WM 2022 News

WM 2022 Maskottchen: Name, Bedeutung & Geschichte

Aktualisiert Nov 12

Steffen Peters

Von Steffen Peters

Sportwetten-Experte

WM 2022 Maskottchen Bild: WM Maskottchen La’eeb wird 2022 in Katar bei allen Spielen zu sehen sein. (© GIUSEPPE CACACE / AFP / picturedesk.com)

 

Was ist der WM 2022 Maskottchen Name?

Das WM 2022 Maskottchen heißt La’eeb. Das gab der Fußball-Weltverband FIFA gemeinsam mit dem Endrunden-Gastgeber Katar während der Auslosung der WM Gruppen A bis H bekannt.

La’eeb ist ein Fantasiewesen, dessen arabischer Name auf Deutsch übersetzt „supertalentierter Spieler“ bedeutet. Das Ziel des WM Maskottchens ist es, dass möglichst alle an sich selbst glauben – ganz nach dem Motto „Now is All“ („Jetzt oder nie“).

Dies gelingt über die global verbindende Begeisterung für den Fußball.

Auf den ersten Blick sieht La’eeb wie ein Geist aus, was vor allem in den sozialen Medien nach der Bekanntgabe für viel Verwirrung sorgte. Doch die braune Kordel am weißen Tuch verrät, dass es sich um die typische arabische Kopfbedeckung Agal handelt.

Das Tuch ist zudem mit den Logos und Texturen der WM 2022 versehen.

Für die Herkunft des Maskottchens haben sich die Organisatoren eine besondere Geschichte einfallen lassen. So stamme La’eeb aus dem Maskottchen-Universum – einer Parallelwelt, die sich jeder in der eigenen Fantasie ausmalen kann.

 

 

Was erwartet Katar vom Fußball WM Maskottchen 2022?

Während die Kritik im Internet an La’eeb nicht lange auf sich warten ließ, waren die Stimmen im Land des Gastgebers Katar naturgemäß positiver.

So äußerte sich zum Beispiel der stellvertretende Generaldirektor für Marketing, Kommunikation und Turniererlebnis beim Obersten Rat für Organisation und Nachhaltigkeit, Khalid Ali al-Mawlawi, zum WM Maskottchen:

„Wir sind überzeugt, dass die Fans diese aufgestellte und spielfreudige Figur lieben werden. La’eeb wird eine wichtige Rolle dabei spielen, junge und ältere Fans für die WM in Katar zu begeistern.“

Insbesondere die Jugendlichkeit, Fröhlichkeit und das Selbstbewusstsein sollen die Charakteristiken von La’eeb sein, die Katar gerne in den Vordergrund rücken möchte.

 

WM Tipps für alle Spiele

 

WM Maskottchen Geschichte: Fester Bestandteil seit Fußball WM 1966

Im Jahr 1966 wurde erstmals ein offizielles Maskottchen zur Fußball WM in England eingeführt. Die Premiere gab dabei ein Zeichentricklöwe namens Willie. Der Löwe ist bekanntlich auch dreifach im Logo der Nationalmannschaft, die liebevoll Three Lions genannt wird, zu sehen.

Gleich das erste WM Maskottchen der Geschichte brachte dem Gastgeber Glück. England gewann die Heim-WM 1966 in der Verlängerung durch das umstrittene Wembley-Tor gegen Deutschland.

Seitdem gab es auf der Weltbühne einen bunten Mix aus Tieren, Früchten, Spielerfiguren und Fantasiewesen, die dem Gastgeber mal mehr und mal weniger Glück brachten.

Aus deutscher Sicht waren vor allem die Maskottchen der WM 1974 und WM 2006 interessant. Bei der ersten Endrunde in Deutschland luden noch Tip und Tap ein. Beim „Sommermärchen“ war es schließlich Goleo, der auch im WM Song „Love Generation“ verewigt wurde.

Hier sind alle bisherigen WM Maskottchen seit 1966 in der Übersicht.

 

WM Maskottchen bis 2022 im Überblick

TurnierWM Maskottchen
WM 1966Willie
WM 1970Juanito
WM 1974Tip & Tap
WM 1978Gauchito
WM 1982Naranjito
WM 1986Pique
WM 1990Ciao
WM 1994Striker
WM 1998Footix
WM 2002Ato, Kaz & Nik
WM 2006Goleo
WM 2010Zakumi
WM 2014Fuleco
WM 2018Zabivaka
WM 2022La'eeb

 

Wer sind die WM Favoriten 2022?

 

Das könnte Dich auch interessieren: