Champions League Tipps

Inter Mailand – Real Madrid Tipp, Prognose & Quoten | 15.09.2021

Aktualisiert Sep 15

Christoph Nübel

Von Christoph Nübel

Sportwetten-Experte

Inter Mailand Real Madrid TippStartet Real Madrid (im Bild: Karim Benzema) mit einem Sieg über den italienischen Meister in die Königsklasse? (© imago images / ZUMA Wire)
 

Inter Mailand – Real Madrid Tipp

Champions League, Mittwoch, 15.09.2021 um 21:00 Uhr (Live Übertragung: Sky, DAZN)

An die Gruppenphase der vergangenen Champions League-Saison hat Inter Mailand keine guten Erinnerungen. Die Nerazzurri wurden in die Gruppe B zusammen mit Real Madrid, Borussia Mönchengladbach und Schachtjor Donezk gelost.

Dort reichte es am Ende nur zu einem Sieg, einem 3:2 bei den Fohlen, und zu sechs Punkten. Damit schied „Internazionale“ sang und klanglos als Gruppenletzter komplett aus dem Europapokal aus.

In der gleichen Saison konnte sich Mailand dann etwas später immerhin noch mit der Meisterschaft in der Serie A trösten. In diesem Jahr wartet nun ein „Deja vu“ auf den italienischen Liga-Champion.

In der Gruppe D trifft man erneut auf Real Madrid und Schachtjor Donezk. Nur die Gladbacher wurden durch den moldawischen Meister Sheriff Tiraspol ersetzt. Ganz oben auf dem Zettel von Inter steht dieses Mal der Einzug ins CL-Achtelfinale.

Dieses Ziel konnte der Verein seit der Spielzeit 2011/12 nicht mehr erreichen. In den Jahren 2018/19 und 2019/20 war man, genauso wie im Vorjahr, schon in der Gruppenphase gescheitert, durfte hier aber wenigstens noch in der Europa League überwintern.


 

Inter Mailand – Real Madrid Tipp – Inhalt

 

Wer ist Favorit?

Die besten Wettanbieter können sich bei der Inter Mailand vs Real Madrid Prognose auf keinen wirklichen Favoriten einigen. Während es für einen Heimsieg Quoten von maximal 2.50 gibt, wird ein Erfolg der Gäste mit Quoten von bis zu 2.95 belohnt.

Auch der direkte Vergleich oder die Formkurve liefern kein klares Bild. In der Vorsaison entschieden die Königlichen beide Duelle für sich. Real gewann das Hinspiel daheim in der Gruppe B mit 3:2.

Nach einem 0:2-Rückstand hatten die Gäste aber zwischenzeitlich ausgleichen könnnen. Das Rückspiel in Mailand ging dann nach einem Elfmeter und einem Eigentor mit 2:0 an „Los Blancos“.