FC Schalke 04 - FC Augsburg Vorschau, Wetten und Tipps

 

Freitag, 31. Oktober 2014 um 20:30 Uhr - Bundesliga Prognosen, Quoten Vergleich und Wett Tipps

 

    Interwetten Bet365 Tipico Mybet Betsafe Bwin
FC Schalke 04 Sieg 1,85 1,85 1,95 1,90 1,86 1,95
Unentschieden 3,45 3,60 3,60 3,70 3,70 3,40
FC Augsburg Sieg 4,00 4,00 4,00 4,10 4,05 3,80
               

 

 

Mit etwas Sinn für Ironie darf derzeit behauptet werden, dass es ein kluger Schachzug vom FC Schalke war, den neuen Trainer Roberto di Matteo gleich für etliche Jahre an den Verein zu binden – immerhin haben die ersten Auftritte den Beweis erbracht, dass der gebürtige Schaffhausener die Königsblauen allenfalls mit einem langen Atem in die gewünschten tabellarischen Sphären führen kann.

 

Ungeachtet der anfänglichen Siege gegen Hertha und Sporting lassen die spielerischen Fortschritte bislang noch auf sich warten – und spätestens die jüngste Niederlage in Leverkusen machte deutlich, dass 04 zum jetzigen Zeitpunkt kein ganz heißer Kandidat für die Spitzenplätze ist. Schon am Freitag bietet jedoch das Heimspiel gegen den FC Augsburg Gelegenheit, den enttäuschenden Auftritt in der BayArena vergessen zu machen.

 

  Schalke - Augsburg: Unentschieden beste Quote 3,70 bei
      + 100 € Bonus

 

 

Nach aller Voraussicht dürfte dem FC Schalke eine solche Wiedergutmachung aber allenfalls durch das pflichtgemäße Einfahren der Punkte möglich sein; geht es nämlich nach den bisherigen Eindrücken, bekommt die Veltins Arena auch gegen die Fuggerstädter keinen spielerischen Festschmaus der Hausherren zu sehen.

 

Nach den seit dem Trainerwechsel abgespulten 270 Pflichtspiel-Minuten ist sicherlich das vorläufige Fazit gestattet, dass sich das neue Gesicht der Mannschaft nur in Ansätzen von den als zu sprunghaft empfundenen Auftritten unter Jens Keller unterscheidet – so schienen die Spieler des Revier-Klubs beim jüngsten Besuch bei der Werks-Elf lediglich ein bisschen ängstlicher geworden zu sein.

 

Waren die Knappen unmittelbar nach der Keller-Entlassung zunächst zu zwei recht schmeichelhaften Heimsiegen in der Bundesliga sowie der Champions League gekommen, räumte nun der letzte Spieltag gründlich mit der Hoffnung auf, dass sich aus den sportlich wichtigen Dreiern dann auch eine Leistungssteigerung ganz von selbst ergibt:

 

Mangels jeglicher offensiven Durchschlagskraft war Schalke in Leverkusen derart deutlich unterlegen, dass es fast schon als ein tröstlicher Erfolg erscheinen muss, dass sich am Ende wenigstens die Niederlage in erträglichen Grenzen hielt. Der 44-jährige Coach darf es zudem als moralischen Triumph verbuchen, dass sich seine Defensive nur von einem praktisch nicht zu verteidigenden Standard überwinden ließ – für die Ansprüche eines stolzen Mitglieds der europäischen Königsklasse dürfte dies alles in allem aber doch ein bisschen wenig sein.

 

Zwar bedeutet es fraglos einen Schritt nach vorn, dass sich die Hintermannschaft im Vergleich zum 4:3-Glückssieg gegen Sporting Lissabon unlängst wieder etwas geordneter präsentierte, dafür wurde im Gegenzug aber jeglicher Plan vermisst, der dem FC Schalke möglicherweise selbst vorzeigbare Torgefahr versprach.

 

jetzt 100 Euro Bundesliga Bonus bei Mybet sichern

 

 

Sowohl die taktische Ausrichtung als auch die allein auf Sicherheit bedachten Auswechselungen und der gänzliche Verzicht auf eine Aufholjagd ließen deutlich den ausschließlichen Willen auf Schadensbegrenzung erkennen – offenbar scheint der einstige Erfolgstrainer des FC Chelsea seinem vor wenigen Wochen übernommenen Klub noch nicht einmal den offenen Schlagabtausch mit der eigentlich auf Augenhöhe zu erwartenden Bundesliga-Elite zuzutrauen.

 

Somit sind die Wettfreunde gespannt, wann und vor allem in welcher Form sich irgendwann dann auch die königsblaue Offensive unter Roberto di Matteo erstmals mit ein paar neuen Konzepten aus der Reserve wagt: Im anstehenden Duell gegen den FC Augsburg dürfte sich der Matchplan zunächst einmal aber wohl eher an dem mit 2:0 gewonnenen Heimspiel gegen die Berliner Hertha orientieren.

 

Wie bereits beim Einstandssieg gegen die blau-weißen Hauptstädter wird den Knappen schließlich auch am kommenden Freitagabend die solide Organisation der Hintermannschaft über alles gehen – immerhin könnte im Idealfall schon ein einziger eigener Treffer ausreichend sein, um die Fuggerstädter erfolgreich um die Früchte ihrer Anstrengungen zu bringen.

 

Die bisherigen Gastspiele der Augsburger lassen in jedem Falle die Prognose zu, dass in der Veltins Arena kaum mit vielen Einschlägen zu rechnen ist: Zumindest jenseits der heimischen SGL arena hat sich der FC-Coach Markus Weinzierl bisher schließlich fast immer als ein geistiger Bruder von Roberto di Matteo erwiesen. So verweisen die in fünf Partien erzielten zwei Tore darauf, dass es die bayrischen Schwaben auf ihren Reisen mit dem offensiven Elan nicht übertreiben: eine vornehme Zurückhaltung, die allerdings nicht zuletzt auch den durchwegs starken Gastgebern geschuldet war.

 

die besten Livewetten zur Bundesliga

 

 

In Hoffenheim, Leverkusen, Wolfsburg und Mainz fingen sich die Fuggerstädter bislang ausschließlich bei formstarken Mannschaften aus dem obersten Tabellendrittel jeweils knappe Niederlagen ein: Während es gegen die Bundesliga-Elite oft genug nur am entscheidenden Quäntchen Glück mangelte, um mit einem durchaus verdienten Zähler von dannen ziehen zu können, wurde das bis dato einzige „machbare“ Gastspiel in Frankfurt dann gleich für einen dreifachen Punktgewinn genutzt.

 

Der 1:0-Erfolg in der Commerzbank Arena dürfte als ein Vorgeschmack zu verstehen sein, dass bei etwas mäßiger begabten Hausherren fraglos mit den Augsburgern zu rechnen ist – und schon am Freitag könnte sich nun zeigen, dass aktuell auch 04 zu diesen machbaren Aufgaben zu zählen ist.

 

Nach unserer Einschätzung agieren die Gäste in jedem Falle geordnet genug, um den sparsamen Angriffsbemühungen des FC Schalke umgehend den Wind aus den Segeln zu nehmen: Die Knappen dürften schon einen Sonntagsschuss benötigen, um die stabile Defensive der Fuggerstädter auszuhebeln. Da zudem aber auch beim FCA im Zweifelsfalle stets die Vorsicht Oberhand gewinnt, droht sich der Start ins Wochenende als ein fußballerischer Langweiler herauszustellen:

 

Die Wettfreunde tippen auf ein Unentschieden auf Schalke!

 

Bundesliga Wetten             Bundesliga Quoten             Bundesliga Tipps              Bundesliga Spielplan

 

 

 

1. FSV Mainz 05 - SV Werder Bremen Vorschau, Wetten und Tipps

 

Samstag, 01. November 2014 um 15:30 Uhr - Bundesliga Prognosen, Quoten Vergleich und Wett Tipps

 

    Interwetten Bet365 Tipico Mybet Betsafe Bwin
FSV Mainz 05 Sieg 1,77 1,72 1,75 1,75 1,76 1,78
Unentschieden 3,60 4,00 4,00 4,00 3,75 3,50
Werder Bremen Sieg 4,20 4,33 4,50 4,60 4,55 4,50
               

 

 

Am 9. Spieltag hat es nun also auch den FSV Mainz erwischt: Mit der auch in dieser Höhe durchaus verdienten 0:3-Niederlage musste sich der zu Saisonbeginn verpflichtete Kasper Hjumand erstmals in einer Bundesliga-Partie geschlagen geben.

 

Die saisonübergreifend erste Pleite seit dem 3. Mai dürfte allerdings wohl kaum einen neuen negativen Trend begründen – immerhin bekommt es der Karnevalsverein nun schon am Sonnabend in der heimischen Coface Arena mit den bedauernswerten Bremern zu tun, die aktuell vermutlich besser als jeder andere Klub zum Aufbaugegner taugen.

 

  Mainz gewinnt gegen Bremen beste Quote 1,78 bei
      + 50 € Bonus

 

 

Während der FSV vor wenigen Tagen den ersten Rückschlag in der laufenden Bundesliga-Saison erlitt, haben es die Grün-Weißen in den letzten sechs Spielen lediglich auf einen Punktgewinn gebracht: Auch bei dem jüngsten 0:1 gegen den Kölner Aufsteiger wurde von dem vierfachen Meister der unfreiwillige Beweis erbracht, dass in der momentanen Verfassung kaum mit dem Klassenerhalt gerechnet werden kann.

 

Der magere Vortrag gegen die Geißböcke war vor allem deshalb alarmierend, weil es in dieser Partie versuchshalber schon einmal für einen Verantwortlichen der Misere um das nackte Überleben ging – angesichts des ernüchternden Resultates muss die tags darauf bekannt gegebene Entlassung von Robin Dutt wohl bereits als alternativlos bezeichnet werden.

 

Da man in Bremen infolge eines rigiden Sparkurses in der zurückliegenden Transferperiode sehenden Auges den eigenen Kader schwächte, darf der sportliche Absturz von Werder natürlich nur bedingt dem nun in die Wüste entsandten Übungsleiter angelastet werden: Immerhin kann es nicht überraschen, dass eine bereits in den Vorjahren mächtig strampelnde Mannschaft nach dem Abgang der wenigen verbliebenen Lichtgestalten wie Aaron Hunt noch einmal zusätzlich in Bedrängnis kommt.

 

Dennoch ist man in Bremen sicherlich nicht zu Unrecht der Meinung, dass dann doch deutlich mehr als die bislang eingefahrenen vier Zähler in der Truppe stecken – mit der Freilegung des möglicherweise bis dato verschütteten Potentials wurde nun das vereinseigene Urgestein Viktor Skripnik betraut.

 

Der urplötzlich zum Cheftrainer beförderte Skripnik dürfte um die sich ihm bietende Chance mit Blick auf den Status quo jedoch kaum zu beneiden sein: Schließlich steht der einstige ukrainische Nationalspieler plötzlich einer Mannschaft vor, die sich in sportlicher Hinsicht auf dem Tiefpunkt ihrer 49-jährigen Bundesliga-Geschichte befindet.

 

jetzt 100 Euro Bundesliga Bonus bei Tipico sichern

 

 

Neun sieglose Darbietungen zum Start einer Spielzeit hatte sich bislang noch nie eine Werder-Generation gestattet – und war so mancher Auftritt in den ersten Wochen (etwa beim 3:3 in Leverkusen) wenigstens noch streckenweise für ansehnlichen Fußball gut, näherte sich das Team dann in den vergangenen Partien mit einem sich stetig steigerndem Tempo dem Niveau eines durchschnittlichen Zweitligisten an.

 

Spätestens der spielerische Offenbarungseid gegen Köln muss nun auch den letzten Fürsprechern von Dutt die Augen geöffnet haben, dass allein mit demonstrativem Willen und Einsatzfreude kein Blumentopf gewonnen werden kann – obendrein war nicht zu übersehen, dass Werder nach dem Gegentreffer der Geißböcke sofort jeglichen Lebensmut verlor.

 

Für den neu verpflichteten Trainer gilt es nun bei eben jenem am Boden liegenden Selbstvertrauen anzusetzen; vor dem Gastspiel in Mainz dürfte sich zudem auch die zuletzt hoffnungslos dilettierende Defensive einer gründlichen Neuorganisation erfreuen.

 

Denn wenngleich Werder am letzten Wochenende insbesondere der fehlende Esprit im Angriff auf die Füße fiel, ist der tabellarische Absturz der vergangenen Monate doch vor allem auf die völlig überforderte Abwehr zurückzuführen: 23 Einschläge in neun Spielen sind eine Bilanz, mit der man sich eben nur im absoluten Ausnahmefall auch einmal ein Erfolgserlebnis erhoffen kann.

 

Auch bei den bekannt heimstarken Mainzern dürfte mit einer derart leicht zu übertölpelnden Viererkette sicherlich kein Staat zu machen sein – zumal sich der FSV geschickt auf die Lauer zu verlegen vermag, bis sich dann im Laufe der Partie irgendwann die günstige Gelegenheit zum Knipsen bietet.

 

die besten Livewetten zur Bundesliga

 

 

Ihre bislang drei eingefahrenen Saisonsiege haben sich die Gastgeber schließlich weniger mittels spielerischer Sternstunden, denn mit kühl kalkulierter Strategie herausgespielt: Sowohl bei den Heimsiegen gegen Dortmund und Augsburg als auch beim Triumph in der Hauptstadt stellte sich der FSV in den streng dosierten Drangperioden einfach als wach genug heraus, um den optimalen Ertrag aus dem überschaubaren Aufwand zu beziehen.

 

Die langweiligen Heim-Unentschieden gegen Hannover und Hoffenheim dienen jedoch als Beleg, dass die Mannschaft bislang noch über keinen funktionierenden Plan B verfügt - ist die kontrollierte Offensive einmal nicht von Erfolg gekrönt, wird zugunsten eines tröstlichen Punktgewinns stets auf den ganz großen Sturmlauf verzichtet.

 

Somit bewegt sich der Erlebnisfaktor in der Coface Arena zwar oftmals in engen Grenzen, dafür ist der FSV doch aber immerhin stabil genug, um die vor die Brust bekommenen Pflichtaufgaben routiniert herunterzuspielen.

 

Dies ist nach unserer festen Überzeugung nun auch gegen das aufgrund des Trainerwechsels unberechenbar zu erwartende Werder Bremen der Fall – auch Skripnik wird bei seiner undankbar anmutenden Premiere wohl die bittere Erfahrung machen müssen, dass Kampfgeist allein zu wenig ist, um die rote Laterne weiterreichen zu können:

 

Die Wettfreunde tippen auf einen Heimsieg des FSV Mainz!

 

Bundesliga Wetten             Bundesliga Quoten             Bundesliga Tipps             Bundesliga Spielplan

 

 

 

Hannover 96 - Eintracht Frankfurt Vorschau, Wetten und Tipps

 

Samstag, 01. November 2014 um 15:30 Uhr - Bundesliga Prognosen, Quoten Vergleich und Wett Tipps

 

    Interwetten Bet365 Tipico Mybet Betsafe Bwin
Hannover 96 Sieg 2,20 2,30 2,40 2,40 2,38 2,40
Unentschieden 3,30 3,40 3,50 3,55 3,55 3,30
Eintracht Frankfurt Sieg 3,10 3,00 3,00 2,90 2,80 2,85
               

 

 

Nach drei Pleiten in Folge profitierte Hannover 96 am vergangenen Wochenende unverhofft davon, dass sich derzeit offenbar jeder Bundesligist in Dortmund nach eigenem Gutdünken bedienen darf: Der erste Auswärtstreffer der Saison war für die 96er im Signal-Iduna-Park gleich für den vollen Dreier gut.

 

Dank des Freistoßtreffers von Hiroshi Kiyotake konnten die Niedersachsen somit auch zum vorläufigen Abschluss der undankbaren „Hammer-Wochen“ gegen Bayern, Gladbach und den BVB die Tuchfühlung zu den europäischen Startplätzen wahren – damit die internationale Option jedoch weiterhin erhalten bleibt, gilt es nun am Samstag, vor heimischem Publikum überdies die Frankfurter Eintracht zur Strecke zu bringen.

 

  Frankfurt gewinnt gegen Hannover beste Quote 3,10 bei
      + 110 € Bonus

 

 

Allerdings müssen die Wettfreunde eingestehen, dass sich der ambitionierte Tabellenstand der Roten derzeit vielleicht mit der größten Vehemenz einer schlüssigen Erklärung entzieht: Während andere erstaunlich solide in die Spielzeit gestartete Teams wie Paderborn, Köln oder Augsburg allesamt über ein nachvollziehbares Erfolgsrezept verfügen, scheint das bislang gute Abschneiden der 96er irgendwie nur zufällig zustande gekommen zu sein.

 

Auch aufgrund des Ausfalls von Kapitän und Offensivmotor Stindl (sowie weiterer personeller Probleme) ist die kreative Performance der Mannschaft regelmäßig derart dünn, dass aus unserer Sicht selbst ein Mitmischen im Abstiegskampf nicht überraschend käme – wie der Glückssieg beim BVB jedoch gerade erst wieder belegte, holt die Truppe von Tayfun Korkut derzeit oft genug das absolute Optimum aus seinen bescheidenden Auftritten heraus.

 

Ebenso, wie die Niedersachsen beim deutschen Vizemeister bereits ihre zweite Torchance für den goldenen Treffer zu nutzen wussten, waren die 96er zuvor auch schon gegen Schalke und Köln an einen äußerst schmeichelhaften Dreier gelangt: Lediglich bei dem zwischenzeitlichen 2:0-Erfolg über den HSV durfte aufgrund der enormen Harmlosigkeit des Bundesliga-Dinos von einem halbwegs verdienten Sieg gesprochen werden.

 

Da Hannover in den bisherigen neun Partien aber nur überschaubare sechs Tore erzielte, stellt eine derart perfekte Chancenverwertung keineswegs den Normalfall dar – umso bemerkenswerter ist jedoch die Tatsache, dass die Mannschaft bislang alle Spiele gewann, in denen die gegnerische Defensive mindestens einmal überwunden werden konnte.

 

Rein statistisch müsste den Gastgebern am kommenden Sonnabendnachmittag somit bereits ein erfolgreich abgeschlossener Angriff den vollen Dreier garantieren: Und obwohl den 96ern in den letzten vier Spielen lediglich ein kümmerliches Tor gelang, sollte ein solcher Einschlag gegen die unlängst vom VfB Stuttgart gleich fünf Mal überwundenen Hessen sicherlich keineswegs zu viel erwartet sein.

 

jetzt 100 Euro Bundesliga Bonus bei Betsafe sichern

 

 

Allerdings sind hier dann doch ein paar Zweifel angebracht, ob sich die Eintracht tatsächlich schon nach dem ersten Rückschlag voreilig geschlagen gibt – da die Frankfurter mit ihren bislang erzielten 17 Treffern immerhin die zweitbeste Offensive der Liga stellen, ist vielmehr damit zu rechnen, dass sich der Gast nun auch in der HDI-Arena ein ums andere Mal in der Torschützenliste vermerkt.

 

Über den unbedingten Willen sollte die Truppe von Thomas Schaaf allemal verfügen, auf der Reise in den Norden eine fette Beute einzuspielen: Im Gegensatz zu den 96ern taten sich die Hessen in den vergangenen Wochen schließlich als eine Mannschaft hervor, die ärgerlicherweise selbst beste Ausgangssituationen ungenutzt verstreichen ließ.

 

Statt die (teils mehrfachen) Führungen gegen Paderborn und Stuttgart mit den fälligen Siegen für den vorübergehenden Sprung auf den zweiten Tabellenplatz zu nutzen, wurden die beiden letzten Partien fahrlässig aus der Hand gegeben – anstatt an der internationalen Qualifikation zu stricken, werden die Hessen hierfür zunächst einmal mit dem Absturz in das tabellarische Mittelmaß abgestraft.

 

Allein das jüngste 4:5 gegen die Schwaben muss die Gäste nun allerdings ganz automatisch mit der Nase darauf stoßen lassen, woran es in diesen Tagen verstärkt zu arbeiten gilt: Selbst gegen die extrem harmlosen 96er wird der Eintracht schließlich eine deutliche defensive Stabilisierung abverlangt, um nicht gleich an diesem Wochenende die nächste Sieg-Chance wegzuschenken.

 

die besten Livewetten zur Bundesliga

 

 

Den eigentlich nicht für seinen offensiven Übermut bekannten Schaaf dürfte es mächtig wurmen, dass sich so mancher seiner Spieler durch unnötige Nachlässigkeiten womöglich die Saison seines Lebens verbaut – entsprechend werden die Frankfurter beim anstehenden Gastspiel wohl anfangs auf den ganz großen Sturmlauf verzichten, um zunächst einmal die Abwehr wieder auf Vordermann zu bringen.

 

Nachdem der Klub aus der Bankenmetropole bislang jedoch in acht von neun Partien verlässlich knipste, sollten die Adlerträger nun auch in Hannover nicht gänzlich leer ausgehen: Spätestens der hochsouveräne 3:0-Erfolg der Gladbacher Fohlen hat schließlich deutlich gemacht, dass die Heimstärke der 96er durchaus auch ihre Grenzen hat.

 

Da die Wettfreunde momentan nur bei den Gästen eine tragfähige Spielidee erkennen können, legen wir uns auf einen quotenträchtigen Auswärts-Dreier fest:

 

Wir tippen auf einen Sieg der Eintracht!

 

Bundesliga Wetten             Bundesliga Quoten             Bundesliga Tipps             Bundesliga Spielplan

 

 

 

VfB Stuttgart - VfL Wolfsburg Vorschau, Wetten und Tipps

 

Samstag, 01. November 2014 um 15:30 Uhr - Bundesliga Prognosen, Quoten Vergleich und Wett Tipps

 

    Interwetten Bet365 Tipico Mybet Betsafe Bwin
VfB Stuttgart Sieg 2,90 3,10 3,20 3,10 3,00 3,10
Unentschieden 3,30 3,50 3,50 3,50 3,55 3,30
VfL Wolfsburg Sieg 2,30 2,20 2,25 2,30 2,26 2,25
               

 

 

War das ein Spektakel! Mit dem hollywoodreifen 5:4-Auswärtssieg am 9. Spieltag bei der Frankfurter Eintracht scheint auch der VfB Stuttgart endlich in der Bundesligasaison 2014/15 angekommen zu sein. Während sich bei den leidgeprüften Fans der Schwaben nun allmählich Optimismus breit macht, blickt Coach Armin Veh schon längst dem nächsten Aufeinandertreffen mit einem Ex-Arbeitgeber entgegen.

 

Denn bereits am kommenden Samstag gastiert der VfL Wolfsburg, den Veh von Juli 2009 bis März 2010 trainierte, in der Mercedes Benz-Arena. Auch die „Wölfe“ gehen mit breiter Brust in die Partie. Dank des seit Wochen anhaltenden sportlichen Höhenflugs belegen sie aktuell Rang Drei und schlüpfen somit immer mehr in die Rolle eines ernstzunehmenden Bayern-Jägers.

 

  Stuttgart - Wolfsburg: Unentschieden beste Quote 3,55 bei
      + 100 € Bonus

 

 

Dass der VfB Stuttgart aber selbst vor namhaftester Konkurrenz nicht zurückscheut, wurde in den vergangenen Wochen zur Genüge bewiesen. So kamen beispielsweise die Champions League-Teilnehmer aus Leverkusen (3:3) und Dortmund (2:2) über ein Unentschieden gegen die Veh-Elf nicht hinaus. Dabei legten die Schwaben jeweils eine tolle Moral an den Tag und egalisierten einen Zwei- bzw. Drei-Tore-Rückstand.

 

Beim jüngsten Wahnsinnsduell-Duell in Frankfurt wurde diese Stehaufmännchen-Qualität dann mit dem ersten Auswärtssieg der Saison belohnt. Spätestens jetzt ist klar, dass der VfB - allen Abwehrproblemen zum Trotz - auch in dieser Spieltzeit eine torgefährliche und schlagkräftige Truppe ins Rennen schickt, die nie um eine Antwort verlegen ist. Dass binnen einer einzigen Partie zwei Rückstände gedreht wurden (0:1; 3:4) deutet zudem daraufhin, dass Armin Veh seit seinem Amtsantritt auch die in der Vergangenheit allzu oft wankelmütige schwäbische Teammoral entscheidend auf Vordermann gebracht zu haben scheint.

