Sportwetten News

Oliver Glasner privat: Gehalt, Spieler, Familie, Unfall & blaues Auge

Aktualisiert Jun 14

Steffen Peters

Von Steffen Peters

Sportwetten-Experte

Oliver Glasner privat Gehalt Unfall Bild: Oliver Glasner, der Erfolgstrainer von Eintracht Frankfurt. (© IMAGO / Kessler-Sportfotografie)
 

Oliver Glasner ist erst der sechste Österreicher nach Ernst Happel, Max Merkel, Hermann Stessl, Ernst Dokupil und Bela Guttmann, der in einem Europapokalfinale stand.

Mit dem Sieg im Europa League Finale gegen Glasgow Rangers ist Glasner erst der zweite nach Happel, der Europapokalsieger wurde.

Doch wie tickt Oliver Glasner eigentlich privat? Wo hatte er seine Anfänge als Spieler und wie hoch ist sein Gehalt heute bei Eintracht Frankfurt? Und wie rettete ein Unfall sein Leben?

 

Oliver Glasner als Spieler: Anfänge als Libero

Als Klaus Roitinger sich vor 30 Jahren nach Riedau aufmachte, hatte er mit viel gerechnet, doch damit nicht. Der Trainer des SV Ried hatte von einem Freund den Tipp erhalten, dass sich ein 17-jähriger Libero dort mit starken Leistungen hervortue.

Dieser Spieler war damals Oliver Glasner. Auf der Position, die klassisch eher Ü30-Spieler ausfüllte, dirigierte Glasner seine weitaus älteren Mitspieler auf dem Platz so stark, dass Roitinger kaum seinen Augen traute.

„Ich weiß nicht mehr, wie das Spiel ausging, aber das war unglaublich“, sagte Roitinger im kicker-Interview zu seinen damaligen Eindrücken.

Große Überzeugungskraft braucht es nicht, um Glasner anschließend nach Ried zu holen. Der gebürtige Salzburger spielte bis zum Karriereende 2011 in Ried, mit einer einjährigen Unterbrechung beim LASK 2003/04.

Nach 410 Spielen in der Bundesliga und 101 Partien in der 2. Liga war die aktive Karriere von Oliver Glasner als Spieler beendet.

Beim SV Ried wurde der heutige Coach der Frankfurter Eintracht fünf Tage nach seinem Karriereende zum Ehrenkapitän ernannt. Selten wohl so zurecht wie in diesem Fall.

 

Frankfurt-Keeper Kevin Trapp im Porträt

 

Weg zum Trainer Glasner vorgezeichnet

Schon während seiner aktiven Laufbahn hatte Oliver Glasner stets großes Interesse an der Taktik seiner Mannschaft. Kein Wunder also, dass er sich später dazu entschied, Trainer zu werden.

„Ich kenne Oliver seit seinem 17. Lebensjahr und durfte ihn sieben Jahre trainieren. Mir war klar, dass er als Trainer einschlagen wird“, zeigt sich Klaus Roitinger nach wie vor begeistert von seinem einstigen Schützling.

Über die Stationen Salzburg, Liefering, Ried und LASK führt der Weg letztlich in die deutsche Bundesliga. Erstmals in seiner professionellen Karriere arbeitete Glasner also im Ausland.

Statt zum interessierten Schalke zu gehen, entscheidet er sich aber für den VfL Wolfsburg und hat dort Erfolg, ehe die Zusammenarbeit mit Jörg Schmadtke nicht mehr funktioniert.

Eintracht Frankfurt zeigte sich zum Glück interessiert und verpflichtete den Trainer im Sommer 2021. Jetzt ist er Europa League Sieger.

 
oliver glasner frankfurt trainer
Bild: Oliver Glasner, Europa League Sieger 2022 mit Eintracht Frankfurt. (© IMAGO / Sven Simon)

 

Oliver Glasner Gehalt: Wie viel verdient der Eintracht-Trainer?

Mit Eintracht Frankfurt erreichte er in seinem ersten Jahr prompt das Europa League Finale – und hat es auch gewonnen. Doch wie hoch ist das Gehalt von Oliver Glasner und damit die so oft zitierte Wertschätzung für seine Leistungen?

Aktuell kommt Glasner bei Eintracht Frankfurt auf ein Gehalt von 3 Millionen Euro pro Jahr. Damit verdient der Österreicher 63.000 Euro pro Tag.

Im Bundesliga-Vergleich liegt Frankfurts Trainer damit im gehobenen Mittelfeld. Sein mittlerweile in Mönchengladbach gefeuerte Vorgänger Adi Hütter verdiente dort 4 Millionen Euro. Top-Verdiener unter den Bundesliga-Trainern ist Julian Nagelsmann (10 Mio. Euro).

Um den Wunschtrainer zu verpflichten, musste übrigens Eintracht Frankfurt 2021 tief in die Tasche greifen. Laut Bild flossen damals 1,8 Millionen Euro an den VfL Wolfsburg.

