WM 2014 Tipps

Australien – Niederlande | Quoten, Wetten & Tipp | WM 2014

Aktualisiert Apr 5

Timo Prohaska

Von Timo Prohaska

Sportwetten-Experte

Mittwoch, 18. Juni 2014 um 18:00 Uhr in Porto Alegre – Vorrunde Gruppe B – Vorhersage & Tipp

Interwetten Bet365 Tipico Mybet Betsafe ComeOn Bwin
Australien Sieg 15,0 15,0 14,0 14,0 16,5 12,75 11,0
Unentschieden 6,50 7,00 6,20 6,75 6,55 6,80 6,75
Niederlande Sieg 1,20 1,22 1,22 1,20 1,21 1,22 1,20

Nach dem 5:1 Hammer-Auftaktsieg gegen den spanischen Weltmeister kann es die Niederlande offensichtlich kaum erwarten, sich auf den einzig verfügbaren Außenseiter aus Australien zu stürzen: Noch bevor die Gruppe A ihren zweiten Spieltag mit der Partie zwischen Kamerun und Kroatien ordnungsgemäß zu Ende bringt, fiebern die Oranjes in Porto Alegre ihrer großen Pflichtaufgabe der Vorrunde entgegen – immerhin dürfte außer Frage stehen, dass ein Dreier gegen die Socceroos für den nun natürlich anvisierten Gruppensieg alternativlos ist.

Da der Zweitplatzierte nach dem Abschluss der Vorrunde nämlich nach aller Wahrscheinlichkeit schon im Achtelfinale auf den Top-Favoriten aus Brasilien trifft, dürfte der Sieg in der Gruppe B von ganz besonderer Bedeutung sein.

Niederlande gewinnt gegen Australien beste Quote 1,22 bei
+ 100 € Bonus

Nach dem frühen K.o. bei der EM 2012 sind die Holländer froh, am Zuckerhut zumindest die Weichen für den Aufstieg ins Achtelfinale gestellt zu haben. Der furiose Sieg im Auftaktspiel gegen den Titelverteidiger entledigte zunächst einmal alle Sorgen, in der sogenannten „Todesgruppe“ vielleicht wieder nicht weiter zu kommen. Jetzt muss aber auch schon im Hinblick auf den weiteren Turnierverlauf unbedingt nachgelegt werden.

Das Duell gegen Australien bietet sich vor dem letzten Vorrundenspiel gegen die Chilenen dabei allerdings nur vordergründig zum kurzzeitigen Luftholen an; wenngleich die Favoritenstellung des amtierenden Vize-Weltmeisters fraglos augenscheinlich ist, war es der Niederlande bislang doch noch nie gelungen, einen Sieg gegen den Underdog aus „down under“ einzufahren: Nach drei absolvierten Freundschaftsspielen weist die Bilanz erstaunlicherweise zwei Unentschieden und eine Niederlage aus – eine Adelung zum Angstgegner dürfte im Falle der Socceroos folglich nicht ganz unberechtigt sein.

Dennoch spricht vieles dafür, dass sich nun beim ersten Aufeinandertreffen in einem richtigen Pflichtspiel ein anderes Bild ergibt: Mit den jeweiligen 0:6-Pleiten gegen Brasilien und Frankreich haben die Australier schon in der Vorbereitung dafür gesorgt, dass sich die Angst nun trotz aller schlechten Erfahrungen auch bei den Holländern in Grenzen hält. Allerdings ist immerhin damit zu rechnen, dass sich der Underdog seit den deftigen Klatschen zumindest ein bisschen weiterentwickelt hat – unter dem inzwischen verpflichteten Coach Angelos Postecoglu soll schließlich nicht weniger als der Anschluss an den modernen Fußball der Prägung europäischer Spitzen-Klubs gelingen.

die besten Fussball Livewetten zur WM

Folglich müssen sich die Holländer darauf einstellen, dass ihnen die Australier nun mit dem gleichermaßen beliebten wie gefürchteten Pressing und anschließenden Kontern zu Leibe rücken wollen; jedoch scheint es dem Gegner am erforderlichen Personal zu fehlen, um dieses Konzept wirklich mit aller Konsequenz umzusetzen.

Was in der Vorbereitung gegen eine zweitklassige Mannschaft wie Costa Rica noch leidlich gelang, droht nun gegen die Elftal im Ansatz steckenzubleiben: Alleskönnern wie van Persie, Robben sowie dem Sneijder sollte es nicht die ganz großen Probleme bereiten, sich in dieser Partie den einen oder anderen Hochkaräter herauszuspielen.

jetzt 100 Euro Fußball Wettbonus bei Mybet sichern

Nach dem schweren Auftakt gegen den Geheim-Favoriten aus Chile, bei dem die Socceroos die Südamerikaner lange ärgerten, schlussendlich aber mit 1:3 unterlagen, sehen die Australier somit schon der zweiten „Mission Impossible“ entgegen – und angesichts des abschließenden Gruppenspiels gegen die rote Furie schiebt die Mannschaft die ultimative Herausforderung sogar in dieser Prüfung noch immer vor sich her. Mit den Oranjes dürfte sich nun allenfalls der nationale Top-Torjäger Tim Cahill halbwegs auf Augenhöhe befinden.

Und da am Ende auch das Torverhältnis über den Gruppensieg entscheiden könnte, ist eher nicht damit zu rechnen, dass sich der haushohe Favorit in gnädiger Zurückhaltung üben wird:

Die Wettfreunde tippen auf einen deutlichen Sieg der Niederlande!

WM 2014 Wetten        WM 2014 Quoten        WM 2014 Tipps        WM 2014 Gruppen        WM 2014 Spielplan