 

Um der Abstiegsregion schnellstmöglich den Rücken zu kehren, gilt es diesen Aufwärtstrend nun am besten schon mit einem Heimsieg über den Tabellendritten zu bestätigen. Aufgrund eines sich anbahnenden Ermüdungsbruchs im rechten Fuß muss der VfB dabei jedoch auch weiterhin ohne das Zutun seines Top-Stürmers Vedad Ibisevic auskommen. Überdies stehen auch Moritz Leitner (Oberschenkelprobleme) und Sven Ulreich (Schulterbeschwerden) am kommenden Samstag nicht zur Verfügung.

 

jetzt 100 Euro Bundesliga Bonus bei Bet365 sichern

 

 

Beim VfL Wolfsburg dürften hingegen einige Rekonvaleszenten ins Team zurückkehren. Nachdem Vorjahres-Goalgetter Ivan Perisic nach längerer Verletzungspause bereits gegen Mainz sein erstes Saisontor bejubeln durfte, könnte in Stuttgart auch der zuletzt schmerzlich vermisste Linksverteidiger Ricardo Rodriguez wieder von Beginn an spielen. Die absehbare Rückkehr des eidgenössischen Nationalspielers stellt für Coach Dieter Hecking sicherlich einen weiteren Grund dar, um optimistisch ins Schwabenland zu reisen.

 

Jedoch verraten die guten Ergebnisse der vergangenen Wochen, dass die „Wölfe“ ihre Startprobleme auch ohne Dauerbrenner Rodriguez (verpasste in der Saison 2013/14 keine Sekunde) abgelegt und längst Kurs auf das anvisierte Ziel „Champions Legaue-Teilnahme“ genommen haben. So sorgen drei Ligasiege in Serie und fünf Dreier aus den vergangenen sechs Partien dafür, dass sich der VW-Klub mittlerweile nicht nur auf einem guten dritten Tabellenplatz, sondern mit 17 Punkten auch in der Riege der Bayern-Jäger eingefunden hat.

 

Coach Dieter Hecking freute sich hingegen weniger über den Tabellenstand, als über die Art und Weise mit der am Sonntag die bis dato erfolgreichen Mainzer in die Schranken gewiesen wurden: „So wie die Mannschaft heute aufgetreten ist, hatte Mainz keine Chance hier etwas mitzunehmen, auch wenn sie eigentlich eine ordentliche Leistung gezeigt haben.“ Umso schöner, dass mit dem VfB Stuttgart nun auch noch ein Lieblingsgegner der vergangenen Jahre wartet. Denn nicht weniger als fünf der vergangenen sechs Duelle mit den Schwaben entschieden die Autostädter für sich.

 

die besten Livewetten zur Bundesliga

 

 

Angesichts des aktuellen Höhenflugs wäre ein Wolfsburger Auswärtssieg sicherlich auch für die Wettfreunde keine allzu große Überraschung. Weil der VfB zuletzt aber mehr und mehr zur „Wundertüte“ avancierte, erscheint uns dieser Tipp im Hinblick auf dessen Heimrecht etwas zu riskant. Vielmehr gehen wir deshalb davon aus, dass die gut aufgelegten Mannschaften eine abwechslungsreiche Partie auf den Rasen zaubern.

 

Wir erwarten demnach ein trefferreiches Bundesligaspiel, das ohne Sieger enden wird!

 

Bundesliga Wetten           Bundesliga Quoten           Bundesliga Tipps           Bundesliga Spielplan

 

 

 

Hamburger SV - Bayer Leverkusen Vorschau, Wetten und Tipps

 

Samstag, 01. November 2014 um 15:30 Uhr - Bundesliga Prognosen, Quoten Vergleich und Wett Tipps

 

    Interwetten Bet365 Tipico Mybet Betsafe Bwin
Hamburger SV Sieg 3,30 3,40 3,70 3,75 3,55 3,50
Unentschieden 3,30 3,50 3,50 3,50 3,55 3,40
Bayer Leverkusen Sieg 2,10 2,05 2,05 2,05 2,03 2,05
               

 

 

Nach der deutlichen 0:3-Auswärtspleite am 9. Spieltag im Berliner Olympiastadion schlittert der HSV seiner nächsten Krise entgegen. Daran vermochte auch „Joe“ Zinnbauer, als neuer Hamburger Hoffnungsträger an der Seitenline, nicht zu rütteln. Der chronisch abstiegsbedrohte Bundesliga-Dino stärkt seinem neuen Übungsleiter dennoch den Rücken.

 

Eine neuerliche Trainerdiskussion käme vor der schwierigen Heim-Aufgabe gegen Bayer Leverkusen (Samstag, 15:30 Uhr) auch denkbar ungünstig. Schließlich zeigt die Leistungskurve der Gäste, nach dem wichtigen Sieg über die unmittelbare Konkurrenz aus Schalke (1:0), auch in der Bundesliga wieder steil nach oben.

 

  Leverkusen gewinnt gegen Hamburg beste Quote 2,10 bei
      + 110 € Bonus

 

 

Hinzu kommt, dass den HSV bereits während der Woche eine undankbare Pokal-Schlacht gegen den schier übermächtigen FC Bayern erwartet. Getreu der in Hamburg unverkennbaren Neigung zum Aktionismus, wurde Zinnbauer deshalb unmittelbar vor den schwierigen Aufgaben gegen die "Großen der Liga" mit einem langfristigen Arbeitspapier ausgestattet, das ihn bis 2016 an den Verein bindet.

 

Zwar wurde jüngst aufflammender Kritik am unerfahrenen Zinnbauer so kurzerhand der Riegel vorgeschoben. Dennoch bleibt nicht nur aus Sicht der Wettfreunde fraglich, ob sich diese etwas voreilige Maßnahme für den HSV nicht als neuerlicher Schuss in den Ofen erweist. Zumindest das gegen Hertha BSC Dargebotene deutete schließlich eher auf einen Rückschritt, als auf einen baldigen Aufschwung hin.

 

Während die HSV-Offensive in der Hauptstadt ungefährlich wie eh und je agierte, offenbarte dort auch die zuletzt stabiler wirkende Defensive wieder eklatante Schwächen. Vor allem in Sachen Laufleistung müssen sich die Hamburger zum wiederholten Male Kritik gefallen lassen. Allen voran Kapitän Rafael van der Vaart, dessen Fitnesszustand gewöhnlichen Bundesliga-Ansprüchen offensichtlich nicht mehr zu genügen scheint. Weil der enttäuscht auf die Ersatzbank verwiesene Lewis Holtby auf dessen Platz in der Startelf drängt, bahnt sich zudem auch ein Hahnenkampf um die Spielmacherposition an.

 

jetzt 100 Euro Bundesliga Bonus bei Mybet sichern

 

 

Über derartige Probleme kann Roger Schmidt nur lachen. Wie einzelne Mannschaftsteile bereits mehrfach äußerten, sei es um die Teamchemie seit dessen sommerlicher Ankunft schließlich besser denn je bestellt. Die gute Stimmung scheint sich nun - nach einigen kleineren Rückschlagen - auch auf dem Platz immer mehr auszuzahlen. Nach der überzeugend eingenommenen Tabellenspitze in der Königsklasse (3:1 vs. Benfica Lissabon; 2:0 vs. Zenit St. Petersburg), wurde mit dem jüngsten Heimsieg gegen Schalke (1:0) endlich auch die unheimliche Unentschieden-Serie in der Bundesliga beendet.

 

Nur einen Punkt hinter den ersten Bayern-Verfolgern aus Gladbach, Wolfsburg und Hoffenheim, rangiert die Schmidt-Elf (16 Punkte) daher auch in der Liga wieder auf einem guten fünften Platz. Weil das oberste Saisonziel jedoch unweigerlich Champions League lautet, werden sich die Werkskicker damit keineswegs zufrieden geben.

 

Auf dem Weg dorthin müssen die Leverkusener vorerst auf die Defensiv-Säulen Reinartz und Jedvaj verzichten. Während der kroatische Jung-Nationalspieler eine Rotsperre absitzt, zog sich Ex-Nationalspieler Reinartz im Schalke-Spiel nach einem Ellbogencheck von Höger eine langwierige Gesichtsverletzung zu.

 

die besten Livewetten zur Bundesliga

 

 

Wir erwarten eine intensive Partie, die vor allem für den Ex-Hamburger Hakan Calhanoglu in einen Spießrutenlauf ausarten könnte. Nach seinem umstrittenen Abgang im Sommer erwartet ihn als Feindbild der HSV-Fans ein mehr als ungemütlicher Empfang in der Imtech Arena. Aufgrund des derzeit zu konstatierenden Klassenunterschieds zwischen dem neuen und dem alten Arbeitgeber, wird der Leverkusener als Sieger der Begegnung aber dennoch erhobenen Hauptes abreisen.

 

Die Wettfreunde tippen daher auf einen Sieg der Schmidt-Elf!

 

Bundesliga Wetten          Bundesliga Quoten           Bundesliga Tipps           Bundesliga Spielplan

 

 

 

FC Bayern München - Borussia Dortmund Vorschau, Wetten und Tipps

 

Samstag, 01. November 2014 um 18:30 Uhr - Bundesliga Prognosen, Quoten Vergleich und Wett Tipps

 

    Interwetten Bet365 Tipico Mybet Betsafe Bwin
Bayern München Sieg 1,53 1,44 1,50 1,50 1,46 1,53
Unentschieden 3,85 4,50 4,70 4,70 4,50 4,10
Borussia Dortmund Sieg 6,00 6,50 6,20 6,50 6,65 6,25
               

 

 

Obwohl der FC Bayern beim ersten Verfolger aus Mönchengladbach über ein torloses 0:0 nicht hinausgekommen ist, herrscht an der Säbener Straße auch weiterhin „eitel Sonnenschein“. Wer will es dem deutschen Rekordmeister auch verdenken? Als Beinahe-Gruppensieger in der Champions League ohnehin über jeden Zweifel erhaben, rangiert die Elf von Pep Guardiola auch in der Bundesliga mit einem beruhigendem Punktepolster von vier Zählern auf dem „Platz an der Sonne“.

 

Gänzlich anders sieht es beim Erzrivalen und nunmehrigen Gegner (Samstag, 18:30 Uhr) aus Dortmund aus. Obwohl die „Schwarz-Gelben“ in ihrer Champions League-Gruppe ebenfalls ganz oben stehen, hält der heimische Ligabetrieb für sie derzeit einen Nackenschlag nach dem anderen für sie bereit. Was sich anfangs wie ein vermeintlich harmloses Zwischentief anfühlte, hat sich – nach fünf Niederlagen in den vergangenen sechs Ligaspielen – mittlerweile längst als schlimmste Krise der bis dato so erfolgreichen Ära „Jürgen Klopp“ entpuppt.

 

  Bayern gewinnt gegen Dortmund beste Quote 1,53 bei
      + 110 € Bonus

 

 

Ausgerechnet jetzt muss der BVB beim meilenweit enteilten Münchener Lieblingsfeind ran. Dieser reibt sich nach 659 Bundesliga-Minuten ohne Gegentor vermutlich schon die Hände. Angesichts der Tatsache, dass bis dato alle fünf Heimspiele gewonnen wurden (mit einem Torverhältnis von 18:1!), spricht schließlich alles für einen vernichtenden Heimsieg der Guardiola-Elf.

 

Diese scheint sich momentan kontinuierlich und unaufgeregt ihrem Leistungsmaximum anzunähern. Ganz egal ob mit Dreier- oder Viererkette, die Defensive präsentiert sich bestens organsiert und im Angriff darf bei den gefällig kombinierenden Bayern ohnehin „jeder mal ran“. Hinzu kommt, dass die Trennung von Langzeitfreundin Kathrin Gilch den seit jeher starken Manuel Neuer zusätzlich zu beflügeln scheint. Der Weltmeister untermauert derzeit im Drei-Tages-Rhythmus seinen berechtigten Anspruch, im Januar als erster Schlussmann überhaupt bei der FIFA Weltfußballer-Wahl zu triumphieren.

 

Selbst die Punkteteilung beim schärfsten Verfolger aus Gladbach vermag den Ligaprimus momentan nicht aus der Ruhe zu bringen. „Wenn man gegen den Tabellenzweiten unentschieden spielt“, sei laut Vorstandsboss Rummenigge „ alles okay“. Auch Pep Guardiola betonte nach Abpfiff, dass er „sehr sehr stolz“ auf seine Mannschaft sei. Kehrt nun noch der angeschlagene Arjen Robben rechtzeitig zurück, ist auch am frühen Samstagabend mit einem rundum sorglosen Rekordmeister zu rechnen.

 

jetzt 100 Euro Bundesliga Bonus bei Tipico sichern

 

 

Beim BVB hat sich hingegen längst Ratlosigkeit breit gemacht. Wie so oft in den vergangenen Wochen, verpasste es der Vizemeister nämlich auch am vergangenen Samstag gegen Hannover, ein überlegen geführtes Heimspiel in einen Sieg umzumünzen. Bevor die 96er durch einen haltbaren Kiyotake-Freistoß zur Führung kamen und die Dortmunder Ordnung wie ein Kartenhaus in sich zusammenfiel, war bei der Klopp-Elf einmal mehr ein allzu sorgloser Umgang mit den eigenen Tor-Gelegenheiten zu konstatieren.

 

Als ob dies in den vergangenen Wochen nicht schon oft genug der Fall gewesen wäre, schafften es Kapitän Hummels & Co. auch am Samstag nicht, sich vom Schock des unerwarteten Rückstandes zu erholen. Wohl auch aus Frustration über die sportliche Talfahrt, wurden aus Dortmunder Mannschaftskreisen daraufhin erstmals seit einer gefühlten Ewigkeit wieder interne Schuldzuweisungen laut. So verwies ausgerechnet der bislang wackelige Kapitän Hummels darauf, dass der Ball bei Kiyotakes Siegtreffer „schon sehr lange in der Luft“, ergo haltbar gewesen sei.

 

Mit diesem unverkennbaren Seitenhieb auf den jüngst enttäuschenden Roman Weidenfeller im Dortmunder Tor dürfte der Kapitän die Krise vor dem schwierigen München-Gastspiel weiter angefacht haben. Im Hinblick auf die Reise zum Rekordmeister empfiehlt es sich daher für Jürgen Klopp, seine Truppe schnellstmöglich wieder zur Einheit zusammenzuschweißen. Schließlich war es ebendiese mannschaftliche Geschlossenheit, die den BVB in den vergangenen Jahren von einem Erfolg zum nächsten eilen ließ.

 

die besten Livewetten zur Bundesliga

 

 

Wir erwarten dennoch eine - zumindest anfänglich - offene Partie, deren Entwicklung davon abhängen wird, welches Team zuerst in Führung geht. Gelänge dies überraschenderweise den Dortmundern, könnte sich ein echtes Spitzenspiel mit offenem Ausgang ergeben. Sorgen hingegen die Bayern mit einem frühen Tor allzu jäh für den nächsten BVB-Tiefschlag, dürfte das Gastspiel in der Allianz Arena für die Klopp-Elf abermals in einem Fiasko enden. Erstmals wäre sogar ein Abrutschen auf die Abstiegsränge möglich.

 

Die Wettfreunde glauben im Vorfeld eher an Zweiteres und tippen auf den nächsten Heimsieg für die Guardiola-Elf!

 

Bundesliga Wetten          Bundesliga Quoten           Bundesliga Tipps             Bundesliga Spielplan

 

 

 

Borussia Mönchengladbach - TSG Hoffenheim Vorschau, Wetten und Tipps

 

Sonntag, 02. November 2014 um 15:30 Uhr - Bundesliga Prognosen, Quoten Vergleich und Wett Tipps

 

    Interwetten Bet365 Tipico Mybet Betsafe Bwin
Mönchengladbach Sieg 1,90 2,00 1,90 1,95 1,93 1,95
Unentschieden 3,45 3,50 3,60 3,60 3,70 3,40
TSG Hoffenheim Sieg 3,80 3,60 4,00 4,00 3,75 3,80
               

 

 

Nachdem am Vorabend die Bayern den kriselnden BVB zum deutschen „Clasico“ empfangen, steht schon tags darauf das nächste Spitzenspiel auf dem Programm. Dabei trifft der Tabellenzweite aus Mönchengladbach im heimischen Borussia Park auf den punktgleichen Tabellendritten aus Hoffenheim (So, 15:30 Uhr).

