EM 2021 News

EM 2021 Kader Aufstockung von 23 auf 26 Spieler ist fix – und es gibt neue EM-Regeln

Aktualisiert Mai 5

Thomas Haider

By Thomas

Sportwetten-Experte

em kader
Bild: Mit der geplanten EM 2021 Kader Aufstockung kann Bundestrainer Jogi Löw insgesamt 26 Spieler für die EURO nominieren. (© Elmar Kremser / dpa Picture Alliance / picturedesk.com)
 

Für die Europameisterschaft 2021 gibt es eine signifikante Änderung: Eine Kader Aufstockung.

Statt der bisher 23 Spieler dürfen die Nationaltrainer der EM-Teilnehmer jetzt 26 Spieler für die EM 2021 nominieren.

Bis zum 1. Juni 2021 müssen demnach die EM-Kader mit einer Stärke von 26 Profis gemeldet werden, wie die UEFA offiziell bestätigte.

Mit der Kader-Aufstockung könnten die teilnehmenden Mannschaften bei der vom 11. Juni bis 11. Juli in elf Ländern stattfindenen EURO die höheren Belastungen der Spieler in der Corona-Zeit ein Stück ausgleichen.

„Um das Risiko zu mindern, dass Mannschaften aufgrund möglicher positiver COVID-19-Testergebnisse und daraufhin von den zuständigen Behörden angeordneter Quarantänemaßnahmen nicht genügend Spieler für bestimmte Spiele zur Verfügung stehen, wurde beschlossen, die Spielerliste für alle teilnehmenden Mannschaften ausnahmsweise auf 26 Spieler zu erhöhen“, erklärt die UEFA.

 

Alle Infos zur EM 2021

 

 

EM 2021 Kader Aufstockung: Das bleibt wie gehabt, das ist neu

Maximal 23 Spieler, darunter drei Torwarte, dürfen aber für ein Spiel in den Kader berufen werden – daran ändert sich nichts.

Neu ist hingegen, dass fünf Auswechslungen während eines EM-Spiels erlaubt sein werden.

Sollte sich ein Spieler der bis Anfang Juni gemeldeten Liste bis zum Turnierauftakt schwerer verletzen oder krankmelden, sind entsprechende Nachmeldungen möglich. Das gelte auch für den Fall, wenn sich ein Spieler nach einem positiven Coronatest oder als enger Kontakt einer positiv getesteten Person in Quarantäne begeben muss.

Neu ist hinsichtlich der EM Kader Aufstockung: Torhüter dürften sogar während des Turniers bei Verletzungs- oder Krankheitsfällen nachnominiert werden.

 

em 2021 kader aufstockung

Die neuen Corona-Regln für die EM 2021

Die UEFA legte zudem weitere Corona-Regularien für die EM 2021 fest.

Ein Team braucht mindestens 13 einsatzfähige Spieler, darunter einen Torwart, damit eine Partie gestartet wird.

Sollte eine Mannschaft dieses Kontingent nicht erreichen, kann ein Spiel um bis zu 48 Stunden verschoben werden, falls es im Turnierkalender eingeplant werden kann.

Wenn eine Verlegung unmöglich ist, trifft die Disziplinarkommission der UEFA eine Entscheidung. Das Team, das verantwortlich für die Absage ist, wird mit 0:3 als Verlierer gewertet.

 

Die neue EM Kader Größe: Wen nominiert Löw in den deutschen EM 2021 Kader?

Die EM 2021 Kader Aufstockung hat auch etwas Gutes für Bundestrainer Jogi Löw. Anstatt 20 Feldspieler und drei Torhüter kann er nun drei Feldspieler mehr nominieren.

Im deutschen EM-Kader herrscht ohnehin ein großes Gedränge. Nun könnten mit der Aufstockung auch einige Wackelkandidaten, wie etwa Marco Reus oder Julian Draxler, doch noch ihr EM-Ticket bekommen.

Auch die eigentlich aussortierten Thomas Müller und Jerome Boateng hätten mit der EM Kader Aufstockung damit große Chancen bei der EURO dabei zu sein.

Unibet
Wettbonus
100€

Neben Löw begrüßen auch andere Nationaltrainer die EM 2021 Kader Aufstockung. Wie etwa Österreichs Teamchef Franco Foda: „Die Spieler waren aufgrund der außergewöhnlichen Umstände noch höheren Belastungen ausgesetzt, als das ohnehin bereits der Fall gewesen wäre“.

Zudem könnte man bei Bedarf, wenn Spieler durch Verletzungen auf die Liste der EM 2021 Ausfälle gelangen sollten, gleich auf mehr Akteure zugreifen, die bereits in der „Team-Bubble“ sind und dadurch auch regelmäßig getestet sind.

Foda sagte schon vor einigen Wochen dazu: „Es wäre sehr wichtig, einen größeren Pool an Spielern in der Blase bei sich zu haben.“

 

EM Kaderbekanntgabe ist am 1. Juni

Nennfrist für die EM 2021 Kaderbekanntgabe ist der 1. Juni. An diesem Tag müssen die EM-Kader an die UEFA gemeldet werden.

Am 18. oder 19. Mai will Bundestrainer Löw sein vorläufiges EM-Aufgebot bekanntgeben. Diese Auswahl wird sich ab 25. Mai im Trainingslager im österreichischen Seefeld auf das EM-Turnier vorbereiten.

Das vorläufige Aufgebot wird dann bis spätestens 1. Juni noch auf die festgeschriebene Kadergröße, also 26 Spieler, reduziert.

Deutschland absolviert vor der EM Kaderbekanntgabe kein Länderspiel mehr – auch unter diesem Gesichtspunkt wäre eine Vergrößerung des Kaders für Löw von Vorteil.

Die zwei Testspiele vor Beginn der EM 2021 bestreitet die DFB-Auswahl am 2. Juni gegen Dänemark und am 7. Juni gegen Lettland.

Das erste Spiel in der EM Gruppe F bestreitet Deutschland am 15. Juni gegen Weltmeister Frankreich. Ab dann wird es ernst für Jogi und seine 23 oder auch 26 starken Männer.

 

EM 2021 Deutschland: Kader & Termine

 

Das könnte Dich auch interessieren: