vorschau, Wetten und Tipps

 

Samstag, 10. Mai 2014 um 15:30 Uhr - Bundesliga Prognosen, Quoten Vergleich und Wett Tipps

 

    Interwetten Bet365 Tipico Mybet Betsafe Bwin
FC Schalke 04 Sieg 1,25 1,28 1,30 1,28 1,28 1,30
Unentschieden 6,50 5,50 6,00 6,00 6,00 6,00
1. FC Nürnberg Sieg 8,00 9,50 9,00 9,50 9,65 7,50
               

 

 

Trotz einer kleineren Schwächephase zu Saisonende scheint sich der FC Schalke dann doch in die Champions League zu retten. Nach dem 2:0-Erfolg am vergangenen Spieltag gegen den SC Freiburg rangieren die Schalker wie gehabt auf Tabellenplatz drei und haben bei drei Punkten Vorsprung auf Bayer Leverkusen bereits mit einem Unentschieden am letzten Spieltag gegen den 1. FC Nürnberg die direkte Königsklassen-Teilnahme sicher.

 

Auf die leichte Schulter kann das Team von Jens Keller die Partie gegen den Club allerdings nicht nehmen. Für Nürnberg zählt im Kampf um den Relegationsplatz schließlich nur ein Sieg.

 

  Schalke gewinnt gegen Nürnberg beste Quote 1,30 bei
      + 100 € Bonus

 

 

Sonderlich zuversichtlich dürfte der Tabellenvorletzte allerdings kaum in das Endspiel gehen. Schließlich verloren die Cluberer die letzten sechs Partien in Folge und konnten in den vergangenen elf Begegnungen gerade einmal drei mickrige Punkte einfahren.

 

Angesichts von einem Zähler Rückstand auf den Relegationsplatz und der im Vergleich mit dem HSV wesentlich schlechteren Tordifferenz sind die Nürnberger auf Schalke allerdings schlichtweg zum Siegen verdammt. Wie das aktuell von Roger Prinzen betreute Team den Dreier ausgerechnet bei einem der heimstärksten Liga-Konkurrenten einfahren will, bleibt jedoch die große Frage.

 

jetzt 100 Euro Bundesliga Bonus bei Tipico sichern

 

 

Wir gehen nicht davon aus, dass zuletzt extrem schwache Nürnberger gegen spielerisch hoch überlegene Schalker etwas ausrichten können.

 

Vielmehr steht zu erwarten, dass Königsblau von Beginn an das bessere Team stellen wird und sich gegen die drittschlechteste Abwehr der Liga eine Vielzahl von Torchancen erarbeiten kann.

 

die besten Livewetten zur Bundesliga

 

 

Wir tippen daher auf einen Heimerfolg des FC Schalke 04, der sich damit direkt für die Champions League qualifiziert und fraglos zu den Gewinnern der Spielzeit gehört. Nürnberg hingegen muss den bitteren Gang in die 2. Bundesliga antreten.

 

Bundesliga Wetten          Bundesliga Quoten           Bundesliga Tipps          Bundesliga Spielplan

 

 

 

 

Wolfsburg gegen Mönchengladbach - Vorschau, Wetten und Tipps

 

Samstag, 10. Mai 2014 um 15:30 Uhr - Bundesliga Prognosen, Quoten Vergleich und Wett Tipps

 

    Interwetten Bet365 Tipico Mybet Betsafe Bwin
VfL Wolfsburg Sieg 1,80 1,83 1,85 1,85 1,83 1,83
Unentschieden 3,80 4,00 4,00 3,90 3,70 4,00
Mönchengladbach Sieg 3,80 3,75 4,00 3,80 4,20 3,60
               

 

 

Manchmal droht auch der Sieger leer auszugehen. Zwar haben sich die Teams aus Wolfsburg und Gladbach mit einem soliden Schlussspurt ein Endspiel um den Qualifikations-Platz zur Champions League erkämpft: Das begehrte Ticket wird am letzten Spieltag allerdings nur an den Gewinner des direkten Schlagabtauschs übergeben, wenn sich Bayer Leverkusen in seinem Heimspiel gegen Werder Bremen einen Fehltritt erlaubt.

 

Da mit einer solchen Schützenhilfe aus der BayArena jedoch kaum zu rechnen ist, werden sich vermutlich beide Mannschaften demnächst in der Lostrommel des zweitklassigen europäischen Wettbewerbs wiederfinden – ein nicht ganz befriedigendes Saisonende, mit dem man sich letztlich aber wohl hier wie dort dennoch zufriedengeben kann.

 

  Gladbach gewinnt gegen Wolfsburg beste Quote 4,20 bei
      + 100 € Bonus

 

 

Insbesondere die niedersächsischen Hausherren haben schließlich schon am vergangenen Wochenende den Eindruck hinterlassen, als wäre das Sehnsuchtsziel Königsklasse gedanklich bereits abgehakt: Nachdem der VfL unmittelbar zuvor durch ein enttäuschendes Remis gegen den SC Freiburg die mögliche Eroberung des vierten Tabellenplatzes verpasste, wartete die Mannschaft dann in Stuttgart über weite Strecken mit einem seltsam antriebslosen Auftritt auf. Nach dem frühen Führungstreffer schaltete der VfL den Motor umgehend um zwei bis drei Gänge zurück; selbst als sich der VfB zwischenzeitlich den Ausgleich verdiente, wurden von der Begegnung in der Mercedes-Benz-Arena weiterhin Assoziationen an einen freundschaftlichen Kick unter der Sommersonne geweckt.

 

Somit wäre es folglich nur konsequent gewesen, wenn sich das Thema Champions League bereits am 33. Spieltag so gut wie erledigt hätte: Da die Stuttgarter Hausherren jedoch noch immer mit besonderer Vorliebe in der Schlussphase Gegentreffer kassieren, wurde dann auch den überraschten Wölfen kurz vor dem Abpfiff der Dreier auf den Fuß gelegt.

 

Dank des späten Glücks-Sieges treten die Wolfsburger Gastgeber nun mit der etwas aussichtsreicheren Ausgangsposition zum Verfolger-Treffen an: Zwar muss der VfL zur Wahrung seiner theoretischen Chance ebenfalls unbedingt gewinnen – im Erfolgsfall käme die Mannschaft von Dieter Hecking aber bereits zum Zug, sollte sich Leverkusen in seinem Parallelspiel mit einem Punktgewinn zufriedengeben.

 

jetzt 110 Euro Bundesliga Bonus bei Interwetten sichern

 

 

Ein Auswärtssieg der Fohlen fiele dagegen nur ins Gewicht, wenn sich Bayer eine Pleite gegen den Bremer Außenseiter erlaubt: Angesichts dieser ziemlich unwahrscheinlichen Konstellation dürften die diesbezüglichen Hoffnungen der Borussen bereits vor dem letzten Spieltag der Saison auf ein absolutes Minimum zusammengeschrumpelt sein. Hatte sich die Elf von Lucien Favre noch zum Ende der Hinrunde für einen direkten Startplatz in der kommenden Ausgabe der Königsklasse empfohlen, gilt es nun wohl also doch den Preis für die zwischenzeitliche Durststrecke von acht sieglosen Partien in Folge zu entrichten.

 

Dass sich die Gladbacher ungeachtet des freien Falls im Frühjahr zu guter Letzt aber wenigstens auf die angestrebte Etablierung im obersten Tabellendrittel zurückbesannen, wird die Borussia sicherlich auch mit der zunächst wenig spektakulär anmutenden Aussicht auf die Europa League versöhnen: Nachdem die zu Saisonbeginn verstärkte Mannschaft nunmehr nämlich erfolgreich die ersten gefährlichen Klippen umschiffte, dürften die Vorzeichen für die kommende Spielzeit umso vielversprechender sein. Vor 14 Tagen hatte nicht zuletzt bereits der überraschende 1:0-Sieg auf Schalke bewiesen, dass die Fohlen aus der Durststrecke gestärkt hervorgegangen sind: Wenngleich zwischenzeitliche Niederlagen in Frankfurt und Freiburg den erhofften Lerneffekt vermissen ließen, scheinen zahlreiche Spieler in den vergangenen Monaten dennoch sichtlich gereift zu sein.

 

Auch beim jüngsten 3:1-Erfolg über den FSV Mainz hat sich das Team einer ziemlich unangenehmen Aufgabe mit Bravour entledigt; so ist es schon eine kleine Heldentat, das eigene Offensivspiel gegen die mit drei Innenverteidigern allein auf Zerstörung bedachten Gäste unbeeindruckt durchzuziehen. Die beiden vorwöchigen Siege legen somit die Schlussfolgerung nahe, dass die Elf von Lucien Favre derzeit eine Mannschaft für jede Tonart ist: Ganz nach dem gegebenen Anlass scheinen die Fohlen momentan sowohl offensivstarken, als auch hauptsächlich destruktiv orientierten Kontrahenten gewachsen zu sein.

 

die besten Livewetten zur Bundesliga

 

 

Für das finale Match in der Volkswagen-Arena dürfte dabei nun vermutlich das siegreiche Gastspiel in der Veltins Arena beispielgebend werden, als es mit einem durchweg überzeugenden Auftritt glückte, den FC Schalke komplett aus dem Spiel zu nehmen. Vor allem, dass die Verteidigung des eigenen Kastens gegen die Königsblauen mit einer nahezu körperlosen Spielweise gelang (in den gesamten 90 Minuten wurde exakt ein Foul gegen die Borussen gepfiffen!), hat eindrucksvoll die Überlegenheit des Gladbacher Spielkonzepts vor Augen geführt. Mit einer derart abgekochten Vorstellung ist nun mit Sicherheit auch in Wolfsburg ein Dreier drin – zumal uns die Wölfe zuletzt nicht ähnlich mitzureißen vermochten.

 

Nachdem der VfL noch im Pokal-Halbfinale gegen Borussia Dortmund eine beeindruckende Leistungsschau vom Stapel ließ, scheint die Mannschaft über die unglückliche Niederlage bislang nicht hinweggekommen zu sein. Hatten bereits die letzten Partien gegen Freiburg und Stuttgart vor allem aus sehr viel Leerlauf bestanden, dürfte der schwindende Elan nun gegen die erstarkten Borussen erneut deutlich zu spüren sein:

 

Wir tippen auf einen Gladbacher Auswärtssieg!

 

Bundesliga Wetten           Bundesliga Quoten           Bundesliga Tipps           Bundesliga Spielplan

 

 

 

 

FC Augsburg gegen Eintracht Frankfurt - Vorschau, Wetten und Tipps

 

Samstag, 10. Mai 2014 um 15:30 Uhr - Bundesliga Prognosen, Quoten Vergleich und Wett Tipps

 

    Interwetten Bet365 Tipico Mybet Betsafe Bwin
FC Augsburg Sieg 1,50 1,53 1,57 1,50 1,53 1,50
Unentschieden 4,20 4,33 4,30 4,55 4,40 4,75
Eintracht Frankfurt Sieg 5,70 5,50 5,50 6,00 5,75 5,25
               

 

 

Im vergangenen Jahr hat sich der FC Augsburg mit einem Dreier am finalen Spieltag doch noch zum direkten Klassenerhalt gesiegt: Wenngleich es für die Fuggerstädter in der laufenden Saison der Vereinsrekorde natürlich schon längst nicht mehr ums Überleben geht, kommt die Mannschaft von Markus Weinzierl auch am kommenden Sonnabend nicht um eine letzte große Kraftanstrengung herum.

 

Immerhin könnte ein Erfolg gegen Eintracht Frankfurt die sensationelle Spielzeit mit dem erstmaligen Einzug in die Europa League krönen: Für diesen Meilenstein ist allerdings noch ein bisschen mehr als "nur" ein siegreicher Auftritt in der SGL-Arena erforderlich.

 

  Augsburg gewinnt gegen Frankfurt beste Quote 1,57 bei
      + 100 € Bonus

 

 

Ob sich die bayrischen Schwaben ab dem Herbst auch in Europa einen Namen machen dürfen, wird schließlich in erster Linie in der Mainzer Coface-Arena entschieden: Sollte sich der dort ansässige FSV seiner Pflichtaufgabe gegen den 1. FC Nürnberg ohne Beanstandungen entledigen, werden die Augsburger für ihren nicht ganz so überzeugenden Endspurt gnadenlos abgestraft. Dass dem Überraschungsteam des Jahres zwischen dem 25. und dem 31. Spieltag nur ein einziger Sieg gelang, wird im Kampf um die internationalen Startplätze eben nicht mehr so schnell verziehen – da hilft es vermutlich auch nicht weiter, dass der FC zuletzt mit den beiden Dreiern gegen den HSV und Eintracht Braunschweig doch noch einmal die Kurve bekam.

 

Angesichts der bodenständigen Anspruchshaltung werden es die Fuggerstädter selbstverständlich verschmerzen können, sollte ihr eigener Vereinswimpel weiterhin nur auf der nationalen Bühne wehen: Ein kleines Geschmäckle hat es aber freilich dennoch, wenn sich eine Mannschaft für ihre hervorragende Arbeit nicht mit dem bestmöglichen Ergebnis belohnt.

 

Schließlich dürfte es ziemlich unwahrscheinlich sein, dass die nächste Chance auf eine Europa-League-Teilnahme bereits an der Straßenecke wartet; wird am kommenden Sonnabend nicht mit fremder Schützenhilfe dankend zugegriffen, droht nicht zuletzt auch der ohnehin zu erwartende Ausverkauf wertvoller Leistungsträger noch einmal an zusätzlicher Dynamik zu gewinnen.

 

jetzt 100 Euro Bundesliga Bonus bei Bet365 sichern

 

 

Im Bewusstsein der historisch einzigartigen Chance ist es somit sicher nicht zu viel erwartet, nun gegen die Hessen von einem letzten Vollgas-Auftritt auszugehen: Bereits das jüngste Gastspiel beim Braunschweiger Schlusslicht hatte immerhin erkennen lassen, dass man in Augsburg durchaus willens ist, bis zur allerletzten Sekunde um den vakanten siebten Tabellenplatz zu kämpfen. Bei den akut abstiegsbedrohten Niedersachsen wurde der goldene Treffer erst in der vierten Minute der Nachspielzeit erzielt – als die dem Verzweifeln nahen Löwen kurz vor dem Abpfiff alles nach vorne warfen, stellte ein Kunstschuss von Bobadilla doch noch den gerechten 1:0-Endstand für die Gäste her.

 

Schon zuvor hatten die sichtlich besser organisierten Augsburger bei der Eintracht wiederholt den Führungstreffer auf dem Fuß gehabt: Während die Niedersachsen im Kampf um den Klassenerhalt mangels Alternativen einmal mehr allein auf kämpferische Tugenden bauten, wussten die Süddeutschen überdies auch in spielerischer Hinsicht ansehnlichen Fußball zu servieren.

 

Die mit dem späten Dreier offengehaltene Tür nach Europa wird der Mannschaft nun mit Sicherheit auch für die Heim-Derniere zusätzlichen Antrieb verleihen – wenngleich dann möglicherweise nicht ganz so lange gewartet werden muss, bis man sich für die Anstrengungen mit dem erlösenden Führungstreffer belohnen kann.

 

die besten Livewetten zur Bundesliga

 

 

Während sich der FCA in Braunschweig nämlich noch an einem bis in die Haarspitzen motivierten Gegner abarbeiten musste, mutet der nun zu bespielende Gast aus Frankfurt vergleichsweise harmlos an: Seit sich die Hessen den Klassenerhalt vorzeitig sichern konnten, ließen sie in sämtlichen folgenden Partien nur allzu gerne alle Fünfe gerade sein. Den letzten vier Auftritten ist deshalb lediglich ein etwas schmeichelhafter Punktgewinn in Hoffenheim entsprungen – bekam es die Eintracht dagegen mit Mannschaften zu tun, deren Saison bislang nicht beendet ist, wollten sie dem Punkte-Glück des jeweiligen Konkurrenten nie unnötig im Wege stehen.

 

Spät bewahrheitet es sich also doch noch, dass die frühzeitige Bekanntgabe eines Trainerwechsel eine "lame duck" an der Seitenlinie zur Folge hat: Schien die Eintracht der bevorstehende Abgang von Armin Veh zunächst zu Top-Leistungen im Abstiegskampf zu inspirieren, vermag nun offensichtlich kein Spieler mehr einen Grund zu finden, für den es sich in fruchtlosen Platzierungskämpfen an die Leistungsgrenze zu gehen lohnt. Nachdem es der Mannschaft somit bereits gegen Leverkusen legitim erschien, sich mit einem peinlich kampflosen Auftritt von den eigenen Anhängern in die Sommerpause zu verabschieden, wird nun nach aller Voraussicht auch die Partie in der Fuggerstadt keinen glorreichen Ausstand der Adlerträger zu sehen bekommen:

 

Die Wettfreunde tippen auf einen Heimsieg des FC Augsburg!

 

Bundesliga Wetten           Bundesliga Quoten           Bundesliga Tipps           Bundesliga Spielplan

 

 

 

 

1. FSV Mainz 05 gegen Hamburger SV - Vorschau, Wetten und Tipps

 

Samstag, 10. Mai 2014 um 15:30 Uhr - Bundesliga Prognosen, Quoten Vergleich und Wett Tipps

 

    Interwetten Bet365 Tipico Mybet Betsafe Bwin
1. FSV Mainz 05 Sieg 1,75 1,83 1,85 1,80 1,79 1,80
Unentschieden 4,00 4,00 3,80 4,10 4,10 4,25
Hamburger SV Sieg 3,80 3,75 4,00 3,95 4,00 3,60
               

 

 

Europa League - versus Überlebenskampf! Die Luft in der Coface-Arena wird am 34. und letzten Spieltag der Bundesliga vor Hochspannung zum Schneiden sein. Auf der einen Seite will der 1. FSV Mainz 05 den Platz in der Europa League behaupten, auf der anderen Seite kämpft der Hamburger SV um die Chance, den Klassenerhalt doch noch zu schaffen.

 

Während die Rheinhessen am Samstag (15:30 Uhr) Rang Nummer sieben verteidigen und mit einem Heimsieg alles klar machen wollen, droht die Zeit des HSV in der Bundesliga nach mehr als 50 Jahren endgültig abzulaufen. Die Elf von Mirko Slomka braucht einen Sieg, um aus eigener Kraft die Relegation endgültig zu erreichen.

 

  Mainz gewinnt gegen Hamburg beste Quote 1,85 bei
      + 100 € Bonus

 

 

Thomas Tuchel und sein Team haben die 1:3-Niederlage in Gladbach gut weggesteckt. Zwar haben es die Rheinhessen verpasst, den Platz in der Europa League endgültig zu fixieren, doch zum einen hat die Leistung gepasst, zum anderen können die Mainzer immer noch aus eigener Kraft den Europacup erreichen.

 

Am Samstag steigt im Mainzer Stadion damit ein Endspiel, das den Fans zum Saisonabschluss noch einmal große Spannung bieten wird. Der 1. FSV könnte die fast 51-jährige Geschichte des Hamburger SV in der Bundesliga beenden und gleichzeitig Platz sieben verteidigen. Dazu ist ein Sieg notwendig, der laut Wettanbieter auch gelingen dürfte.

 

Zwar täte es den Mainzern schon ein wenig leid, wenn die Rothosen zum ersten Mal aus der Bundesliga absteigen müssten, doch auch den Nullfünfern ist das Hemd näher als der Rock. Daher steht für den Gastgeber naturgemäß das Erreichen der Europa League im Vordergrund.

 

jetzt 100 Euro Bundesliga Bonus bei Mybet sichern

 

 

Der Bundesliga-Dino steht hingegen vor dem Aussterben, zumindest was die 1. Bundesliga betrifft. Um nicht von den Ergebnissen Eintracht Braunschweigs und Nürnbergs abhängig zu sein, stehen die Hanseaten vor einem Pflichtsieg. Nur zu hoffen, dass die beiden Abstiegskonkurrenten auch am letzten Spieltag die Schwäche des HSV nicht ausnutzen, wird zu wenig sein.

 

Mit einem Dreipunkter wäre die Relegation gegen den Tabellendritten aus der 2. Liga - aller Voraussicht nach Greuther Fürth oder Paderborn - fixiert. Das rettende Ufer ist seit der 1:4-Pleite gegen die Bayern in der regulären Saison unerreichbar geworden.

 

Die Rothosen hielten gegen den FC Bayern zwar lange Zeit gut mit, doch nach einer knappen halben Stunde traf Mario Götze ins Netz und brachte den Meister auf die Siegerstraße. Damit war der Widerstand des HSV gebrochen, mehr als ein nutzloser Ehrentreffer durch Hakan Calhanoglu war nicht mehr drinnen.

 

die besten Livewetten zur Bundesliga

 

 


Wir Wettfreunde sind bezüglich des HSV alles andere als optimistisch. Mainz schwimmt immer noch einer Euphoriewelle und wird es sich nicht nehmen lassen, vor eigenem Publikum mit einem Heimerfolg die Europa League in trockene Tücher zu wickeln. Die Hamburger lassen hingegen den allerletzten und bedingungslosen Einsatz vermissen.

 

Daher sind wir der Meinung, dass sich Mainz am Samstag durchsetzen und einen Sieg über den Hamburger SV feiern wird!

 

Bundesliga Wetten                  Bundesliga Quoten                    Bundesliga Tipps                    Bundesliga Spielplan