 

Da beide Kontrahenten während der Woche im DFB-Pokal ran müssen, werden sich ihre Akkus am Sonntag noch nicht in voll aufgeladenem Zustand befinden. Besonders die Energiereserven der Gladbacher dürften vom sonntäglichen Kraftakt gegen den Rekordmeister (0:0) und dem Pokal-Gastspiel bei der Frankfurter Eintracht ernsthaft in Mitleidenschaft gezogen worden sein. Jedoch erwartet auch die Sinsheimer zur Wochenmitte ein Pokal-Fight, der nach Blut und Schweiß reicht. Für sie geht es ebenfalls in die Mainmetropole, zum kampfstarken Zweitligisten aus dem Stadtteil Bornheim.

 

  Gladbach - Hoffenheim: Unentschieden beste Quote 3,70 bei
      + 100 € Bonus

 

 

Weil Borussia Mönchengladbach unmittelbar vor dem jüngsten Bundesliga-Wochenende auch noch seinen Euro League-Pflichten nachgekommen ist, steht mit dem Heimspiel gegen den Verfolger nun schon das vierte Spiel binnen 10 Tagen auf dem Programm. In Anbetracht dieses Pensums ist es kein Wunder, dass auch Knochen, Muskeln und Bänder der „Fohlen“ zunehmend in Mitleidenschaft gezogen werden.

 

Allen voran das rechte Sprunggelenk von Mittelfeldmotor Granit Xhaka - der Schweizer Nationalspieler zog sich an ebendieser Stelle im Ligahit gegen die Bayern einen Bänderriss zu und fällt daher rund vier Wochen aus. Überdies bleibt fraglich, ob der grippegeschwächte Tony Jantschke schon am Sonntag wieder bei Kräften sein wird.

 

„Wir wussten, dass wir nicht ohne Verletzungen durch die Saison kommen werden", reagiert Trainer Lucien Favre wenig überrascht. Ihm sei klar, dass es nun die eine oder andere personelle Änderung geben werde. Zur Frage, wer in den kommenden Wochen Xhakas Rolle ausfüllen soll, hielt sich der Coach jedoch bedeckt.

 

Dennoch gehen die Wettanbieter davon aus, dass die Fohlen ihr Heimspiel gegen Hoffenheim siegreich gestalten werden. Die Leistungen in der jüngeren Vergangenheit waren schlichtweg zu stark, um auch nur die geringsten Zweifel an der Gladbacher Favoritenrolle aufkommen zu lassen. Sogar die großen Bayern sind am Sonntag nur um ein Haar an einer Pleite im Borussia Park vorbeigeschrammt. „Ich glaube, die Bayern wurden schon lange nicht mehr so gut bespielt wie gestern von uns“, analysierte Keeper Yann Sommer am Montag völlig richtig.

 

jetzt 110 Euro Bundesliga Bonus bei Interwetten sichern

 

 

Nur gut für die gastierende Gisdol-Elf, dass auch sie seit August reichlich Selbstvertrauen tanken konnte. Die 17 Punkte auf der Hoffenheimer Habenseite kommen schließlich nicht von ungefähr, sondern sind das Resultat einer bis dato niederlagenfreien Bundesligasaison. Diese kam vor allem deshalb zu Stande, weil die eklatante Abwehrschwäche aus der Vorsaison in den spielfreien Sommermonaten abgestellt wurde.

 

So kommt es, dass die TSG mit erst sieben Gegentreffern auf den drittbesten Defensivverbund der Bundesliga verweisen kann. Einzig die Bayern (zwei Gegentore) und der nunmehrige Gegner aus Mönchengladbach (vier) agierten kompakter als die Kraichgauer.

 

Ebenfalls erfreulich ist es, dass die TSG mit Roberto Firmino nun sogar einen wachechten brasilianischen Nationalspieler in ihren Reihen hat. Nach unzähligen Torbeteiligungen in der Bundesliga kam Coach Carlos Dunga einfach nicht mehr umhin, den Edeltechniker erstmals für die Selecao zu nominieren.

 

die besten Livewetten zur Bundesliga

 

 

Jedoch steht nicht nur aufgrund der jüngsten Erfolge beider Kontrahenten ein enges Spiel zu erwarten. Auch die Duell-Bilanz der jüngsten fünf Begegnungen lässt vermuten, dass die Fans im Rheinland eine Partie auf Messers Schneide erleben werden: zwei Hoffenheimer Siege stehen hier einem Gladbacher Dreier gegenüber. Im vergangenen Frühjahr sowie im Januar 2013 trennten sich die spielstarken Tabellennachbarn jeweils mit einem Remis.

 

Aus Sicht der Wettfreunde ist am Sonntag einmal mehr mit einer Punkteteilung zu rechnen!

 

Bundesliga Wetten          Bundesliga Quoten           Bundesliga Tipps            Bundesliga Spielplan

 

 

 

1. FC Köln - SC Freiburg Vorschau, Wetten und Tipps

 

Sonntag, 02. November 2014 um 17:30 Uhr - Bundesliga Prognosen, Quoten Vergleich und Wett Tipps

 

    Interwetten Bet365 Tipico Mybet Betsafe Bwin
1. FC Köln Sieg 1,90 1,90 1,90 1,85 1,85 1,91
Unentschieden 3,30 3,60 3,50 3,65 3,55 3,40
SC Freiburg Sieg 4,00 3,80 4,30 4,40 4,25 3,90
               

 

 

Dank der beiden Siege gegen Dortmund und Bremen hat sich der 1. FC Köln zur Halbzeit der Hinrunde im gesicherten Mittelfeld der Bundesliga festgesetzt: Während den Aufsteiger aktuell nur noch ein Mini-Rückstand von zwei Zählern von den europäischen Startplätzen trennt, fällt der Sechs-Punkte-Vorsprung auf die Abstiegsränge schon einigermaßen beruhigend aus.

 

An diesem Sonntag bietet sich den Geißböcken nun die große Chance, den deutlichen Aufwärtstrend weiter voranzutreiben – immerhin bekommt es die Elf von Peter Stöger vor heimischem Publikum mit dem nach wie vor sieglosen Sport-Club aus Freiburg zu tun.

 

  Köln gewinnt gegen Freiburg beste Quote 1,91 bei
      + 50 € Bonus

 

 

Allerdings scheint es nur ein vermeintlicher Vorteil zu sein, dass das anstehende Match im angestammten RheinEnergieStadion über die Bühne geht; mit starken sieben Zählern griffen die Kölner im bisherigen Saisonverlauf bei den absolvierten Auswärtsspielen schließlich sogar ein bisschen erfolgreicher zu.

 

Während etwa bereits beim ersten Gastspiel in Stuttgart ein voller Erfolg gelang, machten sich für den heiß ersehnten Premieren-Dreier in der heimischen Arena ganze vier Anläufe erforderlich – vor 14 Tagen haben die Geißböcke die schwere Krise des BVB für einen überraschenden 2:1-Sieg zu nutzen gewusst.

 

Der erfolgreiche Auftritt gegen den deutschen Vizemeister ließ überdies auch für die Zuschauer eine entbehrungsreiche Zeit zu Ende gehen: Schließlich war dem amtierenden Meister der Zweiten Bundesliga zuvor weder bei den Punkteteilungen gegen den HSV und Gladbach noch bei der Niederlage gegen die Bayern ein eigener Torerfolg vergönnt.

 

Wer also sämtliche Heimspiele des FC persönlich in Augenschein genommen hatte, wurde erstmals nach 310 absolvierten Minuten von seinem Sitz gerissen – allerdings wissen die Anhänger der Geißböcke ja schon aus jahrelanger leidvoller Erfahrung, dass es nicht immer ein Zuckerschlecken ist, ein leidenschaftlicher Fußball-Fan zu sein.

 

Neben dem unverhofften Sieg über den BVB kann die Kölner nun aber sicherlich auch der aktuelle Blick auf die Tabelle für so manche entbehrungsreiche Stunde entschädigen: Drohte der Bundesliga-Abstecher angesichts der zwischenzeitlichen Niederlagenserie gegen Hannover, München und Frankfurt schon wieder zu einem kurzen Spaß zu werden, wurden die ersten Klippen der Saison zuletzt doch mit beeindruckender Bravour umschifft.