Jetzt läuft’s in Frankfurt, auch weil mit Markus Krösche ein Mann mit ähnlichen Ideen an Glasners Seite steht: „Es ist ein konstruktiver Austausch. Uns beiden ist wichtig, dass wir uns alle wohlfühlen und eine gute Atmosphäre haben.“

Nach der Erfahrung Jörg Schmadtke mit Sicherheit…

 

Bayern-Coach Julian Nagelsmann privat

 

Glasner privat: Sohn setzt Fußballer Familie fort

Auch wenn Oliver Glasner seine Karriere vor elf Jahren abrupt beendete, muss die Fußballwelt beim ÖFB nichts vollends auf den Namen Glasner verzichten. Grund dafür ist Olivers Sohn Julian Glasner.

Der ist mittlerweile 20 Jahre alt und folgt den Schritten seines Vaters. In Riedau begann seine Karriere, die schließlich in die Jugendmannschaften des SV Ried führte. Aktuell spielt Julian seit 2020 für Gurten in der Regionalliga.

Obwohl er nicht täglich mit seiner Familie zusammen sein kann, ist Glasner zufrieden, wie es derzeit läuft. Im Standard erklärt er: „Ich bin bodenständig, demütig. Ich bin zufrieden mit dem Leben, das ich führen kann. Da geht es nicht nur um Fußball.“

„Ich habe eine super Familie, alle sind gesund, ich habe einen Freundeskreis, der nicht von sportlichen Erfolgen abhängig ist.“

Die Heimat der Familie Glasner um Frau Bettina und zwei weitere Kinder liegt noch immer in Riedau. Oliver und Bettina lernten sich bereits in ihren Teenager-Jahren kennen.

 

Glasner Wohnort ist Sachsenhausen

So oft es möglich ist, kommt Familie Glasner Oliver derzeit in Frankfurt besuchen, zum Europa League Finale reisen die größten Unterstützer des Trainer nach Sevilla. Auch Glasner selbst macht sich immer wieder auf nach Riedau.

Der aktuelle Wohnort von Oliver Glasner ist Sachsenhausen im Ortsbezirk Frankfurt-Süd. Dort gibt er sich extrem volksnah. Jüngst erst hatte er ein Abendessen mit einer Gruppe wildfremder Menschen.

„Da war ich in einer Apfelweinwirtschaft, ein herrlicher Abend, ganz allein. Man setzte mich an einen Tisch dazu. Da waren sechs Leute, die an der Börse arbeiten, und plötzlich war ich wieder mittendrin“, erzählt Glasner.

„Ich habe eine tolle Wohnung in Sachsenhausen, mit Blick auf die Skyline. In fünfminütiger Umgebung habe ich alles was ich brauche: Bäcker, Supermarkt, eine Pizzeria.“

Und auch sonst saust er gerne mit dem E-Scooter zum Einkaufen, spricht mit den Fans, die seiner Mannschaft am Wochenende im Stadion zujubeln oder quer durch Europa reisen. Selbst den Aufstieg der Löwen Frankfurt in die DEL verfolgt er stilecht vom Stehplatz.

Nach einem Jahr hat sich Glasner in Frankfurt eingelebt und erlebt die Stadt keineswegs wie jemand, dessen Karriereplan bereits den nächsten Schritt im Hinterkopf hat.

 

Video: Oliver Glasner – sein erstes Tor in der österreichischen Bundesliga. (Quelle: YouTube / 90er TV)

 

Oliver Glasner: Unfall, der sein Leben veränderte

Wer weiß, wo Oliver Glasner heute wäre, wenn Ärzte und seine Frau an jenem 4. August 2011 nicht so schnell reagiert hätten. Denn damals bereitete sich Glasner mit dem SV Ried auf die Europa League Qualifikation in Kopenhagen gegen Bröndby IF vor.

Nach Kopfballübungen im Abschlusstraining klagte Glasner über Schwindelgefühle und Kopfschmerzen. Die Ärzte diagnostizierten ein Subduralhämatom zwischen Hirn und Hirnhaut.

Da Glasner selbst nicht mehr ansprechbar war, rief man seine Frau Bettina an, um das OK zur Not-OP einzuholen. Diese rettete ihm damals das Leben.

„Ich gehe davon aus, dass mir die Kopfbälle im Training das Leben gerettet haben. Ohne sie wäre die Blutung nicht entdeckt worden“, sagt Glasner. Mit 36 Jahren beendete Oliver Glasner nach diesem Unfall auf Rat der Ärzte seine Karriere.

 

Blaues Auge in Frankfurt

Als Oliver Glasner 2022 zur ersten Spieltagspressekonferenz erschien, war das Erstaunen groß. Denn der Trainer hatte setzte sich mit einem blauen Auge an seinen Tisch.

So ernst wie damals war die Ursache zum Glück allerdings nicht. Denn der Österreicher hatte sich bei einem Sturz vom E-Scooter das Jochbein gebrochen.

Dies hielt Glasner jedoch nicht davon ab, beim nächsten Spiel schon wieder auf der Bank zu sitzen. Es zeigt, wie der Frankfurter Trainer privat tickt. Spaß haben, aber sobald es ernst wird, zählt die volle Konzentrationen den großen Zielen.

Wohin dieser Weg ihn wohl noch führen wird? Zumindest einmal in die Champions League. Dafür hat sich die Eintracht nach dem Euroa League-Finalerfolg gegen die Glasgow Rangers qualifiziert.

 

Aktuelle Sportwetten Tipps & News

 

Das könnte Dich auch interessieren: