WM 2014 Tipps

Bosnien – Iran | Quoten, Wetten & Tipp | WM 2014

Aktualisiert Apr 5

Martin Huber

Von Martin Huber

Sport & Sportwetten-Experte

Mittwoch, 25. Juni 2014 um 18:00 Uhr in Salvador – Vorrunde Gruppe F – Vorhersage & Tipp

Interwetten Bet365 Tipico Mybet Betsafe ComeOn Bwin
Bosnien Sieg 2,10 2,10 2,00 2,05 2,03 2,05 2,05
Unentschieden 3,40 3,70 3,70 3,55 3,70 3,55 3,40
Iran Sieg 3,50 3,60 3,60 3,55 3,55 3,55 3,50

In der Begegnung zwischen Bosnien-Herzegowina und dem Iran stehen die Zeichen auf Sturm. Dies ist nicht zuletzt deshalb zu erwarten, weil die Iraner genauso wie die zur selben Zeit auf Argentinien treffenden Nigerianer noch ins Achtelfinale wollen. Punkten allerdings die Super Eagles gegen die zu diesem Zeitpunkt bereits qualifizierten Argentinier, wird es für die Perser nichts mehr mit dem Aufstieg.

Dem Iran ist nach der tollen Leistung gegen Argentinien in jedem Falle auch ein Sieg gegen die personell zwar stärker besetzten, jedoch schon ausgeschiedenen Balkan-Kicker zuzutrauen. Im Spiel der letzten Chance werden es Carlos Queiroz‘ Mannen deshalb noch ein Mal ganz genau wissen wollen.

Bosnien – Iran: Unentschieden beste Quote 3,70 bei
+ 100 € Bonus

Für Bosnien geht es hingegen lediglich noch um den ersten Sieg bei einer Fußball-Weltmeisterschaft. Nach den bitteren Niederlagen gegen Argentinien und Nigeria müssen die enttäuschten „Zmajevi“ schließlich so oder so die Heimreise antreten.

Der asiatische Gruppenpart ist trotz der Chance aufs Weiterkommen auch in dieser Begegnung nur Außenseiter und es findet sich de facto kein Buchmacher, der den Persern nun einen Sieg gegen Bosnien zutraut.

die besten Fussball Livewetten zur WM

Der zweite Platz, der aller Wahrscheinlichkeit nach im Achtelfinale ein Duell mit Frankreich brächte, ist für den Iran ohnedies nur mit Toren zu erreichen. In Anbetracht der Tatsache, dass die Queiroz-Elf immer noch nicht einnetzen konnte, dürfte sich nun auch ein Sieg gegen das junge Land aus dem ehemaligen Jugoslawien als schwieriges Unterfangen erweisen.

Von Professor Carlos Queiroz hört man wenig zur Selektion. Allerdings hat er, im Gegensatz zu seinen Vorgängern, vermehrt Spieler einberufen, die zwar für den Iran spielberechtigt, aber im Ausland aufgewachsen sind. Der ehemalige Wolfsburger Ashkan Dejagah oder Eintracht Braunschweigs Goalie Daniel Davari stehen sinnbildlich für diese Kaderpolitik.

Hoffnung macht dem Iran dagegen die Statistik. Bosniens Team reiste bereits drei Mal in den Iran und kassierte jedes Mal eine Niederlage und auch 2009 in Sarajevo gab es einen vollen Erfolg für die Gäste.

jetzt 100 Euro WM Bonus bei Bet365 sichern

Bosnien wird die Partie  zwar dominieren, jedoch nicht gewinnen. Der Iran wird das Achtelfinale verpassen, dafür jedoch mit einem eventuellen zweiten Punktgewinn erhobenen Hauptes die Heimreise antreten.

Wir tippen auf ein umkämpftes Remis!

WM 2014 Wetten       WM 2014 Quoten         WM 2014 Tipps         WM 2014 Gruppen         WM 2014 Spielplan