 

jetzt 100 Euro Bundesliga Bonus bei Bet365 sichern

 

 

Der Zwischenspurt ruft zugleich in Erinnerung, dass zahlreiche Experten den Geißböcken zum Saisonstart ein dauerhaftes Mitmischen in der oberen Tabellenhälfte prognostizierten – dieses erstrebenswerte Ziel würde nun mit einem Sieg am Sonntagnachmittag zumindest vorübergehend in greifbare Nähe rücken.

 

Während die Domstädter somit zunehmend im Begriff sind, die an sie gestellten Erwartungen zu erfüllen, kann sich der gastierende Sport-Club momentan durchaus um den Titel der größten Enttäuschung der Hinrunde bewerben: Mit fünf Unentschieden und vier Niederlagen wird von den Freiburgern derzeit schließlich exakt der desaströse Saisonstart des Vorjahres kopiert.

 

Konnten damals jedoch noch die Teilnahme an der Europa League sowie ein gewaltiger personeller Umbruch das miese Abschneiden entschuldigen, gibt es in diesem Herbst keinen vergleichbaren Trost – stattdessen fällt die missratene Zwischenbilanz ohne Wenn und Aber auf Christian Streich und seine Mannen zurück.

 

Sicherlich bleibt einzuräumen, dass die Breisgauer einem befreienden Erfolgserlebnis zwischenzeitlich schon einmal verdammt nahe waren: Wurde das eigene Leistungsvermögen noch im September gegen die Hertha und Hoffenheim zumindest bisweilen ausgeschöpft, scheint die Mannschaft mittlerweile mit Resignation auf die knapp verpassten Mutmacher zu reagieren.

 

Bei den jüngsten Niederlagen gegen Wolfsburg und Augsburg waren die Freiburger allenfalls noch dabei statt mittendrin; zwar ließ sich durchaus der Wille erkennen, dem negativen Trend etwas entgegenzusetzen, letztlich war das Team jedoch in beiden Partien selbst von einem Teilerfolg ziemlich weit entfernt.

 

die besten Livewetten zur Bundesliga

 

 

Dass sich die Gäste im vergangenen Jahr nach einem ähnlich verpatzten Start noch relativ souverän ans sichere Ufer retteten, ist somit vielleicht der einzige echte Lichtblick, der angesichts der saisonübergreifend nun schon 12 sieglosen Auftritte weiterhin die Fahne der Hoffnung hochhalten kann: Allerdings ist nicht zu übersehen, dass es um die Breisgauer am Tabellenende zunehmend einsam wird.

 

Sollte sich der BVB nämlich in absehbarer Zeit in die vordere Richtung entfernen, ist der erste Nichtabstiegsplatz bereits bedrückende fünf Zähler entfernt – und die dort befindlichen Teams aus Stuttgart, Berlin und Gelsenkirchen scheinen gleichfalls längst auf dem Sprung in die obere Tabellenhälfte zu sein.

 

Somit ist die Lage der Gäste schon zum jetzigen Zeitpunkt derart prekär, dass eigentlich nur ein siegreicher Auftritt in Köln so richtig weiterhilft: Mit Blick auf die Edel-Abwehr der Geißböcke drängt sich allerdings die Frage auf, wie den Süddeutschen die dafür erforderlichen Torerfolge gelingen sollen.

 

Nachdem der Sport-Club in seinen letzten vier Spielen lediglich zwei magere Treffer markierte, droht die Null nun auch am zehnten Spieltag wieder in Stein gemeißelt zu sein – und diese dürfte beim bestens gelaunten Aufsteiger schlussendlich nicht einmal für einen Punktgewinn zu gebrauchen sein:

 

Die Wettfreunde tippen auf einen Heimsieg des 1. FC Köln!

 

Bundesliga Wetten             Bundesliga Quoten             Bundesliga Tipps             Bundesliga Spielplan

 

 

 

SC Paderborn 07 - Hertha BSC Vorschau, Wetten und Tipps

 

Sonntag, 02. November 2014 um 17:30 Uhr - Bundesliga Prognosen, Quoten Vergleich und Wett Tipps

 

    Interwetten Bet365 Tipico Mybet Betsafe Bwin
SC Paderborn 07 Sieg 2,50 2,50 2,70 2,70 2,65 2,70
Unentschieden 3,30 3,50 3,30 3,35 3,35 3,10
Hertha BSC Sieg 2,65 2,62 2,70 2,70 2,60 2,70
               

 

 

Vor dem direkten Aufeinandertreffen zum Abschluss des 10. Spieltages finden sich die Teams aus Paderborn und Berlin jeweils im langgestreckten Mittelfeld der Bundesliga-Tabelle ein: Selbst die derzeit nur auf einem enttäuschenden 13. Rang rangierende Hertha ist dank des dichten Gedränges lediglich einen Dreier vom zumindest heimlich erträumten europäischen Startplatz entfernt.

 

Diesem großen Ziel werden die Blau-Weißen mittelfristig jedoch nur dann näher kommen, wenn die Mannschaft von Jos Luhukay irgendwann auch einmal in ihren Auswärtsspielen etwas auf die Reihe bekommt – in der Benteler Arena droht sich die entsprechende Misere der Hauptstädter nun allerdings eher noch weiter in die Länge zu ziehen.

 

  Paderborn gewinnt gegen Hertha beste Quote 2,70 bei
      + 100 € Bonus

 

 

Sicherlich kann nicht behauptet werden, dass es bei der Hertha nicht Schritt für Schritt nach vorne ginge: Nachdem es in der enttäuschenden Rückrunde der Vorsaison an allen Ecken und Enden zu brennen schien, wurde zuletzt mit den in Serie eingespielten Heimsiegen gegen Wolfsburg, Stuttgart und Hamburg der langen Leidenszeit im Olympiastadion ein Ende gesetzt.

 

Muteten dabei die ersten beiden Triumphe aufgrund der defensiven Grundeinstellung noch einigermaßen glücklich an, konnten dann beim jüngsten 3:0-Erfolg über den Bundesliga-Dino keinerlei Zweifel mehr an der Rechtmäßigkeit des Sieges bestehen – auf dem gewohnten Charlottenburger Terrain haben sich die Berliner innerhalb kürzester Zeit erkennbar frei gespielt.

 

Die wiedergefundene Heimstärke bietet Luhukay nun die willkommene Gelegenheit, sich einem anderen dauerhaften Problemfeld zuzuwenden: Da den saisonübergreifend letzten zehn Auswärtssielen nämlich kein einziger siegreicher Auftritt entsprang, dürfte es die große Herausforderung der kommenden Wochen sein, endlich eine taktische Marschroute auszutüfteln, die auch auf fremdem Geläuf Erfolg verspricht.

 

Immerhin darf der holländische Trainer jedoch zur Kenntnis nehmen, dass an positiven Ansätzen bereits in den vergangenen Partien kein Mangel bestand: Bei den insgesamt ordentlich absolvierten Gastspielen in Leverkusen, Augsburg und Gelsenkirchen schienen etwa nur Nuancen zu fehlen, um den einen oder anderen durchaus verdienten Zähler einzufahren.

 

Dass die Hertha dann jedoch ausgerechnet bei ihrem mutmaßlich schwächsten Auftritt in Freiburg in der allerletzten Sekunde doch noch ein Unentschieden rettete, dürfte somit so etwas wie eine ausgleichende Gerechtigkeit für andernorts entgangene Punkte-Freuden gewesen sein: Allerdings ändert auch das tröstliche 2:2 im Breisgau nichts daran, dass die alte Dame zum jetzigen Zeitpunkt den letzten Platz in der Auswärts-Tabelle der Bundesliga belegt.

 

jetzt 110 Euro Bundesliga Bonus bei Interwetten sichern

 

 

Immer wieder hat sich gezeigt, dass es der Mannschaft in der Fremde an der nötigen Wachsamkeit fehlt – durchaus vorhandene positive spielerische Ansätze werden regelmäßig von entscheidenden individuellen Fehlern kaputtgemacht.

 

Derartige Schlafmützigkeiten dürfte nun vermutlich auch Paderborn mit einem dreifachen Punktabzug bestrafen: Schließlich ist nach nunmehr neun Spieltagen sicherlich das Zwischenfazit erlaubt, dass der Aufsteiger eine überraschend starke Mannschaft zur laufenden Bundesliga-Saison beigesteuert hat.

 

Mit einem einfachen aber wirkungsvollen Spielkonzept schöpfen die Ostwestfalen ihre eigentlich bescheidenden Mitteln mit beeindruckender Zielstrebigkeit aus: Dass bislang lediglich den Duellen gegen die diesjährigen Top-Teams aus München, Gladbach und Hoffenheim (obendrein zumeist recht knappe) Niederlagen entsprangen, macht deutlich, mit welcher Konsequenz von dem Liga-Neuling gepunktet wird.

 

Dabei zeigte das jüngste 0:1 im Kraichgau, dass der SC selbst gegen die Elite nicht hoffnungslos unterlegen ist: Wenngleich sich die süddeutschen Hausherren aufgrund des stärkeren offensiven Engagements letztlich verdientermaßen den Dreier sichern konnten, hätte doch auch der Ausgleichstreffer der stets gefährlich bleibenden Gäste den Spielverlauf nicht komplett auf den Kopf gestellt. Schon allen zwei äußerst strittige Szenen im Hoffenheimer Strafraum ließen die Paderborner heftig an einem Unentschieden schnuppern – eine Mannschaft mit einer etwas größeren Reputation hätte hier mit Sicherheit mindestens einen Elfmeter zugesprochen bekommen.

 

Dass bisweilen nur das sich angeblich im Laufe der Saison ausgleichende Schiedsrichter-Pech einem weiteren Achtungserfolg im Wege stand, ist ein zusätzlicher Beleg, dass der SC Paderborn innerhalb kürzester Zeit vom großen Außenseiter zu einem stinknormalen Bundesligisten geworden ist:

 

die besten Livewetten zur Bundesliga

 

 

Derweil man dem derzeitigen Frieden in Ostwestfalen vermutlich am allerwenigsten über den Weg trauen möchte, scheint der Zeitpunkt weiterhin in unbestimmbarer Ferne zu liegen, ab dem sich der Aufsteiger infolge von schwindenden Kräften und allgemeinen Abnutzungserscheinungen irgendwann vielleicht doch noch als willenloser Spielball der besser situierten Kontrahenten erweist.

 

Gegen die Hertha sind die Hausherren nun am kommenden Sonntag in personeller Hinsicht sogar deutlich komfortabler aufgestellt: Abgesehen davon, dass sich der SC die englische Pokal-Woche im Gegensatz zu den Blau-Weißen gänzlich erspart, werden die Gäste nicht nur durch die zusätzliche Aufgabe in Bielefeld vor eine besondere Herausforderung gestellt.

 

Nach dem Sieg über den HSV trugen sich mit Ben-Hatira, Skjelbred und Schulz gleich mehrere Spieler neu in der Verletztenliste ein – beim Besuch in der Benteler Arena dürfte sich somit insbesondere die mehrfach betroffene linke Außenbahn als eine gefährlich offene Flanke erweisen.

 

Wir halten SC-Coach André Breitenreiter für ausgefuchst genug, um das Beste aus dieser unfreiwilligen Vorlage der Gäste zu machen – überhaupt sind die Hausherren nach unserer Einschätzung derzeit einfach viel zu gut drauf, um sich von einem auswärtsschwachen und personell angeschlagenen Gegner die Tour vermasseln zu lassen:

 

Die Wettfreunde tippen auf einen Heimsieg des SC Paderborn!

 

Bundesliga Wetten             Bundesliga Quoten             Bundesliga Tipps             Bundesliga Spielplan

 

 

 

Borussia Mönchengladbach - Bayern München Vorschau, Wetten und Tipps

 

Sonntag, 26. Oktober 2014 um 17:30 Uhr - Bundesliga Prognosen, Quoten Vergleich und Wett Tipps

 

    Interwetten Bet365 Tipico Mybet Betsafe Bwin
Mönchengladbach Sieg 6,10 8,00 8,00 7,50 7,40 6,75
Unentschieden 4,00 4,75 4,40 4,45 4,40 4,25
Bayern München Sieg 1,50 1,36 1,45 1,45 1,45 1,45
               

 

 

Nach dem achten Spieltag der Bundesliga darf sich Borussia Mönchengladbach als Bayern-Verfolger Nummer eins bezeichnen. Dennoch versuchen die Borussen den Ball flach zu halten. Vor allem, da es am Sonntag (17:30 Uhr) zum großen Gipfeltreffen mit dem Tabellenführer aus München kommt.

 

Mit einem klaren 3:0-Erfolg bei den heimstarken Hannoveranern haben sich die Gladbacher Platz zwei gesichert und sind den Bayern auf den Fersen. Der Rückstand beträgt zwar bereits vier Punkte, doch sollten die Fohlen dem FCB, der zuletzt Werder Bremen ein 6:0-Packung verpasst hat, die erste Saisonniederlage zufügen, wären sie ganz knapp am Titelverteidiger dran.

 

  Bayern gewinnt gegen Gladbach beste Quote 1,50 bei
      + 110 € Bonus

 

 

Doch so weit wollen die Gladbacher noch nicht in die Ferne schweifen. Schließlich ist ein Duell mit der Guardiola-Truppe die schwierigste Aufgabe, die einer Mannschaft im deutschen Fußball aufgebürdet werden kann. Dementsprechend versucht Trainer Lucien Favre die Erwartungen zu dämpfen.

 

Doch die Tabelle der Bundesliga lügt nicht. Die Borussen sind in dieser Saison noch ungeschlagen und haben aus den ersten acht Spieltagen 16 Zähler geholt. Vor allem die Konstanz, die die Fohlen heuer an den Tag legen, ist beeindruckend. Während Teams wie Borussia Dortmund oder Bayer Leverkusen schwächeln, konnte die Favre-Elf bisher in den meisten Fällen überzeugen.

 

Die spielerischen Fähigkeiten der Mannschaft sind die ganz große Stärke der Gladbacher. Hannover 96, bis zum Duell mit Gladbach zuhause noch ohne Makel (drei Spiele, drei Siege), war gegen die Gäste vom Niederrhein chancenlos. Nach der Führung wartete die Favre-Elf geduldig ab und beendete eiskalt mit dem Treffer zum 2:0 die Hannoveraner Gegenwehr.

 

jetzt 100 Euro Bundesliga Bonus bei Betsafe sichern

 

 

Ob die Geduld und die spielerische Stärke, die Gladbach bisher auszeichnet haben, reichen, um den FC Bayern München zu bezwingen, ist die große Frage für das sonntägliche Spitzenspiel im Borussia Park. Zumindest die Wettanbieter gehen davon aus, dass sich die Bayern auch gegen ihren hartnäckigsten Verfolger durchsetzen werden.

 

Zuletzt lieferte die Elf von Pep Guardiola eine Lehrstunde ab und schickte Werder Bremen mit einer 6:0-Demütigung wieder nach Hause. Die Bayern ließen nicht einmal einen Torschuss der Gäste zu. Die Überlegenheit war eklatant. Die Konkurrenz wird auch in dieser Saison wohl nicht viel zu lachen haben, denn obwohl mit Badstuber, Schweinsteiger, Thiago oder Martinez namhafte Spieler seit Wochen bzw. Monaten fehlen, konnte bisher noch niemand den FCB bezwingen.

 

Die Bilanz gegen den nächsten Gegner spricht für den Rekordmeister: von den bisherigen 92 Aufeinandertreffen mit Gladbach konnte der FC Bayern 45 für sich entscheiden und holte 27 Unentschieden. Nur 20 Mal mussten die Münchner das Spielfeld als Verlierer verlassen. Die jüngsten drei Duelle endeten jeweils mit einem Sieg des FCB.

 

die besten Livewetten zur Bundesliga

 

 

Doch nicht nur die Statistik spricht nach Ansicht der Wettfreunde für einen weiteren Bayern-Sieg gegen Mönchengladbach. Vor allem das Comeback von Franck Ribery macht den FCB noch gefährlicher. Die Varianten, die Guardiola mit der Genesung des Franzosen zur Verfügung stehen, werden noch zahlreicher. Der Kader der Borussen ist zwar sehr gut besetzt, doch es fehlt die individuelle Extra-Klasse, die die Bayern-Truppe auszeichnet.

 

Daher tippen wir auf einen Sieg Bayern Münchens auswärts gegen Borussia Mönchengladbach!

 

Bundesliga Wetten                    Bundesliga Quoten                 Bundesliga Tipps                 Bundesliga Spielplan